Anzeige
Anzeige
Anzeige
Interne Konkurrenz für "Percy Jackson"?

Kein Gerücht: Serie zu "Eragon" für Disney+ in Arbeit + Paolini äußert sich (Update)

Kein Gerücht: Serie zu "Eragon" für Disney+ in Arbeit + Paolini äußert sich (Update)
39 Kommentare - Fr, 29.07.2022 von A. Seifferth
Fantasy-Fans aufgepasst: Variety will erfahren haben, dass sich eine Serie zu den "Eragon"-Romanen bei Disney in Entwicklung befindet! Und Christopher Paolini weiß dies zu bestätigen.

++ Update vom 29.07.2022: Inzwischen meldete sich Eragon-Schöpfer Christopher Paolini via Twitter zu Wort. Anfang der Woche sei ungeplanter Weise ans Licht gekommen, dass eine Eragon-Serie für Disney+ in Arbeit sei und dies wolle er nun bestätigen. Er sei als Co-Autor und Produzent mit an Bord, jedoch dürfe er im Moment nicht ins Detail gehen. Auch betont er, dass man noch am Anfang stehe, aber er alles tun werde, damit diese Version von Eragon das werde, was man sich aufgrund der Bücher erhoffe.

Seinen vollständigen Beitrag findet ihr hier:

++ News vom 26.07.2022: In den Reihen der Fantasy-Epen rumort es aktuell gewaltig, was frische Inhalte anbelangt! Den wenigsten Serienfans dürfte entgangen sein, dass schon bald mit The Sandman (Netflix), House of the Dragon (HBO Max) und Der Herr der Ringe - Die Ringe der Macht (Amazon Prime) drei riesige Projekte um die Gunst des TV-Publikums buhlen werden. Bald schon könnte ein weiterer Anwärter auf uns zukommen, der uns wieder jung fühlen lässt: Die Rede ist von der "Eragon"-Reihe.

Woher kommt dieses Gerücht? Variety will erfahren haben, dass man bei Disney+ an einer Fernsehserie zu Christopher Paolinis "Vermächtnis-Zyklus" arbeitet. Das Projekt zu den Jugendbüchern befinde sich allerdings noch in einer frühen Phase, wie man von einigen Quellen gehört habe.

Bert Salke werde unter seinem Banner Co-Lab 21 als ausführender Produzent fungieren, während 20th Television produziert. Salke hat derzeit einen Gesamtvertrag mit den Disney Television Studios, zu denen auch 20th TV gehört. Es sei denkbar, dass Paolini als Co-Showrunner fungieren könne, allerdings befinde man sich noch in einer zu frühen Phase, um sich dahingehend festzulegen.

Der "Vermächtnis-Zyklus" erzählt die Geschichte eines Bauernjungen namens Eragon, der eines Tages ein Ei entdeckt, aus dem ein Drache schlüpft, den er Saphira nennt. Durch ihre Verbindung und die Hilfe seines Mentors Brom wird Eragon zum Drachenreiter ausgebildet. Lange glaubte man, dass dieser Orden durch den bösen König Galbatorix ausgelöscht worden sei. Gemeinsam schwingen sich Eragon und sein Drache Saphira dazu auf, Galbatorix das Handwerk zu legen und das Land Alagaësia von seiner schrecklichen Tyrannei zu befreien.

Insgesamt vier Bücher hätte man für die Umsetzung zur Verfügung: "Eragon" wurde 2002 zunächst von Paolini im Selbstverlag veröffentlicht, bevor es 2003 einen Verlag fand. Mit "Der Auftrag des Ältesten", "Die Weisheit des Feuers", und "Das Erbe der Macht" folgten bis 2011 drei Fortsetzungen. Mit weltweit über 41 Millionen verkauften Exemplaren hat sich die Fantasy-Reihe als wahnsinnig beliebt erwiesen.

Mit Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter kam bereits 2006 ein Adaptionsversuch der Jugendbuchreihe in die Kinos, der in den Kritiken weitgehend verrissen wurde. Bei einem Budget von 100 Mio. US-Dollar nahm der Film gerade einmal 250 Mio. US-Dollar an den Kinokassen ein. Besonders brisant: Bereits im letzten Jahr begannen eifrige Fans der Bücher den Hashtag EragonRemake zu verwenden, um Disney dazu zu bewegen, eine gelungenere Umsetzung zu spendieren.

Eine mögliche Stellungnahme des Mauskonzerns steht allerdings noch aus, wobei man nicht damit rechnen sollte, dass das Gerücht in einer solch frühen Phase sogleich bestätigt wird. Bei Disney+ arbeitet man unter dem Titel Percy Jackson and the Olympians derzeit außerdem an einer Serienversion der "Percy Jackson"-Bücher von Rick Riordan mit The Adam Project-Schauspieler Walker Scobell in der Hauptrolle. Ein Dank gebührt an dieser Stelle unserem fleißigen User "SpiderFan", der uns auf das vielversprechende Gerücht gestupst hat. :-)

Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Disney+, #Adaption, #Fantasy
AnzeigeN
Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
39 Kommentare
1 2 3
Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
29.07.2022 12:51 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Ach und ich möchte nicht kleinlich sein, aber es sind 5 Bücher. Gabel Hexe Wurm wurde in dem Artikel weggelassen.

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
29.07.2022 12:46 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

Ist doch Super fand die Idee einer Serien Umsetzung eh besser. Was hätte ich gerne 2/3 Folgen Einleitung und building,

3Folgen die Suche nach den Ra’zac

3 Folgen die Suche nach den Varden

3 Folgen Tronjheim

1/2 Folgen Finale Schlacht und Ende mit Cliffhanger

also 12-14 Folgen würden mir gefallen,

Damit sind die Überlegungen für Schauspieler aber schwieriger, das werden wohl eher günstigere, mit dem einen oder anderen Spezial gast, vermutlich in Broms Falle, evtl. auch bei DUrza und den verschihedenen Anführen

Avatar
ferdyf : : Alienator
29.07.2022 11:51 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.569 | Reviews: 6 | Hüte: 91

Sehr stark! Pery Jackson und Eragon habe ich in meiner Jugend sehr gerne gelesen, neben Harry Potter und die Feuerreiter seiner Majestät.

Es wird Zeit, dass Percy Jackson und Eragon eine Adaption spendiert bekommen, die dem großen Namen auch gerecht wird.

Ich würde mir wünschen, dass der Look bei Eragon etwas "erwachsener" wird und nicht so clean wie im 2006er Film.

Avatar
Poisonsery : : Moviejones-Fan
29.07.2022 10:41 Uhr
0
Dabei seit: 02.03.18 | Posts: 1.125 | Reviews: 0 | Hüte: 26

Schon nice. Weiter so Disney. In sachen Fantasy hat Disney noch Gargoyles geile Serie. Mit echten Schauspieler wäre auch was. Ein junger Robert Downey Jr. als Xanatos wäre episch. Omg spinne wieder rum. Johnny Depp als Herzog Iggzorn Gummibärenbande wtf träumen darf man ja.

Avatar
SpiderFan : : Moviejones-Fan
29.07.2022 09:45 Uhr
0
Dabei seit: 06.05.22 | Posts: 346 | Reviews: 0 | Hüte: 3

Einfach nur geil, ab geht die wilde Fahrt!

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
29.07.2022 07:58 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

@Luph92 ok das lass ich durchgehen, finde ich zwar teilweise etwas weit her geholt, für einen 15 Jährigen zumindest, aber ja ok. Sehe ein das es wohl doch paralellen gibt.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
28.07.2022 13:11 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 10.333 | Reviews: 43 | Hüte: 661

Ich beweifele mal, dass der damalig 15 (?)-jährige Autor all diese Werke überhaupt lesen konnte, um sich zu inspirieren ;) Wenn, dann hat er doch eher die Mainstream-Dinge gelesen oder angeschaut. Und, man wagt es nicht mal auszusprechen, hatte doch tatsächlich auch eigene Ideen.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
28.07.2022 11:55 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@DrStrange

Das war jetzt darauf bezogen, welche gesellschaftliche Rolle die Drachenreiter in der Welt einnehmen, die jüngere Geschichte ihres Ordens und die jeweiligen Drachenreiter im Einzelnen, Verlauf der Handlung.

Eragon als Luke, Brom als Obi-Wan, Oromis als Yoda, Galbatorix als Sidious, Morzan und Murtagh als Anakin/Vader

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
28.07.2022 09:49 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

@luhp92:

...der Orden der magiebegabten Drachenreiter kommen dem gegenüber natürlich vornhemlich aus "Star Wars"

Diese Drachen und Reiter Ecke und wie sie mit Telepathie kommunizieren, hat er eher aus "Die Drachenreiter von Pern" von Anne McCaffrey.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
27.07.2022 16:30 Uhr | Editiert am 27.07.2022 - 16:31 Uhr
1
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 15.492 | Reviews: 166 | Hüte: 549

@Ellessarr
"Aber bei Eragon will mir das echt schwerfallen, wie man da auf Herr der Ringe kommt."

Bezogen auf die existierenden Völker und zum Großteil deren Konstellationen. Menschen, Zwerge, Elben/Elfen und Orks (auch wenn sie hier Urgals heißen) sind seit Tolkien zum Standard geworden. Die Urgals dienen dem bösen Herrscher, Paolini etabliert wie Tolkien mit den Uruk-hais sogar noch unter den Urgals die Elitekriegerklasse der Kull. Wobei Paolini hier spannenderweise dann schließlch mit Tolkien bricht und einen völkerverständigenden Weg einschlägt. Die Ra´zak als Sendboten und Agenten inklusive der Flugtiere erfüllen ansonsten die Aufgabe der Nazgûl bei Tolkien. Der Name Eragon dürfte sich zudem von Aragorn ableiten. Abseits davon im Groben noch die Geographie, auch hier ein gemeines Festland und im Westen über das Meer ein Land der Altvordereren.

Die Charaktere, deren Entwicklungen und Konstellationen, das böse Imperium und die Rebellen, der Orden der magiebegabten Drachenreiter kommen dem gegenüber natürlich vornhemlich aus "Star Wars".

"Dit is einfach kleinlich, weeste? Kleinjeld macht kleinlich, Alter. Dieset Rechnen und Feilschen und Anjebote lesen, Flaschenpfand, weeste? Dit schlägt dir einfach auf de Seele."

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
27.07.2022 10:39 Uhr | Editiert am 27.07.2022 - 10:40 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

@Ellessarr:

Die "Belgariad-Saga" ist High Fantasy aus den 80ern. Nicht innovativ, eine für die Zeit typische Nähe zu HdR und recht "leichtflüssig" zu lesen. Damals hat sich die Reihe recht gut verkauft. Ob das heute für das Genre noch relevant ist oder gar ein "must-read", lass ich mal offen im Raum stehen.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
27.07.2022 09:32 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

@DrStrange die Belgariad-Saga kenne ich gar nicht muss ich sagen.

Ja das ergibt Sinn, es sollte einfach mehr Leute geben die Lesen.

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
27.07.2022 08:44 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

@Ellessarr:

...also bei vielen verstehe ich die Verweise auf bekannte Werke. Aber bei Eragon will mir das echt schwerfallen, wie man da auf Herr der Ringe kommt.

Es ist halt enorm schwierig "klassische" Fantasy abzuliefern, ohne nicht zwangsläufig Anleihen bei Tolkien zu erwischen. Du musst auch bedenken, das die meisten Leute eher keine Bücher lesen und schon gar nicht irgendwelche Fantasyzyklen. Daher reduziert sich hier das Wissen auf HdR und GoT, welche dann als Referenz herhalten müssen.

Der Haupteinfluss von Paolini war sehr deutlich die "Belgariad-Saga" von David Eddings. Ich glaube das hat er auch selbst mal erwähnt (zugegeben).

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

MJ-Pat
Avatar
DrStrange : : Moviejones-Fan
27.07.2022 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.12 | Posts: 2.311 | Reviews: 28 | Hüte: 73

@luhp92:

"Willow" hat auf jeden Fall mehr Inhalt der in die Ecke "Fairytale" tendiert, aber tendenziell würde ich das nicht als "for kids only" abstempeln. Trotzdem sind beides Produkte der "Jugend-Fantasy", da beisst die Maus keinen Faden ab und zu selbiger passen beide recht gut, egal ob das eine mehr in Richtung FSK12 ausschlägt.

@Ellessarr:

Tolkien hat nur eine begrenzte Anzahl an Material, die es dann aber vom Inhalt so ziemlich ungeschlagen in sich hat. Vom Umfang und der Detaildichte bleibt aber Jordan wiederum ungeschlagen. Williams dagegen hat eine in sich geschlossene und sehr strukturierte Welt erschaffen. Es ist halt schwierig hier Vergleiche anzusetzen, weil die Schwerpunkte nicht gleich sind.

Ja, bei der Drachenlanze gibt es in der Tat einen beinah unüberschaubaren Fundus. Ich kenne nicht alles davon, hatte aber den Eindruck das die Qualität jenseits der Weis/Hickman Romane auch arg schwankend wird. Grundsätzlich könnte man das aber fast als eigenes Franchise betrachten.

"The Wheel weaves as the Wheel wills"

Avatar
Ellessarr : : Wundersamer
27.07.2022 07:09 Uhr | Editiert am 27.07.2022 - 09:12 Uhr
0
Dabei seit: 11.01.10 | Posts: 234 | Reviews: 4 | Hüte: 6

@DrStrange vielleicht falsch ausgedrückt, ich meine nicht das es sich um eine Kopie handelt, natürlich ist vieles ähnlich. Aber vom hier auch erwähnten Tiefgang oder "worldbuildung", Williams hatte begonnen eine ganze Welt zu schaffen. Es gibt nur nicht so viel Material wie von Tolkien.

Und klar wäre das Kostenintensiv aber es gibt auch unmengen an Werken, Genug für X Verfilmungen, oder Serien Material + Mini Spin Offs, Und es wird nachwie vor dran gearbeitet. Da kann man richtig was draus machen.

@Topic also bei vielen verstehe ich die Verweise auf bekannte Werke. Aber bei Eragon will mir das echt schwerfallen, wie man da auf Herr der Ringe kommt.

@MJ gibts hier auch irgendwo ein Topic das sich mit gewünschten Fantasy Buch Verfilmungen beschäftigt? Muss mich hier schon zusammen reißen nicht alles voll zu spamen

1 2 3
Forum Neues Thema
AnzeigeY