Anzeige
Anzeige
Anzeige
Verliert Sky schon bald die HBO-Serien?

Deutschlandstart für Warners Streamingdienst Max bestätigt

Deutschlandstart für Warners Streamingdienst Max bestätigt
14 Kommentare - Mi, 12.06.2024 von MJ-PaulLeger
Warner Bros. Discovery hat angekündigt, dass der Streamingdienst Max demnächst auch in Deutschland starten wird.

Jean-Briac Perrette, seines Zeichens CEO Global Streaming and Games bei Warner Bros. Discovery, hat in einem Interview bekannt gegeben, dass der einst als HBO Max gestartete und mittlerweile in Max umbenannte Streamingdienst des US-Medienkonzerns in den nächsten zwei Jahren in Deutschland, Großbritannien und Italien starten wird, wobei er allerdings keinen konkreten Termin nannte.

Soeben wurde der Dienst in Frankreich und Belgien gelauncht, womit die Zahl der Länder, in denen Max verfügbar ist, auf 65 angestiegen ist.

Die Meldung eines baldigen Deutschlandstarts dürfte gerade für Serienfans von besonderem Interesse sein, da Max in den USA die Heimat der beliebten HBO-Serien wie House of the Dragon ist. Hierzulande hat Warner Bros. Discovery den Großteil seiner Inhalte bislang an den Anbieter Sky lizenziert. Ob die Vereinbarung mit dem zu Comcast gehörenden Medienkonzern verlängert wird, darf in Anbetracht der aktuellen Entwicklung bezweifelt werden, da Warner seinen hochkarätigen Content sicher gerne als Lockmittel für das eigene Streamingangebot einsetzen möchte.

Für die deutschen Kunden bedeutet dies, dass demnächst also ein zusätzlicher Dienst für eine weitere Aufsplitterung der hiesigen Streaming-Landschaft sorgen wird.

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Streamer, #Streaming
Mehr zum Thema
Horizont erweitern
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
14 Kommentare
Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
18.06.2024 17:18 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 725 | Reviews: 4 | Hüte: 44

@Rotwang
Ja, natürlich, aber 2 Monate oder 6 Monate sind immer noch weniger als Dauerabo...
Ich rede ja auch nur davon, wenn man die Serie sofort schauen will. Das muss ja keiner. Doch ich denke finanziell ist es durchaus machbar. Was ich nur sagen wollte: Man muss nicht dauerhaft 5 Streamingdienste gleichzeitig haben und ob man sich jeden Monat eine Serienstaffel auf BluRay kauft für 20 Euro oder 1-2 Streamingdienste für den gleichen Preis ist ja finanziell ähnlich. Das eine kann man dann immer benutzen und das andere hat eben mehr Flexibilität. Also wer nicht auf die Serien verzichten will, muss irgendwie Gedl bezahlen, außer sie kommt irgendwann im FreeTV (was bei vielen Serien nicht passiert), wo sich dann alle über Werbung aufregen.

Ja, aber ich habe ja bei den linearen Fernsehen nicht an die Finanzen gedacht, sondern an die Nutzung von Streamingdiensten. Ich meine wenn z.B. der Blockbuster am Freitag und Sonntag bei ProSieben kommt, aber es den Film bei einen Streamingdienst gibt, dann schauen immer mehr lieber beim Streamingdienst wegen keiner Werbung usw. Was auch immer mehr wird: Sogar Programme des normalen Fernsehens werden immer mehr über die Mediatheken gestreamt, weil es flexibeler ist. Finanziell sind Streamingdienste ein Mehraufwand, aber sie werden halt immer mehr benutzt.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
18.06.2024 10:24 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 949 | Reviews: 0 | Hüte: 26

@filmfanfb

Die Serien werden oft so gelauncht, dass sie bei wochentlichem Release, trotzdem mehr als einen Monat laufen, da kann man lieber abonieren wenn die Serie durch ist, was nämlich die wenigsten wissen - ein Monat ist weniger als zwei Monate.

sondern auch quasi als Ersatz für "lineares Fernsehen"

Verstehe was du sagen willst, aber die die das so sehen kommen trotzdem nicht um die Gebühren (GEZ) umzu deshalb ist es kein Ersatz sondern immer zusätzlich.

Hatte auch lange Netflix im Dauerabo, aber prinzipiell gemerkt dass man es dann schaut weil es halt da ist. und das was man schaut, auch alle drei Monate mal erledigen könnte, da sind die Filme auch immer noch da. Man ist halt zu bequem es immer on/off zu switchen smile Wenn es einen das Geld wert ist natürlich auch okay.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
18.06.2024 00:45 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 725 | Reviews: 4 | Hüte: 44

@Poisonsery
Naja, wenn sie die HBo-Serien nicht von Sky lösen wären sie dumm, weil dann würden sie ja genau das "wegnehmen", was sie besonders gemacht und nochmal: Sie sind ja schon in sehr viel Teilen von Europa auf den Markt.

@Rotwang
Selbst wenn man die Folge sofort sehen will, braucht man keinen Streamingdienst jeden Tag bzw. jeden Monat, weil ich habe zumindest keinen Streamingdienst, wo jeden Monat eine Serie kommt, die ich sehen will. Doch ich und ich glaube auch viele andere nutzen die Dienste ja nicht nur für neue Serien, sondern auch quasi als Ersatz für "lineares Fernsehen". Ich sehe bei Netflix z.B. auch immer wieder ältere FIlme in den Top 10.

Avatar
Rotwang : : Moviejones-Fan
17.06.2024 14:26 Uhr
0
Dabei seit: 11.06.20 | Posts: 949 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Wenn man sich nicht selber belügt, braucht man eh keinen Anbieter das ganze Jahr, es besteht nicht die Notwendigkeit jede Folge einer Serie sofort zu sehen. Es reicht vollig aus alle paar Monate ein Abo abzuschließen und guckt dann das was man verpasst hat oder sehen will und dann kündigt man wiede run bucht den nächsten.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
17.06.2024 13:32 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.081 | Reviews: 7 | Hüte: 32

@filmfanfb Es geht nicht direkt ums produzieren. Manchmal auch Lizenzen. Hauptsache regelmäßig neues oder gefühlt neues anbieten. Du musst die Leute bei Laune halten. Dazu kommt auch das die Leute selbst weniger Geld haben. Warum die das ausbauen keine Ahnung. Aber es ist auch in seriösen Medien oft zu lesen das Netflix. D+ usw. Verluste machen. Auch hier bei MJ las man es oft. Ich persönlich halte es für ein Fehler von Sky zu lösen falls sie es komplett machen. Apple kann sich diesen Verlust aber leisten. Aber es ist müssig zu diskutieren die wahren Zahlen werden wir Kunden nie oder selten erfahren.

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
17.06.2024 13:13 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 725 | Reviews: 4 | Hüte: 44

@Poisonsery
Aber wenn es nur Verluste mahen kann und das offensichtlich... Frage ich mich warum alle Streamingdienste ausbauen?
Jetzt argumentierst du aber komisch und gegenteilig, also sollen sie doch so wie Netflix ohne Ende produzieren, um erfolgreich zu sein?
Ich meine sind wir doch mal ehrlich: Der Haupterfolg von Sky liegt gerade in den HBO-Serien (und Fußball). Das macht sie exklusiv.
Wenn der Streamingdienst Verlust macht, dann hat natürlich auch Apple Verlust, aber sie können ihn besser ausgleichen. So meintest du das, oder?

Max ist kurz vor Corona gestartet und Max ist ja auch schon in einigen europäischen Ländern verfügbar. Bei uns wahrscheinlich nur nicht wegen den Sky-Deal, der ja nächstes Jahr ausläuft.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
15.06.2024 22:18 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.081 | Reviews: 7 | Hüte: 32

@filmfanfb Guck dir einfach was für ein Wert WB Discovery und Apple haben. Es gab ja mal Gerüchte das Apple Disney aufkauft auch wenn es wahrscheinlich nicht passiert. Theoretisch vom Geld her können Sie es. Apple will natürlich Profit machen. Aber teure Serien und Filme würden keine Schulden entstehen.

Das Andere ist ja alles spekulativ und gehe von mir aus. Und wenn man denkt im Zeiten von Tiktok usw. Das Qualitativ gute aber wenige Serien reichen um Abos zu halten ist für mich einfach naiv. Verlust ist vorprogrammiert. Schade das wir nie erfahren werden wie sich das ohne Corona entwickelt hätte.

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
15.06.2024 20:51 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 725 | Reviews: 4 | Hüte: 44

@Poisonsery
Nein, eben nicht. Kein Streamingdienst wird jemals so viel investieren können wie es Netflix tut... Ich meine zwischen im Jahr 3 oder 4 große Serien zu haben oder jeden Monat 1-2 größere Serien ist schon ein gewaltiger Unterschied.
Warum sollte Apple es können, aber HBO nicht (was es btw schon seit Jahren tut)?

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
15.06.2024 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.081 | Reviews: 7 | Hüte: 32

@filmfanfb Du gibst Beispiele warum Netflix mehr Geld und Abos braucht. Und kommst dann mit dem Gleichen wieso Max erfolgreich werden soll? Verwechselst es wohl mit Apple die können sich auch auf Dauer auf Qualität statt Quantität setzen. Natürlich hat WB starke Marken aber welcher Streamer hat das nicht?

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Avatar
filmfanfb : : Moviejones-Fan
15.06.2024 11:07 Uhr
0
Dabei seit: 12.07.13 | Posts: 725 | Reviews: 4 | Hüte: 44

Ich freue mich wahnsinning. Das könnte mein meisgenutzter Streamingdienst sein, vorallem wenn man auch an Projekte denkt die kommen, die neuen DC-Serien (Penguin, DCU-Green Lanterns-Serie), die Harry Potter-Serie, die Dune-Serie, die anderen extrem gehypten und erfolgreichen HBO-Serien in Kombi mit den WB-Inhalten und ich denke, dass ich ziemlich ausreichend wird. Ich habe da keinerlei Bedenken wie es @Poisonsery hat.
@T4AURUS Das Problem bei Netflix und vielen anderen: Sie wollen immer mehr Abos, haben immer mehr Projekte mit hohen Budget und investieren mehr. Dadurch brauchen sie immer mehr Abos, um sich nicht zu verschulden. HBO setzt mehr auf Qualität als auf Quantität und ich denke schon, dass die HBO-Serien (alles um Game of Thrones, die kommende Harry Potter-Serie, die DC-Serien, die Dune-Serie und viele andere HBO-Serien ziehen an)

Das einzige was ich nicht verstehe: Das mit Sky. Wäre ich Max würde ich so schnell wie möglich versuchen alle HBO-Inhalte exklusiv zu machen.

Avatar
T4URUS : : Moviejones-Fan
13.06.2024 06:17 Uhr
0
Dabei seit: 28.12.17 | Posts: 428 | Reviews: 3 | Hüte: 12

Ich wundere mich auch, das die Vorstände heute immer noch denken das sie damit das grosse Los hier gezogen haben. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, haben viele Streamer Probleme...? Jedenfalls Disney läuft nich mehr so gut und auch Netflix ist nicht mehr soooooo positiv? Oder liege ich da falsch? Und das sind die größeren.

Ich hab auch 2...und Zeitmässig reicht das total aus...man möchte ja noch rausgehen. Crunchyrole...Ja, der würde mich wegen dem ein oder anderen Anime interessieren.aber sonst...

Das grosse Treffen, Festival mit Live Bands in Aach. Mittelalter / Steampunk / Fantasy / Science Fiction / Endzeit, Mad Max / 501. Legion (Star Wars) / Umbrella Company / Wikinger / Fantasy. www.dgt.events -->Ihr findet mich an der Nautilus!
Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
13.06.2024 03:57 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 2.081 | Reviews: 7 | Hüte: 32

Ob da die Fans ausreichen um profitabel zu sein? Wenn man zig Jahre Sky bezahlt hat und vieles rauf und runter geschaut hat. Und dann den Übermaß an Streamingdiensten. Ich weiß ja nicht zumal Menschen mit Arbeitsplatz begrenzt Freizeit haben. Bin mit Crunchyroll (Anime) und Sky (Fußball) schon zeitlich eingegrenzt. Irgendwann ist genug.

Respektiere jede Mannschaft, Kultur und Tradition. Auf ein freundschaftliches Fußball Fest.

Avatar
Ich-bin-ich : : Moviejones-Fan
12.06.2024 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.05.22 | Posts: 27 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Oder es läuft wie mit paramount+ das es zu Sky dazu kommt... wobei ich leider denke das es zu rtl+ oder magenta kommt...

MJ-Pat
Avatar
Parzival : : Kakashi
12.06.2024 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 8.083 | Reviews: 56 | Hüte: 425

In den nächsten 2 Jahren...tse. Unfassbar.

Link zu meinem Letterboxd-Profil /// (ehem. FlyingKerbecs)

Forum Neues Thema
AnzeigeY