Anzeige
Anzeige
Anzeige

Alien

News Details Reviews Trailer Galerie
Keine Ripley!

Wie ungerecht! Zentrales Thema der "Alien"-Serie offenbart

Wie ungerecht! Zentrales Thema der "Alien"-Serie offenbart
5 Kommentare - Fr, 02.07.2021 von N. Sälzle
Noah Hawley beschreibt, um was es bei der "Alien"-Serie für FX im Kern geht - und weshalb Ellen Ripley in der Handlung nicht vorkommt.
Wie ungerecht! Zentrales Thema der "Alien"-Serie offenbart

Noch ist ziemlich wenig über die Alien-Serie von Noah Hawley bekannt. Ein paar Details verrät der Serienschöpfer, der das Format für den US-Sender FX inszeniert, nun aber doch. So werde sich die Handlung nicht um Ripley drehen, verriet er gegenüber Vanity Fair.

Bei Ripley (Sigourney Weaver) handle es sich um einen der großartigsten Charaktere aller Zeiten. Laut Hawley sei ihre Geschichte perfekt erzählt worden und daran wolle er nicht herumwerkeln. Laut Hawley seien die Filme außerdem immer großartige Monsterfilme gewesen, die nicht nur Monsterfilme gewesen wären.

Sie würden auch von der Menschheit handeln, die zwischen einer ursprünglichen, parasitären Vergangenheit und der künstlichen Intelligenz der Zukunft gefangen wäre. Beides versuche, die Menschen zu töten. Die Menschen seien gefangen, sie könnten weder vor noch zurück.

Die Alien-Serie werden deshalb auch die Ungleichheit unter die Lupe nehmen, während die Leute, die man schickt, um die Drecksarbeit zu tun, auf die Leute prallen werden, besagte Leute überhaupt erst losschicken. Man werde sehen, was geschieht, wenn die Ungleichheit, mit der man aktuell zu kämpfen habe, nicht angegangen wird. Was werde aus einer Gesellschaft, die nicht in der Lage ist, sich füreinander einzusetzen und den Reichtum gleichermaßen zu verteilen?

Gewiss wird es spannend zu sehen, was Hawley in Serienform aus dem Material macht. Ob es am Ende zu überzeugen weiß, das werden wir erst erfahren, wenn die Serie tatsächlich über die Bildschirme flimmert. Und das kann noch dauern.

Quelle: Deadline
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
5 Kommentare
Avatar
Tim : : King of Pandora
12.07.2021 16:45 Uhr
0
Dabei seit: 06.10.08 | Posts: 2.947 | Reviews: 192 | Hüte: 80

Für mich eines der spannendsten geplanten Serienprojekte. Hier kann mit der richtigen Herangehensweise was tolles entstehen. So sehr ich die Filme liebe und auch gern eine Fortsetzung von Covenant gesehen habe, es braucht beim Alien frischen Wind.

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2021
02.07.2021 17:21 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 6.661 | Reviews: 136 | Hüte: 404

Ich fand das Szenario von 1979 so wunderbar. Die Menschen im Jahr 2122 können inzwischen mit Raumschiffen in die Tiefen des Weltalls vordringen und ziemlich gute Androiden entwickeln, aber auch 100 Jahre nach unserer heutigen Zeit gibt es dort quasi nur diese tödliche Leere und kein Leben.

Erst durch dieses unbekannte Rettungs- bzw. Warnsignal stößt man zum ersten Mal auf eine fremde Lebensform und diese ist sicher nicht das, was man sich erhofft hat.

Der Film ist so schön beklemmend. smile

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
02.07.2021 13:41 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.988 | Reviews: 35 | Hüte: 177

Silencio:

Joa, ich hatte da gerade diesen Abschnitt im Kopf...

"Sie würden auch von der Menschheit handeln, die zwischen einer ursprünglichen, parasitären Vergangenheit und der künstlichen Intelligenz der Zukunft gefangen wäre. Beides versuche, die Menschen zu töten. Die Menschen seien gefangen, sie könnten weder vor noch zurück."

...und der Rest deutet auch darauf hin, dass das Ganze etwas verkopfter weden könnte. Das "Arbeiterklasse in Space" Thema wurde allerdings tatsächlich schon angegangen.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
02.07.2021 13:37 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.908 | Reviews: 48 | Hüte: 205

MB80:

Klingt für mich eigentlich eher nach den Themen, die der erste Teil schon beackert hat, nur halt dieses Mal mit der von manchen Fans lautstark geforderten "Aliens auf der Erde"-Prämisse.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

MJ-Pat
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
02.07.2021 13:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 1.988 | Reviews: 35 | Hüte: 177

Das liest sich spontan so, als könnte die Serie die Leute, die mit der Richtung von Prometheus und Covenant nichts anfangen konnten, ziemlich anpissen.

Bin dabei... tongue-out

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Forum Neues Thema
Anzeige