AnzeigeN
AnzeigeN

The New Mutants

News Details Kritik Trailer Galerie
Neues LGBTQ-Pärchen hält Einzug

Lesbische Lovestory bestätigt: "The New Mutants" traut sich

Lesbische Lovestory bestätigt: "The New Mutants" traut sich
3 Kommentare - Mi, 11.03.2020 von R. Lukas
"The New Mutants" mag in Richtung Horrorfilm gehen, aber das muss ja nicht heißen, dass kein Platz für Romantik ist. Tatsächlich funkt es zwischen zwei der Jungmutanten, und beide sind weiblich.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!

Mittlerweile können wir uns wohl wirklich sicher sein, dass The New Mutants noch rauskommt. Das längst überfällige X-Men-Spin-off hat einen Kinostart (16. April), ein Rating (PG-13) und wieder einen neuen TV-Spot - mit Dämonenbären, Seelenschwertern und einer entfesselten Magik (Anya Taylor-Joy). Und es hat noch etwas anderes, das in dieser Form noch kein anderer großer Superheldenfilm hatte (Eternals kommt ja erst später...): eine gleichgeschlechtliche Beziehung.

Ja, in Deadpool 2 gab es Negasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand) und Yukio (Shioli Kutsuna), aber The New Mutants scheint noch einen Schritt weiter zu gehen. Bei all dem übernatürlichen Horror soll "eine schöne Liebesgeschichte" im Zentrum des Films stehen - er wisse, dass sich das seltsam anhöre, sagt Regisseur Josh Boone. Diese Liebesgeschichte entfaltet sich zwischen Rahne Sinclair aka Wolfsbane (Maisie Williams) und Danielle Moonstar aka Mirage (Blu Hunt). Es sei sozusagen das Rückgrat und der Fokus einiger der charakterorientierten Sachen im Film, erklärt Boone.

In der geheimen Einrichtung, in der die jungen Mutanten, die ihre Kräfte noch nicht voll beherrschen und daher als gefährlich gelten, gegen ihren Willen festgehalten werden, kommen sich die beiden näher. Es sei eine echte Erweiterung dessen, was in den Comics angeschnitten werde, meint Williams. Dort haben Rahne und Dani eine telepathische Verbindung, was man einfach habe ausbauen und in die Realität bringen wollen. Dass sie im Laufe der Handlung Gefühle füreinander entwickeln, kann Williams absolut nachvollziehen: Wenn man sich wirklich auf dieser Ebene mit jemandem verständigen könnte, dann würde man sich wahrscheinlich in diese Person verlieben, denkt sie.

Bezogen auf The New Mutants stellt sie klar, dass die Beziehung nichts sei, über das im Film allzu viel geredet werde. Auch deswegen gefiel es ihr so gut - weil es sich nicht wie ein "Gimmick" angefühlt habe. Es sei nicht wirklich eine Geschichte darüber, wie diese zwei Charaktere ihre Sexualität erfassen. Darum drehe sich der Film nicht, und sie geben ihrer Beziehung auch nicht unbedingt eine Bezeichnung. Auch niemand sonst tue es, und niemand hinterfrage es.

 

Mehr zum Thema
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
11.03.2020 09:39 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.773 | Reviews: 0 | Hüte: 62

@Duck-Anch-Amun jaja dieses Corona-Bräu aus Mexiko - deswegen wollte Trump die Mauer. Jetzt hat die ganze Welt Angst vor Corona. Hätten wir ihm doch nur geglaubt. Grupo Modelo ist die neue Umbrella Corporation. Trump = Chris "Boulder-Smash" Redfield -> Chris vs. Boulder

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
11.03.2020 08:27 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.736 | Reviews: 39 | Hüte: 607

@DrGonzo
Als wäre gleichgeschlechtliche Liebe irgendwas besonderes, das ganz neu erst seit letztem Jahr im Umlauf ist.
Hat sicherlich mit diesem Corona-Dingsbums was zu tun! Sehr gefährlich!

Ich lehne mich dann mal genüsslich zurück und warte auf die ersten Verschwörungstheorien bzgl. Disneys Einmischung in das Projekt

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
11.03.2020 08:18 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 1.773 | Reviews: 0 | Hüte: 62

Allein dass man sich "trauen" muss um sowas zu zeigen, zeigt doch dass die Menschheit nur halb soweit ist, wie alle immer tun. Als wäre gleichgeschlechtliche Liebe irgendwas besonderes, das ganz neu erst seit letztem Jahr im Umlauf ist.

undecided

Forum Neues Thema
AnzeigeN