Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Sarah, Terminator-Killerin

Wo ist denn...? James Cameron über "Terminator - Dark Fate"

Wo ist denn...? James Cameron über "Terminator - Dark Fate"
25 Kommentare - Mo, 03.06.2019 von R. Lukas
James Cameron verspricht für "Terminator - Dark Fate" ein R-Rating, überhaupt soll es zurück zum Ton der ersten beiden Teile gehen. Und falls jemand einen gewissen Charakter vermisst - er wurde nicht vergessen.
Achtung, diese Meldung enthält Spoiler!
Wo ist denn...? James Cameron über "Terminator - Dark Fate"

Nun ist er also da, der erste Trailer zu Terminator - Dark Fate. Und er stieß auf ein eher geteiltes Echo. Außerdem warf er eine wichtige Frage auf: Wo ist John Connor? Vom prophezeiten Weltretter und Anführer des Widerstands im Kampf gegen Skynet fehlt noch jede Spur, obwohl der T-800 (Arnold Schwarzenegger) und sogar seine Mutter Sarah (Linda Hamilton) reaktiviert wurden.

Ein geleaktes Setfoto spoilerte sein Mitwirken jedoch schon vor einem Jahr. Es scheint so, als werde Jude Collie einen jungen John Connor spielen, allerdings nur als CGI-Double, dem dann digital das Gesicht des jungen Edward Furlong, wie er in Terminator 2 - Tag der Abrechnung aussah, aufgesetzt wird. Produzent und Franchise-Schöpfer James Cameron versichert auch, dass der Charakter nicht außen vor bleibt: Terminator - Dark Fate könne man sich am besten als direktes Sequel zu Terminator 2 - Tag der Abrechnung vorstellen, als den dritten Film in einer Reihe, wenn man so wolle, meint er. Sie werden Johns Geschichte und Sarahs Geschichte fortsetzen, und der T-800 kehre zurück - ein anderer T-800, der eine ganz andere Rolle als zuvor zu spielen habe.

Was dies zu einer direkten Fortsetzung von Terminator und Terminator 2 - Tag der Abrechnung mache, sei ebenso sehr der Ton wie die Handlung, sagt Cameron. Terminator - Dark Fate sei R-Rated, düster, hart, schnell, intensiv und sehr linear. Die ganze Geschichte spiele sich innerhalb von 36 Stunden ab. Es sei keine dieser bombastischen, komplexen Storys. Sie sei sehr auf die Charaktere fokussiert, sehr aktuell und einfach ein hochspannender Ritt.

Sarah Connor hat laut Cameron eine neue Berufung gefunden. Das Prinzip ihres Films sei, dass es einen unausweichlichen Konflikt zwischen den Menschen und den intelligenten Maschinen, die sie erschaffen, gebe, erklärt er. Und alles, was Sarah von ihrer Zukunft damals in den 80ern bis zu unserer Zukunft jetzt im Jahr 2019 getan habe, sei, das Problem auszusitzen. Der Tag der Abrechung stehe einmal mehr kurz bevor, das sei eine Unvermeidbarkeit. Der Krieg höre nie auf, so Cameron. Daher sei Sarah zu einer Terminator-Jägerin geworden. Sie warte nicht darauf, dass ein Terminator sie jagt, sondern jage die Killermaschinen selbst. Und habe einen Weg gefunden, um vor Ort zu sein, wenn sie aus der Zukunft eintreffen, um sie wegzuballern.

Quelle: JoBlo
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
25 Kommentare
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
04.06.2019 19:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.614 | Reviews: 111 | Hüte: 185

Überraschend, dass es hier doch ein R Rating geben soll.

Mit der Story wird der Film nicht groß überzeugen können, das Thema ist einfach ausgelutscht. Aber auch 0815 Story können filmisch spannend und knackig erzählt werden...

Avatar
DrGonzo : : Drachenzähmer
04.06.2019 11:54 Uhr
1
Dabei seit: 02.12.10 | Posts: 755 | Reviews: 0 | Hüte: 20

@ Zombiehunter

Und irgendwann steht ein mülleimerähnlicher Android vor ihm und piepst ihm: "ICH bin dein Vater!"

Das Ende kann ich dir auch schon verraten: durch Trumps China-Ban bekommt der Android keine Updates mehr und hat krasse Sicherheitslücken (wie sich rausstellte war Huawei die ganze zeit Skynet) - John "Hackerman" Conner weiß diese Lücke natürlich auszunutzen und programmiert ihn zu einem piepsenden Kasten um der auf 2 Rädern fährt (R2-D2) und gerne Dinge (oder eher sein Ding) in Steckdosen steckt. Nächster Teil ist dann ein Crossover mit Star Wars (Skynet versucht die Sequeltrilogie zu verhindern usw).

Hoffe ich Spoiler damit niemanden. Kenne jemanden der das weiß - 1a Quelle

Avatar
MrBond : : Imperialer Agent
04.06.2019 10:21 Uhr
0
Dabei seit: 03.12.14 | Posts: 3.008 | Reviews: 19 | Hüte: 424

Ein Dank geht an den Zombiehunter und sublim77 für die Hüte!

smile

Sehe ich so aus als ob mich das interessiert?!"

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
04.06.2019 08:25 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.558 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Duck-Anch-Amun

Stimmt. Aber dann ist er einer, ohne das er das weiß ^^. Den Genisys möchte ich auch am liebsten wieder verdrängen.

Und wer weiß. Wahrscheinlich hatten sie zu der Testvorführung Leute eingeladen, die sich nie wirklich mit dem Element auseinander setzten und diese deswegen leichter zu begeistern waren.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.06.2019 07:50 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 6.986 | Reviews: 36 | Hüte: 411

Terminator - Dark Fate sei R-Rated, düster, hart, schnell, intensiv und sehr linear.
Dann zeigt dies doch. Ich versteh nicht wie man diese Elemente dann in einem Trailer einfach weglassen kann, wenn es dies ist was viele Leute eigentlich auch sehen wollen. Zumindesten die düstere Stimmung ist vielen ja wichtig.

Daher sei Sarah zu einer Terminator-Jägerin geworden. Sie warte nicht darauf, dass ein Terminator sie jagt, sondern jage die Killermaschinen selbst.
Und war es nicht ein Markenzeichen der Filme, dass das Böse einfach unbesiegbar war? Nun haben wir ne ältere Dame, welche Terminatoren jagd - die Dinger die früher unbesiegbar und furchteinflössend waren.

@Zombiehunter
und das bedeutet...John ist ebenfalls ein Cyborg!^^
Hat man nicht genau das für Genesys gemacht? ^^

Gab es bei Genisys auch eine Testvorführung ?wie hat da das Publikum reagiert?
ich weiß nur noch, dass Cameron den Film über den Klee gelobt hat. Als der Flop ersichtlich wurde, ging dann von seiner Seite das Bashing aus. Deshalb kann ich den Typ auch nicht wirklich ernst nehmen und ließ mich auch nicht durch seine Rückkehr blenden und blieb bzw. bleibe weiterhin skeptisch

Avatar
fbPower86 : : Moviejones-Fan
03.06.2019 22:15 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.19 | Posts: 1 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Jetzt mal ehrlich...wie viele teile noch? Da dachte man nach teil 2 ende gut alles gut dann gab es noch mehr teile die an 1 und 2 nicht herankommen und wenn alles im 2 teil verschmort wurde wie können dann immer mehr teile auftauchen.ich denke da am weissen hai auch da wurde es in mehreren teilen ehr albern und keiner wollte es mehr angucken passt auf das auch dieses thema nicht zur lachnummer wird und es an absurdum grenzt terminator 2 milionen zu drehen

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.06.2019 18:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 944 | Reviews: 20 | Hüte: 64

Zombiehunter:

Sorry das du jetzt so viel geschrieben hast :p

Ach mal sehen, alternative Zeitlinie, alternative Dimensionen... vielleicht kriege ich ja meinen Mindfuck noch. Andererseits, hat das nicht Genisys (Genysis, Genesys?) schon probiert?! Eh, Knoten im Kopf...

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
03.06.2019 18:42 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.558 | Reviews: 0 | Hüte: 34

MB80

Stimmt. Sorry^^.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.06.2019 18:33 Uhr | Editiert am 03.06.2019 - 18:33 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 944 | Reviews: 20 | Hüte: 64

Zombiehunter:

"Ich finde, dies hat nicht viel zu sagen. "

Ja klar, ich meinte mit dem "mit Vorsicht zu genießen" ja auch die angebliche positive Reaktion in der Nachricht einschließlich. Ich würde das erst mal als "mhmm" abspeichern.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
MagnusB4 : : Moviejones-Fan
03.06.2019 18:02 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.19 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

@Zombiehunter Seh ich auch so. Ziehen die das so durch wie MisfitsFilms geschrieben hat, machen die sich nicht nur keine Freunde damit. Das Terminator Franchise ist dann auch Geschichte. Ich war schon skeptisch als es hieß der neue Terminator wäre der Auftakt einer neuen Trilogie. War ja bei Salvation und Geniszs genauso und beide sind gefloppt. Hab mich dann aber von den Namen Cameron und Miller blenden lassen und hatte nachdem ich ein Interview mit den beiden gesehen hatte Hoffnung es könnte ein guter Film kommen. Der Trailer und alle Infos die dann kamen haben diese Hoffnung zerstört. Da hilfts auch nicht das Hamilton und Schwarzenegger mit dabei sind.

Ein gutes Sequel wäre für mich ein harter R-Rated Film der den erbitterten Kampf der Menschen unter Führung von John Connor gegen Skynet zeigt. Das ganze als eine Art Kriegsfilm. Bei dem nicht nur ein übermächtiger Feind besiegt werden muss sondern auch Resourcen wie Nahrung, Wasser, Waffen und Munition knapp werden. So in etwa würde mir das gefallen.

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
03.06.2019 17:50 Uhr | Editiert am 03.06.2019 - 18:23 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.558 | Reviews: 0 | Hüte: 34

MB80

Ich finde, dies hat nicht viel zu sagen. Es kommt immer noch auf das Endergebnis an. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch bei der Testvorführung von Godzilla 2 viele begeistert waren. Hat aber bisher nicht viel gemützt. Falls es da eine gab. Ich weiß es nicht.

Gab es bei Genisys auch eine Testvorführung ?wie hat da das Publikum reagiert?

Dadurch würde übrigens wieder ein ganz großer Logikfehler enstehen. Wenn der Widerstand wusste, dass es passieren würde, dann hätte man doch genauso gut den Terminator, der zum Schutz gesendet wird, gleich in diese Zeit zu diesem Moment schicken können, um dies zu verhindern.

Und wenn der Film doch floppen sollte...noch eine alternative Zeitlinie? Wie viele denn noch? Und in jeder ist Arnie wieder um ein Stück gealtert. Und dann noch eine. Mir geht es auch auf die Nerven, dass man mittlerweile alles Mögliche mit einer alternativen Zeitlinie begründen bzw. sich damit rausreden will. Bin mal gespannt, wann der erste Terminator hunderte von Jahren in die Vergangenheit reist, um die Vorfahren der Conners abzumurksen, um abermals eine neue Linie zu erstellen. Wäre ja auch geil. Terminator in der Kolonialzeit. Mit Pilgerhut und Büchse^^.

Der Gang ins Kino hat sich jedenfalls für mich persönlich erledigt.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
03.06.2019 17:49 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.614 | Reviews: 111 | Hüte: 185

Das sind ja alles ganz nette Ideen, auch wen Spoiler, welchen MisfitsFilms hier genannt hat. Ideen die man sich gerne als Einzelszene angucken kann, aber die ich nicht mehr brauche.

Ich meine, hallo? Wir lieben im Jahr 2019, der Tag des jüngsten Gerichts wurde verhindert. Es hatte immer etwas tolles bei T1 und T2, dass der besagte Tag immer noch bevor stand in unserer Realität.

Aber Sarah und John haben nicht aus Spaß Cyberdyne zerstört und Miles Dyson hat sich auch nicht aus Jux und Dollerei geopfert.

Falls Terminator, dann den Krieg zeigen, gerne knallhart - quasi als Prequel für T1 und T2, so wie es T4 angefangen, dann aber leider verbockt hat.

Avatar
MB80 : : Cheddar Goblin
03.06.2019 17:42 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 944 | Reviews: 20 | Hüte: 64

ZombieHunter, MisfitsFilms:

Die Nachricht ist aber mit Vorsicht zu genießen, da die sich hier wohl auf nicht genauer zitierbare Leaks von Test Screenings berufen:

According to multiple sources, Skydance held a test screening for Dark Fate this week and the reactions were very positive.

Wenn das allerdings der Film ist, so ist das im Kern ein Reboot an der Stelle von T2 . Allerdings sollen die Reaktionen ja positiv gewesen sein.

“Ich bin der große Verräter. Es darf keinen größeren geben!“

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
03.06.2019 16:15 Uhr | Editiert am 03.06.2019 - 16:39 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.558 | Reviews: 0 | Hüte: 34

Achtung! Im folgenden Kommentar werden sich Spoiler befinden! Ich habe nur keine Lust die grauen Balken zu nutzen und werde diese mit Sternchen eingrenzen! : )

MisfitsFilms

Sollten die das wirklich durchziehen, dann glaube ich nicht, dass sie sich damit Freunde machen werden. Es sei denn, am Ende würde wieder die Vergangenheit geändert werden. Aber ich glaube, ich würde sofort aufstehen und gehen, da für mich der Sinn der Geschichte flöten gehen würde. ***Aber die haben ja auch im fünften John Conners Rolle in der Geschichte völlig verwurstet. Das ist für mich auch einer der Gründe, warum ich mir The Walking Dead nicht mehr anschaue, da es in der Geschichte im Grunde genommen nur darum geht/ging, dass Rick für Carl eine Zukunft schafft und ein Ort zum Leben finden will/wollte. Durch diesen miesen Gimple, der ihm wahrscheinlich keine Gage zahlen wollte, die eher für Erwachsene üblich gewesen wäre, wurde er gefeuert. Genauso wie jetzt andere. Gimple hat die Serie zerstört! Und wenn die das bei Terminator durchziehen, ist das für mich einfach kein Terminator mehr. Dann hätte man lieber so etwas wie einen Spinn Off produzieren sollen, die eine andere Geschichte erzählt.***

Edit: Hab es woanders auch eben lesen können. Für mich ist damit die Sache vorerst erledigt!

MagnusB4

Herzlich willkommen in diesem wunderbarem Forum und danke für den Hut : )

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
MagnusB4 : : Moviejones-Fan
03.06.2019 15:31 Uhr
0
Dabei seit: 03.06.19 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Karl Ranseier.äh.John Connor ist tot. Nach T2 ist der jüngste Tag eigentlich verhindert worden. Trotzdem bereitet John sic darauf vor. Er stirbt bei dem Versuch eine Rohrbombe zu bauen. Sarah, die mitansehen musste wie ihr Sohn und die Hoffnung der Menschheit in die Luft fliegt, ist am boden zerstört. Nach ein paar Tagen taucht ein T-800 bei ihr auf und erzählt ihr das er John hätte töten sollen. Da John ihm mit seiner Tollpatschigkeit zuvorgekommen ist konnte er seinen Auftrag nicht ausführen weshalb seine KI vergeblich versuchte sich zu reseten und er dann ein eigenes Bewusstsein ntwickelte. Er möchte nicht mehr böse sein und gibt Sahrah detailierte Information über Terminatoren die Skynet schicken wird. Zusammen zerstören sie alle Terminatoren die Skynet schickt bis sie auf Dani stoßen und helfen sie zu beschützen. Im laufe des Films finden sie heraus das es Skynet nicht mehr gibt sondern Alexa ein eigenes Bewusstsein entwickelt und die Menschheit versklaven will.

Forum Neues Thema