Watchmen

News Details Reviews Trailer Galerie
Projekt der "GoT"-Macher auf Eis

HBO-Chef äußert sich zu "Watchmen" Staffel 2 + "Confederate" & mehr (Update)

HBO-Chef äußert sich zu "Watchmen" Staffel 2 + "Confederate" & mehr (Update)
2 Kommentare - Mo, 20.01.2020 von N. Sälzle
Was wird aus "Watchmen" und woran scheiterte es bei "Confederate"? Fragen über Fragen und Antworten auch zu Revivals und Reboots a la "Gossip Girl" und "Friends".
HBO-Chef äußert sich zu "Watchmen" Staffel 2 + "Confederate" & mehr

++ Update vom 20.01.2020: Gegenüber USA Today verriet Damon Lindelof in den vergangenen Tagen, dass er in Watchmen die Geschichte erzählt hätte, die er habe erzählen wollen. Entsprechend bestünde für ihn kein Interesse daran, eine zweite Staffel zu machen. HBO habe allerdings seinen Segen solle man mit einem neuen Autor und Produzent weitermachen wollen.

In Anbetracht der Äußerung Bloys, dass man sich Watchmen Staffel 2 nur schwer ohne Lindelof vorstellen könne, war es das vermutlich mit der Serie.

++ News vom 20.01.2020: Besonders viel Aufmerksamkeit entfiel im TCA-Panel von HBO auf das Game of Thrones-Prequel House of the Dragon. Über HBO-Chef Casey Bloys schwebte aber noch eine andere große Frage: Was wird aus Watchmen? War die Serie als der nächste Hit von der Größe von Game of Thrones angepriesen worden, wurde schnell klar: Weiter als eine Staffel hatte man gar nicht geplant.

Man sei mit Damon Lindelof so verblieben, dass er darüber nachdenke, was er als nächstes tun wolle, und hier werde man auf ihn vertrauen. Wenn er eine Idee zur Fortführung von Watchmen haben sollte, würde man sich diese anhören. Sollte er etwas anderes tun wollen, dann sei es eben so.

Eine ziemlich ernüchternde Bilanz für all jene, die sich etwas Langlebiges von der Serie erhofft hatten. Aber ein wenig Hoffnung besteht noch, denn generell zeigte sich Lindelof in der Vergangenheit der Idee gegenüber offen, mehr Watchmen liefern zu wollen. Er wolle nur nicht wieder dasselbe durchkauen, denn dann sei es nicht mehr Watchmen. Das Universum lebe von neuen, frischen Ansätzen.

Kein "Confederate", mehr HBO Max

Auch zu Confederate, dem umstrittenen, kontrovers diskutierten Serienvorhaben der Game of Thrones-Schöpfer David Benioff und Daniel Brett Weiss gab es Neuigkeiten. Mit dem Projekt geht es nicht länger voran.

Was genau zum Einstellen des Projekts führte, gab Bloys nicht bekannt. Abgesehen von dem schwierigen Stoff - Confederate hätte eine alternative Geschichte Amerikas erzählt, in der die Sklaverei nie abgeschafft wurde - torpedierten auch Benioff und Weiss ihre weitere Zusammenarbeit mit HBO. Zunächst verpflichteten sie sich Lucasfilm für eine Star Wars-Trilogie, dann unterschrieben sie einen Millionen-Deal mit Netflix.

Weiter geht es dafür mit I Know This Much Is True mit Mark Ruffalo in einer Doppelrolle. Er spielt die Zwillingsbrüder Dominick und Thomas Birdsey, die wir auch auf einem ersten, veröffentlichten Foto sehen.

 

Für HBO Max wurde unterdessen Adam McKay als Autor, Regisseur und Produzent der Serie The Uninhabitable Earth gewonnen. Die Serie basierend auf den Büchern von David Wallace-Wells behandelt Themen wie Umweltkatastrophen, Klimawandel und globale Erwärmung. Erzählt werden fiktionale Stand-alone-Geschichte aus einer ganzen Bandbreite an Genres.

HBOs Chief Content Officer Kevin Reilly bot außerdem ein Update zu diversen Reboots und Revivals. Gerade an einer Friends-Reunion bestünde Interesse, aber dieses Interesse sei noch nicht groß genug, um eine Serienbestellung zu tätigen.

Bei Gossip Girl ist man schon etwas weiter. Das erste Drehbuch steht, so Sarah Aubrey, Head of Original Content. Die Messlatte sei sehr hoch und in Sachen Casting befände man sich noch in einer sehr frühen Phase der Gespräche.

Nicht zwangsläufig von der TCA Press Tour, aber dennoch ein kleines Update: Gremlins - Secrets of the Mogwai macht Fortschritte und ein Poster macht derzeit bei Twitter die Runde. Dass die Serie zum Start von HBO Max zur Verfügung steht, ist inzwischen vom Tisch. 2021 wird es dann aber soweit sein.

Erfahre mehr: #Streaming, #Drama, #Comics
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
2 Kommentare
Avatar
theMagician : : Steampunker
20.01.2020 09:30 Uhr
0
Dabei seit: 03.05.13 | Posts: 1.575 | Reviews: 0 | Hüte: 48

In Anbetracht der Äußerung Bloys, dass man sich Watchmen Staffel 2 nur schwer ohne Lindelof vorstellen könne, war es das vermutlich mit der Serie.

Ich glaube eher weniger das jetzt wirklich Schluß ist. Wenn die Serie so gut lief und man sich die Option offenhält weiterzumachen, dann wird dies auch in einigen Jahren passieren. Egal ob Lindelof seinen Segen dazu gibt oder HBO sich die Serie ohne Ihn nicht vorstellen kann.

Ich verstehe sowieso nicht warum Lindelof seinen Segen dazu geben muss. Diese Aussagen finde ich immer total bescheuert. Wer die Rechte an dem Material hat wird sie auch machen. Ob die anderen wollen oder nicht. Genauso wie bei The Suicide Squad. Ayer soll Gunn seinen Segen gegeben haben. Als ob Gunn oder WB/DC sich darüm kümmern wenn Ayer seinen Segen gibt. Wenn ich einen neuen Job anfange gehen ich ja nicht zu meinem Vorgänger und hole mir seinen Segen für die Position

You, me, or nobody is gonna hit as hard as life. But it ain’t about how hard you hit. It’s about how hard you can get hit and keep moving forward

Avatar
RonZo : : Last Jedi
16.01.2020 13:14 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 976 | Reviews: 4 | Hüte: 68

Ich feiere HBO / Lindeloff für diese 9 Episoden Watchmen extrem ab! Auch wenn das Finale etwas schwächelte war diese Serie in meinen Augen überragend und eine würdige Fortsetzung der Graphic Novel die ein rundes Ende hat.

Ob Angela nun die Fähigkeiten von Jon / Dr. Manhattan hat will ich gar nicht wissen.

Ich brauche keine 2. Staffel und auch keine Anthologie Serie.

Ich warte jetzt sehensüchtig auf die HBO-Adaption von Marc-Uwe Klings QualityLand. Das könnte ein ganz großes Ding werden wenn man es richtig macht.

Forum Neues Thema