Anzeige
Anzeige
Anzeige
Madonna, Buddy Holly, B.B. King!

Musik-Biopics: "Star Wars"-Darstellerin spielt Whitney Houston

Musik-Biopics: "Star Wars"-Darstellerin spielt Whitney Houston
0 Kommentare - Do, 17.12.2020 von R. Lukas
Jannah in "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers" ist nicht länger ihre größte Rolle, denn Naomi Ackie wird zu Whitney Houston! Derweil hat sich Madonna zur Regisseurin ihres eigenen Biopics ernannt...

Die Biopics über musikalische Legenden, sie schießen weiter wie Pilze aus dem Boden. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch eines für Whitney Houston kommt, und I Wanna Dance with Somebody - so der Titel des Films (zugleich einer der größten Houston-Hits) - kommt von Sony Pictures und Regisseurin Stella Meghie (The Photograph).

Nach "erschöpfender Suche" haben sie ihre Whitney gefunden: Naomi Ackie, deren bisher größter Film Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers war, darf die 2012 verstorbene Sängerin, die ihr Schauspieldebüt an der Seite von Kevin Costner in Bodyguard feierte, verkörpern. Das Drehbuch steuert Bohemian Rhapsody-Schreiberling Anthony McCarten bei, der für Paramount Pictures auch ein Bee-Gees-Biopic schreibt. 2022 zu Thanksgiving soll I Wanna Dance with Somebody ins Kino kommen.

Damit nicht genug: Ja, die verbliebenen Mitglieder von Queen hatten erheblichen Einfluss auf Bohemian Rhapsody, und ja, Elton John war als Executive Producer an Rocketman beteiligt. Aber es ist ziemlich unüblich, dass die Musiker, die im Mittelpunkt eines Biopics stehen, bei diesem Biopic auch selbst Regie führen. Genau das hat jedoch Madonna vor! Bei Universal Pictures entsteht ein Film über sie, den sie nicht nur produziert (ebenso wie Amy Pascal), sondern auch inszeniert. Sie verfilmt also ihr eigenes Leben. Das Drehbuch schreibt Madonna gemeinsam mit Juno-Oscargewinnerin Diablo Cody, und wenngleich sie nicht selbst mitspielt, führt sie die Suche nach einer jungen Schauspielerin an, die würdig ist, sie in den prägenden Jahren ihrer turbulenten Karriere darzustellen.

Rock-’n’-Roll-Pionier Buddy Holly wird ebenfalls ein filmisches Denkmal gesetzt. In Clear Lake mimt ihn Ruairi O’Connor (The Spanish Princess), während Colin Hanks sein Manager und Produzent Norman Petty, Diane Guerrero (Doom Patrol) seine Ehefrau María Elena Holly und Rapper Nelly der große Chuck Berry ist. Bruce Beresford (Miss Daisy und ihr Chauffeur) sitzt auf dem Regiestuhl. Und: Wendell Pierce, bekannt aus Filmen wie Ray oder Selma und Serien wie The WireTreme oder aktuell Tom Clancy’s Jack Ryan, hat vor einiger Zeit via Twitter bestätigt, dass er die Ehre hat, Blues-Legende B.B. King in The Thrill Is On zu spielen. Er habe King vor seinem Tod (2015) versprochen, ihn und sein kreatives Genie zu ehren, so Pierce in einem weiteren Tweet. Optisch passt das schon mal!

Quelle: Variety
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!

Forum Neues Thema
Anzeige