Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
Power Rangers gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Power Rangers (2017)

Ein Film von Dean Israelite mit Naomi Scott und Dacre Montgomery

Meine Wertung
Ø MJ-User (22)
Mein Filmtagebuch

Power Rangers Inhalt

Power Rangers handelt von fünf völlig unterschiedlichen Highschool-Kids, die zusammen- und über sich hinauswachsen müssen, als eine uralte außerirdische Macht ihr Heimatstädtchen Angel Grove und die ganze Welt bedroht. Ehe sie sich versehen, verfügen sie über Superkräfte, und ihnen wird klar, dass nur sie unseren Planeten retten können. Doch dafür bleibt ihnen wenig Zeit...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Power Rangers und wer spielt mit?

Drehbuch
OV-Titel
Power Rangers
Format
2D/3D
Box Office
142,34 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Zur Filmreihe Power Rangers gehört ebenfalls Power Rangers Reboot.
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
18 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
22.03.2020 11:36 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.557 | Reviews: 28 | Hüte: 122

CINEAST:

"...das reinste Fest für einen nerdigen aufstrebenden Regisseur, der einfach einen spaßigen 90 Minüter voller schräger Ideen, abgefahrener Action und treffsicheren Humor abliefern kann, der für Jugendliche,..."

Jup, dem Film hätten so 2-3 Lagen Käse oben drauf ganz gut getan. Ich glaube, rein von der Zielgruppe und vom Box Office her, dass die PG 13 Einstufung dem Film auch nicht wirklich geholfen hat.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
TiiN : : Pirat
22.03.2020 11:32 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.501 | Reviews: 126 | Hüte: 276

Ja sie haben aus einem Thema was eigentlich nicht mehr in diese Zeit passt was ganz nettes gemacht. Für mich eher 6 von 10 Punkten aber war schon in Ordnung.

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
22.03.2020 11:25 Uhr | Editiert am 22.03.2020 - 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.557 | Reviews: 28 | Hüte: 122

Ich bin mit so geringen Erwartungen in das Erlebnis gegangen, dass ich den Film als "adäquat" empfunden habe...

Der Film beginnt mit einem Kampf von irgendwelchen Aliens in der Urzeit der Erde, und schneidet zu einer Szene, in der ein Schüler in der Umleider der Schule einem anderen erklärt, er habe offenbar den Ochsen befriedigt (den sie natürlich dabei haben), da er ihn für eine Kuh hielt. Da kriegt man kurz den Eindruck, hier wollte irgendeiner seinen Spass mit Kubrick’s 2001 haben, und wünscht sich, es könne doch ruhig so wahnsinnig weiter gehen...

...was es dann leider nicht tut. Der Film ist leider furchtbar generisch und die Story bestenfalls hölzern geschrieben. So sind die künftigen "Rangers" aus völlig zufälligen Gründen am selben Ort, um dann zufällig auch die Auserwählten zu sein. Charakterentwicklung, Twists... besser nicht dran denken. Ich habe die 80er Serie nie gesehen, und der Film macht den starken Eindruck, dass man hier Vorwissen mitbringen muss, und er ganz stark auf die Nostalgie-Drüse drückt.

Inszenatorsich ist das ganze ein komplettes Durcheinander, mitten in ganz gewöhnlichen Dialogen wird ohne Not zu einem "dutch angle" gewechselt, und die Effekte sind für ein 100 Mio. Dollar Budget einfach gräßlich. Wenigstens ringt einem das ein paar unfreiwillige Lacher ab, wenn man die große Schlacht am Ende sieht und einem klar wird, dass einer der zentralen plot points ("we can’t morph!") wohl einfach nur eine Budget Frage war. Wo ist die Kohle hin? Wurde wahrscheinlich von den Schauspielern bei Krispy Kreme Donuts ausgegeben... Oder die haben ihre Investition in den Film in Donuts ausgezahlt? Schwer nachzuvollziehen, die Werbung im Film ist allerdings so peinlich offensichtlich, dass sogar Michael Bay rot werden würde.

Einziger echter Lichtblick: Elizabeth Banks als Rita Repulsa weiß genau, in was für einem Film sie ist, und frisst sich durch die Leinwand. Eine Performance, die sich vor Jeremy Irons Dungeons and Dragons Leistung nicht verstecken muss. Applaus!! laughing

Meine Bewertung
Bewertung

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
18.08.2019 14:31 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.585 | Reviews: 0 | Hüte: 82

Ich habe mir den Film am 18. August 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Überraschend unterhaltsam

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
18.03.2019 22:18 Uhr | Editiert am 18.03.2019 - 22:20 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.627 | Reviews: 6 | Hüte: 57

@Duck-Anch-Amun

Ich bin da auch ganz bei dir. Obwohl ich einige Dinge als gut oder okay einstufen würde, hätte ich mir im Großen und Ganzen einen komplett anderen Film gewünscht. Der Film ist für mich, so wie er ist, anschaubar und mit ganz viel Nostalgie-Bonus auch irgendwie "nett", aber...

Ich meine Power Rangers (als Vorlage) ist doch das reinste Fest für einen nerdigen aufstrebenden Regisseur, der einfach einen spaßigen 90 Minüter voller schräger Ideen, abgefahrener Action und treffsicheren Humor abliefern kann, der für Jugendliche, wie auch für einen launigen Männerabend geeignet ist.

Ich hätte unfassbar viele Ideen für solch einen Film gehabt...aber hier hat es leider nur für ein paar ganz nette, aber weniger mindblowende Einlagen gereicht (die ich zumindest dafür gefeiert habe, dass sie überhaupt existieren und somit einen aktuellen Power Rangers Film möglich machen). Ansätze waren da, verpuffen aber nach wenigen Sekunden wieder ("Go Go Power.."- Szene)

Nostalgie-Fun ja, aber auch große Enttäuschung...

PS: Bin gespannt, ob wir Team Rocket dieses Jahr in einem anderen Film sehen werden, DAS wäre eine geniale Idee... ; )

- CINEAST -

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.03.2019 15:30 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.170 | Reviews: 32 | Hüte: 506

Da muss man wohl wirklich Fan sein, denn gerade die finale Actionsequenz "versaute" mir das Erlebnis und ausgerechnet wegen dem Power Rangers-Teil, war der Film für mich nur biederer Durchschnitt. Der finale Kampf war einfach nichts meines, ich mein da waren selbst CGI-Donnerwetter ohne Substanz wie die letzten Transformers oder DC-Schlachten irgendwie unterhaltsamer. Spätestens als der Megazord auftaucht könnte man doch irgendwie was in Richtung des ersten Pacific Rim erwarten, aber nein.

@Cineast
Team Rocket, das ist es laughing Haha stimmt, dass mir dies nicht sofort auffiel.
Aber ich bleib dabei: Motivation, Plan, Kräfte, Auftritt - irgendwie passte mir bei Rita absolut nichts, auch wenn Banks dies schrillig rüberbrachte und man sehen kann, dass sie zumindestens Spaß mit dieser Rolle hatte.

MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
18.03.2019 14:54 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.627 | Reviews: 6 | Hüte: 57

@ZSSnake

Die Go Go Power Rangers - Szene war DER WTF-Moment des Films! Mann, hab ich die 8 sek. abgefeiert : D Genauso wie die gesamte finale Actionsequenz, gerade mit dem Einsetzen von "Power" (wenn auch mit Abstrichen, weil einiges handwerklich (z.B. Schnitte, Schnittfolge) nicht ganz so sauber war bzw. ich mir ein paar Dinge auch einfach anders gewünscht hätte)

Aber leider habe ich mich auch die ganze Zeit gefragt, warum trotzdem so viele stümperhafte Szenen in diesem Film zu finden sind. Klar, als Erwachsener nimmt man das deutlich negativer war, als es ein heute 12 Jähriger es bei diesem Film tun wird, aber ich hätte mir zwischendurch doch weniger Kinderkram gewünscht. Die Einführung der Charaktere fand ich grundsolide. Rita, war okey, wenn auch mindestens so albern, wie ich mir ein reales Team Rocket vorstelle (allein ihr Abgang erinnert schon stark an die anderen beiden Trottel).

Insgesamt durch die passende Chemie und ein paar Highlight-Nostalgie-Action-Einlagen ein netter Film, aber mit unheimlich viel verschenktem Potenzial für mich - deshalb ein Film den ich (natürlich) besser gerne selbst gedreht hätte : P

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
18.03.2019 14:23 Uhr | Editiert am 18.03.2019 - 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.398 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@ Duck:

Mir gefiel Rita halt ziemlich gut im Film. Insbesondere weil ich im Vorfeld dachte "Oh Gott, Elisabeth Banks, na wenn das mal was gibt." Aber sie hat die Rolle angenommen und auf jeder Szene genussvoll-übertrieben rumgekaut ^^ mir gefiels, allerdings halt eher subjektiv und wegen der Nostalgie. Abseits der gelungenen Chemie innerhalb der Gruppe und des für mich persönlich echt coolen Finales (sie mussten sich die Anzüge erst verdienen - fand ich grandios) war es halt viel by the Numbers, das vor allem durch meinen Bezug zur alten Serie eleviert wurde.

@ sublim:

Gern geschehen - man ist immer nur so alt wie man sich fühlt!

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
18.03.2019 12:24 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.296 | Reviews: 43 | Hüte: 494

@ZSSnake:

...als die Rangers zum klassischen "Go Go Power Rangers"-Theme in die Schlacht ziehen war ich wieder 10 Jahre alt.

...und schwupps...schon wieder wird mir bewusst, wie alt ich bin...ihr verdammten Jungspunde tongue-outwinkvictory

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.03.2019 12:20 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.170 | Reviews: 32 | Hüte: 506

@ZSSnake
Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich an die alten Serienfolgen quasi nicht mehr erinnern kann. Ich weiß nur noch, dass die Megazords vs. Riesenviecher (war ja quasi in jeder Folge so, dass ein Handlanger optimiert wurde^^) immer das Highlight waren und dass ich den weißen Ranger abfeierte. Die Dinozords und Co. hatte ich "cooler" in Erinnerung.
Aber irgendwie ist mir zu wenig hängen geblieben, als dass ich den Film als mega Fan betrachten konnte. Ich denke auch wenn die Vorlage nicht mehr hergibt, so hätte man dies eleganter lösen können betreffend Rita. Wirkt bisschen so, dass man sich keine Mühe gab, weil ja auch andere Superheldenverfilmungen sich nicht wirklich Mühe geben.

MJ-Pat
Avatar
ZSSnake : : Expendable
18.03.2019 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 17.03.10 | Posts: 8.398 | Reviews: 164 | Hüte: 553

@ Duck:

Rita Repulsa ist halt n klassischer Schurke aus der Serie und im Film sogar weit weniger cheesy als in der Vorlage ^^ als Fan der alten Serie aus den 90ern hatte ich extrem viel Freude am Film und als die Rangers zum klassischen "Go Go Power Rangers"-Theme in die Schlacht ziehen war ich wieder 10 Jahre alt.

Sicher kein Meisterwerk, aber für die alten Fans vermutlich die beste Umsetzung, die man sich wünschen konnte. Schade, dass da vermutlich kein zweiter Folgen wird.

"You will give the people of Earth an ideal to strive towards. They will race behind you, they will stumble, they will fall. But in time, they will join you in the sun, Kal. In time, you will help them accomplish wonders." (Jor El, Man of Steel)
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
18.03.2019 08:57 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.170 | Reviews: 32 | Hüte: 506

Ein Film für zwischendurch, wo man eigentlich alle Elemente irgendwie schon kennt, er trotzdem recht unterhaltsam ist. Dabei muss man den Film in 2 Bewertungen einteilen. Für mich funktionierte der Teenager-Teil" eigentlich hervorragend. Zwar kennt man es aus unzähligen Vorlagen: ne Gruppe von Außenseitern, die gewisse Stereotypen bedienen, werden zu Freunde und müssen die Welt retten. Trotzdem funktioniert es, da die Darsteller toll besetzt wurden. Es herrscht ne gute Chemie, zudem hat man es mit unverbrauten Gesichtern zu tun. Die Training-Montagen sind glaubhaft und endlich können die Helden nicht mal sofort alles.
Dann kommt jedoch der Bruch im Film und zwar mit der Gegenspielern. Krass, dass man 1 Jahr nach Enchantress dies sogar nochmals negativ toppen kann. Rita Repulsa hat einen dämlichen Namen, taucht natürlich genau dann auf wenn die Kids zu Helden werden, hat ne unbekannte Motivation, hat unbekannte Fähigkeiten und einen dämlichen goldenen Diener. Ab diesem Moment als die Kids ihre Rüstungen anziehen, wird der Film ein gehetztes schlechtes CGI-Machwerk mit dämlichen Dialogen, seltsamen Robotern und cheesy Momenten.

Gott sei dank dauert der Showdown nur wenige Momente und so spielen die fertigen Power Rangers im Film nur ne untergeordnete Rolle. Eigentlich schon ein Kritikpunkt wenn der Film dann am besten funktioniert, wenn die Teens erst lernen müssen Power Rangers zu werden.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
MovieSentai : : Moviejones-Fan
29.10.2018 23:30 Uhr | Editiert am 29.10.2018 - 23:34 Uhr
0
Dabei seit: 24.10.18 | Posts: 103 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Als Freund der guten alten Mighty Morphin und Fan des japanischen Originals, habe ich dieses traurige Spiel kaum ertragen. Es hat weder die Nostalgie der Vorlage einfangen können noch etwas gutes Neues erschaffen! Das Script ist der alte Eintopf mit gerade mal frischeren Zutaten. Das Design war in meinen Augen grausig. Irgendwas zwischen Drogenrausch und Iron Man. Gleiches gilt für die Zords. Ich finde hier wurde eine ganze Menge an Potenzial verhauen. Hätte man sich auch nur halbwegs mit der Materie befasst und nicht einfach versucht aufgewärmtes und schlecht verpacktes als neu zu verkaufen, hätte man da etwas wirklich fantastiches für jung und alt schaffen können. Da ist der Fan-Film mit James Van Der Beek auf YouTube sogar noch besser XD

Man wollte oder konnte dieser IP einfach nicht mehr zutrauen. Man wollte augenscheinlich kein Risiko eingehen. Nichts wirklich weiterentwickeln. Warum auch!? Ist ja nur was für Kids.

Ich habe sicherlich kein Meisterwerk erwartet. Aber neue Impulse und ernstzunehmende Charakterzeichnungen wären nett gewesen.

...und zu was für einer Perversion haben die Goldar gemacht!?

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
ferdyf : : Alienator
11.08.2017 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.399 | Reviews: 5 | Hüte: 84

Leider sind die Dialoge manchmal echt dämlich, die Figuren sind nicht optimal in Szene gesetzt und echt Klischee pur. Zum Teil macht das auch Power Rangers aus, daher angenehmer Film

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
04.04.2017 20:28 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 258 | Reviews: 0 | Hüte: 47

Der Film hat mir viel besser gefallen als ich gedacht hätte. Man ist an die neue Version der Power Rangers mit sehr viel Respekt für die Vorlage heran gegangen. Die Optik und der Sound waren sehr passend. Die alten Serien waren immer wiederzuerkennen. Leider hatte die Story ein paar logische Fehler. Auch die Entwicklung der Charaktere kam mir ein bisschen zu kurz. Fans der Serien würde ich den Film empfehlen.

Forum Neues Thema