Mein Filmtagebuch...
Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr (2013)

Ein Film von Antoine Fuqua mit Gerard Butler und Aaron Eckhart

Kinostart: 13. Juni 2013120 Min.FSK16Action, Thriller
Bewertung
Ø MJ-User
Mein Filmtagebuch
Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr Bewertung

Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr Inhalt

Ein Tag wie jeder andere in Washington D.C. Tausende Touristen drängen sich wie immer auf der Pennsylvania Avenue vor dem Weißen Haus. Sie wissen nicht, dass gleich die Hölle losbrechen wird: Ein bestens vorbereitetes und bis an die Zähne bewaffnetes Kommando nordkoreanischer Extremisten beginnt bei helllichtem Tag mit der Stürmung des Amtssitzes des amerikanischen Präsidenten Asher, nehmen den mächtigsten Mann der Welt und seine Berater in seinem Bunker als Geisel. Der Plan ist perfekt ausgeklügelt und wird kaltblütig umgesetzt. Nur mit einem haben die Terroristen nicht gerechnet: Der in Ungnade gefallene Secret-Service-Agent Mike Banning versieht unerwartet seinen Dienst im Weißen Haus. Und er ist nicht bereit, die Waffen zu strecken, ohne den Angreifern die Hölle so richtig heiß zu machen...

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr und wer spielt mit?

OV-Titel
Olympus Has Fallen
Format
2D
Box Office
161,03 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Zur Filmreihe Olympus Has Fallen gehören ebenfalls London Has Fallen (2016) und Angel Has Fallen (2019).
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
6 Kommentare
Avatar
ZSSnake : : Expendable
01.11.2016 19:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 6.948 | Reviews: 126 | Hüte: 270

Schönes Ding. Hält zwar keine Minute ernsthaftem Nachdenken über den Plot stand, aber als Actionfilm mit coolem und sympathischen Lead und einer Menge Amerika-Pathos macht der Spaß. Butler rockt das Ding, Fuquas gekonnte Regie hält alles zusammen und toll gefilmte Action lässt viel Kurzweil entstehen. Sehr solider "Quasi-Die-Hard" und gleichauf mit dem Londoner Nachfolger. 7/10

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.10.2016 13:51 Uhr | Editiert am 28.10.2016 - 14:42 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.421 | Reviews: 106 | Hüte: 284

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" Kritik


P.S.: Den Kommentar unter mir würde ich heute am liebsten löschen.
Ziemlich peinlich, diese Aussagen...

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
30.07.2013 22:16 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.421 | Reviews: 106 | Hüte: 284
@Nothlia

deine Ausführungen zum Manipulieren und Funktionieren und DIE DA OBEN (TM) usw. sind blanker Unfug

Eine Frage: Woher willst du wissen, dass das blanker Unfug ist? Kennst du den Barrack oder die Angie persönlich und sitzt mit ihnen am Küchen- bzw. Regierungstisch? Ich gehe mal stark davon aus, dass das nicht der Fall ist. Du weißt nicht, was in den Köpfen der Herrschenden vorgeht.
Natürlich kann alles gelogen sein, was Verschwörungstheoretiker so von sich geben. Und nein, ich meine jetzt nicht die Leute, die mit irgendwelchen Bibelzitaten oder Zahlenspielchen ankommen. Ich spreche von den Leuten, die mit fundiertem Wissen, mit Interviews, Fernsehbeiträgen, Gesetzen, etc. arbeiten.
Andererseits kann auch das gelogen sein, was täglich in den Zeitungen steht bzw. im Fernsehen läuft. Und da läuft gewiss nicht alles rund. Ich erinnere nur mal daran, wie Günther Grass mit der Anitsemitismus-Keule fertiggemacht wurde, nachdem er sein israelkritisches Gedicht veröffentlicht hatte.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Nothlia : : ED-209
30.07.2013 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 04.05.10 | Posts: 1.149 | Reviews: 54 | Hüte: 6
... ein Tag ohne verschwörungstheoretisches Geschwätz ist ein verlorener Tag ...

Sorry, will dir nicht zu nahe treten, aber deine Ausführungen zum Manipulieren und Funktionieren und DIE DA OBEN (TM) usw. sind blanker Unfug. Und wie man von Kritiken zu einem (schon teilweise recht dämlichen) Actionfilm auf die große Verschwörung im Hintergrund (überspitzt formuliert) kommt, hat schon was Paranoides. Da frage ich mich immer, wer hier von wem was nachplappert.

Wie gesagt, kein Schuss gegen dich persönlich, aber diese angestaubte Kiste wird bei jeder Sommerentrümpelung hervorgekramt, und hat mit dem Film auch mal so gar nichts zu tun.

Wer will, kann ja die verschwörungstheoretischen Threads besuchen - gibt es hier ja auch ein paar von. Oder selber einen starten. :-)
Avatar
Trinity : : Moviejones-Fan
30.07.2013 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 04.07.13 | Posts: 345 | Reviews: 1 | Hüte: 20
Also an John Mc Clane habe ich in dem Zusammenhang nicht gedacht!

Auch habe ich die Kritik gelesen, in der gesagt wird, dass der Film recht inspirationslos, zu patriotisch und schlecht recherchiert sei. Besser noch, er wurde als Brutalostreifen abgetan.

Anscheinend ist es nicht mehr erwünscht, dass wir Filme mit Charakterzeichnung und Tiefgang zu sehen bekommen. Natürlich war manches etwas überspitzt dargestellt und natürlich finde ich auch ein paar Logiklücken, bin ja auch vom Fach (zumindest was Sicherheit betrifft).

Aber mit erschrecken stelle ich fest, dass unsere Sehgewohnheiten manipuliert werden sollen, in dem man (und nicht erstmalig) gute Filme von vorn herein schlecht redet, damit wir uns ARTIG in die Kinos setzen und uns berieseln lassen. Leider trifft das für das allgemeine SCHAUEN zu, da wir ja nicht nur im Kino Filme schauen, sondern auch im Fernsehen.

Es erschreckt mich, dass unsere Gesellschaft mehr und mehr zu den scheinbar hypothetischen "WallE - Menschen" degeneriert. Denken, sich eine Meinung bilden und selbst entscheiden ist nicht erwünscht.

Wir sollen ein lebloses Instant-Dasein führen und bitte artig nach den Vorgaben der jeweiligen Privilegierten FUNKTIONIEREN! Da ist es für mich persönlich schön zu sehen, dass die Amerikaner scheinbar über ausreichend Patriotismus verfügen, für ihr Land, ihr Staatsoberhaupt einzustehen, sich bis zum bitteren Ende durchzukämpfen.

Natürlich ist das eine fiktive Geschichte, dennoch sollten wir ehrlich sein und uns eingestehen, dass WIR immer nur jammern, konsumieren und wenn es hart auf hart kommt, dann ziehen wir erschrocken die Köpfe ein und warten bis sich der Sturm gelegt hat.

Von daher, ist so ein Mike Benning vielleicht auch mit anderen Augen zu betrachten: Wo andere wegschauen, wenn Unrecht geschieht, da haut er eben drauf. Die Welt ist schamlos und brutal. Da ändern alle Twilight - Filme dieser Welt nichts. Wäre das nicht so, würden die Menschen sich nicht an all die Superhelden hängen, die es in der Realität leider nicht gibt.
Sei deinen Freunden nah, doch deinen Feinden näher!
Avatar
Janosch : : Sentinel
27.03.2013 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.13 | Posts: 367 | Reviews: 12 | Hüte: 3
Wer erinnert sich noch, als John McClane es mit ein paar Verbrechern in einem Hochhaus aufnahm?

Nobody exists on purpose, nobody belongs anywhere, everybody’s gonna die. Come watch TV.

Forum Neues Thema