KritikFilmdetailsTrailer (9)Bilder (50)News (9)Filmabo
Film »News (9)Trailer (9)
The Nice Guys

Ein netter Film

The Nice Guys Kritik

13 Kommentar(e) - 22.05.2016 von Moviejones
Filmkritik

The Nice Guys Bewertung: 3/5

Was für ein Team: Russell Crowe und Ryan Gosling in einem Film! Man ist gewillt, The Nice Guys direkt mit Vorschusslorbeeren zu überschütten, auch ob der charmanten Vorab-Promotion mit stylishen Postern im 70er-Jahre-Look. Doch wie sah unser MJ-Gastredakteur Adrien den Film? Wurde unser französischer Filmfreund überzeugt?

Der Videoplayer(11696) wird gestartet

Wir befinden uns im Los Angeles in den Siebzigern. Privatdetektiv Holland March (Ryan Gosling) und Knochenbrecher Jackson Healy (Russell Crowe) werden gezwungen, sich gemeinsam um zwei Fälle zu kümmern, die ihren ganzen Einsatz erfordern: Zum einen müssen sie Amelia (Margaret Qualley), die Tochter der Bezirksrichterin, wiederfinden, zum anderen bestehen Zweifel am Selbstmord eines Pornostars. Was wie zwei Fälle scheint, ist aber verbandelter als gedacht. Und das milliardenschwere Goodie, Fäden, die im Hintergrund gezogen werden, kommt erst noch...

The Nice Guys Kritik

Ohne Frage ist The Nice Guys wunderbar besetzt. Der brillante Ryan Gosling ist die Inkarnation des Privatdetektivs, der ein bisschen tollpatschig und verpeilt daherkommt. Und Russell Crowe gefällt in der Rolle des grobschlächtigeren Healy, der einen erst umhaut, um dann Fragen zu stellen. Dennoch bleibt viel auf der Strecke, denn trotz des Potentials, wirklich Humor aus dem Aufeinandertreffen der beiden zu ziehen, erlebt man doch eher ein übertriebenes amerikanisches Klischee. Einige Gags funktionieren wunderbar, doch ein Großteil der gezeigten Situationen ist nahezu eine Karikatur schon bekannter Szenen anderer Filme, denen es dann an Originalität mangelt.

Die Intrige wird im Stil eines Ocean's Eleven aufgezogen, jedoch funktioniert es weniger gut in The Nice Guys. Schade, muss man festhalten, denn damit liegt viel auf den Schultern der beiden Protagonisten und so ganz stimmt die Chemie zwischen Gosling und Crowe dann doch nicht. Die Buddy-Beziehung der beiden, ihre Komplizenschaft, ist weniger stimmig und überzeugend und der Fall wirkt schlussendlich recht erzwungen.

Was dazu führt, dass man sich als Zuschauer dann doch in manchen Momenten langweilt. Das ist wirklich bedauerlich, denn vieles in The Nice Guys stimmt, die großartigen Sets, die ausgezeichnete Rekonstruktion der 70er Jahre - aber doch reicht es nicht für einen wirklich guten Film. Auch die Musik bleibt nicht hängen, wie zu erwarten wäre, wirklich prägnante Themen kommen nicht vor.

The Nice Guys Bewertung

Die Vorzeichen waren gut, aber diese hat The Nice Guys nicht erfüllen können. Zwar ist der Film nicht wirklich schlecht, immer noch überdurchschnittlich, aber bei den Zutaten hätte am Ende mehr rauskommen müssen. Fast möchten wir sagen, wer B-Movies mag, wird wirklich eine gute Zeit haben. Auch das Ende lässt den Schluss zu, dass es für die Macher ganz gerne zu The Nice Guys 2 kommen dürfte, so denn die Einnahmen des Erstlings stimmen. Wir möchten gern in die internationalen Lobeshymnen einstimmen, aber das können wir partout nicht.



Filmgalerie zu "The Nice Guys"Filmgalerie zu "The Nice Guys"Filmgalerie zu "The Nice Guys"Filmgalerie zu "The Nice Guys"Filmgalerie zu "The Nice Guys"Filmgalerie zu "The Nice Guys"
The Nice Guys Bewertung
Bewertung des Films
610
13 Kommentar(e) / Jetzt kommentieren

Weitere spannende Film-Kritiken

KritikKritik
Kritik vom 07.12.2016 von Moviejones
Es gibt Filme, die starten mit Vorschusslorbeeren und tun sich dann schwer mit ihrer Last. Zu diesen gehört Shut In, dessen Drehbuch 2012 auf der Black List für die besten noch nicht verfilmten Drehbücher stand, dann aber leider nur zu Mittelmaß gereicht. Zu Beginn macht Regisseur Farren Blackburn (Hammer of the Gods) vieles richtig und inszeniert den Thriller mit ruhiger Hand. Wir erleben die Figuren, werden Teil des Dramas ... die komplette Film-Kritik lesen

KritikKritik
Kritik vom 30.11.2016 von Moviejones
Clint Eastwood inszeniert mit gewohnt sicherer Hand ein Heldenepos, das den Amerikanern, speziell den New Yorkern gewidmet ist, die nach 9/11 verstänlicherweise bei jedem tieffliegenden Flugzeug eine erneute Katastrophe vermuten. So wie es 2009 glücklicherweise nicht dazu kam, so ist auch Sully keine Katastrophe und ein auf weiter Strecke überzeugend gespieltes Stück Zeitgeschichte. Teils unaufgeregt in mehrfachen Wiederholung ... die komplette Film-Kritik lesen

Und noch mehr Kritiken

Horizont erweitern

Hauptdarsteller, die bei ihren Filmen gefeuert wurdenDie besten Filmschurken aller ZeitenWelcher Ghostbusters-Charakter wärst du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

13 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 24.05.2016 | 14:39 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

@ZZSnake
Weiß ich doch ^^ Jaja, die Sache mit den Reviews..

Que la loi soit avec toi!

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 24.05.2016 | 14:05 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

@MarieTrin:

War auch nur Spaß wink und geht mir generell auch so. Gute Reviews locken nicht zwangsläufig - schlechte schocken nicht zwangsläufig...

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 24.05.2016 | 13:55 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

@ZSSnake

Deswegen habe ich doch unten extra noch geschrieben " MJ-Kritiken und Empfehlungen von Freunden" laughing. Bei The Jungle Book war die Situation aber wieder eine andere, da die MJ-Kritik positiv war, ich aber trotzdem noch gezweifelt habe wink Bestes Beispiel dafür, dass eine positive Kritik mich nicht gleich ins Kino rennen lässt ^^

Que la loi soit avec toi!

ZSSnake
Expendable
Geschlecht | 24.05.2016 | 13:42 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich war auch etwas erstaunt wie verhalten viele der deutschen Reviews ausfielen, nachdem das internationale Feedback zum Films teils so überragend war. Ich freue mich trotzdem drauf und bilde mir wie immer die eigene Meinung - kann aber MarieTrins Unmut über die verhaltene Review verstehen. Wenn man nicht immer die Zeit und Muße hat, sich 5-10 Reviews anzuschauen oder durchzulesen bevor man den Kinobesuch erwägt, dann muss oftmsls DIESE EINE den Ausschlag geben. Abgesehen von Feedback natürlich (siehe The Jungle Book, nicht wahr wink )

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 24.05.2016 | 13:10 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

@WiNgZzz

Klar, hat niemand Zeit für alles ^^ Ist eben die Frage, wie man die Prioritäten setzt. Und für mich ist es eben ausreichend, eine Filmseite (und dementsprechend zunächst oft nur eine Kritik zu einem Film zu lesen) regelmäßig zu checken :-)

Que la loi soit avec toi!

WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 24.05.2016 | 10:29 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 24.05.2016 10:38 Uhr editiert.

"Ich habe nicht die Zeit und die Muße mir sämtliche Meinungen zu einem Film durchzulesen. Genausowenig wie ich nie genügend Zeit habe, alle Filme im Kino zu schauen, die ich mir vornehme zu schauen."

Ach komm, wer hat das schon?

Ach komm...

MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 23.05.2016 | 19:45 Uhr23.05.2016 | Kontakt
Jonesi

@WiNgZzz

Ich habe nicht die Zeit und die Muße mir sämtliche Meinungen zu einem Film durchzulesen. Genausowenig wie ich nie genügend Zeit habe, alle Filme im Kino zu schauen, die ich mir vornehme zu schauen. Aus meinem Kommentar sollte man nicht heraus lesen, dass eine Kritik alles entscheidet. Und selbst wenn ich aufgrund einer Kritik entscheiden sollte, nicht ins Kino zu gehen und ich mich dann hinterher ärgen sollte, dann ist das ganz allein meine Schuld. Dafür habe ich dann mal einen anderen Film spontan im Kino geschaut (der womöglich schlechte Kritiken hatte) und war nach dem Kinobesuch guter Laune.
Kritiken bleiben Richtwerte, jeder bildet sich seine Meinung am Ende selbst. Ich für meinen Teil nehme MJ-Kritiken und Empfehlungen von Freunden immer als Richtschnur, ob ich ins Kino gehe. Und, wenn doch nicht, bleibt mir nur zu sagen: cest la vie.

Que la loi soit avec toi!

WiNgZzz
Moviejones-Fan
Geschlecht | 22.05.2016 | 22:17 Uhr22.05.2016 | Kontakt
Jonesi
1

Dieser Beitrag wurde am 23.05.2016 00:04 Uhr editiert.

@MarieTrin: Warum sollte deine Hoffnung von einer nicht überschwänglichen Kritik geschmälert werden, wenn es zig andere deutlich positivere gibt?

Ich für meinen Teil hatte mit zu vielen nicht auderordentlich gut (EDIT: und teils sogar richtig schlecht) bewerteten Filmen zu viel Spaß, um meine Hoffnungen damit zu begraben!

Ach komm...

MarieTrin
Linguist
Geschlecht | 22.05.2016 | 21:57 Uhr22.05.2016 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 22.05.2016 21:59 Uhr editiert.

Ohjeeee und ich habe so große Hoffnungen gehabt, seitdem ich im Januar oder so zufällig auf den Trailer gestoßen bin. Ein Kinobesuch wird trotzdem drin sein, vielleicht werde ich doch noch positiv überrascht.

@TiiN

Für mich ist "Durschnitt" 2,5 mit Tendenz zu etwas schlechter. 3 ist etwas besser, kann man sich im Kino anschauen, aber ist jetzt nicht der riesige Wurf.

Que la loi soit avec toi!

sid
Gojira
22.05.2016 | 18:17 Uhr22.05.2016 | Kontakt
Jonesi

@TiiN
Ich geh immer von Null aus. MJ bewertet zum Beispiel einige Direct-to-Video-Gurken so gut wie nie und die könnte man theoretisch auch mit einbeziehen. 6 von 10 ist gerade noch eine Kinobesuch-Überlegung wert.wink

Wenigstens sind meine Erwartungen dann nicht zu hoch. Der Trailer (hab nur einen gesehen) hat mich schon nicht überzeugt (zumindest gemäß meinen Erwartungen), aber ich dachte, der Film insgesamt wird bestimmt besser. Trotzdem bleibe ich weiter interessiert. Diese Sorte Film gibts einfach zu selten.


1
2