Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Biopic über Udo Lindenberg

Erster Teaser zu "Lindenberg! Mach dein Ding!"

Erster Teaser zu "Lindenberg! Mach dein Ding!"
12 Kommentare - Mi, 07.08.2019 von N. Sälzle
Das Biopic "Lindenberg! Mach dein Ding!" wurde mit einem ersten Teaser versehen.

Mit Lindenberg! Mach dein Ding! wird das Leben des Sängers Udo Lindenberg verfilmt. Ein erster Teaser stimmt schon mal auf die musikalische Reise ein, wenngleich der Film erst am 16. Januar 2020 in die Kinos kommt. Dargestellt wird der Kult-Rockstar übrigens von Jan Bülow (Dogs of Berlin).

"Lindenberg! Mach dein Ding!" Teaser 1 (dt.)

Quelle: DCM
Erfahre mehr: #Trailer
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
12 Kommentare
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
08.08.2019 16:53 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.681 | Reviews: 0 | Hüte: 55

Oh wow, ich bin hier einigen auf den Fuß getreten.

Meine Wortwahl war auch Mist.

Dafür ein großes "Tchuligom".

Seinen Erfolg als Künstler wollte ich damit in keinster Weise schmälern

www.reissnecker.com

Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
08.08.2019 09:54 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 727 | Reviews: 6 | Hüte: 17

Der Mann hatte ein wirklich bewegtes Leben und das sollte doch eine BioPic absolut rechtfertigen. Sicherlich liegt hier der Hauptaugenmerk auf den frühen Jahren und auch auf der Ost/West Situation. Diese WG-Geschichte wäre sicherlich auch äußerst amüsant, aber ich bezweifle das man das im Film berücksichtigt. Jedenfalls ein Film bei dem ich mal neugierig ein Auge riskieren würde.

Was den musikalischen Teil angeht, kann man aber Lindenberg beim besten Willen nicht mit Elton John oder Queen vergleichen. Ob man jetzt mit der Musik was anfangen kann oder nicht... er hat zur Musikwelt nichts Bedeutendes beigetragen. Vom musikalischen Gesichtspunkt wäre sein Sidekick Carl Carlton, der einen Großteil der Songs geschrieben hat (auch für Maffay) und überhaupt schon mit jedem und seinem Hund gespielt hat, die bedeutend interessantere Figur.

Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
08.08.2019 09:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.074 | Reviews: 212 | Hüte: 4

Die Geschichte von Udo Lindenberg ist schon für einen Film geeignet, vor allem die Zeit, als seine große Liebe im Osten war und er im Westen und die Mauer zwischen ihnen war. Er hat sich dazu auch schon einige Male geäußert und es ist schon eine bewegende Geschichte. Ich kann die Entscheidung komplett nachvollziehen, dass man sein Leben verfilmen wird. So wie der Teaser zeigt, wird man ihn in jungen Jahren zeigen. Was ich persönlich gut fände, wenn man auch den Bogen in die heutige Zeit schlägt.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
08.08.2019 08:53 Uhr | Editiert am 08.08.2019 - 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.003 | Reviews: 19 | Hüte: 424

@luhp92

Das habe ich schon verstanden. Aber Du schreibst ja selbst "Udo Lindenberg [...] ein musikalisches Nichts"... Eine Aussage, die subjektiver nicht sein könnte. Ich persönlich finde die Musik von Queen ebenfalls besser, aber es ist doch auf der anderen Seite bemerkenswert, wenn jemand diese Karriere schafft, wie Lindenberg. Auch heute füllt er noch Hallen und die Menschen, zumindest im deutschsprachigen Raum, kaufen seine Platten. Dazu kommen solche Ost-West-Geschichten, die letztlich zum Lied "Sonderzug nach Pankow" gipfelten. Ich hatte mal eine Doku gesehen, die wirklich interessant war.

Aber sogesehen hätte man auch kein Biopic über Eddie the Eagle machen dürfen, der tatsächlich ein "sportliches Nichts" war. Trotzdem ist seine Geschichte interessant, und auch wenn in diesem speziellen Fall Hollywood viel dazu gedichtet hat, einer Erzählung wert.

Ich würde btw. auch gerne mal ein Biopic zu Klaus Kinski sehen - der soll ja in Amerika einen Wirbel gemacht haben, da haben sogar die ganz großen mit den Ohren geschlackert... ^^

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
winstonsmith : : Moviejones-Fan
08.08.2019 07:11 Uhr
0
Dabei seit: 23.04.15 | Posts: 22 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Lindenberg ist der größte Rockstar (nicht Schlagersänger!) Deutschlands. Es ist also völlig in Ordnung ihm ein filmisches Denkmal zu setzen. Wer ihn nicht mag muss es ja nicht sehen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
08.08.2019 02:01 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.627 | Reviews: 166 | Hüte: 379

@MrBond

Für MisfitsFilms ist (laut Aussagen in anderen Filmforen) Udo Lindenberg im Vergleich mit Freddy Mercury und Elton John halt ein musikalisches Nichts, über das es sich nicht lohnt, einen Film zu drehen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Sully : : Elvis Balboa
07.08.2019 23:20 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.257 | Reviews: 30 | Hüte: 469

@MrBond

Das wäre echt ein witziger Abschnitt, aber ich glaube auch, dass man es weg lässt. Mir geht es bezüglich Lindenberg wie Dir. Ich bin kein richtiger Fan, aber mag einige Songs schon. Zudem ist er einfach ein echtes Original. Ein Biopic ist da schon angebracht. Wen es nicht interessiert, der muss es ja nicht schauen.

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
07.08.2019 20:58 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.592 | Reviews: 110 | Hüte: 184

Ich kenne den ganz jungen Lindenberg kaum und verbinde ihn überwiegend mit Brille oder zumindest seinem Hut . daher konnte ich mit gut 3/4 von den Szenen im Trailer nicht viel anfangen.

Die Idee ansich ist aber ganz nett, sicher im Zuge von Bohemian Rhapsody entstanden.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
07.08.2019 20:55 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 240 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Erst Reboots. Dann jeden Monat ein Musiker Biopsic habe wohl ein Trend verpasst. Oder ist das nur Ideenlos? Wer kommt als nächstes Dieter Bohlen XD Wenn dann richtige Legenden wie Michael JAckson obwohl zur Zeit eher unpassend aber da gibt es genug verstorbene Musiker die Interessante Geschichten haben. Gut es ist wohl noch kreativer wie diese Reboots

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
07.08.2019 16:19 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.003 | Reviews: 19 | Hüte: 424

@MisfitsFilms

Irgendwie hat er`s dennoch geschafft, reich und berühmt zu werden. Wie sieht`s da mit den Leuten um Dich herum aus?

wink

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
07.08.2019 16:16 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.681 | Reviews: 0 | Hüte: 55

Lindenbergs Leben ist nicht wirklich spannend.

Das Leben einiger Leute um mich herum ist vielfach spannender. Außerdem ist der nicht so helle wie er sich gern darstellt, eher erschreckend naiv und oberflächlich

www.reissnecker.com

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
07.08.2019 11:03 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.003 | Reviews: 19 | Hüte: 424

Auch wenn ich nicht wirklich ein Lindenberg-Fan bin und ich diese Schluder-Stimme zum größten Teil nervig finde, finde ich sein Leben sehr interessant (und zugegeben, das ein oder andere Lied gefällt sogar mir).

Würde mich interessieren, ob man auch einen kurzen Einblick in seine WG mit Marius Müller-Westernhagen und Otto Waalkes bekommt und noch wichtiger: wer dann Otto spielt. Ich vermute mal, dass diese Episode ausgelassen wird.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Forum Neues Thema