Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Alles nur für die Kinder

Colin Farrell & Netflix lassen Roboter & Monsterjäger babysitten

Colin Farrell & Netflix lassen Roboter & Monsterjäger babysitten
0 Kommentare - Do, 18.04.2019 von R. Lukas
Eine etwas merkwürdige Überschrift, das geben wir zu. Aber es klärt sich gleich alles auf. Gesagt sei schon: Die Filme, um die es geht, sind "After Yang" und "A Babysitter’s Guide to Monster Hunting".

Es gibt solche Babysitter - und andere. Netflix will Joe Ballarinis Kinderbuch-Trilogie A Babysitter’s Guide To Monster Hunting in einen Familienfilm umwandeln, dessen Regie Rachel Talalay (Doctor Who) übernimmt. Ballarini selbst sorgt fürs Drehbuch, während unter den Produzenten auch Ivan Reitman gelistet ist. Und darum geht es: Als ihr Mündel von Monstern verschleppt wird, wird Babysitterin Kelly Ferguson von einer Geheimgesellschaft aus Badass-Babysittern rekrutiert, die Kinder beschützt, die dazu bestimmt sind, die Welt zu verändern.

Wieder andere Babysitter begegnen uns in After Yang, wo Colin Farrell jetzt Golshifteh Farahani (Pirates of the Caribbean - Salazars Rache), Justin H. Min (The Umbrella Academy), Sarita Choudhury (Homeland) und Haley Lu Richardson (Split) um sich hat. Regisseur und Drehbuchautor Kogonada (Columbus) verfilmt damit die Kurzgeschichte "Saying Goodbye to Yang" von Alexander Weinstein, die in einer Welt angesiedelt ist, in der Roboterkinder als Babysitter dienen. Ein Vater und seine Tochter versuchen das Leben ihres robotischen Familienmitglieds, Yang, zu retten, der darauf programmiert ist, seiner kleinen Schwester zu helfen, von ihrem kulturellen Erbe zu erfahren.

Im A24-Film adoptiert ein Paar (Farrell und Farahani) ein junges chinesisches Mädchen sowie ein künstlich intelligentes Geschwisterkind namens Yang (Min). Als der plötzlich nicht mehr reagiert, unternimmt die Familie große Anstrengungen, um ihn zu reparieren. Choudhury spielt eine Museumsleiterin, die reges Interesse an Yang zeigt, und Richardson einen anderen Roboter, der eine Beziehung mit Yang eingeht.

Quelle: Collider
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?