Anzeige

Spectre

News Details Kritik Trailer Galerie
James Bond sieht wieder weiß

Schatten aus Bonds Vergangenheit: Mr. White in "Spectre" zurück! (Update)

Schatten aus Bonds Vergangenheit: Mr. White in "Spectre" zurück! (Update)
8 Kommentare - Di, 09.12.2014 von R. Lukas
Allen, die Mr. White in "Skyfall" schmerzlich vermisst haben, spendet "Spectre" ein Quantum Trost. Jesper Christensen macht wieder mit.
Schatten aus Bonds Vergangenheit: Mr. White in "Spectre" zurück!

Update: Erster Drehtag, erstes Setbild. Mit dem unten eingebetteten Foto wurden gestern die Spectre-Dreharbeiten eingeläutet. Die Bulldoggen-Figur kommt einem doch bekannt vor, oder?

++++++++

Letzte Woche haben wir und auch einige von euch per Live-Stream mitverfolgt, wie Spectre, der 24. James Bond-Film, offiziell vorgestellt wurde. Dass sich dort alles um SPECTRE, eine globale Terrororganisation aus Ian Flemings Romanen, dreht, warf jedoch die Frage auf, was aus Quantum wird, der anderen zwielichtigen Organisation aus den Craig-Filmen.

So verheißungsvoll Casino Royale war, so ernüchternd war Ein Quantum Trost. Vielleicht auch deshalb nahm Skyfall keinen Bezug mehr auf Quantum. Ganz fallen gelassen wird dieser Handlungsstrang aber nicht, denn in Spectre scheint man ihn doch noch zum Abschluss bringen oder zumindest nicht erneut ignorieren zu wollen. Jesper Christensen, der in Casino Royale und Ein Quantum Trost den Quantum-Agenten Mr. White spielte, bestätigt seine Rückkehr: Er freue sich darauf, mit Sam Mendes und Daniel Craig zu arbeiten. Es sei ein wirklich spannendes Drehbuch und ein sehr fähiges Team, findet Christensen. Ob Quantum zu SPECTRE gehört, mit SPECTRE konkurriert oder einfach von SPECTRE überrollt wird, wird man dann ja sehen.

Im neuen Film kommt Bond durch eine kryptische Botschaft aus seiner Vergangenheit einer finsteren Organisation auf die Spur. Während M (Ralph Fiennes) gegen politische Mächte ankämpft, um das Geheimnis aufrechtzuerhalten, deckt 007 die Täuschung nach und nach auf und nähert sich der schrecklichen Wahrheit hinter SPECTRE. Außer Craig und Fiennes bleiben uns auch Ben Whishaw als Q, Rory Kinnear als Tanner und Naomie Harris als Moneypenny erhalten. Die Neuen sind Andrew Scott als Denbigh, Dave Bautista als Mr. Hinx, Monica Bellucci als Lucia Sciarra, Léa Seydoux als Madeleine Swann und Christoph Waltz als Oberbösewicht Oberhauser.

Am 29. Oktober 2015 beginnt das nächste Bond-Abenteuer im Kino. Hier noch mal die Ankündigung von Spectre zum Nacherleben:

 

 

 

 

 

Quelle: Empire
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
8 Kommentare
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
10.12.2014 14:19 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.151 | Reviews: 2 | Hüte: 29
"Allen, die Mr. White in "Skyfall" schmerzlich vermisst haben, spendet "Spectre" ein Quantum Trost."
Super Satz laughing
Avatar
DesertHunter24 : : Moviejones-Fan
10.12.2014 01:43 Uhr | Editiert am 10.12.2014 - 01:46 Uhr
0
Dabei seit: 22.03.11 | Posts: 2.986 | Reviews: 6 | Hüte: 28
@ArneDias

Das kling wahrlich zu gut, um wahr zu sein. ^^ Hätte auch gerne Mads Mikkelsen wieder in dieser Reihe gesehen. Wäre aber auf jeden Fall ein sehr guter Ansatz und würde der gesamten Craig-Bond-Reihe helfen. Es würde rückwirkend "Ein Quantum Trost" einen größeren Sinn, als nur den eines Bond-Actioners, geben und damit auch noch eine Existenzberechtigung in dieser tollen Bond-Reihe. Das wäre der beste Filmrettungsversuch seit...weiß ich nicht...ist auch egal. Solche Aktionen sollte es mehr in Hollywood geben, sollte dies der irgendwie der Wahrheit entsprechen, und wenn nicht, dann solten die dich als Filmrettungskünstler einstellen. Dafür nen Hut. laughing
Saruman believes it is only great power that can hold evil in check, but that is not what I have found. I found it is the small everyday deeds of ordinary folk that keep the darkness at bay...small acts of kindness and love. (Gandalf, Hobbit: AUJ)
MJ-Pat
Avatar
Strubi : : Hexenmeister
09.12.2014 11:22 Uhr
0
Dabei seit: 30.08.10 | Posts: 3.245 | Reviews: 2 | Hüte: 49
@Arne
Deine Idee hört sich gar nicht so schlecht an. Wäre auf jeden Fall eine interessante Wendung und hätte Potenzial. Ich fand es nämlich auch schade, dass die Geschichte um Quantum einfach so fallen gelassen wurde.
Nur LeChifre als Boss von SPECTRE kann ich mir trotzdem nicht vorstellen wink.
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
08.12.2014 17:40 Uhr
1
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.438 | Reviews: 29 | Hüte: 234
@stinson

Quantum sollte ja auch denken das LeChifre nur ein kleiner Fisch war. In Wahrheit jedoch ist er der Anführer der größten Verbrecher Organisation der Welt der sich lediglich in Quantum eingeschlichen hat. Mr. White ist seine heimliche Nummer 1 und zusammen fingierten sie LeChifres Tod und hetzten Bond, in dem sie seine Zuneigung für Vesper ausnutzten, auf Quantum. So blöd Ein Quantum Trost auch war, er hatte in so fern Sinn da Bond hier der Organisation einen erheblichen Schaden zufügte. In Spectre kommt dann ans Licht das Bond auf diese Weise mitgeholfen hat den Weg für Spectre zu ebnen. Und schon sind wir auf einer sehr persönlichen Ebene und Bond hat einen wahren Erzfeind. Macht für mich alles komplett Sinn^^

Übrigens hier ein nettes Foto mit dem Simplen Titel Day 1 #Spectre
Avatar
stinson : : Moviejones-Fan
08.12.2014 17:27 Uhr
0
Dabei seit: 20.08.11 | Posts: 1.488 | Reviews: 2 | Hüte: 77
Ey Arne du bringst mich da auf Ideen, LeChifre = Blofeld? Das wärs.
Man beachte die Narbe über dem Auge.

Allerdings war er ja in CR noch ein kleines Licht am Quantum Baum.
Avatar
ArneDias : : CG Grinch
08.12.2014 14:08 Uhr
0
Dabei seit: 07.05.09 | Posts: 4.438 | Reviews: 29 | Hüte: 234
Eine gute und interessante Entscheidung. Ich fand es auch recht schade das die Sache rund um Quantum einfach so liegengelassen wurde, gab es hier doch großes Potential. Wird spannend zu sehen sein wie das mit Spectre verbunden wird. Vielleicht wird es ja sogar so gedreht das ein Bogen zurück zu Casino Royal gespannt wird. Man stelle sich die Letzte Szene des Filmes vor wenn Bond dahinter kommt wer Blofeld ist und er ins gesicht von LeChifre blickt laughing Das wär doch mal ne Überraschung^^
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
08.12.2014 10:07 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 978 | Reviews: 0 | Hüte: 80
Soso. Jesper Christensen darf wieder mitmischen. Und freut sich sogar drauf.
Was mich ehrlich gesagt wundert. Nicht weil er ein schlechter Schauspieler wäre oder seine Rolle als Mr. White kein Potential böte. Sondern weil er die Bondfilme, in denen er aufgetaucht war, ziemlich schlecht geredet hat und augenscheinlich zu dem Zeitpunkt alles andere als Lust verspürt hat, nochmal in einem solchen mitzuspielen.
Zitat: "Today, I admit that I regard [Casino Royale] and [Quantum of Solace] as really shit. All the people die in them, so two movies are enough for me.”
Entweder gab es hinter den Kulissen eine Aussprache. Oder die Bond- Produzenten kratzt es gerade nicht, dass einer ihrer Schauspieler ihr Franchise offensichtlich runtergemacht hat.

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
Primeval : : Lord Potter
08.12.2014 00:59 Uhr
0
Dabei seit: 25.04.11 | Posts: 2.132 | Reviews: 13 | Hüte: 74
Ich möchte gerade mal betonnen, dass nie gesagt würde, dass Waltz den Oberbösewicht spielt. Ich meine es ist sehr wahrscheinlich und vieleicht spielt er sogar Blofeld, aber das wurde von ofiziller Seite nie gesagt. Auch auf der PK fiel da kein Wort drüber. Alles was wir sicher wissen, ist, dass er einer Person namens Oberhauser spielt. Ob gut oder böse wurde nie gesagt.
Aber ist interessant, dass das in so gut wie jeden Artikel behauptet wird smile

Freu mich aber auf jeden Fall sehr, das Christensen wieder dabei ist und man damit die Quantum Story endlich vernünftig zu einem Ende bringen wird. Bin auch gespannt, wie sie im Zusammenhang mit SPECTRE stehen wird.

Wenn Sie hier sterben, dann höchstens bei einem Zwischfall...

Forum Neues Thema
Anzeige