Anzeige
Anzeige
Anzeige
The End of the F***ing Sequel

Zeit zum Verwandeln! "Power Rangers"-Reboot bei Paramount

Zeit zum Verwandeln! "Power Rangers"-Reboot bei Paramount
8 Kommentare - Mo, 16.12.2019 von R. Lukas
Es stimmt, der neue Rechteinhaber Hasbro will einen neuen "Power Rangers"-Film. Aber nicht mit Lionsgate, sondern mit Paramount, und die Regie soll der Macher eines Netflix-Serienhits übernehmen.

Da hat Dacre Montgomery, der rote Ranger der Power Rangers von 2017, also keinen Stuss erzählt! Bei einem Reddit-AMA verriet er vor einer Weile, es sei zwar ein weiterer Power Rangers-Film in der Mache, aber nicht ihm und den anderen Castmitgliedern dieses letzten Films. Der spielte weltweit nur 142,3 Mio. $ ein, obwohl er Lionsgate über 100 Mio. $ gekostet hatte, woraufhin die Pläne für eine ganze Filmreihe eingestampft wurden.

Trotzdem fand er seine Fans, die auch bis zuletzt auf eine Fortsetzung hofften, auf ein Powers Rangers 2. Nun jedoch müssen sie ihre Hoffnung endgültig begraben, denn Montgomery lag mit seiner Aussage richtig: Eine neue Version der Power Rangers wird vorbereitet, diesmal bei Paramount Pictures, wo man das Franchise erneut rebooten will - und zwar auf eine Art und Weise, die es zu seinen Wurzeln zurückführen soll.

Die Story soll wohl ein Zeitreise-Element beinhalten, sodass die Kids in den 1990er Jahren landen und in Zurück in die Zukunft-Manier einen Weg finden müssen, um in ihre Gegenwart zurückzukehren. Für die Regie verhandelt man mit Jonathan Entwistle, der Regisseur und ausführender Produzent der Netflix-Serie The End of the F***ing World ist, während Patrick Burleigh, der Autor des kommenden Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker, das Drehbuch schreibt. Hasbro hat die Marke Power Rangers letztes Jahr von ihrem Schöpfer Haim Saban erworben und produziert den Reboot via Allspark Pictures.

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
DesertHunter24 : : Moviejones-Fan
16.12.2019 13:41 Uhr | Editiert am 16.12.2019 - 13:44 Uhr
0
Dabei seit: 22.03.11 | Posts: 2.986 | Reviews: 6 | Hüte: 28

Ich halte diesen Reboot, wie wohl auch die meisten anderen hier, für überstürzt und unnötig. Generell ist der gesamte Reboot-Wahn ziemlich nervig und vor allem alles andere als innovativ...

Saruman believes it is only great power that can hold evil in check, but that is not what I have found. I found it is the small everyday deeds of ordinary folk that keep the darkness at bay...small acts of kindness and love. (Gandalf, Hobbit: AUJ)
Avatar
filmfan01 : : Moviejones-Fan
16.12.2019 11:24 Uhr
0
Dabei seit: 05.01.14 | Posts: 149 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Nach dem letzten Flop, weils ein Selbstfindungs Film in Thor-Manier war auf das einfach keiner Bock hatte, was hat denn nun ZidZ mit Power Rangers zu tun ??

Und sowas um die Marke zu retten..

Haben die das mit T-Genisys + dem neuen Total Recall vergessen??

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
16.12.2019 09:53 Uhr
1
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.801 | Reviews: 2 | Hüte: 313

Egal in welchem Jahr er erscheinen wird, er wird der "Flop des Jahres" werden.

Ich kann mir es einfach nicht erklären, warum man das rebooten muss. Vllt sitzt Hasbro ja noch auf Tonnen von Power Rangers Figuren und die müssen weg. Wer weiß? pfff

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
16.12.2019 09:30 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.858 | Reviews: 0 | Hüte: 64

Und wieso sollte das Reboot erfolgreicher sein?

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
16.12.2019 09:19 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 7.108 | Reviews: 146 | Hüte: 437

Lustigerweise gab es in der Original-Power-Rangers-Serie damals eine Doppelfolge, indem die Rangers ebenfalls durch die Zeit reisen um einen Weg zurückzufinden. Allerdings ist man damals deutlich weiter in die Vergangenheit gereist und hat Dorfbewohner vor der Monsterpatrouille beschützt.

Es ist einmal mehr, dass ein Franchise, welches vor gar nicht all zu langer Zeit neu erzählt wurde neu aufgesetzt wird. Es scheint ein Trend zu werden.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
16.12.2019 08:31 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.879 | Reviews: 40 | Hüte: 610

I have a bad feeling about this!

Mir will nicht in den Kopf reingehen wie man auf diese selten dämliche Idee kommt. Der 2017er Film war, sagen wir es nett, ganz ok. Aber schon dieser fand nur wenig Zuschauer. Ab dem Moment wo der Film tatsächlich die Power Rangers einführte, war es für mich das übliche CGI-Trash-Fest, was man so kennt und was unfreiwillig komisch wirkte. Trotzdem war der Film als Origin ne gute Basis.
Ich farge mich was man nun anders machen will, woher die Überzeugung kommen soll, dass man es nun besser hinbekommt bzw. mehr Interesse erweckt.

Bevor andere User nun kommen, schreib ich es mal sofort hierhin: Power Rangers und Co. erfahrne ihr 1000tes Reboot/Remake und die Masters of the Universe bleiben einfach in der Schublade liegen.
Sorry, der musste sein ^^

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
16.12.2019 06:45 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 4.555 | Reviews: 48 | Hüte: 420

Da steht wohl jemand in Hollywood auf Schmerzen. Homer? Bist du es?

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
16.12.2019 02:27 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 852 | Reviews: 0 | Hüte: 17

Okay ich liebe allein aus nostalgischen Gründen die Power Rangers Mighty Morphins. Aber noch ein Reboot als Film das muss ich nicht verstehen. 2017er fand ich toll aber da der Film an den Kinokassen nicht der Renner war ist ja kein Geheimnis. Aber ob ein Reboot das verbessern bezweifel ich.

Forum Neues Thema
AnzeigeN