Anzeige
Anzeige
Anzeige
Lebenszeichen von Videospieladaption

"The Division" unter neuer Führung: "Skyscraper"-Regisseur ersetzt David Leitch

"The Division" unter neuer Führung: "Skyscraper"-Regisseur ersetzt David Leitch
3 Kommentare - Fr, 26.02.2021 von N. Sälzle
Mal wieder gibt es ein Lebenszeichen vom langjährigen Projekt "The Division". Mit neuem Regisseur könnte es nun endlich klappen.

Seit Jahren schleppt sich eine Adaption des Videospiel-Hits The Division dahin, obwohl mit Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain längst zwei namhafte Darsteller unter Vertrag genommen wurden. Rückschläge gab es aber immer wieder. So auch, als Regisseur David Leitch das Projekt verlassen musste.

Der Netflix-Streifen, der auf dem Game aus dem Hause Ubisoft basiert, hat mit Rawson Marshall Thurber allerdings endlich einen neuen Regisseur gefunden. Der Skyscraper-Regisseur wird den Film basierend auf einem Drehbuch von Rafe Judkins (Das Rad der Zeit) umsetzen. Ausgeschieden war Leitch nicht aufgrund kreativer Differenzen - was immer eine schöne Abwechslung ist - sondern aufgrund von Terminkonflikten - was nicht ganz so schön ist. Beschäftigt ist er derzeit mit Bullet Train.

The Division spielt in einer nahen Zukunft, in der sich eine Pandemie via Bargeld verbreitete und die Einwohnerzahl von New York stark dezimierte. Wer überlebt hat, findet sich in einer vom Chaos beherrschten Welt wieder. In dieser Welt wird eine Gruppe von Zivilisten ausgebildet, um zu reagieren und zu Versuchen, das zu retten, was übrig blieb.

Quelle: Deadline
Erfahre mehr: #Action, #Adaption
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.02.2021 19:03 Uhr | Editiert am 26.02.2021 - 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 13.974 | Reviews: 154 | Hüte: 496

Eine interessante Prämisse und mit Gyllenhaal und Chastain zwei Top-Schauspieler am Start. Rawson Marshall Thurber macht jetzt aber erstmal weniger Hoffnung, allerdings wäre mMn auch Dvid Leitch der falsche Mann gewesen. Das soll anscheinend also ohnehin primär ein Actionfilm anstatt eines Dramas werden.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
26.02.2021 12:31 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 322 | Reviews: 0 | Hüte: 5

Ohne David Leitch, ohne mich.

Avatar
CMetzger : : The Revenant
26.02.2021 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 10.06.15 | Posts: 3.107 | Reviews: 11 | Hüte: 192

Also ich muss sagen, The Disvision war ein sehr sehr gutes Game, hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Man spielt in einem New York, das vom Setting her wirklich überzeugen kann.

Leider konnte der Nachfolger hier gar nicht mithalten. Wenn der Film denn kommt, kann er gut werden, auf jeden Fall. Aber ich denke, das wird noch dauern, bis wir hier wirklich (bewegte) Bilder zu Gesicht bekommen.

@MaryJane: Ich glaube, da fehlt ein Wort: Der Skyscraper-Regisseur wird den Film basierend auf einem Drehbuch von Rafe Judkins (Das Rad der Zeit).

Forum Neues Thema
Anzeige