AnzeigeN
AnzeigeN
Mein Filmtagebuch...
The New Mutants gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The New Mutants (2020)

Ein Film von Josh Boone mit Maisie Williams und Anya Taylor-Joy

Meine Wertung
Ø MJ-User (22)
Mein Filmtagebuch
Alle 5 Trailer

The New Mutants Inhalt

In einer abgeschotteten Klinik wird eine Gruppe junger Mutanten zwecks psychiatrischer Überwachung festgehalten. Als merkwürdige Ereignisse stattzufinden beginnen, werden sowohl ihre neuen Mutantenkräfte als auch ihre Freundschaften auf die Probe gestellt, während sie darum kämpfen, es lebend herauszuschaffen.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The New Mutants und wer spielt mit?

OV-Titel
The New Mutants
Format
2D/3D
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Zur Filmreihe X-Men gehören ebenfalls Magneto, Gambit, Deadpool 3 und Multiple Man.
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
12 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
27.04.2022 07:52 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.319 | Reviews: 174 | Hüte: 4

@luhp92

Ich kenne ebenfalls die Comicvorlagen nicht, aber ich betrachte jeden Film als eigenständig an, auch wenn er zu einer Reihe gehört. Ich habe gemerkt, dass das Drehbuch auch selbst nicht funktioniert, wenn man die X-Men Charaktere raus geschrieben hätte.

Mich hat The New Mutants kalt gelassen, obwohl ich Horrorfilme mag. Selbst emotional konnte er bei mir nichts bewirken. Man sollte nicht von sich auf andere schließen, aber dafür sind ja genau solche Seiten da und mich interessiert, was andere dazu denken.

Jeder hat seine Meinung und das ist auch gut so. Ich finde auch solche Diskussionen über unterschiedliche Ansichten spannend.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.04.2022 23:12 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@StevenKoehler

Ich kenne die Comicvorlage jetzt nicht, vermute aber, dass man sich hier "The Breakfast Club" zum Vorbild genommen und dann als X-Men-Horror abgewandelt hat. (Wobei ich sagen würde, der Film hat fast schon mehr mit Stephen King gemein als mit den X-Men.)

Jedenfalls, ich würde daher nicht von einem schlechten Ursprungsdrehbuch sprechen, die Frage ist eher, wie gut die Abwandlung gelungen ist. In meinen Augen durchaus solide, auch wenn sie gegenüber "The Breakfast Club" klar den Kürzeren zieht. Die große Stärke liegt für mich ohnehin mehr in Josh Boones effektiver Regiearbeit für so einen kompakten Genrefilm.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
26.04.2022 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.319 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"X-Men - The New Mutants" ist nicht wirklich gut geworden. Man hat das Gefühl, dass man irgendwie ein schlechtes Drehbuch genommen hat, etwas umgeschrieben hat, sodass man den Namen "X-Men" vermarkten kann. Er weiß irgendwie nicht was er sein möchte. Als ich den Trailer gesehen habe, hatte ich sofort einen Horrorgedanken, aber das will er auch irgendwie nicht sein. Es kommen zwar ein paar Horrorelemente mit vor, aber irgendwie hat mich das kalt gelassen. Auch funktioniert dieses Werk in der emotionalen Ebene überhaupt nicht. Es liegt hier nicht mal an den Schauspielern, welche wirklich namhaft sind und auch ihre Rollen gut verkörpern, aber sie können eben aus einem schlechten Drehbuch keinen guten Film machen.

Was dann der Plott sein soll, war auch irgendwie vorhersehbar und null überraschend. Des Weiteren bleibt er eine große Erklärung schuldig. Er versucht nicht mal einen Ansatz einer Erklärung.

Den Namen "X-Men" für diesen Streifen zu missbrauchen, ist einen Schande. Es ist meiner Meinung nach eine lahme Vorstellung und ist auch nicht zu empfehlen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
10.02.2022 07:46 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 325 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich habe mir den Film am 09. Februar 2022 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Schade, denn hier wäre deutlich mehr drin gewesen. Potential hatte der Streifen nämlich definitiv, aber leider wirkt hier alles sehr gehetzt und oberflächlich. Dem Film hätte ne Laufzeit von 120 Minuten sicherlich gut getan, auch um etwas mehr über die durchaus interessanten Charaktere zu erfahren. Die Effekte sind solide, mehr aber nicht. Ein bissl gruselig wurde es auch nur in wenigen Momenten. Ich hatte mir im Gesamten dann doch ein klein wenig mehr erhofft, aber man kann sich "The New Mutants" dann schon mal anschauen. Wiederschauwert ist aber eher gering!

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
ferdyf : : Alienator
15.09.2021 03:28 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 6 | Hüte: 91

Leider eine 3/4 Katastrophe

Schien sehr ungünstig, hatte viel Potential

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
12.06.2021 23:07 Uhr | Editiert am 12.06.2021 - 23:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 5.358 | Reviews: 62 | Hüte: 468

Nun habe ich mir auch endlich mal "The New Mutants" angesehen.

Schon die Eröffnungs-Szene hat mir richtig gut gefallen. Spannend und schon ein wenig gruselig und bedrohlich. Dass dem Zuschauer nicht gezeigt wird, was denn nun da los war, finde ich an der Stelle sehr gut.

Aber auch der Rest des Films hat mir gut gefallen. Die Spannung ist hoch und es gibt durchaus einige Horror-Momente, die zumindest bei mir gezündet haben. Mir hat die bedrohliche Psycho-Atmosphäre echt gut gefallen.

Die Story ist zwar nichts besonderes, aber dennoch hat mir diese gefallen. Mutanten-Kinder, an denen herumexperimentiert wird, ist zwar nichts Neues mehr, aber hier wurde es recht gut umgesetzt, sodass ich die ganze Zeit über mit den Jugendlichen mitgefiebert habe. Schade trotzdem, dass an einigen Stellen, besonders der Charakterdarstellung und den Hintergründen, Potential verschenkt wurde.

Anya Taylor-Joy hat klasse gespielt, und auch Maisie Williams hat überzeugt. Die beiden Herren waren leider etwas zu blass und Blu Hunt wirkte leider immer ziemlich monoton in ihrer Ausdrucksweise. Alice Braga als Ärztin Dr. Reyes war ganz solide.

Die Effekte waren okay.

Stand jetzt ist der Film auf jeden Fall die Sichtung wert gewesen, auch wenn noch Luft nach oben da ist. Vielleicht werde ich mir den Film in ein paar Jahren noch einmal ansehen.

7/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
22.01.2021 20:23 Uhr | Editiert am 22.01.2021 - 20:25 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.917 | Reviews: 45 | Hüte: 332

Nun hab ich endlich New Mutants gesehen.

Wirklich scharf war ich ja nie auf den Film und aufgrund der ganzen Produktionsprobleme etc. hatte ich zudem sehr geringe Erwartungen. Hab ehrlich gesagt mit ner Katastrophe gerechnet, alles schien darauf hinauszulaufen.

Wenn man so geringe Erwartungen hat ist die Chance natürlich höher, dass einem der Film gefällt.

Und so war es hier dann tatsächlich auch.

Mir hat der Film gefallen.

Trotz meines kaum vorhandenen Interesses (was generell gesehen dennoh überdurchschnittlich hoch war, da X-Men-Film) an der Story fand ich sie interessant und überwiegend spannend. Die Atmosphäre war auch ganz gut. Zwar weniger Horror, aber einfach irgendwie sympathisch. Ich mochte den Cast und die Charaktere sind alle sympathisch, selbst die Ärztin (bis auf den letzten Part). Die Kräfte aller Charaktere fand ich auch cool, mega geil fand ich die von Magik. laughing

Die Effekte waren gut, der Soundtrack hat mir gefallen.

Der Film hat weder trashig gewirkt, noch hat man die Produktionsprobleme gemerkt.

Der Film hat als Ganzes funktioniert und das ist wichtig.

Natürlich gibt es auch Probleme und je nachdem, wie sehr man sich an denen aufhängt bzw. sie einen stören, desto weniger gefällt einen der Film.

Da ich aber eh kaum Ansprüche hatte, sehe ich den Film nicht kritisch und es gibt nichts, was mich wirklich gestört hat. Es hätte mehr Horror sein dürfen, aber ansonsten...

Also mich hat der Film dann doch positiv überrascht. Wie gesagt, kann auch an meinen geringen Erwartungen gelegen haben.

Nochmal ansehen werd ich ihn aber vermutlich nicht.

Hat mir insgesamt dann sogar besser gefallen als Dark Phoenix, an den ich allerdings sehr hohe Erwartungen hatte, weswegen ein Vergleich da eher weniger angebracht ist.

Meine Bewertung
Bewertung

My dog stepped on a beeee

Avatar
MovieClubGermany : : Moviejones-Fan
19.10.2020 23:18 Uhr
0
Dabei seit: 06.03.19 | Posts: 37 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Schade das New Mutants so oft verschoben wurde. 2017 hätte ich diesen Stoff im Kino mega gefeiert. Im Endeffekt bin ich weder enttäuscht, noch gänzlich vom Film überzeugt worden.

Meine Bewertung
Bewertung

MovieClubGermany

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
12.09.2020 23:45 Uhr | Editiert am 13.09.2020 - 00:04 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

Eine tiefsinnige Auseinandersetzung mit Traumata und jugendlichem Ausbruch sucht man in diesem psychologischen Horroractionfilm zwar vergeblich, als reine und kompakte Genrearbeit funktioniert "The New Mutants" allerdings perfekt und ist inszenatorisch ungemein effektiv und entsprechend spannend und furchterregend.

Für den inneren Konflikt des Menschen zwischen dem Guten und dem Bösem nutzt der Film indianische Mythologie als Fundament, eine willkommende Abwechslung innerhalb des filmischen Superhelden-Komplexes, bei der Hauptprotagonistin handelt es sich darüberhinaus um eine Cheyenne. Inhaltlich fast schon mehr eine Stephen-King- denn eine X-Men-Geschichte, ansonsten könnte man "The New Mutants" durchaus als Abwandlung von "The Breakfast Club" bezeichnen.

Aller Unkenrufe sowie der langwierigen, problembehafteten Produktionsgeschichte zum Trotz aus meiner Sicht klar eine Empfehlung. Die anachronistische Kinoveröffentlichung hat sogar etwas unfreiwillig Amüsantes und Sympathisches an sich, durch das noch jugendliche Aussehen von Maisie Williams, Anya Taylor-Joy und Blu Hunt fühlt man wortwörtlich wie in der Zeit zurückversetzt.

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
08.09.2020 10:43 Uhr | Editiert am 08.09.2020 - 10:46 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.339 | Reviews: 43 | Hüte: 661

Ein kleiner, persönlicher und deshalb auch leicht durchschnittlicher Film für zwischendurch. Für einen waschechten Horrorfilm nicht gruselig genug, für einen klassischen Superheldenfilm mit zu krassen Szenen. Horrorfans werden wohl enttäuscht werden, beweist der Film jedoch, dass man Superhelden durchaus in solche Settings setzen kann. Für die einen wohl nicht Fisch und nicht Fleisch, für die anderen wohl ne gute Kombi aus Horror und Superhelden, wobei ich persönlich (als nicht Horrorfan) das ganze unter Fantasy eingliedern würde.

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "The New Mutants" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
07.05.2019 19:06 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.917 | Reviews: 45 | Hüte: 332

3 Mal dürft ihr raten, was mit dem Film passiert ist...undecided

My dog stepped on a beeee

Avatar
ferdyf : : Alienator
05.01.2016 21:23 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 6 | Hüte: 91

Der Film wird vielen was beweisen müssen undzwar dass die xmen nicht ausgelutscht sind

Forum Neues Thema
AnzeigeN