Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Die Addams Family

Kritik Details Trailer Galerie News
Lebendig in CGI

Die Addams Family Kritik

Die Addams Family Kritik
0 Kommentare - 24.10.2019 von Moviejones
Wir haben uns "Die Addams Family" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Die Addams Family

Bewertung: 3 / 5

Wir haben uns heute noch schnell Die Addams Family angeschaut und so ganz können wir die zermatschten Tomaten auf Rotten Tomatoes nicht nachvollziehen. Der Film bringt die beliebte Drehbuchgrundlage "Normalos vs. Outsider" zwar plakativ auf die Leinwand, aber hey, wir reden von den Addams! Wie Außenseiter muss man noch sein um zu erahnen, was jemand mit so einer Familiengeschichte sein Lebtag durchmachen muss?! Die Animationen hätten etwas liebevoller sein können, aber schräg passt nun mal und an sich ist alles drin, was reingehört.

Die Addams Family Kritik

Morticia und Gomez sind frisch verheiratet, doch das verdiente Heim fehlt. Und das ist nötig, werden die beiden schwarzen Seelen und ihre schräge Verwandtschaft doch gejagt und beschimpft, wo auch immer sie auftreten. Doch dann schlägt das Glück zu, denn ein verlassenes Gemäuer hoch oben auf einer Anhöhe hat nur auf sie gewartet! Jahre später ist das Familienglück mit Wednesday und Pugsley komplett, doch neuer Ärger zieht auf und zwar in Form der ambitionierten Moderatorin Margaux Needler...

Trailer zu Die Addams Family

Wir machen mal flott, schließlich kommt der Film heute schon in die Kinos! Universal Pictures hat mit MGM die Addams Family neu aufgelegt, die weltweite Bekanntheit als Schwarzweißserie genoss und 1992 und 1993 grandios adaptiert wurde. Die Realverfilmungen mit Anjelica Huston, Raul Julia, Christina Ricci und Christopher Lloyd waren ein perfekter Filmstart in die 90er Jahre und gehören für uns auch heute noch zur regelmäßigen Sommerfilmlektüre. Besonders Teil 2, der besonders das sonnige Gemüt Wednesdays herauskitzeln will.

Sonniges Gemüt will auch die Antagonistin Margaux im Film versprühen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Domizil der Addams generalzuüberholen, um selbst mehr Häuser zu verkaufen. Und so rankt sich der Film zweifelsohne um die immer wieder dankbare Geschichte, dass Mobbing doof ist, man selbst gar nicht so normal, wie man gerne denkt und Außenseiter oft mehr auf dem Kasten haben als gedacht.

Das kann plump sein, wird aber durch die vielen Skurrilitäten des Films aufgefangen und sympathisch verpackt. Vor allem für Kinder ist der Film gemacht, auch wenn die Addams immer Subtilität und Ironie auszeichnete, der Gegensatz vom Normalen, und viele kleine Spitzen - und auch Filmreferenzen - vielen Kindern leider nicht auffallen werden. Dafür sorgen aber ganz typisch lustige Momente für Erheiterung, ein Löwe als Hauskatze oder schaurig-schöne Explosionen, mit denen Pugsley seinen Dad nervt.

Wären die Animationen etwas reifer, nicht so glatt und Stand 2010, wir hätten locker noch einen Hut draufgelegt. Die Addams Family ist weit davon entfernt, den Charme der Realverfilmungen zu versprühen, aber gerade im Original macht die Synchronisation viel aus - darunter Bette Midler, Oscar Isaac, Charlize Theron, Allison Janney und Chloë Grace Moretz - und schlussendlich sind die Addams immer wieder für einen kurzen Abstecher vom allzu Normalen gut!

Die Addams Family Bewertung
Bewertung des Films
610
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Klaus Kritik (Redaktion)

Weihnachtsbote wider Willen

Poster Bild
Kritik vom 09.11.2019 von Moviejones - 0 Kommentare
Netflix präsentiert mit Klaus seinen ersten Animationsfilm als Weihnachtsbescherung, und das mit einem wirklich gelungenen Weihnachtsfilm, der besser nicht in Stimmung bringen könnte. Eine moderne fantastische Weihnachtsgeschichte, die trotz tausender Weihnachtsfilme vor ihm auf frische un...
Kritik lesen »

Last Christmas Kritik (Redaktion)

Von Herzen

Poster Bild
Kritik vom 07.11.2019 von Moviejones - 4 Kommentare
Eigentlich ist Last Christmas ein typischer Kandidat für eine 6 bis 7. Recht seicht, alles etwas überkandidelt, ein bisschen aufgesetzt und zu kunterbunt - aber was genau will man denn zur kommenden Weihnachtszeit sonst? Auf der anderen Seite ist Regisseur Paul Feig ein für seine Verh...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?