Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Große Epen neu interpretiert

Shakespeare total: "King Lear"-Trailer und "The King"-Drehstart

Shakespeare total: "King Lear"-Trailer und "The King"-Drehstart
1 Kommentar - Sa, 02.06.2018 von R. Lukas
Was den Cast angeht, nehmen sich "King Lear" und "The King" nicht viel, hüben wie drüben finden sich einige große Namen. Allerdings ist der eine König schon weiter als der andere.
Shakespeare total: "King Lear"-Trailer und "The King"-Drehstart

Aus irgendeinem schicksalhaften Grund lassen King Lear und The King immer zeitgleich von sich hören. Trifft sich gut, denn beides sind Adaptionen bekannter Werke William Shakespeares, sodass sie sich wunderbar bündeln lassen.

The King geht 2019 bei Netflix an den Start und ist nun erst einmal in Produktion gegangen. Regie führt David Michôd (War Machine), nach einem Drehbuch von ihm und seinem früheren The Rover-Star Joel Edgerton, das sich lose auf die Shakespeare-Stücke "Heinrich IV." und "Heinrich V." stützt. Timothée Chalamet spielt den jungen, in Ungnade gefallenen Prinzen Hal, der die Krone erbt und lernen muss, was es heißt, König zu sein. Dabei leitet ihn sein einziger wahrer Freund, Falstaff (Edgerton). Das weitere Ensemble des Films setzt sich aus Sean Harris, Ben Mendelsohn, Robert Pattinson, Lily-Rose Depp (Yoga Hosers), Tom Glynn-Carney (Dunkirk) und Thomasin Harcourt McKenzie (Leave No Trace) zusammen.

Bei King Lear hingegen handelt es sich um eine Koproduktion der BBC und Amazon. Mit Anthony Hopkins hat Regisseur und Drehbuchautor Richard Eyre (Tagebuch eines Skandals) einen erfahrenen Shakespeare-Mimen an der Spitze, den so schnell nichts erschüttern kann und der im BBC-Trailer ganz in seinem Element ist. Eyre hat sich hier die Freiheit herausgenommen, die Shakespeare-Tragödie "König Lear" in einer fiktionalen Gegenwart anzusiedeln:

Der 80-jährige König Lear (Hopkins) teilt sein Reich unter seinen Töchtern Goneril (Emma Thompson), Regan (Emily Watson, Gefährten) und Cordelia (Florence Pugh, Lady Macbeth) auf, gemäß ihrer Zuneigung zu ihm. Cordelia weigert sich, ihn zu umschmeicheln, also verbannt er sie. Nun, da sie Macht erlangt haben, verstoßen Goneril und Regan ihren Vater aus ihrem Zuhause. Zur gleichen Zeit wird Lears Premierminister, Gloucester (Jim Broadbent), von seinem Sohn Edmund (John Macmillan, Wer ist Hanna?) hintergangen, und sein anderer Sohn Edgar (Andrew Scott, Sherlock) muss untertauchen. Lear verfällt dem Wahnsinn, Gloucester ist verblendet: Sowohl das Königreich als auch die Familie stürzen in Krieg und Chaos. Als Lear und Cordelia wiedervereint sind, regiert einen kurzen Moment lang die Liebe, dann schlägt die Tragik zu.


Quelle: Comingsoon
Erfahre mehr: #Adaption, #Trailer, #Netflix
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
1 Kommentar
Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
03.06.2018 12:14 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 783 | Reviews: 0 | Hüte: 27

Da freu ich mich irgendwie auf die BBC Produktion. Bei Netflix haut mich der Cast und die Crew nicht vom Baum

- Was wollen Sie mit zwei Kisten Seife?

- Ich ... öhm ... möchte sauber bleiben.

Forum Neues Thema