Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Breaking In

News Details Kritik Trailer Galerie
Von Filmfreaks und Rache-Mamas

Thriller-Time: John Travolta als Stalker, Poster zu "Breaking In"

Thriller-Time: John Travolta als Stalker, Poster zu "Breaking In"
0 Kommentare - Fr, 09.03.2018 von R. Lukas
Gabrielle Union will nicht etwa aus-, sondern einbrechen, um ihre Kids zu befreien. John Travolta spielt für Fred Durst einen Filmfan, der das mit dem Fanatischen nur allzu ernst nimmt.
Thriller-Time: John Travolta als Stalker, Poster zu "Breaking In"

Ende letzten Jahres war John Travolta mächtig aufgebracht. Nicht wegen der Tatsache, dass der Gangsterfilm Gotti mit ihm in der Hauptrolle zehn Tage vor US-Kinostart aus dem Kalender flog, sondern weil es so dargestellt wurde, als hätte Lionsgate ihn fallen gelassen. Der wahre Grund laut Travolta: Lionsgate hatte nur einen "minimalen Release" geplant, was ihm zu wenig war.

Deshalb suchte er sich einen Geldgeber, um Gotti größer und auf eigene Faust rauszubringen, und fand ihn in Woody Allen-Produzent Edward Walson. Das Studio wollte den Film eigentlich gar nicht freigeben und blockte zweimal ab, aber er habe Lionsgate regelrecht angefleht, so dass es ihnen dann doch ermöglicht wurde, ihn zurückzukaufen, stellte Travolta klar. Dieses Jahr soll er nun wirklich ins Kino kommen.

Travolta kann also beruhigt für Moose vor der Kamera stehen, einen Thriller von und in gewisser Weise auch über Limp-Bizkit-Frontmann Fred Durst. Der führt Regie und hat am Drehbuch mitgeschrieben. Es geht um einen fanatischen Filmfan (Travolta), der von seinem Lieblings-Actionhelden (Devon Sawa) besessen ist. Als diese Obsession weiter zunimmt, stalkt er den Filmstar bald nicht mehr nur, sondern ist darauf aus, sein Leben zu zerstören - inspiriert von einem echten Fan, der Durst vor vielen Jahren gestalkt hat.

Abschließend noch kurz zu einem Thriller ohne Travolta-Beteiligung. Breaking In, mit James McTeigue (V wie Vendetta) als Regisseur und Gabrielle Union (Bad Boys 2) als Hauptdarstellerin, hat ein Poster erhalten, das die geballte mütterliche Entschlossenheit repräsentiert. Im Film macht Union vor nichts halt, um ihre zwei Kinder zu retten, die einem Haus, das mit unüberwindbaren Sicherheitssystemen ausgestattet wurde, als Geiseln gehalten werden. Keine Falle, kein Trick und erst recht kein Mann da drinnen kommen gegen eine Mutter mit einer Mission an, wenn sie entschlossen ist, einzubrechen!

Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Quelle: Variety
Erfahre mehr: #Thriller, #Poster
Interessante Meldungen
Aktuelle News
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?