Anzeige
Anzeige
Anzeige

Halloween 2

News Details Kritik Trailer Galerie
Halloween 2

"Halloween 2": Unrated ab Januar

"Halloween 2": Unrated ab Januar
5 Kommentare - Mi, 18.11.2009 von Moviejones
Schon im Januar wird "Halloween 2" als R-Rated Fassung und Unrated-Fassung in den USA erscheinen.

War Saw 6 für die Saw-Reihe nur ein Rückschlag, so kann Rob Zombies Halloween 2 schon eher als richtiger Flop für die Reihe tituliert werden. Die fragwürdigen US-Einspielergebnisse sorgten sogar dafür, dass hierzulande auf eine Kinoauswertung verzichtet wird.

Doch das könnte auch sein Gutes haben und so erscheint sogar vielleicht Zombies neue Schnittfassung hierzulande. Grund für die Vermutung ist, dass ab Januar in den USA Halloween 2 als R-rated und Unrated Fassung erscheint. Rob Zombie selbst hat für die DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung bereits eine neue Schnittfassung angekündigt, die erhebliche Änderungen am Film mit sich bringt.

Die deutschen Auswertungsrechte liegen derzeit bei Sunfilm, die Halloween 2 ab März 2010 veröffentlichen wollen - hoffentlich unrated.

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
18.11.2009 14:13 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
Ich habe generell eigentlich gar nichts gegen Remakes. Sie müssen halt nur gut sein und nicht gleich wieder eine ganze Serie bilden. Ich denke das ist das Hauptproblem. Ob "Halloween", "Nightmare on Elm Street", "Freitag der 13." "Psycho" oder auch "Police Academy" hatten alle tolle erste, manche tolle zweite und manche sogar noch gute dritte Teile, aber danach wurden alle Reihen komplett verramscht und zeigten zum Teil nur noch alberne, haarsträubende Geschichten. Ein Remake, macht in sofern Sinn, dass man die Essenz der jeweiligen Geschichte nehmen kann, sie dann noch mit mehr Hintergrund oder einer Vorgeschichte aufwertet und sie den moderenen "Sehansprüchen" anpasst ohne die Atmosphäre zu zerstören. Dies reicht genau für EINEN Film. Dabei sollte es dann bleiben, da weitere Teile ja dann automatisch und in logischer Konsequenz, wieder zum selben Problem führen, wie bei den Vorlagen!
Das "Freitag der 13." Remake war einer der dümmlichsten Filme die ich gesehen habe. Vollidioten mit 70er Jahre Frisuren stellen sich bekloppt an und handeln nur so, dass der Killer auch ja die Möglichkeit bekommt sie zu töten. Das Handeln selbst ist hirnrissig. In den 80ern hat das noch funktioniert, aber heute will das doch in dieser Form wohl kaum noch jemand sehen. Da wurde eben nichts von den Dingen berücksichtigt, die ich oben angeführt habe. Es wurde einfach genau dasselbe wie damals nochmal abgedreht. Da frage ich mich immer ob die Studios und die Macher die Drehbücher nicht lesen bevor sie grünes Licht geben, bzw mit der Verfilmung beginnen. Die müssen doch selbst merken dass das unsinniger Schund ist, den die Protagonisten da spielen sollen....

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
TheGodmother : : Moviejones-Fan
18.11.2009 13:21 Uhr
0
Dabei seit: 02.07.09 | Posts: 2.270 | Reviews: 20 | Hüte: 1
Ich habe vor kurzem, wenn auch widerwillig, das Remake gesehen und fand es ganz gut. Im Gegensatz zu Freitag, der 13., das ich wirklich schrecklich fand, war Halloween ganz okay. Ob man daraus aber nun wieder eine Reihe machen muss, weiß ich auch nicht.
Mir fehlt hier auch eine Figur wie Jamie Lee Curtis, die den alten Filmen doch das Gesicht gegeben hat.
Den Film dann gleichzeitig mit Final Destination anlaufen zu lassen, war sicher auch nicht sooo geschickt. Ich denke aber auch, dass viele Zuschauer es leid sind, ständig mit Remakes (Omen, Freitag, der 13., Amityville Horror, Halloween....) bombardiert zu werden.
Vor allen Dingen, da die letzten (unsäglichen) Halloween-Filme ja noch gar nicht so arg lang zurück liegen.
Avatar
Sully : : Elvis Balboa
18.11.2009 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 29.08.09 | Posts: 10.555 | Reviews: 30 | Hüte: 546
Wie ich schon mal geschrieben habe:
Alte Reihen mit einem Remake neu aufzulegen ist ja ganz nett, aber wenn man dann daraus wieder eine neue Reihe macht, wird das Ganze genauso totgedreht wie bei der ursprünglichen Serie!
Ein gutes Remake pro Reihe und Basta!

Es kommt im Leben nicht darauf an wie viel Du austeilst, sondern darauf wie viel Du einstecken kannst und trotzdem weiter machst!

Avatar
Fimchen24 : : Optimus Jones
18.11.2009 11:20 Uhr
0
Dabei seit: 01.04.09 | Posts: 1.909 | Reviews: 1 | Hüte: 14
Vielleicht sollte man das Genre Slasher-Film mal wieder etwas beiseite legen und etwas ruhen lassen. Kommt ja gerade nicht wirklich berauschendes daher.
Avatar
Shadow1985 : : Barbarischer Youngster
18.11.2009 11:08 Uhr
0
Dabei seit: 21.08.09 | Posts: 2.714 | Reviews: 1 | Hüte: 0
Als ob eine neue Schnittfassung und ein paar neue Szenen so einen erheblichen Unterschied ausmachen würden... So kriegt es vielleicht hin, einen schlechten Film etwas erträglicher zu machen, aber mehr auch nicht.
Forum Neues Thema
AnzeigeY