Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Neue "Star Wars"-Trilogie

Nix Skywalker! Rian Johnson setzt komplett neue "Star Wars"-Trilogie um

Nix Skywalker! Rian Johnson setzt komplett neue "Star Wars"-Trilogie um
42 Kommentare - Fr, 10.11.2017 von Moviejones
Rian Johnson scheint mit "Star Wars - Die letzten Jedi" bei Disney die richtigen Töne getroffen zu haben, denn er darf nun seine eigene Trilogie machen.
Nix Skywalker! Rian Johnson setzt komplett neue "Star Wars"-Trilogie um

Ihr seid ganz heiß auf Star Wars - Die letzten Jedi und könnt von dem Sternenmärchen nicht genug bekommen? Dann hat Disney genau die richtige Medizin für euch, denn völlig unerwartet hat das Mausimperium eine komplett neue Star Wars-Trilogie angekündigt, die unter der Leitung von Rian Johnson entstehen soll!

Aktuell ist Johnson noch mit Star Wars - Die letzten Jedi beschäftigt, und das, was er dort geleistet hat, scheint den Verantwortlichen bei Disney sehr gut zu gefallen, anders ist die neueste Meldung nicht zu deuten. Auch fügt sich nun zusammen, was Fans schon länger verwundert hat: Nachdem die Regie-Querelen bei Star Wars - Episode IX noch gar nicht so lange her sind, wirkte es immer etwas komisch, dass Johnson dort nicht ebenfalls Regie führen sollte. Dieser lehnte ab, und J.J. Abrams übernahm wieder diesen Job. Jetzt wissen wir wohl warum...

Die neue, von Johnson geplante Trilogie soll dabei völlig losgelöst von den Skywalker-Geschichten sein und uns in bisher unbekannte Gebiete des Universums verschlagen, mit völlig neuen Figuren vertraut machen. Über den Inhalt schweigt man noch und beginnt jetzt, mit Johnson über die Konzeption zu sprechen.

Noch hält sich Disney bedeckt, wann diese neue Star Wars-Reihe an den Start gehen soll, aber überlegen wir mal: In diesem Jahr kommt Star Wars - Die letzten Jedi in die Kinos, 2018 und 2019 folgen dann Solo - A Star Wars Story und Star Wars - Episode IX. Darüber hinaus ist derzeit kein weiterer Film geplant, bis auf die Gerüchte um einen möglichen Obi Wan-Film. Wenn Disney also an den jährlichen Filmen festhält und 2020 nicht doch noch Obi Wan präsentiert, wäre es wohl durchaus plausibel, dass dann die neue Star Wars-Trilogie starten wird.

 

 

Quelle: Star Wars.com
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
42 Kommentare
Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
15.11.2017 11:39 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.234 | Reviews: 13 | Hüte: 271

@Mogwai

Na, dann hoffe ich mal, dass Du mit entsprechenden Disney-Zertifikaten Long positioniert warst!

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Mogwai : : Moviejones-Fan
15.11.2017 10:04 Uhr
0
Dabei seit: 24.01.17 | Posts: 78 | Reviews: 2 | Hüte: 5

Wie passend. Der Aktienkurs von Disney fiel und dann wurde die neue Trilogie angekündigt, schon stieg er wieder.

Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
13.11.2017 23:56 Uhr | Editiert am 13.11.2017 - 23:58 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 77 | Reviews: 2 | Hüte: 2

@Optimus13

Für mich sind es die zentralen Elemente, die Star Wars ausmachen. Rebellion, Imperium, Skywalker. Ich bin ja nicht stock konservativ oder so, aber es wären dann für mich keine Episoden mehr. Gegen eine Spin-off-Trilogie hätt ich nix. Müsste aber wie die Spin-offs auch als das kommuniziert werden. Zum Beispiel gefallen mir die zwei Filme Star Wars Clone Wars (die vor der Animationsserie entstanden) besser als manche Episode.

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
13.11.2017 20:10 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.665 | Reviews: 1 | Hüte: 241

wem es nicht passt, dass Disney die Episoden versaut, der muss ja nicht ins Kino gehen und kann sich stattdessen genüsslich Jar-Jar-Bings und Padme&Anakin-Schnulze zum 1000 Mal ansehen

Nicht schlecht, Ducky-san laughing ... aber ich könnte von mir behaupten, das ich mein ZwillingBro dazu geführt mit SW PT ein Star Wars Fans zu werden . und heute liebt er die alte-zwischen und abgepauste EP7 Fans zu . das ist die Nacht, was Disney nicht hat ani-cowboylaughinginnocent

Avatar
Optimus13 : : Moviejones-Fan
13.11.2017 20:04 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 670 | Reviews: 2 | Hüte: 32

@Stergi

Willst du wirklich immer nur die Skywalkers im Mittelpunkt sehen? Also ich nicht. Star Wars braucht was neues, vor allem, wenn jedes Jahr ein Film kommen soll. Da muss man das Ganze so abwechslungsreich wie möglich gestalten, deswegen plädiere ich seit Jahren für die Alte Republik wink

Avatar
Stergi : : Moviejones-Fan
13.11.2017 19:16 Uhr
0
Dabei seit: 06.01.12 | Posts: 77 | Reviews: 2 | Hüte: 2

Star Wars ohne Skywalker? Was kommt als nächstes? Bond ohne Spione? Transformers ohne Roboter? Lassie ohne Hund? Ich hoff das ist ein ganz übler Witz!

Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
13.11.2017 13:34 Uhr | Editiert am 13.11.2017 - 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 9.761 | Reviews: 122 | Hüte: 292

@Duck

"Jar Jar Bnks"-Darsteller Ahmed Best bat George Lucas übrigens darum, ihn einen möglichst grausamen Tod sterben zu lassen. Zum Einen, weil ihm dieses dramatische und düstere Ende gefiel. Zum Anderen vielleicht auch deshalb, um den wütenden Mob zu befrieden?

http://www.denofgeek.com/us/movies/star-wars/268861/star-wars-jar-jar-binks-fate-how-actor-ahmed-best-originally-wanted-the-character-to-get-hacked-to

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MrBond : : Moviejones-Fan
13.11.2017 09:24 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 2.234 | Reviews: 13 | Hüte: 271

@Duck

Kann ich soweit unterschreiben.

Fand die dritte Episode auch am stärksten von der PT. Wenn man mal davon absieht, dass Herr Lucas auch schon nicht wirklich Lust hatte, Kontinuität zwischen 3 und 4 herzustellen... aber das scheint ein grundsätzliches Problem bei gut bezahlten Hollywood-Prequel-Autoren zu sein. Statt sich ein paar Notizen über die grundlegenden Handlungs-Schnittstellen zu machen, und die Handlung der Prequel-Filme eben genau auf diese Schnittstellen hinzulenken, wird gefühlt einfach mal drauf los gefilmt - Hauptsache es ist irgendwie cool und stimmig - und "versucht" die Kontinuität am Schluss irgendwie noch hinzubiegen... manches wirkt dann extrem konstruiert, anderes funktioniert einfach gar nicht.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
13.11.2017 09:05 Uhr
1
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 5.066 | Reviews: 24 | Hüte: 293

@Chris und Duke
Ok, da hab ich natürlich Episode 3 unterschlagen. Die erwähnten Szenen waren natürlich krass, auch der Endkampf war überragend. Episode 3 war dann aber natürlich der Höhepunkt der PT und bereits jetzt war Episode 7 für mich mehr SW als Episode 1.
Aber gut ist, da werden wir alle nie auf einen grünen Zweig kommen^^ Von daher sag ich immer, wem es nicht passt, dass Disney die Episoden versaut, der muss ja nicht ins Kino gehen und kann sich stattdessen genüsslich Jar-Jar-Bings und Padme&Anakin-Schnulze zum 1000 Mal ansehen laughing

Avatar
ChrisGenieNolan : : DetectiveComics
12.11.2017 23:05 Uhr
0
Dabei seit: 19.08.12 | Posts: 11.665 | Reviews: 1 | Hüte: 241

Alleine die Vernichtung der Jünglinge und fast aller Jedi hatte mehr Emotionen als die ganzen 135min des letzten Films.

@theduke: Das unterschreiche ich sofort. Ich liebe die Szenen voll... allein schon mit der lichtschwert-Sound bekomme ich immer Gänsehaut smile

und der Kampf an Ende und obi wan zu Skywalker: Du Warst der auserwählte. Es hießt du wirst die Sith, und sich hinein schließlich. Du warst mein Bruder anakin. Wir haben uns geliebt. Besonders auf Meister Yoda Bett *fg* innocent

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
12.11.2017 22:30 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 446 | Reviews: 0 | Hüte: 22

Mehr SciFi, immer her damit.

Nachdem man scheinbar bei Star Trek jeglichen Mut verloren und den Kopf in den Sand gesteckt hat würde ich mich über mehr Star Wars freuen.

Klar haben die Filme so ihre Schwächen, aber eben auch ihre Stärken. Von der "Originaltrilogie" bin ich ebensowenig zu 100% überzeugt wie von den neueren Filmen, dennoch kann ich jedem einzelnen Film genug abgewinnen um sie auch mehrmals zu sehen.

Aber gut, ich bin auch jemand der gerne mal über kleine Details hinwegsehen kann, wenn das Gesamtprodukt trotzdem stimmig ist.

Avatar
Allaurus : : Moviejones-Fan
11.11.2017 21:35 Uhr
0
Dabei seit: 31.08.17 | Posts: 39 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Nach dem ich den siebten Teil doch eher sehr mäßig fand, bin ich doch sehr gespannt, wie Rian Johnson "seinen" Film hinbekommt, damit steht und fällt jedenfalls, ob ich mich auf diese andere Trilogie freue oder nicht, lieber erstmal auf die nächsten Filme warten laughing

Besonders zwiegespalten wäre ich allerdings, wenn es wirklich eine Prequel-Prequel-Trilogie werden sollte (sozusagen). Bislang hat mich die "Entcanonisierung" des EU nicht so sehr gestört, weil das Meiste, was von Disney neu eingeführt wurde, nach 20 VSY spielt. Eine neue Disney Trilogie, die das überschreibt, müsste schon extrem abliefern, um das wettzumachen. Dann vielleicht lieber ein Setting, das mehrere Jahrhunderte nach den derzeitigen Filmen angesiedelt ist.

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
10.11.2017 22:29 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 422 | Reviews: 0 | Hüte: 6

Ich denke lucas/disney will sich nur die lkw-maut sparen. Jeder dollar zählt

Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
10.11.2017 22:17 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.392 | Reviews: 12 | Hüte: 286

@Tarkin Ich sehe was, was du nicht siehst. Disney Lucas hat sich nun auch im LWK Truck Gewerbe festgesetzt und transportiert mit dem Falcon nun Übersee Container? Millenium Falcon Cargo? Und warum trägt der Falke eine rosa Unterbuxe am Poani-laugh

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Avatar
theduke : : Moviejones-Fan
10.11.2017 22:12 Uhr
0
Dabei seit: 12.11.13 | Posts: 5.392 | Reviews: 12 | Hüte: 286

@ferdyf SW hatte keine Comic.- und keine Buchvorlage? Das stimmt nicht so ganz. Lucas bediente sich aus sehr vielen Vorlagen der Geschichte und entnahm sehr viel aus den Edgar Rice Burroughs Romanstoff Barsoom. Er vermischte halt vieles und entwickelte aus vorhandenen Vorlagen seine eigene Geschichte, die es so auf der Leinwand noch nie gab.

@Duck Immerhin hatte alleine Episode 7 mehr schockierende Momente als die gesamte Prequel-Trilogie (für mich zumindestens), auch wenn es vielen nicht schmeckte. Du sagtest zum Glück (für dich zum.) Denn in meinen Augen gab es mehr schockierende Momente in der gesammten Prequelreihe als in Teil 7. Alleine die Vernichtung der Jünglinge und fast aller Jedi hatte mehr Emotionen als die ganzen 135min des letzten Films. Ist keine Kritik, denn der letzte Part war einfach mal endlich wieder ein Film der sich SW nennen durfte, und auch wenn mir im nachhinein einiges nicht passte, fand ich den Film großartig.

@Majestix Dazu dann noch die News bzgl. 20th Century Fox und Netflix im Zusammenhang mit Disney, die Zeigen das Disney äußerst aggressiv immer mehr Marktmacht an sich reissen will, und eben auch entsprechende Rückschlüsse auf Disneys Strategie (oder eben "Formel") bzgl. der Kinoproduktionen ermöglicht. Also das eine hat mit dem anderen wohl nichts zu tun. Bitte was spricht dagegen wenn ein Konzern sich von einen anderen kaufen lässt? Ist jemand aggressiv wenn einer eine Firma kauft, wenn diese dem Verkauf nicht abgeneigt ist? Aggressiv wäre es, wenn er diese andere Firma zum Verkauf zwingt, und das macht Disney ja wohl nicht. Man kann es auch übertreiben und es so hinstellen wie du es gerade tust. Disney macht das, was jedes Unternehmen machen möchte, und zwar Geld, und WD macht gerade eben alles richtig und kauft Rechte und Studios die gerade verfügbar sind. Aggressiv, werde ich bei solchen Meinungen! Ich will Disney nicht verteidigen, aber solche Meinungen gehen leider gar nicht.

Wer denkt im Internet kann man Punkte erlangen um der Größte zu sein, der ist im realem Leben oft der Kleinste.
Forum Neues Thema