Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Django wieder entfesselt

Quentin Tarantino will seinen "Django/Zorro"-Comic verfilmen!

Quentin Tarantino will seinen "Django/Zorro"-Comic verfilmen!
10 Kommentare - Di, 04.06.2019 von R. Lukas
Bisher war es nur Gemunkel, aber die Filmadaption von Quentin Tarantinos "Django/Zorro" ist real! Comedian Jerrod Carmichael sitzt am Drehbuch, wobei die Details des Ganzen noch schwammig sind.
Quentin Tarantino will seinen "Django/Zorro"-Comic verfilmen!

Once Upon a Time ... in Hollywood ist Quentin Tarantinos neunter Film, und wenn er die Zehn vollgemacht hat, soll es das für ihn gewesen sein. Stellt sich die Frage, welches sein letzter Film wird. An Kill Bill - Vol. 3 glauben wir nicht mehr so recht. Dass er einen Star Trek-Film macht, glauben wir erst, wenn wir es sehen.

Collider bringt nun eine weitere Option ins Spiel, wenngleich nicht klar ist, ob Tarantino dort auch Regie führen würde: Django/Zorro, sein selbst geschriebenes, von Dynamite Entertainment und DC Comics veröffentlichtes Comic-Crossover-Sequel zu Django Unchained mit Jamie Foxx, soll ins Kino kommen! Dafür hat er Jerrod Carmichael (The Carmichael Show) als Drehbuchautor ausgewählt, nur ist ebenfalls unklar, ob Carmichael allein, mit Tarantino oder mit einem anderen, noch unbekannten Autor am Skript arbeitet. Auf jeden Fall arbeitet er aber daran.

Ende 2014 infolge des Hackerangriffs auf Sony Pictures, der den E-Mail-Austausch zwischen Tarantino und der damaligen Studiochefin Amy Pascal zutage förderte, hörte man erstmals von diesem Projekt. In einer Mail schrieb Tarantino "D/Z könnte richtig spaßig sein!", und Pascal bezeichnete die Comicserie als "supercool". Es wäre also naheliegend, wenn Django/Zorro bei Sony entstünde, zumal das Studio den internationalen Vertrieb von Django Unchained geregelt hat und sich jetzt um Once Upon a Time ... in Hollywood kümmert. Auch dies ist allerdings noch unklar.

Die Geschichte von Django/Zorro spielt mehrere Jahre nach den Ereignissen von Django Unchained. Django ist immer noch als Kopfgeldjäger unterwegs, und da er im Osten gesucht wird, geht er seinem Geschäft hauptsächlich in den Weststaaten nach. Nachdem er seine Frau Broomhilda sicher nahe Chicago angesiedelt hat, macht er sich wieder auf die Reise und schickt ihr Geld, wann immer er einen Job erledigt. Rein zufällig begegnet er dem betagten und weltgewandten Diego de la Vega, dem berühmten Zorro, und bald schon zeigt er sich fasziniert von dieser ungewöhnlichen Persönlichkeit, die auch im Kampf ihren Mann stehen kann. Es dauert nicht lange, bis Django Diegos "Bodyguard" wird und ihn auf einer Mission begleitet, um die örtlichen Einheimischen aus der Sklaverei zu befreien.

Quelle: Collider
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
10 Kommentare
Avatar
Naasguhl : : Moviejones-Fan
05.06.2019 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 21.03.10 | Posts: 443 | Reviews: 19 | Hüte: 8

Dazu fällt mir nur eins ein...

Wenn.., dann bitte lieber Filmgott, hätte ich gerne auch Antonio Banderas als Zorro...

Regel Nummer 16: "Wenn jemand denkt er hat die Oberhand, brich sie ihm!!"

Avatar
Serum : : Moviejones-Fan
05.06.2019 00:33 Uhr | Editiert am 05.06.2019 - 00:35 Uhr
0
Dabei seit: 25.01.15 | Posts: 231 | Reviews: 0 | Hüte: 6

@Movie Jones
Ich glaube auch nicht daran, das Tarantino Kill Bill Vol.3 noch macht und wenn doch, wäre dies trotzdem nicht Film Nummer 10, weil Tarantino in zu Kill Bill Vol.1 & Vol.2 dazu zählen würde, denn Beide zählt er nur als ein Film.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
04.06.2019 18:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.393 | Reviews: 105 | Hüte: 174

So sehr ich Django Unchained mag, aber Jamie Fox Django Freeman hatte für mich nur einen geringen Anteil am Erfolg.
Der Film ist insbesondere wegen Christoph Waltz und Leonardo DiCaprio so grandios. Auf ein Sequel könnte ich ganz gut verzichten.

Avatar
RonZo : : Mad Titan
04.06.2019 15:06 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 598 | Reviews: 4 | Hüte: 37

@Jack-Burton

Tarantino ist im März 56 geworden... Ich glaube nicht das er es schafft in knapp 4 Jahren mehr als einen Film zu drehen. Wahrscheinlich kommt dann 2023 wer er 60 ist sein letzter Film.

Nukular! Das Wort heißt Nukular!

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
04.06.2019 11:14 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.512 | Reviews: 0 | Hüte: 51

Wollte er nicht unbedingt noch einen Horrorfilm machen?

www.reissnecker.com

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
04.06.2019 11:12 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.060 | Reviews: 51 | Hüte: 272

Die Story juckt mich ja mal gar nicht. Auch wenn QT sich ja als Sprachrohr des schwarzen Amerika anzusehen scheint, ist irgendwann auch mal gut. Und wenn er dann auch noch einen Hispanic mit ins Boot holt, sehe ich eher und vor allem auch lieber seinen Buddy Rodriguez auf dem Regiestuhl als ihn. Denn dann könnte man auch auf ein gebührendes Trashfest freuen, ohne dass wieder (diesmal unnötig) zu viel Ernst den Spass vermiesst.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Manisch : : Moviejones-Fan
04.06.2019 10:59 Uhr
0
Dabei seit: 19.10.18 | Posts: 432 | Reviews: 5 | Hüte: 19

So sehr ich den Film auch sehen wollen würde - wenn er sich auf 10 Filme beschränken will, wäre noch ein Western/Django-Film irgendwie schade für die Vielfalt. Das soll er man schön wegdelegieren, damit dieser Film nicht so ganz zählen würde.

Star Trek hingegen wäre noch mal etwas vollkommen neues in seinem Portfolio. Und wie schon mal gesagt, ich würde auch sehr, sehr gerne einen Superhelden-Film von ihm sehen laughing

Leute, nutzt mehr Ecosia statt Google!

MJ-Pat
Avatar
Jack-Burton : : Truck Driver
04.06.2019 10:56 Uhr
0
Dabei seit: 17.04.12 | Posts: 2.699 | Reviews: 3 | Hüte: 187

So weit ich weiss sagte er entweder er hört auf wenn er 10 Filme gedreht hat, oder 60 Jahre alt ist.

Der Mann hat also einen Plan B

...And THATS what Jack Burton has to say at this time...
Avatar
Spras : : Moviejones-Fan
04.06.2019 10:31 Uhr
0
Dabei seit: 26.01.15 | Posts: 429 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die Idee klingt gut. Ich kenne das Comic nicht, aber die Story klingt interessant. Allerdings hoffe ich, dass er dann keine Regie führt. Ich habe die Hoffnung auf Kill Bill 3 noch nicht aufgegeben.Oder er macht was neues, so wie Once upon a time in Hollywood. Insgesamt wäre es sehr schade, wenn er seinen 10 Filme Plan wirklich umsetzt. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
04.06.2019 10:14 Uhr | Editiert am 04.06.2019 - 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 446 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Er hat gesagt das er 10 Filme machen wird. Damit ist gemeint dass er für Regie und Drehbuch verantwortlich ist. Ein Star Trek Film wird nicht dazu zählen, weil er dort wenn nur beteiligt sein wird wie bei Sin City oder From Dusk Till Dawn. Ich hoffe #10 wird nochmal ein Gangsterfilm wie einer seiner ersten 3 Filme.

Ich sage immer die Wahrheit. Selbst wenn ich lüge!

Forum Neues Thema