Geld statt Herz: Erster Trailer zu Ridley Scotts "All the Money in the World"

Wahlberg gegen Spacey

Geld statt Herz: Erster Trailer zu Ridley Scotts "All the Money in the World"

2 Kommentare - Fr, 15.09.2017 von N. Sälzle - Man mag behaupten, ein Menschenleben sei mehr wert als alles Geld der Welt. Nicht jedoch, wenn man sich den ersten Trailer zu "All the Money in the World" anschaut.

Geld statt Herz: Erster Trailer zu Ridley Scotts "All the Money in the World"

Mit Michelle Williams, Kevin Spacey und Mark Wahlberg hat Ridley Scott einen beachtlichen Cast für seinen neuesten Streifen All the Money in the World versammelt. Ob der auch halten kann, was er verspricht, erfahren wir ab dem 15. Februar 2018 im Kino. Einen ersten Eindruck schenkt uns der erste Trailer zum Film.

"All the Money in the World" Trailer 1
Der Videoplayer(14006) wird gestartet

Wie auch der Trailer zeigt, handelt All the Money in the World von der Entführung des 16-jährigen John Paul Getty III (Charlie Plummer, Boardwalk Empire), dessen Mutter Gail (Williams) verzweifelt versucht, seinen schwerreichen Großvater (Spacey unter dicker Make-up-Schicht) davon zu überzeugen, das Lösegeld zu bezahlen. Doch der weigert sich. Je brutaler die Entführer mit ihrem Sohn umgehen und je brisanter die Lage wird, desto mehr redet sie auf Getty Sr. ein, damit er das Geld endlich rausrückt. Während sich dieser weiterhin sträubt, findet Gail gerade in Gettys Berater (Wahlberg) einen unerwarteten Verbündeten, aber die Zeit läuft ihnen davon...

Ein Poster rundet diese erste Präsentation von All the Money in the World dann noch ab, um den Film werbewirksam unter die Leute zu bringen. Geschrieben wurde das Drehbuch für das auf wahren Ereignissen basierende Drama von David Scarpa (Der Tag, an dem die Erde stillstand), der sich dabei an einem Buch von John Pearson orientierte. Romain Duris (Beziehungsweise New York) und Timothy Hutton (Leverage) spielen weitere Nebenrollen.

Galerie von All the Money in the World
Filmgalerie zu "All the Money in the World"Filmgalerie zu "All the Money in the World"
Quelle: Sony Pictures

DVD & Blu-ray

Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Sword Art Online - The Movie - Oridinal Scale  (+ CD) (+ Booklet) (+ 2 Audiokommentare) [Blu-ray] [Limited Edition]Pirates of the Caribbean: Salazars RacheDie Sch?ne und das Biest (Live-Action) [Blu-ray]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)

Horizont erweitern

Dem Tode geweiht: Wer in seinen Filmen am häufigsten stirbtComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil IV - Gegenwart und ZukunftHeimliche Helden: Welcher coole Sidekick wärst du?

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

2 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
Kothoga
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.09.2017 | 19:54 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Ridley Scott kann schon Geschichten erzählen, das hat er schon zuhauf bewiesen und das müssen wir hier nicht ausdiskutieren und jeder hat da seine eigenen Präferenzen. Aus meiner Sicht hat er sich mit dem letzten Alien jedoch keinen Gefallen getan. Er macht auf mich etwas den Eindruck, er will, bevor ihn das Zeitliche segnet, noch soviele Projekte wie möglich realisieren (seit 2010 in 8 Jahren 7 Filme und jetzt ist er 80 Jahre alt, wow) und darunter leidet etwas die Sorgfalt, da nach durchaus sehr ordentlichen Werken auch welche dabei sind, mit denen er sich nicht mit Ruhm bekleckert sondern eher schadet. Ich bin gespannt auf den neuen Scott, auch wenn mir seine monumentale Werke insgesamt besser gefallen.

theMagician
Unvergesslicher
15.09.2017 | 15:12 Uhr15.09.2017 | Kontakt
Jonesi

Das sind die Filme die Ridley Scott beherrscht. Dabei soll er auch bleiben

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward