Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

X-Men - Dark Phoenix

News Details Kritik Trailer Galerie
Tag der Abrechnung gekommen

"X-Men - Dark Phoenix" offiziell der schwächste "X-Men"-Film

"X-Men - Dark Phoenix" offiziell der schwächste "X-Men"-Film
9 Kommentare - Di, 20.08.2019 von R. Lukas
Um es mal mit Obi-Wan zu sagen: "X-Men - Dark Phoenix" war nicht der "X-Men"-Film, den die Kinogänger gesucht haben. Die finalen Box-Office-Zahlen machen das ganze Ausmaß der Misere deutlich.
"X-Men - Dark Phoenix" offiziell der schwächste "X-Men"-Film

Die Mutanten machen mächtig Miese. Herzlichen Dank auch, 20th Century Fox, dürfte man sich bei Disney gedacht haben, als sich abzeichnete, wie sehr X-Men - Dark Phoenix floppen würde. Andererseits hat man sich dieses Ei ja quasi selbst ins Nest gelegt. Nun steht das ernüchtende Endergebnis fest: Nur 252,4 Mio. $ wurden eingespielt - weltweit! Und das bei einem 200 Mio. $-Budget.

Damit landet der letzte X-Men-Film dieser Reihe sogar hinter dem ersten, X-Men mit 296,3 Mio. $ (aber wenigstens weit vor Fantastic Four...), und ist offiziell der schwächste Teil von allen. Bereits basierend auf dem weltweiten Startergebnis schätzte Deadline, dass X-Men - Dark Phoenix das Studio zwischen 100 bis 120 Mio. $ kosten würde. So trägt der Film dann auch die Hauptschuld daran, dass Disney im dritten Quartal dieses Jahres rote Zahlen geschrieben und einen Verlust von 170 Mio. $ verbucht hat.

Unterstütze MJ
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
Mehr zum Thema
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon
Horizont erweitern

Was denkst du?
9 Kommentare
Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
21.08.2019 11:26 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.540 | Reviews: 65 | Hüte: 298

Ich kann Duck hier bedingt zustimmen, ich finde das Ende kommt sehr wohl sehr gut rüber, der Kreis ist geschlossen, auch ist der Film ziemlich gut geworden. Nur haben sie das Franchise tatsächlich mit Apocalypse tatsächlich gegen die Wand gefahren und hier die vielleicht beschissenste Werbekampagne abgezogen seit John Carter.

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
21.08.2019 11:02 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 7.117 | Reviews: 36 | Hüte: 419

@Lethis
Im Endeffekt ist Disney doch eh größtenteils selber schuld. Die haben die Xmen schon vorher begraben. Korrekt wäre gewesen, wenn man Dark Phönix ganz normal fertig produziert hätte und dann noch einen Abschlussfilm angekündigt hätte. (Ein Film der von vornherein so aufgebaut wäre und auch so vermarktet) Das hätte man alles sehr gut vermarkten können mit "Das Ende einer Generation" usw.

Da der Deal damals noch nicht vollendet war, aber schon deutlich in der Luft lag, würde ich da eher FOX kritisieren. Immerhin zeigen die aktuellen zahlen ja nun, dass Disney absolut nix davon hatte, diesen Film einfach so floppen zu laufen. Da war das Kind schon längst in den Brunnen gefallen und nun hat Disney eben den Flop an der Backe.

Ich glaub ich hatte es schon geschrieben, aber bei diesem Film kam irgendwie alles zusammen was nur schief gehen kann:

  • Nachdrehs, welche ziemlich negativ durch die Presse geisterten und Erinnerungen an den Flop "Fantastic Four" gaben
  • Der Disney-Deal im Hintergrund, welcher für ne allgemeine Verunsicherung führte
  • Die Verlegung des Starttermins ein Tag (!) nachdem der Trailer released wurde
  • Starttermin im Blockbuster-Sommer unmittelbar zwischen Avengers, Godzilla, Aladdin, MIB, Toy Story und Co.
  • keine Identifikation der Zuschauer mit den neuen X-Men. Fassbender und McAvoy mussten das Franchise tragen, Lawrence war unbeliebt aufgrund der Lustlosigkeit, Sophie Turner wegen ihrer Rolle in GoT und alle anderen Mutanten waren besonders in Apocalypse blass geblieben
  • die Trailer vermittelten den hundersten Aufguss der gleichen Geschichte um Magneto und Charles, einer der heftigsten Kritikpunkte am Vorgänger Apocalypse, welcher ein Best-Off war (Magnetos Charakterwandel, Stryker, Quicksilver, Gefängnis,...)
  • das Wissen, dass es endet, ohne es zu nutzen. Wie man sowas richtig macht und zelebriert, machte Marvel mit Endgame vor!

Daneben war der Film dann auch nur einfach ok und verschwendet einfach ungemein an Potenzial. Ne epische Laufzeit hätte da gut getan, auch der Magneto-Plot war einfach zu sehr auf Wiederholung getrimmt, zuletzt war es eine der schlechtesten Gegenspieler in letzter Zeit. Dies häte alles vermieden werden können, weshalb Dark Phoenix sicherlich bei einigen auch durchfiel.
Diesen gigantischen Flop hat der Film nicht verdient und er traut sich auch durchaus Neues, aber letztendlich litt er auch sehr unter seinem Vorgänger und konnte schlussendlich niemanden mehr abholen, weil es eben so oder so das Ende war.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.08.2019 21:06 Uhr | Editiert am 20.08.2019 - 21:07 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

@ sublim77

Geht mir auch so, ich kann den Film auf Blu-Ray kaum erwarten.

Danke übrigens noch für den neuen Helm. wink

MJ-Pat
Avatar
sublim77 : : Rattle Head
20.08.2019 20:58 Uhr | Editiert am 21.08.2019 - 05:34 Uhr
0
Dabei seit: 18.12.15 | Posts: 4.611 | Reviews: 36 | Hüte: 373

@Raven13:

Ich bin da mal wieder voll bei dir. Dark Phoenix ist für mich einer der besten X-Men Filme überhaupt. Von daher bin ich da voll bei dir und finde ebenso, dass das der Film in keinster Weise verdient hat. Unabhängig davon, freue ich mich schon sehr auf den BluRay Release.

Bei der Macht von Greyskull! Isch han uff de Grub Geschloof!!!

Avatar
Zombiehunter : : Moviejones-Fan
20.08.2019 16:35 Uhr
0
Dabei seit: 21.10.12 | Posts: 1.638 | Reviews: 0 | Hüte: 35

Dann sollten die jetzt dieses Tjema als erledigt ansehen. Fertig. Aus die Maus. Der nächste bitte. Aber erst in ein paar Jahren. Fünf Jahre würde ich mindestens Pause machen, bevor man sich überhaupt wieder an dieses Thema dran setzt. Bis dahin wird man auch einen sehr guten Nachfolger für Jackman und Co. gefunden haben.

Nur ein toter Mensch ist ein guter Zombie! :)
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
20.08.2019 16:27 Uhr | Editiert am 20.08.2019 - 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 970 | Reviews: 2 | Hüte: 17

Was für eine Ironie, dass das der einzige Xmen Film war, den ich im Kino gesehen habe. laughing

Aber bei Hans Zimmer kann ich einfach nicht nein sagen und der Soundtrack von dem Film ist einfach wieder sowas von geil. Das musste ich im Kino erleben.

Der Film ist ja auch echt nicht schlecht. Das Problem ist ja einfach, dass alle schon wussten, dass es das Ende für die Xmen ist und deswegen keiner mehr ins Kino ging. Die Kritiken waren so oder so großteils zum vergessen. Der wurde ohne Grund total nieder gemacht und gleichzeitig Captain Marvel in den Himmel gelobt. Während Captain Marvel sowas von Standardkost war, hat Dark Phönix doch bisschen was neues probiert.

Im Endeffekt ist Disney doch eh größtenteils selber schuld. Die haben die Xmen schon vorher begraben. Korrekt wäre gewesen, wenn man Dark Phönix ganz normal fertig produziert hätte und dann noch einen Abschlussfilm angekündigt hätte. (Ein Film der von vornherein so aufgebaut wäre und auch so vermarktet) Das hätte man alles sehr gut vermarkten können mit "Das Ende einer Generation" usw.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
20.08.2019 14:53 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 502 | Reviews: 0 | Hüte: 11

X-Men ist ein Opfer der anderen Marvel Helden... Es gibt zu viele

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
20.08.2019 12:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.739 | Reviews: 113 | Hüte: 193

X-Men-Filme hatten mal eine Besonderheit. Schon bei X-Men: Apocalypse fragte man sich: Muss das sein? X-Men Dark Phoenix brachte das Wasser zum Überlaufen.

Die Filme sind nicht schlecht, aber es gab einfach zu viele X-Men-Filme in den letzten Jahren, welche auch keine klare Linie verfolgt haben (vergleich MCU).

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
20.08.2019 12:18 Uhr | Editiert am 20.08.2019 - 12:19 Uhr
1
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 1.458 | Reviews: 33 | Hüte: 142

Das hat Dark Phoenix absolut nicht verdient. Mir hat er sehr gut gefallen. Unter allen Filmen des X-Universe gehört er für mich sogar in den oberen Bereich (in meinem Ranking auf Platz 4).

Forum Neues Thema