Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

The Innocents

Reviews Details Trailer Galerie News
"The Innocents" Staffel 1 - Tiefgründige Superpower-Mystery, top!

The Innocents Review

The Innocents Review
1 Kommentar - 31.08.2018 von Moviejones
Wir haben uns "The Innocents" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
The Innocents

Bewertung: 4.5 / 5

Wie viel Wandel veträgt die Liebe? Wer ist man wirklich? Wie geht man mit Andersartigkeit um - unterdrückt man sie, oder lernt man, mit ihr umzugehen? Wie dem Fremden vertrauen? All diesen Fragen geht die neue britische Gestaltwandler-Serie The Innocents bei Netflix nach, und das in einer Tiefgründigkeit, wie man sie selten bei Serien mit Übernatürlichen findet. Freunde von The Returned werden The Innocents, die in England und Norwegen spielt, genauso ins Herz schließen, neben der tollen Mysterystory und hervorragenden Charakterdarstellern sorgen auch das Setting und die Musik für ein in den Bann ziehendes Superpower-Drama der mal ganz anderen Art.

Als June McDaniel (Sorcha Groundsell) herausfindet, dass sie einer Linie von Gestaltwandlern entspringt, ändert sich für sie schlagartig alles und sie muss sich auf eine Reise begeben, auf der sie hofft, mehr über ihre Mutter, ihre Vorfahren und ihre Fähigkeiten herauszufinden. Wie es ihr gelingt, mit ihrem Freund Harry (Percelle Ascott) zusammenzubleiben, der sie durch all das begleitet, stellt eine zusätzliche Herausforderung dar. Und sie muss sich obendrein die Frage stellen, wem sie in der Welt von The Innocents vertrauen kann.

Trailer zu The Innocents

Eigentlich beginnt alles in The Innocents mit einem scheinbar normalen Teenie-Liebespaar, das dem einengenden Elternhaus entfliehen und gemeinsam ein neues Leben beginnen will. Der Stichtag dafür ist der 16. Geburtstag von June McDaniel, deren Vater sie von sozialen Kontakten fernhält und sie mit Beruhigungstabletten füttert. Doch schon bald stellt sich heraus, dass sie nicht unter Epilepsie leidet, wie ihr Daddy sie bis dato hat glauben lassen, sondern eine Gestaltwandlerin ist. Eine beängstigende Situation löst das erste Mal aus, und fortan muss sie herausfinden, ob diese Fähigkeit ein Fluch oder eine Gabe ist - und wer sie selbst tief im Inneren ist.

Ihr Freund Harry sieht sich derweil mit einer sehr anderen June konfrontiert als die, in die er sich verliebt hat, und über die er meinte so viel zu wissen, jahrelangem Briefwechsel sei dank. Doch schon bald holt ihn eine Realität ein, die er sich niemals hätte vorstellen können - hält seine Liebe ihren ständigen Wandel aus? Und damit ist nicht nur ihr äußerlicher Wandel, die neue Fähigkeit gemeint. Sondern auch die ganze neue Welt, die sich ihr plötzlich mit vielen neuen Fragen eröffnet, und in die er automatisch hineingezogen wird. Zudem dreht sich alles nur noch um Junes neue Erfahrungen, wo bleibt er dabei mit seinen Wünschen und Vorstellungen, wo ihre gemeinsam aufzubauende Zukunft?

Eine ziemlich überfordernde Situation für das junge Liebespaar, das entsprechend von einer Misere in die nächste und in ein ganz neues Gefühlschaos stolpert auf ihrer Reise. Und zudem vor denen flüchten muss, die scharf auf Junes Begabung sind. Selbst die Entdeckung, dass sie nicht die einzige mit dieser Fähigkeit in ihrer Familie wie auch allgemein ist, sorgt eher für mehr Probleme als für aufklärende Sicherheit. Überraschende Wendungen runden das Ganze ab, und ein dramatisches Cliffhanger-Finale läutet eine nicht weniger spannende zweite Runde ein, die hoffentlich kommen wird.

The Innocents Staffel 1 eröffnet mit acht Episoden eine wirklich spannende und toll inszenierte und dargestellte Mysterydramawelt, die allen Identitätssuchenden einen kritischen und eigentlich gar nicht so übernatürlichen Spiegel vorhält. Absolut sehenswert, nicht nur für ein junges Publikum!

The Innocents Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Der Prinz der Drachen Review (Redaktion)

"Der Prinz der Drachen" Staffel 1 - Toller "Avatar"-Nachfolger

Poster Bild
Kritik vom 17.09.2018 von Moviejones - 0 Kommentare
Mit Der Prinz der Drachen hat Netflix nun die neue Fantasy-Zeichentrickserie von Avatar - Der Herr der Elemente-Macher Aaron Ehasz vorgestellt, am 14. September ging die erste Staffel mit neun Folgen online. Und die kann sich sehen lassen! Klar, der Plot klang simpel, doch reduziert man zum Beispiel...
Review lesen »

Tom Clancy’s Jack Ryan Review (Redaktion)

"Tom Clancy’s Jack Ryan" Staffel 1 - Knisternde Spannung mit einem Manko

Poster Bild
Kritik vom 16.09.2018 von Moviejones - 9 Kommentare
Mit Amazons Tom Clancy’s Jack Ryan schaffen die Serienschöpfer eine Sache, die auch dem letzten Film Jack Ryan - Shadow Recruit nicht gelang: Titelheld Jack Ryan in die Gegenwart zu holen. Krankte der Film noch daran, wie Tom Clancys Original im Kalten Krieg verortet zu bleiben, steigt di...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
01.09.2018 09:05 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 835 | Reviews: 0 | Hüte: 29

Mmmmh, gleich mal nach der bisher sehr guten JACK RYAN Serie sichten

- Was wollen Sie mit zwei Kisten Seife?

- Ich ... öhm ... möchte sauber bleiben.

Forum Neues Thema