Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Hasta la vista, Diego!

Arnies Erbe: Der neue Terminator für "Terminator 6" steht fest

Arnies Erbe: Der neue Terminator für "Terminator 6" steht fest
14 Kommentare - Mo, 16.04.2018 von R. Lukas
Auf "Agents of S.H.I.E.L.D."-Star Gabriel Luna warten höhere Aufgaben. Er darf bei "Terminator 6" zeigen, dass er das Zeug dazu, in Arnold Schwarzeneggers riesige Fußstapfen zu treten.
Arnies Erbe: Der neue Terminator für "Terminator 6" steht fest

Ja, Arnold Schwarzenegger als T-800 und Linda Hamilton als Sarah Connor sind in Terminator 6 zurück. Aber es scheint, als stellen sich Produzent James Cameron und Regisseur Tim Miller unter der neuen Terminator-Trilogie eine Art Fackelübergabe vor, vielleicht so ähnlich, wie es gerade bei Star Wars praktiziert wurde und noch wird - eine neue Generation von Charakteren löst allmählich die alte ab.

Dafür spricht, dass jetzt ein brandneuer Terminator (ob gut oder böse, bleibt noch offen) gecastet wurde. Es ist Gabriel Luna (Freeheld - Jede Liebe ist gleich), bekannt geworden als Robbie Reyes/Ghost Rider aus Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. und als Hauptdarsteller der El Rey Network-Serie Matador. Er reiht sich als nächster und womöglich wichtigster Neuzugang bei Mackenzie Davis, Diego Boneta (Rock of Ages) und der kolumbianischen Schauspielerin Natalia Reyes (Pickpockets) ein. Zufälligerweise hat der Drehbuchautor von Terminator 6 ebenfalls eine Ghost Rider-Connection: David S. Goyer schrieb nicht nur diverse DC-Superheldenfilme, sondern auch Ghost Rider - Spirit of Vengeance.

Trotz der viermonatigen Verschiebung des Kinostarts auf den 21. November 2019 kommt Terminator 6 also gut voran. Dies ist eine Fortsetzung der Story von Terminator und Terminator 2 - Tag der Abrechnung, sie tun so, als wären die anderen Filme nur ein böser Traum gewesen, erklärte Cameron schon. Oder eine alternative Zeitlinie, was in ihrem Multiversum zulässig sei. Die ungeliebten Sequels/Reboots Terminator 3 - Rebellion der Maschinen, Terminator - Die Erlösung und Terminator - Genisys werden ignoriert, um einen sauberen Anschluss und zugleich Neustart des Franchise zu ermöglichen.

Quelle: Deadline
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
14 Kommentare
Avatar
Tequila : : Moviejones-Fan
16.04.2018 23:03 Uhr
0
Dabei seit: 09.10.16 | Posts: 143 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Hätte auch gerne Dwayne Johnson mal als Terminator gesehen. Gabriel Luna kann mir in der Rolle der gefährlichen Killermaschine einfach nicht vorstellen. Sieht viel zu brav aus.

Avatar
TiiN : : Pirat
16.04.2018 20:59 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.732 | Reviews: 89 | Hüte: 123

Der Muskelberg war in den 80er Jahren gefragt. Aber in den 2010er Jahren haben die Analysten offenbar ein ganz anderes Anforderungsprofil erstellt wie man am gecasteten Gabriel Luna sehen kann.

Avatar
Ryu : : Moviejones-Fan
16.04.2018 19:38 Uhr
0
Dabei seit: 23.10.17 | Posts: 38 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Warum frag denn keiner mal The Rock, ob er mal nicht Lust hätte, einen Terminator zu spielen. Die physiche Präsenz bringt er ja mit.

MJ-Pat
Avatar
sid : : Fischfutter
16.04.2018 19:30 Uhr | Editiert am 16.04.2018 - 19:37 Uhr
0
Dabei seit: 01.10.12 | Posts: 1.188 | Reviews: 14 | Hüte: 27

Also ich weiß auch nicht genau, was ich davon bzw. von G. Luna halte. So richtig überzeugt er mich (auf den ersten Blick) nicht. In dem Deadline Artikel heißt es so, wie schon von sublim erwähnt, nämlich, dass sowohl die Rollen von Arnold Schwarzenegger wie auch Linda Hamilton eher klein sein sollen. Aber ich weiß nicht, wer wen spielt; auch das wird immer verwirrender. Jetzt ist Linda Hamilton wieder an Bord, aber sie spielt nicht ihre alte Rolle oder wie? Klar liegen Jahrzehnte dazwischen, aber andererseits soll der Film doch direkt anknüpfen. Schwarzenegger steht momentan bei imdb als The Terminator und Luna als Terminator. Hoffentlich lösen sie das alles vernünftig auf und die beiden wurden nicht nur gecastet, um die Basisfans anzulocken. Bei imdb wird L. Hamilton als Sarah Connor aufgeführt, aber ich hab auch schon gelesen, dass M. Davis die neue Sarah Connor sein soll. Oder war das vielleicht im übertragenen Sinne gemeint? Aber sie schaut ihr in jungen Jahren sehr ähnlich...
Ist als Hauptschauplatz eigentlich immer noch Mexico-City geplant?

Avatar
TiiN : : Pirat
16.04.2018 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.732 | Reviews: 89 | Hüte: 123

John Connor konnte den Krieg gegen die Maschinen beenden. Aber ein neuer Anführer der Maschinen, der mysteriöse S.N.O.K.E. (Skynets Nuclear Overlord Knight Extraterrestrial) hat einen teuflischen Plan und schickt einen Terminator in die Vergangenheit um John Connors Sohn zu töten, damit dieser nie das Erbe seines Vaters annehmen kann und der Widerstand endlich einbricht.

Ach hört doch auf .

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.04.2018 15:01 Uhr | Editiert am 16.04.2018 - 15:02 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.152 | Reviews: 24 | Hüte: 214

@RonZo:

Ja, ich weiss, der Satz hat mich auch gewundert. Ich kann jetzt wirklich nicht mehr sagen, wo ich das gelesen hab, aber ich hab schon mehrmals gelesen, dass Arnie nicht die Kampfmaschine mimen soll. Warten wir es einfach mal abwink

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
RonZo : : Mad Titan
16.04.2018 13:57 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 424 | Reviews: 3 | Hüte: 21

@sublim77

Ach was? Im Ersten Satz dieser Meldung steht "... Arnold Schwarzenegger als T-800 und Linda Hamilton als Sarah Connor sind in Terminator 6 zurück."

Darauf und hab ich mich bezogen.Ich lasse mich gerne positiv von T6 überraschen aber nach dem Totalausfall Genisys bin ich was das Terminator-Franchise angeht einfach nur skeptisch.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.04.2018 13:21 Uhr | Editiert am 16.04.2018 - 13:21 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.152 | Reviews: 24 | Hüte: 214

@Ronzo:

Und das liegt daran das Schwarzenegger wieder den T-800 verkörpern soll. Eine 72-jährige Killermaschine?! Ja nee is klar...

Soweit ich weiss, soll das garnicht der Fall sein. Ich habe gelesen, dass Arnie keinen Terminator darstellen soll. Wie MJ ja auch berichtet, sollen die Rollen der beiden auch wirklich nicht allzu groß sein.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
RonZo : : Mad Titan
16.04.2018 12:21 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 424 | Reviews: 3 | Hüte: 21

Die Verpflichtung von Gabriel Luna finde ich interessant. Als Ghostrider in AoS gefällt er mir sehr gut. Generell ist mein Interesse an diesem Projekt aber sehr gering. Und das liegt daran das Schwarzenegger wieder den T-800 verkörpern soll. Eine 72-jährige Killermaschine?! Ja nee is klar...

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
16.04.2018 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 9.673 | Reviews: 30 | Hüte: 359

Nach mehreren Enttäuschungen bin ich natürlich mehr als skeptisch was eine weitere Fortsetzung oder sogar den Start einer neuen Trilogie angeht. Bisher sind diese Versuche allesamt mehr oder weniger gescheitert. Es kommt wohl darauf an wie sehr Cameron involviert ist und was er mit den alten Figuren anstellt, bzw. welchen Raum sie einnehmen. Letztlich bleibt es ein zweischneidiges Schwert.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Rotschi : : Halbgott
16.04.2018 11:15 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.298 | Reviews: 6 | Hüte: 20

Ich mag Deadpool und ich vergöttere James Cameron. Ich hoffe jedoch nicht auf die Humorklatsche wie bei Deadpool.

Denke aber, wenn Cameron, wenn auch "nur" als Produzent zu seinem einstigen Baby zurückkehrt, dann muss da einfach was kommen.

Und da wird auch was kommen. Und der bisherige Cast ist zwar noch relativ unbekannt, aber das waren Linda Hamilton, Michael Biehn oder auch Robert Patrick ebenfalls.

Ich gebe bei meinem nach wie vor liebsten Franchise jedenfalls nach wie vor nicht die Hoffnung auf. 1 und 2 stehen außer Konkurrenz. Aber selbst die anderen Teile sind allesamt über Durchschnitt.

Bin auf weitere News sehr gespannt. Und blicke in eine positive Zukunft. Zitat: "Denn wenn eine Maschine, ein Terminator den Wert des Lebens schätzen lernen kann, dann können wir es vielleicht auch."

Peace :-)

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
16.04.2018 11:08 Uhr | Editiert am 16.04.2018 - 11:09 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.398 | Reviews: 15 | Hüte: 309

@bryce

Ich bin mir nicht sicher, ob ich Dir folgen kann:

"Ich halte nicht viel von Cameron"

Daraus würde ich folgern, dass Du auch nicht viel von den beiden Cameron-Filmen Terminator 1 und Terminator 2 hältst.

"Man sollte lieber an Terminator - Genisys anknüpfen meiner Meinung nach, denn nach T1 und T2 ist das ein würdiger Nachfolger"

Wenn Du also T1 und T2 eher mäßig findest, gehe ich jetzt davon aus, dass Du auch Genysis nur mäßig findest? Daraus resultiert, dass Du es gerne hättest, wenn Terminator 6 ebenfalls nur mäßig wird. Herrje, ist das kompliziert...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
bryce : : Moviejones-Fan
16.04.2018 09:14 Uhr
0
Dabei seit: 13.05.14 | Posts: 10 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Man sollte lieber an Terminator - Genisys anknüpfen meiner Meinung nach, denn nach T1 und T2 ist das ein würdiger Nachfolger. Ich halte nicht viel von Cameron aber schaun wir mal was er noch daraus macht.

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
16.04.2018 08:03 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 3.152 | Reviews: 24 | Hüte: 214

Na da bin ich mal gespannt, was da wieder bei rumkommt^^

Ganz ehrlich, ich weiss echt nicht mehr was ich davon halten soll. Auf der einen Seite fand ich keinen der Terminator-Filme wirklich schlecht. Ich hatte mit allen Teilen meinen Spaß. Auf der anderen Seite waren alle Teile nach Teil 2 auch nicht wirklich herausragend. Vor allem fehlte das echte Terminator-Feeling, das die beiden ersten Filme hatten. Die bedrohliche Stimmung, die man ganz deutlich spürt, fehlte einfach. Alle Filme nach Judgement Day waren einfach nur Massenware und relativ austauschbar. Jetzt bin ich zwar keiner von denen, die ständig nach härterer Gangart lächzen und bin der Meinung, dass ein FSK12 Film durchaus auch bedrohlich und beeindruckend sein kann, aber im Fall von Terminator bin ich der festen Überzeugung, dass eine Herangehensweise wie bei den ersten beiden Filmen unbedingt notwendig ist. Da ich gerne Terminator schaue und immernoch glaube, dass man da was richtig gutes und nachhaltiges erschaffen kann, hoffe ich, dass Kamerad Cameron das Franchise wieder in die richtigen Bahnen lenkt.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Forum Neues Thema