Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ghostbusters

News Details Kritik Trailer Galerie
Frauen und Geister

Frauenpower: Warum es weibliche "Ghostbusters" geben wird

Frauenpower: Warum es weibliche "Ghostbusters" geben wird
10 Kommentare - Di, 30.12.2014 von Moviejones
An einem reinen Frauen-"Ghostbusters" scheiden sich bekanntlich die Geister, doch Paul Feig nennt nun die Gründe für diese Entscheidung.

Regisseur Paul Feig (Brautalarm) sprach im Detail darüber, wie er sich Ghostbusters 3 vorstellt und warum es seiner Meinung nach gut ist, auf Frauenpower zu setzen und wie sich der neue Film von den alten Teilen unterscheiden wird.

Jahrelang liefen die Diskussionen rund um Ghostbusters 3 und auch wenn Dan Aykroyd alles daran setzte, seinen Traum eines dritten Teils Wirklichkeit werden zu lassen, die Dinge kamen anders. Nun erwartet uns ein gänzlich anderes Ghostbusters, ein Film der einem kompletten Reboot gleicht und bei dem Frauen in den Hauptrollen zu sehen sein werden. Regisseur Feig, in dessen Händen alle Fäden zusammenlaufen, gibt sich als überzeugter Ghostbusters-Fan, der zu viel Respekt vor dem Originalfilm hat, um eine reine Fortsetzung zu machen. Auch wäre es seiner Ansicht nach schwer, einen Film zu machen, in dem Geister inzwischen so alltäglich sind und die es so oft erlebt haben, gefangen zu werden. Er selbst liebt viel mehr die Ursprungsgeschichten und es sei einfach spaßig, einen Film zu machen, in dem Geister noch nicht allgegenwärtig sind.

Feig selbst ist sich der vielen Kritiker bewusst, die seine Idee einer rein weiblichen Crew als Gimmick bezeichnen und er kann diese zynische Sichtweise auch nachvollziehen. Aber er selbst liebt es einfach, mit einer weiblichen Besetzung zu arbeiten. Ihm wurde vorgeschlagen, die Crew zu mixen, doch ihm gefalle besonders die Idee von "Lady Geisterjägern", dies sei einfach, wie sein Hirn arbeitet.

Was Titel und Besetzung des neuen Films betrifft, wurde noch keine Entscheidung getroffen. Der Titel wird auf jeden Fall nicht "Lady Ghostbusters" sein, wenn dann schon eher in Richtung "Ghostbustieres" gehen, aber das sei alles noch Zukunftsmusik, genau wie die Besetzung. Er will erst einmal den ersten Drehbuchentwurf auf die Beine stellen und auch wenn einige Darstellerinnen bereits Interesse bekundet haben, sei es ihm wichtig zu schauen, wer in den Rollen später wirklich Sinn macht.

Stilistisch möchte Feig, dass sein Ghostbusters gegenüber dem Original deutlich gruseliger wird. Es soll eine unheimliche Komödie werden, dabei bleibt aber abzuwarten, wie gruselig man den Film tatsächlich machen kann. In den USA ist eine PG-13-Freigabe angestrebt, um ein möglichst großes Publikum zu erreichen. Entgegen Feigs üblichen Komödien, die oft ein R-Rating haben, soll der Humor hier nicht so derb ausfallen. Seiner Aussage nach wäre es auch unpassend, dass in einem Film wie Ghostbusters solch ein anrüchiger Humor zum Einsatz kommt. Es besteht also Hoffnung.

Erfahre mehr: #Fortsetzungen
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
10 Kommentare
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
01.01.2015 22:12 Uhr | Editiert am 01.01.2015 - 22:56 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286
@movieProphet
Die waren doch schon eine Comicadaption einer 15 teiligen Realserie aus
den 70ern namens Ghost Busters. Hier noch das Opening der Serie

Wobei von denen ein Remake zu machen, wäre ein geschickter
Schachzug da kaum einer die noch kennt

Als Darsteller könnte ich mir Kevin James als Eddie, Owen Wilson als
Jake, Andy Serkis als Tracy und Prime Evil , Julianne Moore als Jessica
die Reporterin und Zooey Deschanel als Futura:-D
Avatar
movieProphet : : Sentinel Jones
01.01.2015 21:28 Uhr
0
Dabei seit: 24.06.10 | Posts: 860 | Reviews: 12 | Hüte: 10
@Zombiehunter

Meinst du die Ghostbusters mit dem Gorilla Tracy? Das fänd ich auch witziglaughing
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
31.12.2014 12:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.730 | Reviews: 39 | Hüte: 605
Es gibt nur eine Chance für den Film: Und zwar die Hauptrollen an Jennifer Lawrence, Kate Upton, Mila Kunis und Emma Watson zu vergeben smile Dann würde ich mir das sogar vielleicht reinziehen tongue-out Aber mal im Ernst, das Projekt ist ja bereits jetzt gestorben...
Avatar
Arno91080 : : Moviejones-Fan
31.12.2014 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.02.14 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0
Soll er sein Film doch machen ! Aber dann bitte unter einen anderen titel wie Ghostbusters ! Wenn ich hör ein Reboot aber man weiss nichts von geistern und und und ! Dann ist man meiner meinung selbst nicht überzeugt von diesen plot und brauch nur ein starken film namen wie Ghostbusters um leute ins kino zu locken .
Avatar
ION : : Moviejones-Fan
31.12.2014 01:45 Uhr | Editiert am 31.12.2014 - 01:47 Uhr
0
Dabei seit: 27.09.10 | Posts: 1.225 | Reviews: 0 | Hüte: 11
Die ganze Zeit war ich gespannt auf den Film...nach diesem Info werde ich wohl den Film meiden. Weckt kein Interesse mehr in mir. Der Kerl gehört gefeuert. Wen interessiert es wie er die Filme mag oder wie gern er mit Frauen arbeitet? Er wird bezahlt vom Studio und soll einfach seinen Job erledigen. Stichwort.mach dei Job richdich du Idiot!
Avatar
jerichocane : : Advocatus Diaboli
31.12.2014 00:37 Uhr
0
Dabei seit: 08.08.09 | Posts: 6.340 | Reviews: 22 | Hüte: 286
Ich bin selten mit Eastwood einer Meinung aber mit blablabla gebe ich ihm recht.
Er will nur ein reines Frauenteam, weil sein Hirn so arbeitet?
Hat er mal überlegt nur noch Pornos oder Rosamunde Pilcher Filme zu drehen?
Ich meine sowohl sein Film Taffe Mädels, als auch Brautalarm waren doch reiner Mist.

Aber wenn ich mir den angucke kann ich den nicht für voll nehmen. Wenn Sony nicht ein Franchise zu Grabe tragen will, sollten sie einen anderen Regisseur nehmen.
Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
30.12.2014 22:10 Uhr | Editiert am 30.12.2014 - 22:19 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.713 | Reviews: 0 | Hüte: 39
Ich denke, der Film wird sowas von untergehen. auch wenn es viele jüngere Zuschauer(innen) geben wird, die nie wirklich was mit Ghostbusters anfangen konnten und für die das wirklich was total neues sein würde. . . eine reine Frauencrew wird nicht klappen.

Außerdem. . . was spricht denn gegen einen böseren Humor in einem Ghostbuster? DAS hätte es ja wenigsten ein kleines bisschen interessanter gemacht. Die vorigen waren zwar auch eher Klamotten, aber trotzdem hätte es dem Ganzen nicht geschadet ein bisschen mehr makabres reinzuhauen.

In den letzten Jahren kam ja immer mal wieder bei mir die Hoffnung auf, dass GB 3 realisiert wird. Jetzt hoffe ich eher, dass sie das Ganze doch lieber wieder fallen lassen. . . oder sich doch nochmal zu einer anderen Besetzung bekehren.
Denn wenn dieser floppen sollte (und das wird er wohl). . . dann wäre dieser Teil ein noch unwürdigerer Abschluss, als der zweite.


Was ich mich ber auch immer wieder bei den ganzen Meldungen zu GB 3 frage ist. . . wann werden eigentlich mal die ORIGINAL-Ghostbusters verfilmt? Das wäre doch auch mal eine lustige Idee.
Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
wixi01 : : Moviejones-Fan
30.12.2014 20:24 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.13 | Posts: 16 | Reviews: 0 | Hüte: 1
Ein gemischtes Team würde ich ja noch akzeptieren, einen kompletten Reboot mit einem weiblichen Team halte ich aber für Blödsinn und unnötig.
Avatar
Ganvai : : Moviejones-Fan
30.12.2014 17:29 Uhr
0
Dabei seit: 11.04.12 | Posts: 155 | Reviews: 6 | Hüte: 3
Wenn ich nur an die Filme denke die Feig bisher gemacht hat kann ich schon nichtmehr glauben das dieser Film in irgend einer Art Weise gut werden kann.

Die Idee Ghostbusters als Frauenteam ist die art wie sein Hirn arbeite!?! Ob da vielleicht dauerhaft Unterbesetzung herrscht?

Das beste an dieser News ist leider der Kommentar von Eastwood dazu frown

Ich lese nur "bla bla bla, das wird ein beschissener Film, bla..."
Avatar
Eastwood : : Moviejones-Fan
30.12.2014 17:10 Uhr
0
Dabei seit: 21.11.12 | Posts: 875 | Reviews: 0 | Hüte: 18
Ich lese nur "bla bla bla, das wird ein beschissener Film, bla..."
Forum Neues Thema
AnzeigeN