Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Netflix trumpft stark auf

Golden Globes 2020: Hier kommen die Nominierungen!

Golden Globes 2020: Hier kommen die Nominierungen!
25 Kommentare - Mo, 09.12.2019 von R. Lukas
Vor den Oscars werden immer die Golden Globes verliehen, und vor den Oscarnominierungen werden auch immer die Golden-Globe-Nominierungen verkündet. Das ist jetzt geschehen.
Golden Globes 2020: Hier kommen die Nominierungen!

17 Nominierungen für Netflix, mehr als für jedes traditionelle Studio und das mit weitem Abstand. Die Zeiten ändern sich, was sich auch deutlich in den Golden-Globe-Nominierungen 2020 widerspiegelt, die heute bekannt gegeben wurden. Die Verleihung der goldenen Trophäen findet dann am 5. Januar 2020 statt, zum fünften Mal moderiert von Ricky Gervais.

Die Nominierten der Kategorie Film:

Bester Film (Drama)

  • 1917
  • The Irishman
  • Joker
  • Die zwei Päpste
  • Marriage Story


Bester Hauptdarsteller (Drama)

  • Adam Driver - Marriage Story
  • Joaquin Phoenix - Joker
  • Antonio Banderas - Leid und Herrlichkeit
  • Christian Bale - Le Mans 66
  • Jonathan Pryce - Die zwei Päpste


Beste Hauptdarstellerin (Drama)

  • Renée Zellweger - Judy
  • Cynthia Erivo - Harriet
  • Scarlett Johansson - Marriage Story
  • Saoirse Ronan - Little Women
  • Charlize Theron - Bombshell


Bester Film (Komödie/Musical)

  • Dolemite Is My Name
  • Knives Out
  • Jojo Rabbit
  • Once Upon a Time... in Hollywood
  • Rocketman


Beste Hauptdarstellerin (Komödie/Musical)

  • Awkwafina - The Farewell
  • Ana de Armas - Knives Out
  • Cate Blanchett - Bernadette
  • Beanie Feldstein - Booksmart
  • Emma Thompson - Late Night


Bester Hauptdarsteller (Komödie/Musical)

  • Daniel Craig - Knives Out
  • Roman Griffin Davis - Jojo Rabbit
  • Leonardo DiCaprio - Once Upon a Time... in Hollywood
  • Taron Egerton - Rocketman
  • Eddie Murphy - Dolemite Is My Name


Bester Animationsfilm

  • A Toy Story - Alles hört auf kein Kommando
  • Die Eiskönigin 2
  • Drachenzähmen leicht gemacht 3 - Die geheime Welt
  • Missing Link
  • Der König der Löwen (!)


Bester fremdsprachiger Film

  • Parasite
  • The Farewell
  • Porträt einer jungen Frau in Flammen
  • Die Wütenden
  • Leid und Herrlichkeit


Beste Nebendarstellerin

  • Kathy Bates - Der Fall Richard Jewell
  • Annette Bening - The Report
  • Laura Dern - Marriage Story
  • Jennifer Lopez - Hustlers
  • Margot Robbie - Bombshell


Bester Nebendarsteller

  • Al Pacino - The Irishman
  • Brad Pitt - Once Upon a Time... in Hollywood
  • Tom Hanks - Der wunderbare Mr. Rogers
  • Joe Pesci - The Irishman
  • Anthony Hopkins - Die zwei Päpste


Beste Regie

  • Bong Joon-ho - Parasite
  • Sam Mendes - 1917
  • Todd Phillips - Joker
  • Martin Scorsese - The Irishman
  • Quentin Tarantino - Once Upon a Time... in Hollywood


Bestes Drehbuch

  • Marriage Story
  • Die zwei Päpste
  • Once Upon a Time... in Hollywood
  • Parasite
  • The Irishman


Beste Filmmusik

  • Alexandre Desplat - Little Women
  • Hildur Gudnadóttir - Joker
  • Randy Newman - Marriage Story
  • Thomas Newman - 1917
  • Daniel Pemberton - Motherless Brooklyn


Bester Originalsong

  • "Beautiful Ghosts" - Cats
  • "Into the Unknown" - Die Eiskönigin 2
  • "Spirit" - Der König der Löwen
  • "(I’m Gonna) Love Me Again" - Rocketman
  • "Stand Up" - Harriet
Quelle: Vanity Fair
Erfahre mehr: #Oscars
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
25 Kommentare
Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
15.12.2019 14:06 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 125 | Reviews: 1 | Hüte: 20

@ Raven13

Also die Unterscheidung zwischen Animationsfilmen und Realfilmen sollte nun wirklich offensichtlich und kein Grund für großes Unverständnis sein.

Die Globes verstehen sich wie die Oscars als Preise für anspruchsvolle Filmkunst, nicht für Filme als reine Unterhaltungsform, als die Genrefilme oftmals angesehen werden (ob zu Recht oder nicht wäre eine andere Frage). Wenn Genrefilme besonders herausragend sind, werden sie ab und zu ja auch prämiert, siehe "Das Schweigen der Lämmer".

Die Unterscheidung zwischen Komödie und Tragödie als grundsätzliche Kunstformen gibt es schon seit der Antike, daher hat man sie wohl leicht modifiziert übernommen. Hauptgrund für die Einführung der zweiten Kategorie dürfte aber wohl gewesen sein, dass man sich von den bedeutenderen Oscars abgrenzen wollte, um ein wenig aus deren Schatten zu treten.

Zumal Genres häufig Modeerscheinungen sind. Bei Einführung der Globes hätte es z.B. eine Auszeichnung für Western geben müssen, die damals das beliebteste Genre waren, heutzutage würde es in vielen Jahren dagegen schwer fallen, überhaupt fünf Western zu finden, die man nominieren könnte. Ähnliches gilt für Sandalenfilme, etc. Macht es da groß Sinn, Genre-Preise einzuführen, die man dann irgendwann wieder einstampfen muss, weil kaum noch solche Filme produziert werden?

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
15.12.2019 13:49 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.845 | Reviews: 23 | Hüte: 135

@Raven13

Das stimmt. Aber ob sich da mal was ändert? Also so, wie wir uns das vorstellen? Sicher nicht...oder nur seeeeeeeeehr langsam.

Dann wäre es mir lieber, wenn sie alle Preisverleihungen komplett abschaffen...

Du kannst nicht vorbei!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
15.12.2019 09:41 Uhr | Editiert am 15.12.2019 - 09:43 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.063 | Reviews: 45 | Hüte: 215

@ FlyingKerbecs

Ja, diese Auszeichnungen (Oscars und Golden Globes) sind mittlerweile von den Regeln her total angestaubt und sollten mal generalüberholt werden und an die heutige Zeit angepasst werden und vor allem fair sein. Oberste Regel sollte dabei auch sein, dass die gesamte Jury auch jeden Film gesehen haben muss, denn wie sonst soll eine faire Bewertung / Abstimmung möglich sein? Denn einerseits interessiert sich die halbe Welt für diese Auszeichnungen, aber auf der anderen Seite ärgert sich doch jeder Zweite über die Regeln, die da vorherrschen. Da ist dringend Verbesserungsbedarf. Aber was wissen wir schon? Die "geistige Elite" der Leute dort ist ja "so viel schlauer" als wir...

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
14.12.2019 21:50 Uhr | Editiert am 14.12.2019 - 21:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.845 | Reviews: 23 | Hüte: 135

@Raven13

Gute Frage, hab ich mich auch schon des öfteren gefragt (oder eher drüber aufgeregt^^).

Bei Horror könnte ein Grund sein, dass jährlich zu wenig gute bzw. sehr gute Horrorfilme erscheinen. Dasselbe gilt auch für Sci-Fi Filme, wobei es von denen zwar mehr gute gibt, das sind aber dann auch oftmals Blockbuster Filme wie Comicverfilmungen.

Actionfilme sind meistens unterhaltsam (mehr erwartet man eigtl auch nicht) und hauptsächlich nicht gemacht, um Preise abzustauben (meines Erachtens).

Und Thriller...naja, eine Mischung aus allem vielleicht.

Zudem gibt es viele Filme, welche einige Genres vermischen. Ich weiß nicht wie entschieden wird, für welches Genre der Film dann nominiert wird.

Und wenn es schon die Kategorie "bester Animationsfilm" gibt, sollte es dann auch eine weitere Kategorie "Comicverfilmung" geben. Immerhin gibt es jährlich genug davon, sodass eine eigene Kategorie für sie längst überflüssig ist.cool

Und eine Kategorie "bester Disney-Film" fehlt auch noch.tongue-out

Naja da könnte man sicher noch weiter machen, aber das ist dann einfach zu viel insgesamt.

Aber ich würde die Preisverleihungen definitiv interessanter finden, wenn es mehr solcher Kategorien geben würde von Filmen, die ich hauptsächlich schaue.^^

Du kannst nicht vorbei!!!

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
14.12.2019 21:18 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.063 | Reviews: 45 | Hüte: 215

Kann mir jemand erklären, weshalb es jeweils eine Kategorie für "Bestes Drama", "Beste Komödie / Musical" und "Bester Animationsfilm" gibt, nicht jedoch für Genres wie "Actionfilm", "Thriller", "Sci-Fi" oder "Horror"?

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
14.12.2019 20:43 Uhr | Editiert am 14.12.2019 - 20:43 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 125 | Reviews: 1 | Hüte: 20

Nachdem ich "Rocketman" jetzt nachgeholt habe, muss ich meine Einschätzung zum Darsteller-Preis in der Komödien-/Musicalsparte revidieren, Taron Egerton ist da wirklich großartig und dürfte DiCaprio ein enges Rennen liefern. Eine Oscar-Nominierung für ihn wäre ebenfalls vollauf verdient.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
11.12.2019 20:06 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.245 | Reviews: 180 | Hüte: 415

@FlyingKerbecs
"Besonders ärgert mich das z.B. bei dem Oscar für den besten Animationsfilm"

Animes sind bei den Oscars leider chronisch unterbesetzt, da denkt man wohl immer noch, Animationsfilme seien nur etwas für Kinder. Und ansonsten gewinnt mittlerweile gefühlt nur noch Disney oder Pixar.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
TiiN : : Pirat
10.12.2019 08:54 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.077 | Reviews: 122 | Hüte: 235

Auch wenn Antonio Banderas keine Chancen haben wird so freut es mich übrigens, dass er bei so einer Preisverleihung berücksichtigt wird.

Mir fällts schwer über manche Filme jetzt zu urteilen, welche ich bislang noch gar nicht gesehen habe. Habe ich in den nächsten paar Monaten etwas nachzuholen.

Das beste Bild auf die Oscars bekommt man, wenn man auf die Nominierungen und Verleihungen der diversen Gilden schaut.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : One Punch Man
09.12.2019 20:44 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 2.845 | Reviews: 23 | Hüte: 135

@luhp92

Dein Filmgeschmack ist ja auch nicht der Nabel der Welt wink Ich denke mal, die Publikums-Awards dürften wahrscheinlich eher deinen Geschmack treffen.

Ich weiß, aber ich wünschte, ich könnte die Preise vergeben. tongue-out

Die Publikumsawards gehen, aber dennoch finde ich sie oftmals genau so schlimm, wenn nicht noch schlimmer. Denn manchmal frag ich mich echt, wie die Leute nur diesen Film, Schauspieler*in oder Song etc. wählen konnten, wo es doch eine bessere Wahl gab...Fremdschämen ist hier das richtige Wort.^^

Aber das bringt uns wieder dahin, dass ich selbst am liebsten die Preise vergeben würde und immer unzufrieden bin, wenn nicht der Film oder wenigstens einer der Filme gewinnt, dem ich es wünsche.^^

Welche Preise sollen die "Toy Story"-Filme denn geklaut haben? Wobei damit ja an sich fast nur "Toy Story 3" gemeint sein kann und dessen Sieg als Bester Animationsfilm geht vollkommen klar.

Da war ich tatsächlich etwas voreilig, das stimmt nicht ganz. Eigentlich ist es wieder das selbe Thema wie oben. Animationsfilme, die ich besser fand haben die Preise nicht gewonnen... ^^

Besonders ärgert mich das z.B. bei dem Oscar für den besten Animationsfilm (von den Nominierten) im Jahr 2005 (da wäre ich für Das wandelnde Schloss), 2011 (Kung Fu Panda 2 hätte gewinnen müssen), 2012 (Merida ist einer der schwächste Pixar Filme, dann hätte eher Ralph Reichts gewinnen sollen oder am liebsten wäre mir Die Hüter des Lichts, aber der wurde unverschämterweise ja nicht mal nominiert) und 2019 wird es sicher auch so sein.

Du kannst nicht vorbei!!!

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.12.2019 20:33 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.245 | Reviews: 180 | Hüte: 415

@eli4s
Mit "Rocketman" und "Die zwie Päpste" hätte man als Biopics an sich schon rechnen können. "Jojo Rabbit" hätte ich dagegen aber als zu weird eingeschätzt und "Dolemite Is My Name" allgemein als zu zweitklassig.

@MB80
Das Ignorieren von "Der Leuchtturm" wundert mich ebenfalls, auch bezogen auf Willem Dafoe und Robert Pattinson, die ja echt gut spielen sollen. Womöglich aber einfach zu speziell... Ansonsten finde ich es wie TiiN schade, dass "Ad Astra" vollkommen ignoriert wurde.

@Kayin und PaulLeger
Gemessen an dem, was ich im Drama-Bereich gesehen habe ("Joker", Marriage Story", "Le Mans 66"), liefert Joaquin Phoenix da meiner Meinung nach schon die beste aller drei Leistungen ab. Adam Driver spielt aber ebenfalls klasse, eine Auszeichnung für ihn könnte ich daher ebenfalls nachvollziehen.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
09.12.2019 20:23 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.245 | Reviews: 180 | Hüte: 415

@FlyingKerbecs
"Die meisten Preisverleihungen sind ein schlechter Witz... zum einen, weil nur selten die Filme nominiert werden oder gewinnen, die ich am besten finde"

Dein Filmgeschmack ist ja auch nicht der Nabel der Welt wink Ich denke mal, die Publikums-Awards dürften wahrscheinlich eher deinen Geschmack treffen. Wobei die Golden Globes als Journalisten-Awards auch halbe Publikums-Awards sind, wie eli4s schon schrieb.

"und zum anderen, weil dort teilweise oder vielleicht auch hauptsächlich Leute abstimmen, die die Filme nicht mal gesehen haben oder z.B. die Songs nicht gehört haben"

Damit hast du leider Recht, das konnte ich auch nie nachvollziehen. Allzu ernst nehmen sollte man solche Awards wie die Oscars daher nicht, sie dienen primär eh nur der Eigenwerbung Hollywoods.

"Toy Story 4 gönne ich es auch nicht, da die Vorgänger genug Preise geklaut haben"

Welche Preise sollen die "Toy Story"-Filme denn geklaut haben? Wobei damit ja an sich fast nur "Toy Story 3" gemeint sein kann und dessen Sieg als Bester Animationsfilm geht vollkommen klar.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
09.12.2019 19:59 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.532 | Reviews: 2 | Hüte: 258

Das riecht nach einer Wette

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
09.12.2019 19:46 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 125 | Reviews: 1 | Hüte: 20

@Kayin

Die meisten Branchenkenner haben Driver knapp vorne oder sehen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Phoenix, wäre also alles andere als eine Überraschung wenn er es wird.

Sowohl JP als auch DiCaprio (nicht zu vergessen Brad Pitt) waren so gut, dass es einfach nicht besser ging.

Das ist nun wirklich stark übertrieben. Phoenix selbst hat schon bessere Leistungen gebracht als in "Joker", insbesondere in "The Master", für den er den Oscar trotzdem nicht bekommen hat, ein Liebling der Academy ist er also schon mal nicht, was auch eine Rolle spielt.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
09.12.2019 18:57 Uhr | Editiert am 09.12.2019 - 19:08 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.532 | Reviews: 2 | Hüte: 258

@paulleger

Nein, brauch ich auch nicht. Sowohl JP als auch DiCaprio (nicht zu vergessen Brad Pitt) waren so gut, dass es einfach nicht besser ging. Da kann sich Adam Driver die Seele aus dem Leib schauspielern, an den dreien kommt er einfach nicht vorbei.

Aber vllt schau ich mir den Schinken mal an, vllt hat er ja doch ne kleine Chance.

Außerdem verweise ich auf den Kommentar von eli4s, das muss man auch in Betracht ziehen.

Woher hast du denn die Info, dass Driver der Topfavorit ist? Ist das erste, was ich höre

Edit

Grade mal nachgeschaut. Jo, könnte was werden, aber nur der Filmpreis ist realistisch. Die Schauspielpreise werden an o.g. gehen

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
09.12.2019 18:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 125 | Reviews: 1 | Hüte: 20

@Kayin

Hast du "Marriage Story" überhaupt gesehen um beurteilen zu können, dass ein Sieg von Driver, der btw. der Top-Favorit sowohl hierfür als auch für den Oscar ist, eine Farce wäre?

Forum Neues Thema