Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Filmtagebuch...
Pirates of the Caribbean - Salazars Rache gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Pirates of the Caribbean - Salazars Rache (2017)

Ein Film von Joachim Rønning mit Johnny Depp und Brenton Thwaites

Kinostart: 25. Mai 2017128 Min.FSK12Abenteuer, Action, Fantasy
Meine Wertung
Ø MJ-User (35)
Mein Filmtagebuch

Pirates of the Caribbean - Salazars Rache Inhalt

Dieses Mal scheint die ewige Glückssträhne von Captain Jack Sparrow ganz schön lädiert zu sein: Seine alte Nemesis, der schreckliche Captain Salazar, entkommt dem Teufelsdreieck und ist unterwegs, jeden noch auf See umherirrenden Piraten zu töten - und dazu gehört auch Jack. Dessen einzige Hoffnung liegt im legendären Dreizack Poseidons, den es zu finden gilt und der unermessliche Kontrolle über die See verspricht...

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Pirates of the Caribbean - Salazars Rache und wer spielt mit?

OV-Titel
Pirates of the Caribbean - Dead Men Tell No Tales
Format
2D/3D
Box Office
794,86 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
31 Kommentare
1 2 3
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
01.07.2022 22:51 Uhr | Editiert am 01.07.2022 - 23:10 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 7.275 | Reviews: 110 | Hüte: 653

Nun war auch noch Teil 5, "Salazars Rache", an der Reihe.

Im Kino und bei meiner ersten Blu-Ray-Sichtung fand ich diesen Teil besser als Teil 4 und eigentlich sogar recht gut. Leider muss ich nun, nachdem ich alle Teile nochmal hintereinander geseheh habe, meine Meinung zu disem hier auch noch mal ein wenig revidieren.

Zuerst das Positive:

Die Aufnahmen sehen zum Teil echt fantastisch aus. So tolle Einstellungen und Momentaufnahmen hat es zuvor in keinem der vier Teile in der Qualität wie hier gegeben. Der Fim ist oftmals ein echter Augenschmaus. Kamera und Bildqualität in Verbindung mit Dolby Vision sind einfach fantastisch.

Auch die Kulissen und die Kostüme sind wie immer klasse, ebenso die Musik.

Auch mag ich die beiden neuen Hauptdarsteller und Charaktere Kaya Scodelario als Carina Smyth Brenton Thwaites als Henry Turner mag ich gern, ABER...

Kommen wir zum Negativen:

... aber aus ihnen wird einfach zu wenig gemacht. Da ist Potential, doch es wurde nichts genutzt. Die Dialoge sind zum Teil echt ungeheuer schlecht geschrieben und die (in meinem Fall) deutsche Dialogregie hat echt ganz miese Arbeit geleistet. Die Dialoge sind nicht nur inhaltlich schlecht, sondern auch die Aussprachen. Hier reden viele Charaktere, als kämen sie aus unserer Zeit und nicht aus dem 18 Jahrhundert. Und selbst die alten Sprecher von Jack Sparrow und Barbossa oder Gibbs geben sich hier sichtlich weniger Mühe bei der Aussprache, schlimmer noch: Sie klingen oft richtig billig. Hier muss echt die Dialogregie bei der Synchronisation schlechte Arbeit abgeliefert haben. Ob es im englischen Original auch so schlecht ist im Vergleich zu den vorherigen Teilen, kann ich nicht sagen.

Was mir auch nicht gefällt, ist die Regie, denn die Charakere reden nicht nur dummes Zeug, sondern die Schauspieler/-innen spielen auch teilweise echt schlecht und auch nicht mehr so, wie in den vorheigen Teilen, so als ob die Charaktere völlig neue Menschen wären. Der Regisseur hat offenbar die Rollen überhaupt nicht verinnerlicht, und die Schauspieler (Johnny Depp und auch die anderen aus den Vorgängern-Filmen) offenbar auch nicht.

Kommen wir zum dritten Aspekt, der echt problematisch ist: Die Story! Diese ergibt im Kontext zu den Teilen 1-3 überhaupt keinen richtigen Sinn. Hier ist es so, dass Jack den Kompass viele Jahre zuvor von einem anderen Piraten-Captain bekommen hat. Das passt aber nicht zu dem, was in Teil 2 gesagt wird: Dort hat die Hexe Tia Dalma gesagt, sie hätte Jack den Kompass gegeben. Und überhaupt: Hier soll Poseidons Dreizack alle Flüche brechen. Aber wieso? Es war doch Kalypso, die z. B. hinter der Flying Dutchman und steckte, dessen Mannschaft und Kapitän die Aufgabe hatten, die Toten in die nächste Welt zu begleiten. Das ist kein Fluch, sondern eine Aufgabe. Und der Dreizack ist plötzlich der Erlöser. Was ist denn dann aus Kalypso geworden? Hat die plötzlich gar nichts mehr zu melden? Und dann ist da die Sache mit dem Kompass und Salazar. Was hat der Kompass bitte mit Salazars Fluch zu tun? und wieso wird Salazar überhaupt verflucht? Und weshalb wird er aus dem Teufelsdreieck befreit, als Jack seinen Kompass weggibt? Jack hat den Kompass auch in Teil 3 bereits weggegeben. Hätte Salazar nicht da schon befreit werden müssen?

Fragen über Fragen und Logikproblem über Logikproblem.

Was mir auch nicht so gut gefallen hat, war der Widersacher Salazar, der auch irgendwie lasch und blass wirkte. Auch die "Rotröcke" waren hier nur da, um eben da zu sein. Da fehlte mich die Tiefe der Handlung und der Charaktere. Ach ja, Jack Sparrow nutzt sich mit jedem Teil einfach mehr ab.

Zu guter Letzt vermisse ich die Piraten-Atmosphäre. Hier wirken die Piraten nur noch wie kleine Spielkinder, die auf der Bühne stehen und Piraten "spielen". Niemand kommt hier mehr glaubhaft als Pirat rüber.

Insgesamt bin ich schon etwas ernüchtert von dem Film. Ich gehe nochmal leicht nach unten auf

6/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

(die Hutzahl unten passt nicht, ich habe auf die falsche Stelle getippt).

Meine Bewertung
Bewertung

Ein Zauberer kommt nie zu spät. Ebenso wenig zu früh. Er trifft genau dann ein, wenn er es beabsichtigt.

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
08.09.2019 15:05 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 4.458 | Reviews: 0 | Hüte: 126

Ich habe mir den Film am 08. September 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Fängt nach dem eher trögen dritten und den schlechten vierten wenigstens die Magie des ersten Teils wieder ein

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
04.12.2018 01:52 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.357 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"Fluch der Karibik 5 - Salazar’s Rache" ist ein wunderbarer Film geworden. Das Opening ist sehr stark geworden und zeigt, wohin dieser Teil möchte. Die Geschichte ist gut, enthält viele neue Ideen und man findet von jedem Teil etwas in diesen Film. Des Weiteren hat er ein guten Humor und man kann in der ersten Hälfte recht viel lachen, da die Ideen kurios, aber genial sind. Die Inszenierung ist sehr stark geworden. Die schauspielerische Leistung ist sehr gut und die Charaktere passen sehr gut, so wie man es kennt. Sie spielen gut und vor allem glaubhaft. Die Special Effects sind sehr gut gelungen und diese sind auch schön detailreich. Leider hat die Synchronstimme von Johnny Depp nicht ganz gepasst. Man merkt, dass sich der Synchronschauspieler Mühe gibt, aber es hat nicht ganz gepasst.

Ich kann Ihnen "Fluch der Karibik 5 - Salazar’s Rache" empfehlen. Wir treffen auch auf bekannte Charaktere und wir erleben ein Wechselbad der Gefühle.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Smiii : : Moviejones-Fan
07.01.2018 15:43 Uhr
0
Dabei seit: 21.07.11 | Posts: 33 | Reviews: 1 | Hüte: 0

Es fühlte sich an wie eine Mischung aus Star Wars 7 und FF8. Schon Mal irgendwie in der Art gesehen, fühlt sich frisch an, aber irgendwie wird es noch unrealistischer als es ab Teil 3 eh schon wurde... Back to the roots sieht anders aus. Captain Sparrow braucht spätestens jetzt einen Psychater und Treffen der anonymen Alkoholiker. Weniger wäre eben mehr... täte auch anderen Franchises gut.

Meine Bewertung
Bewertung

________________________________
Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt,

ist ein Mensch.

Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
10.10.2017 15:04 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 889 | Reviews: 2 | Hüte: 25

Kann man sich wirklich sparen. Der Zauber ist schon lange verflogen. Dieser Teil ist nur noch ein Schatten der Reihe. Jack wirkt nur noch albern!

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Moonswan : : Moviejones-Fan
07.10.2017 15:13 Uhr
0
Dabei seit: 16.09.17 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Also die ersten drei Teile fand ich super. Den vierten Teil mochte ich nicht so, aber der fünfte Teil wiederum finde ich ist echt gut.

Avatar
MTB319002 : : Moviejones-Fan
05.10.2017 08:53 Uhr
0
Dabei seit: 22.11.16 | Posts: 127 | Reviews: 5 | Hüte: 0

Habe den Film einmal gesehen und das reicht mir auch.

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
06.06.2017 07:10 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.298 | Reviews: 43 | Hüte: 501

@luhp92:

Ich denke mal, nach zehn Jahren braucht man für Teil 3 keine Spoiler mehr zu markieren^^

Hihi, du bist ja lustiglaughing

Ich hab das ja nicht wegen dem dritten Teil gemacht, sondern weil ich nicht das Ende von Salazars Rache Spoilern will.wink

Zum Thema Ende und Storyauflösung:

Sowas ist natürlich wie immer Geschmacksache. Ich bin halt ein "schönes Ende" Fuzzie (nein ich schreibe nicht Happy Endtongue-out). Was ein gutes Ende ist, liegt natürlich ebenso im Auge des Betrachters. Für dich war das Ende von Teil 3 so in Ordnung. Für mich ist es, so wie es jetzt nach Teil 5 aufgelöst wird, sehr viel mehr mein Ding.

Das muss natürlich nicht jeder so sehen, aber meinem Empfinden nach, ist das dass beste Ende um mit dem Franchise entgültig aufzuhören (auch wenn ich nicht denke, dass es so sein wird)

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
06.06.2017 00:48 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.422 | Reviews: 180 | Hüte: 636

@sublim77

Ich denke mal, nach zehn Jahren braucht man für Teil 3 keine Spoiler mehr zu markieren^^
In Teil 1 hatte man ja noch ein klassisches Happy End, der Held bekommt am Ende das Mädchen. In Teil 3 wandelte man dieses süße Ende dann in ein bittersüßes Ende um, was mir ebenso sehr gefallen hat. Es verleiht der Geschichte eine tragische Note und Fallhöhe im Kampf gegen Davy Jones und die East India Trading Company bzw. im Kampf für die Freiheit von Stiefelriemen Bill. Insgesamt fallen Teil 2 & 3 ja auch bedeutend düsterer aus als noch Teil 1 und ich weiß nicht, ob ein reines Happy End hier ebenso gut funktioniert hätte.

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
05.06.2017 20:31 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.298 | Reviews: 43 | Hüte: 501

@luhp:

Ist jetzt schwierig für mich direkt zu antworten, da bei mir ja die Spoilerfunktion nicht funktioniert. Ich mach jetzt mal nen Softspoiler und warne nochmal:

-Achtung Spoiler-

Es geht mir darum, wie die Geschichte der "Liebenden" aus den ersten drei Teilen zu einem Ende gebracht wird. Das hat mir sehr gefallen. So ist dann endlich ein Ende gezeigt worden, welches mir nach Teil drei so nicht gefallen hat und für mich auch kein Ende war, wie gesagt, nur die beiden betreffend, nicht die generelle Story.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.06.2017 19:30 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.422 | Reviews: 180 | Hüte: 636

@sublim77

Sowohl Teil 1 als auch Teil 3 hatten doch einen richtigen Abschluss, da würde mich schon interessieren, inwiefern du das anders siehst. Das offene Ende von Teil 2 kann man meiner Meinung nach zudem nicht wirklich als Gegenargument anführen, weil die Geschichte um Davy Jones ja von vorneherein als Zweiteiler ausgelegt war und beide Filme sogar mehr oder weniger am Stück gedreht wurden. Bei Teil 4 stimme ich dir allerdings zu!

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
sublim77 : : Moviejones-Fan
05.06.2017 16:49 Uhr | Editiert am 05.06.2017 - 20:38 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 5.298 | Reviews: 43 | Hüte: 501

Obwohl ich eigentlich kein wirklicher Fan der Fluch der Karibik Filme bin, muss ich sagen, dass ich mit Salazars Rache meinen Spaß hatte. Vor allem gefällt mir, dass mit Teil 5 endlich eine Storyline einen Abschluß bekommt, den die bisherigen Teile schuldig geblieben sind. Da ich kein Fan von offenen Enden bin, konnte der Film schon alleine deswegen bei mir punkten. An meiner Abneigung gegen die Hauptfigur konnte allerdings auch der fünfte Teil der Reihe nichts ändern. Captain Jack Sparrow bleibt auch weiterhin ein rotes Tuch für mich. Wem die bisherigen Filme aber bisher gefallen haben und mit Johnny Depps immer gleicher Art schrullige Typen zu spielen zufrieden ist, der wird auch mit Salazars Rache glücklich werden. Von mir bekommt der Streifen dreieinhalb Sterne.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
29.05.2017 23:42 Uhr | Editiert am 29.05.2017 - 23:52 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 17.422 | Reviews: 180 | Hüte: 636

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache" Kritik

Eine eindeutige Empfehlung auszusprechen, ist hier finde ich unmöglich, da es zu viele Lager innerhalb des Pirates-Franchises gibt. Wer nur Teil 1 mag, den wird hier wohl der gelungenste Pirates-Film nach dem Erstling erwarten, auch wenn man denke ich nicht alles toll finden wird. Wem die OT am besten gefällt, wird einen mäßigen Film sehen, das Kino aber mit einem Grinsen verlassen. Wer nur Teil 1 und 4 mag, wird wahrscheinlich großen Spaß mit dem Film haben!

Meine Bewertung
Bewertung

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
29.05.2017 13:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 11.544 | Reviews: 45 | Hüte: 775

Meine Meinung steht fest » Hier ist meine "Pirates of the Caribbean 5 - Salazars Rache" Kritik

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Jokinlightus : : Moviejones-Fan
25.05.2017 21:41 Uhr
0
Dabei seit: 28.01.15 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Slapstick, Humor, und deutliche bessere Dialoge als im Teil zuvor. Der Film setzt von der Story eher auf die Fortsetzung von "am Ende der Welt". David Nathan (Synchro Depp) hat mittlerweile einen besseren Weg gefunden Jacks Persönlichkeit in seine Stimme mit einfließen zu lassen. Erfreulicher Weise bekommt Barbossa verdienter Weise mehr Gewicht im Film. Ich finde diese Figur für die Reihe genauso wichtig wie Jack und könnte mir auch ein Barbossa Spin-Off vorstellen.

Der Film verliert leider in der zweiten Hälfte etwas an Wind, was durch eine Rückblende verstärkt wird, die mir am Anfang des Films besser gefallen hätte, zumal sie viel Einführungsarbeit hätte sparen können.

Das Ende finde ich grossartig, ich kann mir aber vorstellen, dass Kinobesucher, die die Reihe nicht zu 100% kennen, die Parallelen nicht erkennen und auch mit dem Turner-Happyend nicht viel anfangen können.

PS: Wie immer lohnt es sich den gesamten Abspann anzusehen um die Aftercredit-Scene zu sehen, bei der ich beide Arme hochreißen musste.

Teil 6 kann kommen.

Meine Bewertung
Bewertung

"Man, gegen diesen Film sieht Battlefield Earth aus wie Metropolis!"

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeY