AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
Avatar - Aufbruch nach Pandora gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009)

Ein Film von James Cameron mit Sigourney Weaver und Sam Worthington

Meine Wertung
Ø MJ-User (60)
Mein Filmtagebuch
Alle 4 Trailer

Avatar - Aufbruch nach Pandora Inhalt

Die Story von Avatar dreht sich um einen Konflikt zwischen der einheimischen Rasse auf dem Planeten Pandora und der Menschheit.

Der Soldat Jake Sully (Sam Worthington) hat schon lange nichts mehr, wofür es sich zu kämpfen lohnt und hat nach einem Unfall die Fähigkeit verloren, seine Beine zu bewegen. Da bietet sich ihm die Möglichkeit, zum Planeten Pandora zu reisen. Dort hat die Menschheit ein neues Mineral entdeckt, welches die Lösung für die Energieprobleme der Erde sein könnte. Doch Pandora ist für Menschen ein ungastlicher Ort, zwar wunderschön, doch die Luft ist giftig. Auch die reichhaltige Fauna und Flora ist faszinierend, aber ebenso tödlich. Und dann sind da noch die Eingeborenen, die Na'vi, die gar nicht erfreut sind über die Menschen und deren Maschinen. Um die Minenarbeiter besser schützen zu können, werden Avatare geschaffen, Wesen, die aus Genmaterial von Menschen und Na'vi bestehen und jeweils durch einen Menschen gesteuert werden. Eines Tages geschieht ein folgenschwerer Zwischenfall...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Avatar - Aufbruch nach Pandora und wer spielt mit?

OV-Titel
Avatar
Format
2D/3D
Box Office
2.787,97 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Avatar gehören ebenfalls Avatar - The Way of Water (2022), Avatar 3 (2024) und Avatar 4 (2026).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
41 Kommentare
1 2 3
Avatar
DrGonzo : : Zauberer
15.07.2022 08:49 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 2.371 | Reviews: 0 | Hüte: 99

Wer Filme auf dem Tablet oder Smartphone schaut, hat die Kontrolle über sein (Heim-)Kinoleben verloren

"Fuck the kingsguard, fuck the city, fuck the king."

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
15.07.2022 08:27 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 384 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Sin City 2 fand ich vom 3D Effekt richtig gelungen, der hat hier den plastischen Stil noch gut unterstrichen, im Gegensatz zu der Mehrheit fand ich die Fortsetzung auch nicht derart inakzeptabel schlecht, deutlich hinter Teil 1 aber bei mir kein Top 20 Anwärter für die schlechteste Fortsetzung.

@eli4s
... dazu glattgebügeltes cgi ...

Das ist tatsächlich ein großes Problem vieler Filme, hier ist zB der Hobbit zu nennen (speziell im Vergleich zu HdR), auch bei Star Wars sah vieles besser aus ohne CGI.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
14.07.2022 22:31 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.396 | Reviews: 41 | Hüte: 221

Eli4s:

"Rückblickend bleibt positiv festzuhalten: die Prophezeiung, dass bald alle Filme nur noch in 3D gemacht werden, da dass ja so viel immersiver sei, hat sich zum Glück nicht bewahrheitet."

Ja, wobei es da einige Filme gab, die das "verhindert" haben. Im Sinne von dass die offensichtlich nur mit 3D als Gimmick im Kopf produziert wurden (wie dieser komische Oz Film vom Raimi), oder dass die 3D offensichtliche Probleme verursachte, so z.b. beim Habdlungsfluss der Hobbit Filme.

Bin generell auch kein Fan von 3D, es gibt tatsächlich glaube ich eine Hand von Filmen bei denen ich froh war dass es das Angebot gab, Dune und Prometheus wären hier prominente Vertreter.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
14.07.2022 19:28 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 2.632 | Reviews: 31 | Hüte: 108

@mb80 et al

Ich habe bis heute kein Interesse, den Film nochmal zu schauen. Die Gründe hast du ja genannt. Inhaltlich hat der Film nicht wirklich was zu bieten, dazu glattgebügeltes cgi und selbst der damals "bahnbrechende" 3d Effekt war für mich schon nach 30 Minuten im Kino genug.

Rückblickend bleibt positiv festzuhalten: die Prophezeiung, dass bald alle Filme nur noch in 3D gemacht werden, da dass ja so viel immersiver sei, hat sich zum Glück nicht bewahrheitet.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
14.07.2022 18:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.917 | Reviews: 45 | Hüte: 332

@MB80

Nenn mich eher kritisch, aber das liest sich nicht positiv für den Film^^

Naja zumindest nicht positiv, was den Wiederschauwert angeht.^^ Ich mag den Film und finde ihn gut, aber er ist einfach kein Film, den man sich immer wieder anschauen kann. Zumal sein größter Pluspunkt, das Visuelle, auf meinem 40 Zoller nicht zur Geltung kommt.

Spätestens nächstes Jahr will ich mir einen neuen TV kaufen, einen OLED, mindestens 55 Zoll groß. Da könnte es schon was werden.surprised

My dog stepped on a beeee

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.07.2022 13:59 Uhr | Editiert am 14.07.2022 - 14:01 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.358 | Reviews: 62 | Hüte: 468

Also für mich funktioniert der Film auch ohne 3D. Klar ist das geniale 3D im Kino ein absolutes Alleinstellungsmerkmal gewesen, aber auch ohne ist der Film für mich toll. Das liegt vor allem daran, dass ich mich gut in die Story und die Navi hineinversetzen kann und richtig mitfühle. Für mich ist es ein gefühlsstarker Film mit tollen Charakteren, guten Schauspielern und einer auch ohne 3D immer noch beeindruckenden Technik (Bild und Ton) und einer wunderschönen und kreativen Weltgestaltung. Vor allem die Natur an sich kann ich immer wieder bestaunen. Ich schaue mir den Film alle 5 Jahre oder so immer mal wieder gerne an und er ist für mich auch keinesfalls langweilig (auch nicht als Extended Cut).

Wenn er vor Avatar 2 nochmal im Kino läuft, werde ich ihn mir defininitiv nochmal dort in 3D ansehen.

Ansonsten habe ich unten ja auch meine Meinung weiter unten im Jahr 2019 dazu geschrieben.

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
14.07.2022 13:45 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.396 | Reviews: 41 | Hüte: 221

FlyingKerbecs:

"Hab ihn vor ein paar Jahren mal wieder geschaut, allerdings nicht komplett. Ich weiß nicht nach wie vielen Minuten, aber ich hatte ne Pause zwischendurch gemacht und bis heute nicht weiter geschaut.^^

[...]

Dürfte über 10 Jahre her sein. Seit dem hab ich ihn also denke ich nicht gesehen mit Ausnahme meines Versuches von vor ein paar Jahren."

Nenn mich eher kritisch, aber das liest sich nicht positiv für den Film^^

luhp92:

"Natürlich kein Vergleich zur 3D-Fassung im Kino, die beste Kinoerfahrung, die ich bisher hatte, aber der Vergleich ist ohnehin unfair"

Weiß nicht, ich würde mal behaupten, einen Bergmann oder Lynch kann man auch auf dem Tablet genießen, und auf größerer Leinwand wird er dann eben noch etwas besser... Das Problem bei Avatar ist dann für mich, dass er eben NUR über sein Gimmick funktioniert. Ganz schlimm wird das, wenn man Richtung Bildgestaltung schielt (habe die Namen nicht umsonst gedropped), denn je kleiner der Bildschirm, um so mehr verwandelt sich der Film in bunte Pixel, während man einem Mulholland Drive immer noch klar folgen kann.

ZSSnake:

Das dürfte der weltweit einzige verbürgte Fall sein, dass der Film nach Re-watches besser wurde tongue-out ich muss mir wohl später mal deine Re-Review durchlesen.

Rotwang:

"...die comicartigen Bösewichte den Film richtig madig und dass es einen Standard-End-Boss-Kampf gibt."

Also wenn etwas an dem Film gut gealtert ist, dann in meinen Augen die Kritikpunkte^^ Das sind zwei, bei denen ich voll mitgehe.

Duck-anch-amun:

ich bin tatsächlich mit der besten Intention an den re-watch gegangen, dass der Film schon "solide" sein wird, und war baff, wie viel nicht hängengeblieben ist und wie zäh der vor sich hin plätschert. Also nur für den Kontext, der hat seinen historischen Platz, immerhin hat er 3D fürs Kino wirklich etabliert und technisch damals neues Standart gewesen. Aber von allen Filmen, die als "Special Effects Meilenstein" sich irgendwo verbucht haben, schwächelt er doch ziemlich stark. Ich kann mir Jurassic Park immer noch ansehen, und bin von den Übergängen von CGI zu praktischen Effekten (Der T-Rex bricht aus...) beeindruckt. Ich kann der Ästhetik vom ersten Star Wars immer noch viel abgewinnen. Aber hier... nicht mehr so sehr.

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
14.07.2022 12:04 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.339 | Reviews: 43 | Hüte: 661

Manche Leute wollen die Welt brennen sehen @MB80 tongue-out

Nee, bei mir ist es genauso, wobei ich ja sogar den Nachteil habe, den Film noch nie in 3D gesehen zu haben^^ Deshalb werde ich sicherlich den Film weiter untersützen, damit er seinen Platz 1 manifestiert (obwohl ich eher Pro-Endgame bin^^), aber erleben möchte ich dies mal.
Deshalb hatte der Film für mich auch nie diese krasse Bedeutung wie für andere. Rewatchs hab ich seitdem auch höchstens zwei getan, der Film ist natürlich gut, aber nix was mich irgendwie vom Hocker reißt - obwohl mir solche "stumpfe" Blockbuster eigentlich liegen.

Der Soundtrack ist jedoch große Klasse und irgendwie das Einzige, was mich irgendwie noch in diese Welt zurückversetzt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
14.07.2022 11:06 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 384 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Habe den Film auf Blu Ray in der 3D version, aber ich habe den nur einmal geschaut, mir machen die comicartigen Bösewichte den Film richtig madig und dass es einen Standard-End-Boss-Kampf gibt.

Der Film ist nicht schlecht gealtert, der war damals schon mittelmäßig, er sieht aber immer noch ganz ordentlich aus.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
14.07.2022 10:15 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.664 | Reviews: 176 | Hüte: 585

@MB80:

Damals nach dem Kinobesuch (irgendwann in Woche 7 oder so, weil ich so viel positive Mundpropaganda gehört hatte) hab ich nicht allzu viel vom Film gehalten, zu lang, zu geklaut, zu Effektlastig. War okay, aber nichts was für mich, abseits des 3D, wirklich als Bahnbrechend zu bezeichnen gewesen wäre. Eine meiner allerersten Kritiken hier fasste es zusammen (Link zu diesem Uralt-Ding).

Dann kam ein früher Rewatch in der Extended daheim auf BluRay (geliehen von nem Freund) und Ernüchterung, besser war der nicht geworden. Viele Jahre in denen ich einen nahezu irrationalen Hass gegen den Film entwickelte folgten.

Und dann vor ein paar Jahren gab ich dem Film einfach nochmal mit Abstand und so neutral wie möglich eine weitere Chance. Und da hat er dann gezündet. Ich hab meinen Frieden damit gemacht. Es ist ne bekannte Geschichte, die jedoch in einer tollen Welt gekonnt durchexerziert wird und dabei knapp 3 Stunden Camerontypisch stark inszenierten Kitsch liefert. Da folgte dann auch meine erste Re-Review mitsamt einer Neubewertung des Films.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.07.2022 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

"Aber mal als offene Frage: wie ist Avatar bei euch so gealtert, und wie war euer erster re-watch ohne 3D Brille?"

Sehr gut, habe mir direkt nach Erscheinen die Extended Special Edition geholt und schaue auch nur noch diese Version. Funktioniert auch zu Hause wunderbar. Natürlich kein Vergleich zur 3D-Fassung im Kino, die beste Kinoerfahrung, die ich bisher hatte, aber der Vergleich ist ohnehin unfair^^ Der Vorteil der Extended Edition ist dafür, dass man noch mehr und tiefer in die Welt eintauchen kann.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
13.07.2022 23:15 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.917 | Reviews: 45 | Hüte: 332

Hab ihn vor ein paar Jahren mal wieder geschaut, allerdings nicht komplett. Ich weiß nicht nach wie vielen Minuten, aber ich hatte ne Pause zwischendurch gemacht und bis heute nicht weiter geschaut.^^

Sollte er allerdings bei uns auch noch mal im Kino laufen werde ich ihn mir da ansehen.

Jedenfalls ja er ist schon ein ziemlich lang und eher weniger ein Film, den man sich oft anschauen kann.

Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich ihn gesehen habe. Bin mir nicht mal sicher, ob ich ihn damals im Kino gesehen habe. Ich glaube aber schon. Und definitiv nochmal mit der Schulklasse in einer Jugendherberge mit einem Beamer. Dürfte über 10 Jahre her sein. Seit dem hab ich ihn also denke ich nicht gesehen mit Ausnahme meines Versuches von vor ein paar Jahren.

My dog stepped on a beeee

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
13.07.2022 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.396 | Reviews: 41 | Hüte: 221

Nach der kürzlichen Diskussion habe ich ihn mir vor ein paar Tagen nochmal gegeben. Wahrscheinlich der einzige Film, dem man je nach verfügbarer Gerätschaft eine eigene Wertung geben müsste: in 3D und maximaler Leinwand wohl 4/5, wird daraus auf einem Tablet schnell eine 1/5. Das passiert mir tatsächlich selten, aber ich habe für den re-watch tatsächlich 3 Anläufe gebraucht. Dieser Film hat keinerlei Rechtfertigung, fast drei Stunden lang zu sein. Losgelöst von den damals bahnbrechenden 3D Effekten bleibt ein überfüllter Bildschirmschoner, bei dem die Handlung nicht banaler (oder besser, geklauter) hätte sein können. Damals als technische Revolution gefeiert bleibt heute eigentlich vor allem die Erkenntnis, dass das, was wirklich vor der Kamera steht, immer über CGI Effekte triumphieren wird.

Aber mal als offene Frage: wie ist Avatar bei euch so gealtert, und wie war euer erster re-watch ohne 3D Brille?

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
13.07.2022 22:00 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.396 | Reviews: 41 | Hüte: 221

Nach der kürzlichen Diskussion habe ich ihn mir vor ein paar Tagen nochmal gegeben. Wahrscheinlich der einzige Film, dem man je nach verfügbarer Gerätschaft eine eigene Wertung geben müsste: in 3D und maximaler Leinwand wohl 4/5, wird daraus auf einem Tablet schnell eine 1/5. Das passiert mir tatsächlich selten, aber ich habe für den re-watch tatsächlich 3 Anläufe gebraucht. Dieser Film hat keinerlei Rechtfertigung, fast drei Stunden lang zu sein. Losgelöst von den damals bahnbrechenden 3D Effekten bleibt ein überfüllter Bildschirmschoner, bei dem die Handlung nicht banaler (oder besser, geklauter) hätte sein können. Damals als technische Revolution gefeiert bleibt heute eigentlich vor allem die Erkenntnis, dass das, was wirklich vor der Kamera steht, immer über CGI Effekte triumphieren wird.

Aber mal als offene Frage: wie ist Avatar bei euch so gealtert, und wie war euer erster re-watch ohne 3D Brille?

“...and the stronger the fear of boredom, the louder the music."

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
31.01.2021 01:46 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

Über die Biologie, Zoologie und Evolution auf dem Mond Pandora.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeY