Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Crazy Eddie statt Crazy Cage

Wieder kein "National Treasure 3": Jon Turteltaub wird "Insane"

Wieder kein "National Treasure 3": Jon Turteltaub wird "Insane"
1 Kommentar - Mi, 19.06.2019 von R. Lukas
Und ein "MEG 2" ist das auch nicht gerade. Stattdessen erzählt Jon Turteltaub die wahre Geschichte des gerissenen Finanzbetrügers "Crazy" Eddie Antar. Tja, dann geht das Warten also weiter.

Abenteuerfilme wie Das Vermächtnis der Tempelritter und Das Vermächtnis des geheimen Buches sind selten geworden, ein National Treasure 3 würden wir daher gern nehmen. Aber Regisseur Jon Turteltaub gibt uns etwas anderes - und nein, wir meinen auch nicht MEG 2, sondern einen Film über Eddie Antar, der in den 70ern und 80ern Inhaber der durchaus erfolgreichen US-amerikanischen Elektronik-Einzelhandelskette Crazy Eddie war. Insane lautet der Titel.

Die wurde durch den völlig überdrehten Anpreiser in ihren Werbespots bekannt, Antar selbst aber vor allem dadurch, dass er sich eines der größten Finanzbetrüge aller Zeiten schuldig gemacht hatte. Dafür wanderte er sechs Jahre lang hinter Gitter. Bestimmt eine unterhaltsame Geschichte, aber auch so unterhaltsam, wie Nicolas Cage verborgenen Hinweisen der Gründerväter nachjagen zu sehen? Wir bezweifeln es mal vorsichtig. Peter Steinfeld (Be Cool - Jeder ist auf der Suche nach dem nächsten großen Hit) schrieb das Drehbuch, nachdem Entertainment One sich letztes Jahr die Exklusivrechte von Sam E. Antar, Crazy Eddies Cousin, Geschäftspartner und Komplizen, gesichert hatte.

Ähnlich wie Frank Abagnale Jr., den ja Leonardo DiCaprio in Catch Me If You Can verkörperte, arbeitet Sam E. Antar heute als forensischer Buchhalter und hilft dabei mit, Betrügereien aufzudecken wie die, an der er damals selbst beteiligt war. Er fungiert bei Insane als Associate Producer, und der Turteltaubs Film zeigt das Geschehen auch aus seinem Blickwinkel - dem eines jungen Cousins mit einem Abschluss in Buchhaltung, der ins Familienunternehmen hineingeholt wird und die Bilanzen fälscht, um die skandalösen illegalen Machenschaften zu vertuschen.

Quelle: Deadline
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
19.06.2019 00:28 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.452 | Reviews: 0 | Hüte: 33

Ich fand beide Teile leider langweilig. Für mich war die einzige lustige Szene als Jon Voight das Papier in den Händen hielt

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Forum Neues Thema