Weg ins MCU damit endlich frei?

Gerücht: Marvel erlangt volle Kontrolle über "Hulk" & "Namor"!

Gerücht: Marvel erlangt volle Kontrolle über "Hulk" & "Namor"!
9 Kommentare - Mo, 06.01.2020 von R. Lukas
Die komplizierte Rechtslage beim Hulk (und bei Namor) ist weithin bekannt, auch deshalb wartet Mark Ruffalo immer noch auf seinen "Hulk"-Solofilm. Nun aber soll die Hürde Universal genommen sein!
Gerücht: Marvel erlangt volle Kontrolle über "Hulk" & "Namor"!

Ein Der unglaubliche Hulk 2 mit Mark Ruffalo und ein Namor the Sub-Mariner-Film im Marvel Cinematic Universe oder ein Auftritt von Marvels Unterwasser-Superhelden in einem anderen MCU-Film - all dies könnte plötzlich problemlos möglich sein, ohne die lästigen rechtlichen Hürden, die dem bislang im Weg standen. Zumindest dann, wenn das, was MCU Cosmic als Gerücht verbreitet, tatsächlich zutrifft: "Von jemand sehr Verlässlichem" hat man gehört, dass die Marvel Studios volle Kontrolle über den Hulk und Namor erlangt haben!

Bisher hielt Universal Pictures die Verleihrechte an beiden Charakteren, sodass es Disney und den Marvel Studios zwar freistand, den Hulk (und Namor) in Team-up-Filmen wie den Avengers-Filmen einzusetzen. Ein neuer Solofilm kam realistisch gesehen aber nicht infrage, denn dafür wäre man auf Universals Entgegenkommen angewiesen gewesen - auf einen Kompromiss, einen Deal, wie man ihn mit Sony Pictures für Spider-Man geschlossen hat, oder gar auf Universals Verzicht, diesen Film zu vertreiben, da das Studio das Vorkaufsrecht besaß (oder auch immer noch besitzt, je nachdem, wie viel Wahres in dem Gerücht steckt), wenn es um Hulk-Solofilm geht. Nur so wäre Disney in der Lage gewesen, es selbst zu tun und von dem hineingesteckten Geld auch wirklich zu profitieren.

Glaubt man dem Gerücht, könnten die Marvel Studios jetzt auf eigene Faust einen Hulk-Solofilm machen, mit Disney als alleinigem Verleih. Vielleicht wollte Kevin Feige ja deswegen von Ruffalo wissen, wie er sich die Zukunft des grünen Riesen vorstellt und ob er weitere Ideen für ihn hätte. Bei Namor bezweifelt MCU Cosmic stark, dass man jemals einen Solofilm machen würde, aufgrund des Erfolgs, den die Konkurrenten Warner Bros. und DC bereits mit Aquaman hatten. Allerdings werde man ihn sowohl als Schurken als auch als potenziell zukünftigen Avenger nutzen - entsprechende Gerüchte rankten sich schon um Doctor Strange in the Multiverse of Madness und Black Panther 2.

Quelle: MCU Cosmic
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
9 Kommentare
Avatar
trunxx : : Moviejones-Fan
07.01.2020 14:25 Uhr | Editiert am 07.01.2020 - 14:28 Uhr
0
Dabei seit: 30.05.14 | Posts: 19 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Für einen HULK Soloauftritt ist es jetzt zu spät, zumindest das die große Leinwand angeht.

Da She-Hulk demnächst bei Disney+ an den Start geht könnten es eher Pläne für den kleinen Bildschirm sein die Marvel derzeit verfolgt, denn dort hätte man ihn nicht ohne weiteres einsetzen können wenn die Verwertungsrechte bei Universal liegen/lagen, auch nicht als Nebencharakter, wie hätte man das mit Universal abrechnen sollen ?

Selbes gilt auch für Namor aber da hat man bei Endgame ja schon angedeutet das er evtl. mit Black Panther eingeführt wird

Wenn du mich nochmal dutzt, hau ich dir ’ne Delle in die Gewürzgurke

Avatar
mor : : Moviejones-Fan
07.01.2020 09:58 Uhr
0
Dabei seit: 29.05.19 | Posts: 170 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Ich will einen Immortal Hulk Film ,was natürlich unmöglich wäre ,aber das ist eine der geilsten Hulkserien der letzten Jahre.

Avatar
DeToren : : Moviejones-Fan
06.01.2020 08:44 Uhr | Editiert am 06.01.2020 - 15:17 Uhr
0
Dabei seit: 22.04.13 | Posts: 302 | Reviews: 19 | Hüte: 19

Hulk würde als Solo-Film floppen. Es sei denn, man stellte ihm etliche Sidekicks zu Seite. Dann aber würde der Film wahnsinnig teuer. Ich glaube Disney hat gar kein Interesse an einem Hulk-Solo.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
06.01.2020 08:18 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.379 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Wie bei Black Widow käme ein Solo-Hulk-Film nun einfach ein paar Jahre zu spät. Zwar gibt es weiterhin lose Enden von Teil 1 her, aber das ist nun auch schon 12 (!) Jahre so und damit eigentlich auch nicht wirklich relevant. Die Geschichte des Hulk wurde deshalb in den Ensemble-Filmen komplett abgearbeitet und wir haben eine runde Geschichte bekommen mit allen Aspekten. Letztendlich hat Banner seinen Frieden gefunden und dies ist so gesehen ein schönes Ende.
Aber es gibt wohl weiterhin Interesse und es gibt einen Aspekt, welcher fehlt: Hulk als Schurke. Man könnte da locker die Ereignisse aus Endgame mit einbeziehen (dauerhafte Verletzung) oder die Serie She-Hulk als Prolog nehmen (Banner muss sich wieder vom Hulk trennen um seine Cousine zu retten) und so könnte man den Hulk à la World War Hulk als neuen Gegner für die Avengers aufbauen. Allerdings bräuchte man da keinen Solo-Film, also seh ich auch keinen Mehrwert drin die Rechte abzukaufen (für einen doch überzogen teuren Preis). Ruffalo muss in She-Hulk auftreten, ansonsten könnte er in Zukunft tatsächlich vielleicht das Avengers HQ leiten, aber einen Solofilm sehe ich nicht als Prioritär.

Ähnlich bei Namor, der so gesehen durchaus Potenzial für einen Solofilm hätte. Aber das Problem ist tatsächlich Aquaman, auch wenn ich mir vorstellen kann, dass Marvel etwas glänzlich anderes hinbekommt, so würden die Ähnlichkeiten weiterhin vorhanden sein. Dies auch auf einem anderen Level als bei WW und Cap. Also würde ich auch hier, so gerne ich Marvels Ideenreichtum betreffend der Unterwasserwelt sehen würde, Namor ebenfalls in einen anderen Film packen. Black Panther 2 wäre naheliegend, auch wenn mir die Dr. Doom Idee hier immer mehr gefällt.

Avatar
fbBlackwidow : : Moviejones-Fan
06.01.2020 04:59 Uhr
0
Dabei seit: 08.03.19 | Posts: 162 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Die Geschichte des Hulk wurde in den Avengers-Filmen erzählt. Gut erzählt. Und gut zu Ende erzählt. Einen Solo Film brauche ich nicht.

Avatar
Avengers5555 : : Moviejones-Fan
06.01.2020 03:16 Uhr
0
Dabei seit: 28.04.19 | Posts: 71 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Ich fand diesen Hulkverschnitt in Endgame auch ganz furchtbar.

Schön von der Optik, und wo er in der Vergangenheit dann auf wütend machen sollte, nur peinlich.

Von daher würde ich mich auf She-Hulk freuen, den jetzigen Hulk brauche ich nicht mehr.

Dabei fand ich Rufallo in den Filmen davor immer richtig klasse.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
06.01.2020 01:10 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 543 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Hulk ist für mich im MCU an die Wand gefahren wurden und ich brauch erstmal kein Hulk Film. Ich würde als Disney lieber das Geld sparen aber was weiß ich schon.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
05.01.2020 23:13 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 14.934 | Reviews: 4 | Hüte: 316

Ach komm schon Disney ... Wedel ein bisschen mit Money hin und her, und schon hast du deinen Charakter zurück smile

Avatar
GeneralGrievous : : Moviejones-Fan
05.01.2020 21:43 Uhr
0
Dabei seit: 18.02.14 | Posts: 1.534 | Reviews: 0 | Hüte: 50

Bei 13 Milliarden Umsatz in 2019 sollte es für Disney eigentlich ein Leichtes sein, bei Universal ein nettes Sümmchen auf den Tisch zu hauen und sich die Solo-Rechte für Hulk zu sichern. Aber anscheinend ist es dann doch nicht so einfach. :-) Aber bei Spiderman hat es ja auch irgendwie geklappt, daher mal abwarten. :-)

Forum Neues Thema