Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Simon Pegg meldet Zweifel an

Verwirrend: Noah Hawleys "Star Trek" gar nicht "Star Trek 4"?

Verwirrend: Noah Hawleys "Star Trek" gar nicht "Star Trek 4"?
6 Kommentare - Do, 02.01.2020 von R. Lukas
Simon Pegg ist nicht sicher, ob er und seine "Star Trek"-Kollegen in Noah Hawleys "Star Trek"-Film mitspielen werden - seiner Meinung nach könnte es auch ein anderer Film im "Star Trek"-Universum sein.
Verwirrend: Noah Hawleys "Star Trek" gar nicht "Star Trek 4"?

Alles klar im Star Trek-Filmuniversum? Denkste! Simon Pegg stiftet wieder neue Verwirrung. Als Noah Hawley, dessen erster Film Lucy in the Sky am 2. April in unseren Kinos startet, an Bord kam, um Star Trek 4 zu machen, hieß es, Chris Pine, Zachary QuintoZoe Saldana, Karl Urban, John Cho und Pegg würden allesamt zurückkehren (Anton Yelchin kann es ja leider nicht mehr) und erneut die Crew der Enterprise bilden. Seither war zu hören, dass bei Paramount Pictures insgesamt zwei neue Star Trek-Filme in Arbeit sind und Quentin Tarantino sich langsam von seinem entfernt.

In einem Interview mit GoldDerby stellt unser Scotty allerdings die Vermutung an, dass Hawleys Film vielleicht doch nicht - wie berichtet - zur Kelvin-Zeitlinie gehört. Er wisse gar nichts darüber, sagt Pegg. Er denke, Hawley sei dafür angeheuert worden, irgendetwas für Star Trek zu schreiben, was sehr spannend sei. Hawley sei ein brillanter Autor und erschaffe immer interessante Sachen. Ob sie - also der aktuelle Star Trek-Cast - dabei involviert sein werden, wisse er nicht. Er glaube es nicht, und er glaube auch nicht unbedingt, dass Hawleys Projekt Star Trek 4 sein werde. Gleichwohl bestätigt Pegg, dass Tarantinos Star Trek nach wie vor am Laufen ist, ebenso wie Gespräche über einige andere Star Trek-Spin-offs.

Quelle: Slashfilm
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
CINEAST : : ReReleaser
02.01.2020 21:44 Uhr | Editiert am 02.01.2020 - 21:45 Uhr
0
Dabei seit: 17.11.09 | Posts: 1.591 | Reviews: 7 | Hüte: 48

Egal auf welche große Filmreihe man im Moment schaut, allgemeine Ratlosigkeit scheint der treibende Faktor hinter den neuen Projekten zu sein. Da weiß doch der eine nicht, was der andere tut, aber von oben kommt nun mal der Auftrag "Macht was...", also wird halt irgendwas gemacht... Vorbei die Zeiten in denen Ideen der Antrieb für neue Filme waren.

Ich freue mich, mit Bezug auf diese News, viel mehr auf den erwähnten Lucy in the Sky von Hawley als einen weiteren Star Trek. Bin gespannt, was er dem Weltraumthema da noch so abgewinnen kann (auch wenn das dort nur eine untergeordnete, wenn auch sinnstiftende Stellung einnimmt).

- CINEAST -

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
02.01.2020 20:40 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.644 | Reviews: 2 | Hüte: 275

Btw. Nach der neuen Picard Serie nochmal ein Picard Kinofilm wäre natürlich der Knaller.

Ja, wäre der Knaller. Da müssten sie aber auch Gas geben, Patrick Stewart ist nicht mehr der Jüngste.

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
02.01.2020 20:26 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.254 | Reviews: 27 | Hüte: 515

@Mindsplitting

Stimmt, das wäre eine Möglichkeit. Habe bisher zwar nur die erste Staffel gesehen, fand diese aber gar nicht schlecht. Eine wirkliche Bindung konnte ich bisher zwar noch nicht aufbauen, aber nach den paar Episoden wäre das auch illusorisch. Das hat auch bei Next Generation und Deep Space Nine nicht gleich nach der ersten Staffel geklappt. Im Laufe der Serien dann jedoch umso mehr.

Btw. Nach der neuen Picard Serie nochmal ein Picard Kinofilm wäre natürlich der Knaller...

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Mindsplitting : : Moviejones-Fan
02.01.2020 17:59 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.14 | Posts: 782 | Reviews: 0 | Hüte: 36

@Mister Bond: Und wenn man nun vor hätte Discovery zu verfilmen? ;)

Den Cast halte ich für gut genug einen Kinofilm zu tragen. Damit würde man dann auch zum Traditionellen weg von der serie ins Kino zurückkehren.

Dennoch hoffe ich auf einen würdigen Abschluss der Kelvin Zeitlinie. Aber der scheint ja ziemlich sicher auf dem weg zu sein.

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
02.01.2020 13:18 Uhr | Editiert am 02.01.2020 - 13:20 Uhr
1
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.254 | Reviews: 27 | Hüte: 515

"Er denke, Hawley sei dafür angeheuert worden, irgendetwas für Star Trek zu schreiben, was sehr spannend sei."

Oh Mann, ich kann diese Sprüche nicht mehr hören. Im neuen Drehbuch passiert irgendwas im Weltraum, was ich sehr spannend finde. Außerdem wird irgendein Raumschiff zu sehen sein, was ich sehr spannend finde. Letztlich wird der Film Vor- und Abspann haben, was ich sehr spannend finde.

Unmut bei Seite: Was mich angeht, so hatte Star Trek früher immer ein essentielles Erfolgsrezept. Es wurde eine Serie produziert, mit der das Team des Raumschiffs über eine große Anzahl an Episoden vorgestellt wurde. Über diese Zeit (meistens mehrere Staffeln) wurde eine emotionale Bindung zum Zuschauer aufgebaut. Mit allen Hauptcharakteren konnte man sich identifizieren, man empfand Sympathie und fieberte mit ihnen. Als dieser Punkt erreicht war, kam dann der erste Kinofilm. Man konnte sich im Film das "Kennenlernen" ersparen, was ungemein nützlich für die Handlung und den Erfolg des Films war.

Sollte man jetzt auf gut Glück eine komplett neue Szenerie ins Kino bringen, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das etwas Nachhaltiges wird. Auch wenn ich persönlich mit den Reboot-Filmen kaum etwas anfangen kann, wäre eine Fortsetzung der nun etablierten Crew das sinnvollste Vorgehen.

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
UnlimitedPower96 : : Moviejones-Fan
02.01.2020 12:27 Uhr
0
Dabei seit: 02.01.20 | Posts: 15 | Reviews: 0 | Hüte: 1

So richtig glatt scheint es immer noch nicht zu laufen im ST Kino-Universum, echt schade. Aber ich bezweifle tatsächlich momentan, dass man sich einen neuen Mann an Bord geholt hat um die Kirk-Crew zu rebooten oder ähnliches. Aber Simon Pegg redet ja manchmal auch viel wenn der Tag lang ist.

Forum Neues Thema