Anzeige
Anzeige
Anzeige
"Wolverine"-Regisseur 20.000 Meilen unter dem Meer

Bei der Nautilus! James Mangold dreht "Captain Nemo" für Disney

Bei der Nautilus! James Mangold dreht "Captain Nemo" für Disney
5 Kommentare - Fr, 26.02.2016 von R. Lukas
Disneys auf Grund gelaufene Filmadaption von "20.000 Meilen unter dem Meer" taucht als "Captain Nemo" wieder auf, der neue Regisseur ist James Mangold.

Die großen Abenteuergeschichten von Jules Verne sind wie gemacht fürs Kino, deshalb werden sie früher oder später auch immer wieder neu verfilmt. Schon seit langer Zeit versucht Disney, eine Ursprungsgeschichte von Kapitän Nemo, dem geheimnisvollen U-Boot-Kommandanten aus "20.000 Meilen unter dem Meer", auf den Weg zu bringen, darüber, wie er zu seiner "Nautilus" kommt. Bisher vergeblich.

Zuletzt entwickelte David Fincher diesen 20.000 Meilen unter dem Meer-Film für Disney, bevor er aufgab und sich stattdessen Gone Girl - Das perfekte Opfer zuwandte. Unter dem Titel Captain Nemo geht es jetzt aber doch weiter, mit neuem Regisseur und neuem Drehbuch. Sebastian Gutierrez (Elektra Luxx) arbeitet am Skript, während James Mangold (Todeszug nach Yuma), der erst noch Wolverine 3 macht, das Ruder übernimmt. Kann sich also noch ein Weilchen hinziehen.

Disney und Mangold sind allerdings nicht die einzigen, die in Vernes Unterwasser-Welten abtauchen wollen. 20th Century Fox und Bryan Singer haben mit ihrem 20.000 Meilen unter dem Meer schon einen ordentlichen Vorsprung, da ab Herbst gedreht werden soll. Andererseits unterscheiden sich die beiden Projekte vielleicht auch stark genug voneinander, um friedlich koexistieren zu können. Das eine ist ja eine direkte Adaption des Romans, das andere eher ein Prequel.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Fantasy
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
26.02.2016 22:59 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.431 | Reviews: 12 | Hüte: 288

@Geist von mir die Taucherkopfbedeckung, denn ich wußte nicht das es sich bei der Insel um eine andere Zeitrechnung handelte. Ich kenne als Kind noch die gelungene spannende Urserie, damals genial.

Bin erstmal gespannt wie Das Dschungelbucht von Disney wird, denn die Trailer sind ja sowas von geil, somit erhoffe ich mir auch einen total klasse Film über Nemo. Hoffe man sucht ihn nicht laughing

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
26.02.2016 21:53 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.466 | Reviews: 14 | Hüte: 83

@ MD02GEIST

Danke für die Info. Dafür einen Hut! Ich dachte immer die indische Herkunft von Nemo wäre in dem Originalbuch festgelegt worden. Wieder was gelernt smile

Avatar
MD02GEIST : : Godzilla Fan #1
26.02.2016 18:01 Uhr | Editiert am 26.02.2016 - 18:02 Uhr
2
Dabei seit: 01.01.13 | Posts: 2.409 | Reviews: 26 | Hüte: 197

@ Shred

wenn du Verne Bücher kennst, dann weißt du, dass DIE GEHEIMNISVOLLE INSEL selber Widersprüche zu 20.000 MEILEN UNTER DEN MEEREN hat.

Daher bietet sich nämlich folgender Ursprungskomplex für Nemo. Nemo bedeutet ja "Niemand".

01. Der Nemo aus 20.000 MEILEN ist der Originale Nemo. Vernes eigener Text lässt dabei im Dunkeln woher Nemo stammt und welcher Nationaliät er entspringt. Auch die Erwähnung seiner Hautfarbe unterlässt er. Dadurch wäre er möglich Kaukasier und nicht Inder. Viele Adaptationen von 20.000 MEILEN nutzen dieses.

02. Laut dem Ende von 20.000 MEILEN sinkt ja die Nautilus und Nemo stirbt mit ihr.

03. DIE GEHEIMNISVOLLE INSEL hat vollkommen andere Jahresdaten und bietet daher den Ansatz, dass Prinz Dakkar der Nachfolger des Originalen Nemo sein könnte oder auch nicht. Dakkar nam die Identität des Originalen Nemo an.

Ignorieren wir die angegeben Zeiten vollständig, wäre dieses möglich, dass Dakkar von Anfang an Nemo war oder auch nicht.

Vernes Text hier ist hier eindeutiger wie Nemo aussieht, aber weil er für INSEL keine expliziten Referenzen zu den Ereignissen aus 20.000 MEILEN macht, würde es so folglich gestalten.

Persönlich habe ich nichts dagegen, dass Nemo und oder Dakkar indischen Ursprungs sind, aber diese Konstellationen dieses Charakters musst du bedenken.

Monsters are born too tall, too strong, too heavy—that is their tragedy - Ishiro Honda
Avatar
Shred : : Moviejones-Fan
26.02.2016 17:20 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.13 | Posts: 1.466 | Reviews: 14 | Hüte: 83

Bin vor allem auf die Besetzung gespannt! Obwohl "The league of extraordinary gentlemen" nicht wirklich das Gelbe vom Ei war, fand ich Nemo dort super besetzt. Hoffentlich wird seine indische Herkunft in den neuen Filmen nicht wieder ignoriert

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
26.02.2016 12:17 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.955 | Reviews: 142 | Hüte: 424

Großartige Neuigkeit und James Mangold ist auch ein ordentlicher Regisseur. Mal gucken was daraus wird, klingt jedenfalls vielversprechend. smile

Forum Neues Thema
AnzeigeN