Anzeige
Anzeige
Hilf MJ!
Let's burn some money!!!
Auf welchem Platz liegt Dune - Der Wüstenplanet?

Let's burn some money!!!

Eine Liste von MB80 mit 13 Filmen (Letztes Update: 21.10.20)
Nicht einverstanden? » Verwalte deine eigenen Toplisten!

Warner Brothers hat nun scheinbar vollkommen den Verstand verloren, und schmeißt dem Regisseur, mit dem sie sich und ihr DCEU komplett überworfen haben, 70 Millionen für sein Pet Project hinterher.

Wahrscheinlich muss ich nicht betonen, dass es diverse Filme gibt, denen man mit einem ähnlichen Budget ein solides Remake gönnen könnte. Also hier meine bestenfalls halb-ernst gemeinte Liste an Filmen, für die ein Remake wirklich Sinn machen würde.

Die Regeln sind einfach. Der Film muss schlecht sein, oder es muss zumindest einen breiten Konsens (oder zumindest meine Meinung :p ) geben, dass er ernsthafte Macken hat. Warum sollte man einen guten Film neu auflegen?

Plus: obwohl er seine Probleme hat, steckt in diesen Filmen jeweils ein guter Film, der raus will, er weiß aber nicht wie. Die Aspekte können variieren, aber ich lege einfach mal los.

Alien 3
#1
Filmstart: 03.09.1992
Memo an die Studios: man sollte einen Film immer mit einem Drehbuch und nicht drei verschiedenen Sets starten.
Dreht es wie ihr wollt: Alien3 hat seine Probleme, und steht weit im Schatten seiner Übermächtigen Vorgänger. Umso bitterer, dass eine möglicherweise fast perfekte Trilogie am Ende so schwächelt. Umso mehr, da der Film durchaus starke Szenen hat... Wenn da nicht diese Plotholes und die austauschbare Besetzung wären.
Dune - Der Wüstenplanet
#2
Filmstart: 14.12.1984
Ich weiß nicht was genau hier alles schief lief, aber David Lynch hat es geschafft, einen Film zu machen, der gleichzeitig permanent durch plumpe Erzählung aus dem Off zu erklären, was gerade passiert, und dabei jeden, der die Bücher nicht kennt, komplett zu verwirren. Ein komplettes Debakel, das nun wirklich ein Remake... Oh...
Der Goldene Handschuh
#3
Filmstart: 21.02.2019
Das Buch und alle Beteiligten verdienen eine bessere Version als Akins einseitige, herz- und witzlose Version, die weder den Opfern noch dem Täter irgendwie Respekt entgegenbringt.
Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung
#4
Filmstart: 09.02.2012
Stellvertretend für die Trilogie... Ach ja, die Republik, die Jedi, der Zerfall einer Freundschaft und der Fall eines Helden zum ikonischen Bösewicht. Es hätte so gut sein können.
Aber diese Ausführung, diese Dialoge, diese Regie, dieser Jar Jar Binks...
NOCHMAL!!!
Der Rote Baron
#5
Filmstart: 10.04.2008
Was für ein Debakel... Die Geschichte eines Aristokraten, der versucht, in einer völlig neuen Art der Kriegsform so etwas wie Ritterlichkeit und Respekt vor dem Gegner zu bewahren, während sich unter ihm die anderen sozialen Schichten maschinell massakrieren, hat Komplexität, Widersprüche, Drama, alles.
Leider versucht der Film, wie so viele deutsche Produktionen, irgendwie alles zu sein: Antikriegsfilm, Heldenverehrung, Versöhnungsdrama und, von allen Dingen, eine Schmonzette.

Oh und damit der Film international gut ankommt, sprechen alle Englisch, damit er fürs Ausland nicht synchonisiert werden muss. Aber schön mit deutschem Akzent.

So viel Potenzial, so viele Fehlentscheidungen...
Plan 9 aus dem Weltall
#6
Filmstart: k.A.
Irgendwo in diesem Schund-Klassiker steckt ein guter, paranoider Horrorthriller, ich garantiere es euch. Soll mal einer den Villeneuve anrufen.
U-571
#7
Filmstart: 14.09.2000
"Das Boot" für Deppen, wie ich gerne sage. Historisch so akkurat wie Opa’s saubere Wehrmacht. Sogar die positiven Kritiken sprechen bestenfalls von einem soliden Actionfilm, mir fallen die zähne vom knirschen aus. Könnte ein solides Drama sein, mit etwas mehr Fokus.
Horizont erweitern
Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.10.2020 18:15 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.473 | Reviews: 150 | Hüte: 477

@MB80

Ich vertrete da bei "Waterworld" jetzt nur meinen eigenen Standpunkt. Zum Einen hat der Film schon seine Fanbase, zum Anderen wird er aber auch oft als Film genannt, der prinzipiell gut ist, aber an seinen eigenen Ambitionen scheitert. Aber wie gesagt, ich persönlich sehe da nichts, woran der gescheitert sein soll^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
21.10.2020 12:58 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.710 | Reviews: 31 | Hüte: 145

So, habe noch den "Roten Baron" von 2008 mit rein genommen. Was für ein Käse...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
21.10.2020 12:48 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.710 | Reviews: 31 | Hüte: 145

@PaulLeger:

Ooooh, "Watchmen", das ist ne ganz heiße Kartoffel hier auf MovieJones ;)

Ich meine der war nicht in meiner Flop-Liste, ich bin aber definitiv auch im Lager der Enttäuschten. Ich kenne die Vorlage auch, und es war für mich echt bitter zu sehen, wie Snyder aus etwas echt substanziellen einfach ein Kostümfest macht. Bestenfalls. Wenn man fies wäre könnte man auch sagen, er glorifiziert kaputte Typen, was bestimmt nicht die Idee vom Alan Moore war. Fairerweise muss ich sagen ich habe den Extended/Directors/Whatever Cut nicht gesehen...

"Suicide Squad" wollte ich fast rein tun, aber da ich mich ein wenig mit der Entstehungsgeschichte auseinander gesetzt habe, habe ich da minimale Erwartungen. Ein paar Ideen vom Ayer, z.B. das der Joker der eigentliche Gegner der Squad ist, würden aber schon viel helfen und dem Kuddelmuddel etwas Fokus geben.

Es gibt ja Leute, die halten Spielbergs "A.I." für sein Meisterwerk. Ich halte das für ein ziemlich vergiftetes Lob :p

Muss zu meiner Schande sagen, dass ich den "Pate 3" nie gesehen habe, aus reiner Angst das er mir die ersten zwei Teile ruinieren könnte.

@Optimus13:

Übersetzung: mit wortwörtlich jedem anderen Regisseur außer Michael Bay -)

Ich denke aber, ein Film nur mit Robotern und kaum Menschen als Bezugspunkt wird schwer zu verkaufen sein, außer für die ganz harten Fans.

@luhp92:

Ich habe überlegt, die "Es" Adaptionen rein zu nehmen, aber für den Kritikpunkt, dass die schlecht umgesetzt sind, müsste ich das Buch mal gelesen haben. Und das liegt als halb gehörte Audiodatein wie ein Klotz auf meinem Audible Account. Finde Kings Schreibstil eher... zäh...

"Waterworld" habe ich ewig nicht gesehen, der ist aber immer ein populärer Pick wenn es um berüchtigt schlechte Filme geht. Wenn der in den letzten Jahren in der Gunst wieder gestiegen ist, dann hab ich einfach was verpasst. "Reign of fire" war für mich leider so ein Fall von Camp, der sich zu ernst nimmt und nicht so ganz zu seinen B-Movie Wurzeln stehen will. Hoffe das macht so Sinn.

@Ronzo:

"Battlefied Earth", selbe Kategorie wie "Plan 9" denke ich. Essentieller "So bad its good", aber man merkt da ist irgendwo ein guter Film versteckt der nur komplett mit Untalent bedeckt wurde.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
RonZo : : Last Jedi
21.10.2020 11:38 Uhr | Editiert am 21.10.2020 - 11:47 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 997 | Reviews: 4 | Hüte: 69

Also Waterworld & Herrschaft des Feuers empfinde ich wie luhp auch als gelungene, gute Filme. Bei H.d.F. würde mich aber tatsächlich ein Prequel reizen das zeigt wie die Drachen die Herrschaft übernommen haben.

Filme die ich hier noch vorschlagen würde:

-Freddy vs. Jason (da hätte man sooooo viel mehr draus machen müssen! Naja -immerhin ist der Soundtrack auch heute noch Weltklasse)

-Battlefield Earth (also ich feiere den Streifen heute noch! Aber wenn man den nochmal "in gut" auflegen würde hätte ich nix dagegen)

-The Postman von 1997 (den würde ich anstelle von Waterworld gerne neuaufgelegt haben)

-Stealth von 2005 (wäre mir lieber als Top Gun 2)

-Pluto Nash (der Film war seiner Zeit vorraus...)

-The Alamo (schöne harte R-Rated Geschichtsstunde -ich hätte Bock )

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.10.2020 21:21 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.473 | Reviews: 150 | Hüte: 477

Zum Thema fallen mir in erster Linie diverse Romane ein, deren Filmadaptionen das Potential nicht voll oder gar nicht ausschöpfen. Die Liste würde länger werden^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
20.10.2020 21:20 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.473 | Reviews: 150 | Hüte: 477

"Waterworld" braucht mMn kein Remake, viel besser als "Mad Max II im Wasser" kann man den nicht umsetzen. Viel mehr sollte man wert darauf legen, die Langfassung bekannter zu machen.

Und "Die Herrschaft des Feuers" war doch schon der perfekte Drachen-Action-B-Movie? Was soll man da denn dann noch besser machen?^^ Bale, McConaughey und Butler ersetzt du da nicht so einfach als Cast und die die Animationen der Drachen toppt mit Ausnahme von GoT bis heute nichts. Also wenn hier schon ein Remake, dann mehr eine Ausrichtung in Richtung eines ernsthaften Dramas.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
20.10.2020 21:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.463 | Reviews: 2 | Hüte: 93

@MB80

Was sind die Filme, die ihr in frischem Gewand sehen wollt, und warum?

Transformers! Fokus weg von den nervigen Menschen und hin zu den titelgebenden Autobots & Decepticons! Mehr Mythologie, mehr G1-Seele, weniger dümmlicher Humor!

This place is under new management, by order of the Peaky Blinders.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
20.10.2020 21:04 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 541 | Reviews: 3 | Hüte: 76

@ MB80

Für mich ganz klar die Nummer 1: "Watchmen"!

Bin erstaunt, dass der in deiner Liste fehlt, weil du den meine ich ebenfalls in deiner Flopliste hattest bei der Comicfilmwahl. Alan Moores Graphic Novel ist der mit Abstand beste Comic, den ich je gelesen habe, das hätte die ultimative Comicverfilmung werden müssen, stattdessen schüttelt man drei Stunden lang den Kopf über Snyders Scheitern am Ausgangsmaterial.

Ansonsten wäre der Lynch-Cut von "Dune" natürlich sehr interessant und ich würde eigentlich auch gerne den Ayer-Cut von "Suicide Squad" sehen. Dann noch "A.I." in der Version von Kubrick...

Und Orson Welles könnte natürlich ganz allein eine solche Liste füllen. "The Magnificent Ambersons" ist ja in der vorliegenden verstümmelten Form schon klasse, aber man hat das Gefühl, der hätte eventuell gar "Citizen Kane" getoppt, wenn man Welles nur gelassen hätte wie er wollte.

Übrigens, weils zum Thema passt: Im Dezember bringt Coppola eine neue Fassung von "Der Pate 3" raus, für die er Anfang und Schluss geändert und wohl auch paar Änderungen beim Schnitt vorgenommen hat. Na obs das gebraucht hat?

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
20.10.2020 18:19 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.710 | Reviews: 31 | Hüte: 145

Und Voila!

Meine Spassliste (semi...) zu schlechten oder schwachen Filmen, die tatsächlich ein Remake, Neuauflage, Reboot oder was auch immer verdient hätten.

Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Seriösität. Bitte mit einer Prise Humor nehmen.

Und vor allem: Was sind die Filme, die ihr in frischem Gewand sehen wollt, und warum?

Und nein, "Justice League" zählt nicht tongue-out

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema
Anzeige