Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Serientagebuch...
Game of Thrones gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Game of Thrones (2011 - 2019)

Eine Serie von: D.B. Weiss mit Kit Harington und Emilia Clarke

USA8 StaffelnAbenteuer, Drama, Fantasy
Alle 25 Trailer

Game of Thrones Inhalt

In den Sieben Königreichen von Westeros streiten sich die mächtigsten Familien um den Eisernen Thron, der einem die Herrschaft über den gesamten Kontinent garantiert. Dabei wird weder vor Lügen und Verrat noch vor Mord zurückgeschreckt. Das Spiel der Throne kennt nur eine einzige Regel: Entweder man gewinnt - oder man stirbt. Aktuell regiert Robert Baratheon (Mark Addy), für den die Luft aber immer dünner wird. Nach dem mysteriösen Tod seiner Hand, dem engsten Vertrauten des Königs, holt er sich mit dem edelmütigen Lord Eddard Stark (Sean Bean), Herr von Winterfell, einen alten Freund an seine Seite. Derweil hütet Roberts Frau und Königin Cersei Lennister (Lena Headey) ein schockierendes Geheimnis, das die Machtverhältnisse in Westeros aus dem Gleichgewicht bringen könnte. Weit im Osten, jenseits des Ozeans, will sich der verbannte Prinz Viserys Targaryen (Harry Lloyd) die Dienste der nomadischen Dothraki, einem wilden Reitervolk, sichern, um sein Erbe als Regent der Sieben Königreiche zurückzufordern. Dazu vermählt er seine Schwester Daenerys (Emilia Clarke) ohne Skrupel mit dem berüchtigten Khal Drogo (Jason Momoa). Weitere Gefahr droht Westeros aus dem hohen Norden, wo nur die zusammengewürfelte Nachtwache und die Mauer, ein uralter Eiswall, zwischen dem Reich und einem namenlosen Schrecken stehen. Das Volk muss beten, dass die Barrikade hält, denn der Winter naht und er kommt nicht allein. George R.R. Martin schrieb mit seiner "Das Lied von Eis und Feuer"-Reihe die Vorlage für das Fantasyepos und ist an der Produktion von Game of Thrones auch direkt beteiligt.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Game of Thrones

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Game of Thrones und wer spielt mit?

Originaltitel
Game of Thrones
Genre
Abenteuer, Drama, Fantasy
Staffeln
8 (73 Episoden)
Land
USA
TV-Sender
HBO
Premiere
17.04.2011
Start-DE
02.11.2011
Die Serie ist beendet oder eingestellt worden.

Staffeln & Episoden

FolgeEpisodentitelErstausstrahlung
S01E01 Der Winter naht / Winter is Coming 02.11.2011

Tausende von Jahren ist es her, dass die Weißen Wanderer zuletzt erblickt wurden. Doch von jenseits der nördlichen Mauer des Landes Westeros naht nach langer Zeit wieder der lange Winter und der Hüter des Nordens, Lord Eddard Stark von Winterfell, ahnt, dass sich dort etwas gefährliches zusammenbraut. Als dann in der Hauptstadt von Westeros, Königsmund, Eddard Starks ehemaliger Mentor und Hand des Königs, Jon Arryn, den Tod erleidet, macht sich der König Robert Baratheon auf nach Winterfell um Eddard Stark zur neuen Hand des Königs zu ernennen. Als sich die Anzeichen verdichten das sich die Lennisters gegen die Krone verschwören gerät die Familie Stark in einen Sog aus Mord und Intrigen welcher sie für immer verändern wird.

Gleichzeitig versuchen die beiden letzten Überlebenden des Hauses Targaryen im Exil jenseits des Meeres durch eine Allianz mit dem Kriegervolk der Dothraki eine Armee zu erhalten, um den Thron von Westeros zurückzuerobern. (Autor: ArneDias)

S01E02 Der Königsweg / The Kingsroad 09.11.2011

Bran hat den Sturz wie durch ein Wunder überlebt, Königin Cersei und ihr Bruder Jaime wollen ihr Geheimnis jedoch bewahren und setzten alles daran den jungen Stark für immer zum Schweigen zu bringen.
Eddard Stark, nun Hand des Königs, ist unterdessen mit seinen zwei Töchtern und dem König auf dem Königsweg Richtung Königsmund unterwegs, als es zwischen den Stark Töchtern Sansa und Arya sowie dem Königssohn Joffrey zu einem verhängnisvollen Vorfall kommt.

Jon Schnee, der uneheliche Sohn von Eddard Stark, hat sich derweil zusammen mit dem Zwerg Tyrion Lennister auf den Weg in den Norden gemacht und will sich dort an der Mauer der Bruderschaft der Nachtwache anschließen.

Jenseits des Meeres verfolgt Viserys Targaryen weiterhin seine Hoffnung mit Hilfe der Dothraki den Eisernen Thron zurückzuerobern. Seine Schwester Daenerys hat den Anführer der Dothraki, Khal Drogo, geheiratet und versucht nun herauszufinden wie sie ihn besser zufriedenstellen kann. (Autor: ArneDias)

S01E03 Lord Schnee / Lord Snow 16.11.2011

Eddard Stark ist in Königsmund als neue Hand des Königs angekommen und schockiert über die dortigen Verhältnisse und über die Verantwortungslosigkeit der Krone gegenüber den Finanzen. Auch mit seinen Töchtern hat er Probleme in der neuen Umgebung. Für seine jüngste Tochter Arya hat er deshalb eine Überraschung parat: Sie wird von nun an vom Schwertmeister Syrion Forel in der Fechtkunst unterwiesen.Was Eddard nicht weiß: Die Lennisters stecken hinter dem Mordversuch an seinem Sohn und seine Frau Catelyn hat sich auf den Weg nach Königsmund gemacht, um ihm diese Nachricht persönlich zu überbringen.

An der großen nördlichen Eismauer angekommen muss Jon Schnee jenseits von Winterfell sich und den Mitglieder der Nachtwache beweisen.

Jenseits des Meeres kommt es derweil zum Streit zwischen den Targaryen Geschwistern. (Autor: ArneDias)

S01E04 Krüppel, Bastarde und Zerbrochenes / Cripples, Bastards, and Broken Things 23.11.2011

In Königsmund kommt Eddard Stark dank eines Buches dem Geheimnis um Jon Arryns Tod auf die Spur. Arryns ehemaliger Knappe scheint irgendwie darin verstrickt zu sein, jedoch kommt dieser kurz darauf bei einem Turnier zu Tode.

An der großen Mauer macht Jon Schnee die Bekanntschaft von dem Außenseiter Sam und freundet sich sehr schnell mit diesem an. Da Sam von den anderen Rekruten ständig schikaniert und verprügelt wird, nimmt sich Schnee vor dies zu ändern.

Catelyn Stark bringt in Erfahrung, wem die Waffe des Attentäters gehört, der ihren Sohn Bran umbringen wollte: Zwerg Tyrion Lennister. Zusammen mit ihren Verbündeten begeht sie eine folgenschwere Entscheidung. (Autor: ArneDias)

S01E05 Der Wolf und der Löwe / The Wolf and the Lion 30.11.2011

In Königsmund erfahren Eddard Stark und der König von der Heirat Daenerys Targaryen mit Khal Drogo und der damit verbundenen Bedrohung für das Reich. Um die Gefahr zu beseitigen, welche nun durch die Verbindung der Targaryens mit den Dothraki nicht mehr zu unterschätzen ist, veranlasst der König ein Attentat auf die beiden Targaryen Geschwister. Eddard Stark jedoch stellt sich in dieser Entscheidung gegen den König und es kommt zum Streit der beiden Freunde.

Arya erfährt von einem geplanten Anschlag auf ihren Vater und tatsächlich spitzt sich die Lage zwischen den Häusern Stark und Lennister durch die Gefangennahme Tyrions bedrohlich zu. Schließlich kommt es zwischen Jaime Lennister und Eddard Stark zur offenen Konfrontation. (Autor: ArneDias

S01E06 Eine goldene Krone / A Golden Crown 07.12.2011

Konig Robert geht auf die Jagd und währenddessen muss Ned sich um die Regierungsgeschäfte kümmern. Dabei deckt er schließlich Cerseis Geheimnis auf und gibt einen Befehl, der nicht ohne Folgen bleiben wird. Tyrion steht unterdessen auf Hohenehr vor Gericht und bedient sich einer List, um dem sicheren Tod zu entkommen. Jenseits des Meeres hat Viserys immer mehr Probleme, mit dem neuen selbstbewussten Auftreten seiner Schwester fertigzuwerden. Er begeht eine folgenschwere Entscheidung, indem er sich mit Khal Drogo anlegt... (Autor: ArneDias)

S01E07 Gewinn oder stirb / You Win or You Die 14.12.2011

Ned konfrontiert Cersei mit seinem Wissen und stellt ihr ein Ultimatum. Die Lage in Königsmund spitzt sich immer mehr zu, die Lennisters rüsten sich für einen Krieg und ausgerechnet jetzt kehrt Robert schwer verletzt von der Jagd zurück. An der Mauer leistet John Schnee gemeinsam mit Sam den Eid der Nachtwache und erfährt, dass sein Onkel Benjen vermisst wird, er selbst jedoch nicht an der Suchaktion teilnehmen soll. Jenseits des Meeres misslingt der von König Robert befohlene Mordanschlag auf Daenerys. Khal Drogo ist außer sich vor Wut und schwört seiner Khaleesi, den Eisernen Thron für sie zu erobern. (Autor: ArneDias)

S01E08 Das spitze Ende / The Pointy End 21.12.2011

Robert ist tot und Joffrey sitzt nun als König auf dem Thron. Als Ned ihm die Treue verweigert, werden seine Truppen überwältigt und er selbst als Gefangener ins Verlies gebracht. Während Ayra entkommen konnte, wird Sansa als Geisel gehalten. Robb verweigert den königlichen Befehl, nach Königsmund zu kommen, um Joffrey die Treue zu schwören, und stellt stattdessen im Norden eine Armee auf, um gegen die Lennisters in den Krieg zu ziehen und seinen Vater in Königsmund zu befreien. (Autor: ArneDias)

S01E09 Baelor 28.12.2011

Robb Stark zieht mit seinen Truppen in den Krieg gegen die Lennisters. Tywin Lennister muss feststellen, dass der Krieg nicht so leicht gewonnen werden kann, wie er zunächst dachte, da er Robb unterschätzt hat.
An der Mauer hat John Schnee Nachricht über die Vorgänge im Süden erhalten und ist unsicher, wie er handeln soll, ist er doch zwischen der Loyalität zu seiner Familie und seinem Eid gegenüber der Nachtwache hin- und hergerissen. Jenseits des Meeres kämpft Daenerys verzweifelt um das Leben des schwer verletzten Khal Drogo. In Königsmund erhält Ned die Chance, sein Leben und das seiner Familie zu retten, wenn er seinen Verrat öffentlich zugibt. Er willigt zum Schutz seiner Familie zunächst ein, doch Joffrey hat anderes vor... (Autor: ArneDias)

S01E10 Feuer und Blut / Fire and Blood 04.01.2012

Im Norden verbreiten sich schreckliche Nachrichten aus Königsmund und schockiert rufen die dortigen Lords Robb Stark zum König des Nordens aus. Tywin Lennister sieht keine Chance auf Frieden und ist zudem entsetzt darüber, dass sein Sohn Jaime gefangen genommen wurde. An seiner statt schickt er nun Tyrion nach Königsmund, um die neue Hand des Königs zu werden und Joffreys Handlungen zu leiten. In Königsmund ist es Arya gelungen, aus der Stadt zu fliegen, Sansa wird jedoch immer noch von den Lennisters festgehalten. An der Mauer wird eine Streitmacht entsendet, um den Geschehnissen jenseits der Mauer auf den Grund zu gehen, und Jon Schnee erhält die Erlaubnis, sich ihr anzuschließen. Jenseits des Meeres muss Daenerys einen schmerzhaften Verlust hinnehmen, doch es erhebt sich auch eine neue Macht. (Autor: ArneDias)

#1 #2 #3 #4 #5 #6 #7 #8
Horizont erweitern

Was denkst du?
61 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Muggel
21.05.2019 21:24 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 586 | Reviews: 204 | Hüte: 1

Die dritte Staffel von "Game of Thrones" hat es geschafft, die bisher beste Staffel der Reihe zu werden. Die Story wird intelligent weiter erzählt und wir erleben einige Überraschungen. Auch ist sie nicht vorhersehbar und schafft es, den Zuschauer einige Male zu schockieren. In der 9. Folge geht die Folge ohne Musik in die Credits, was ich für eine sehr gute Wahl finde, denn dort passiert etwas, was der Zuschauer erst einmal verarbeiten muss. Ich finde, dass es für die Geschichte an sich richtig ist, diesen Weg zu gehen, denn dieser Handlungsstrang wirkte schon festgefahren. Die 10. Folge ist meiner Meinung nach die stärkste der Staffel, obwohl alle Folgen ziemlich stark waren, aber hier schafft es sie einige Gefühle beim Zuschauer zu wecken, auch wird man Gänsehaut spüren, zumindest war es bei mir so. In einer Folge hat man einen kleinen Schönheitsfehler gemacht, denn als John Schnee die Mauer hinauf klettert und oben angekommen ist, war schon das Seil komplett gespannt, was bei der zuvor gezeigten Szene nicht sein kann.

Die schauspielerischen Leistungen sind wieder einmal stark. Musikalisch trifft man immer den Nagel auf dem Kopf. Bei der Kamera gab es hier und da kleine Wackler, was eher selten vorgekommen ist.

Die Fortsetzung lohnt sich weiterhin und sich kann Ihnen nur empfehlen, die 3. Staffel sich anzuschauen.

Avatar
StevenKoehler : : Muggel
18.05.2019 10:13 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 586 | Reviews: 204 | Hüte: 1

Die 2. Staffel von "Game of Thrones" erzählt die Geschichte äußerst interessant und spannend weiter. Die Art und Weise wie sich die einzelnen Charaktere entwickeln, hat mir gut gefallen. Ich finde es beeindruckend, dass man einen Charakter nicht mag, kann wird dieser einen ein Stück sympatisch und dann wird alles wieder zunichte gemacht. Es gibt hier auch wieder ein paar Drehungen und Wendungen, die man überhaupt nicht kommen gesehen hat und dann wird man extrem gut überrascht. Ich finde, dass die 10. Folge nur da war, um alles, was noch offen war, zu erklären. Es wird zwar gut gemacht, jedoch finde ich, dass dies die eher schwächste Folge der Staffel ist.

Die schauspielerischen Leistungen sind unfassbar gut. Ich kaufe jede Figur ab, die gespielt wird. Die musikalische Begleitung ist stark und wirkt nicht übertrieben. Die einzelnen Kamerafahrten sehen extrem gut aus. Egal, ob man weite Aufnahmen hat oder nahe Aufnahmen zeigt. Die Special Effects sehen gut aus, nur hätte man in der 9. Folge etwas besser arbeiten können, denn es sah ein bisschen nach CGI aus.

Ich kann die 2. Staffel nur wärmstens empfehlen. Sie ist sehr gut, ist jedoch ein klein wenig schwächer, als die erste Staffel. Dort gab es einige Momente, die mich auf die Palme gebracht haben.

Avatar
StevenKoehler : : Muggel
16.05.2019 01:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 586 | Reviews: 204 | Hüte: 1

Die erste Staffel von "Game of Thrones" hat es in sich. Die Story ist komplex, aber auch hemmungslos. Sie kann sehr gut überzeugen und auch wenn es hier um mehrere "Häuser" geht, man fühlt mit jedem einzelnen Charakter mit und man fiebert immer wieder mit diesen Charakteren mit. Was sie immer wieder aufs Neue schafft, ist den Zuschauer immer wieder geschockt aus fast jeder Episode zu werfen. Die Geschichte ist zwar recht ruhig erzählt, aber es fühlt sich keine Episode zu lang an. Man schafft es auch, die Story heftig und nicht vorhersehbar zu gestalten und dabei geht jede einzelne Überraschung vollends auf. Es dauert zwar, bis die eigentliche Story losgeht, aber man muss jeden einzelnen Charakter erst einmal vorstellen und ihn einen Charakter geben. Bei dieser Anzahl dauert es ein wenig, aber man sitzt nicht nur tatenlos da, sondern jede Folge ist für sich äußerst interessant.

Die schauspielerischen Leistungen sind hervorragend. Besser hätte man jede einzelne Figur nicht spielen können. Die musikalische Begleitung ist in manchen Folgen mal vordergründig, mal eher im Hintergrund und in einer Folge ist mir keine Musik aufgefallen, da man diese dort nicht gebraucht hat. Die Kamera ist wunderbar. Es gibt 2 kleine Szenen, bei der diese etwas unnötig gewackelt hat, aber bei dieser Menge an Material kann das mal vorkommen. Die einzelnen Kulissen und Kostüme sehen richtig gut aus.

Avatar
fbManuel24 : : Moviejones-Fan
15.05.2019 09:07 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.19 | Posts: 2 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Die Macher von Games of Thrones haben es geschaft mit der letzten Staffel die

Serie zu zerstören. Da wird mann 7 Staffeln lang mit immer neuen Häpchen

heiß gemacht auf die weißen Wanderer und die lange Nacht und fertigt dann mit nur einer

einziegen folge die sache ab und das auch noch super billig und macht den hauptteil

mit königsmund und Cerse die letzte Staffel hätte sich nur um den kampf gegen die weißen Wanderer drehen dürfen unmd nicht um Königsmund davon wahren ja die ersten 7 staffeln

wofür muste bran bereit sein um nur den köder zu spielen 7 staffeln lsng wurde man heiß gemacht auf die weißen Wanderer und in nur einer folge ist allles erledigt und das mit einem

billigen dolch stoss

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
28.04.2019 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.444 | Reviews: 0 | Hüte: 48

@eli4s

Das stimmt mich deutlich pessimistischer, und auch vom Start der Motivation die zweite Staffel anzufangen.

Den Überblick hab ich noch nicht verloren, aber es wurde schon gesagt das es Figurentechnisch überbordend werden soll.

Ich werde berichten sobald die zweite Staffel durch ist

www.reissnecker.com

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
28.04.2019 16:24 Uhr | Editiert am 28.04.2019 - 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.981 | Reviews: 29 | Hüte: 47

@Misfitsfilms

trotz der teils vernichtenden Passagen, hast du doch auch ein paar positive Aspekte gefunden, was ich gut finde.

Ich bin selbst aber auch kein Fan der Serie, auch wenn ich gerade (auch aus Langeweile) mit dem Gedanken spiele, nochmal anzufangen. Ganz so schlimm wie du fand ich es nicht, teile aber einige deiner Ansichten. Im Zuge dessen möchte ich dich aber eher warnen, denn ich persönlich hielt die erste Staffel für die beste, da noch am überschaubarsten (habe bis einschließlich Staffel 4 geschaut, bevor ich das Interesse verlor).

Die Serie hat meiner Meinung nach zwei sehr große Schwachpunkte.
Zu allererst ist die Erzählung total verworren. Es sind schlicht zu viele, teils unnötige (und auch unterschiedlich gut ausgearbeitete) Figuren und zu viele Schauplätze. Sowas kann unter Umständen in den Händen eines Meisterregisseurs trotzdem funktionieren, aber hier finde ich es eher schlecht "orchestriert". Die verschiedenen Stationen sind auch qualitativ sehr unterschiedlich. Insbesondere den Strang um die Drachen empfand ich ziemlich lahm und unnötig, der auch ewig lang völlig ohne Verbindung zum Rest der Geschichte läuft. Einiges in den Drehbüchern ist wirklich etwas plump, sprunghaft, zerfahren. Das hätte man meiner Meinung nach kompakter machen können/sollen. (Schon klar, dass es hier literarische Vorlagen gibt, aber dann muss man eben Anpassungen vornehmen).

Der zweite Punkt, der mich sehr gestört hat, den du auch erwähnst, ist der überbordende, deplatzierte/überflüssige Einsatz von Sex- und Gewaltszenen. Manchmal hat man das Gefühl, die Serie schaltet alle paar Minuten um von Tortureporn zu Softporno, um den Zuschauer mit flachen Schauwerten bei der Stange zu halten. Und ich denke, das wird immer schlimmer je länger die Serie läuft...

Avatar
MisfitsFilms : : Marki Mork
28.04.2019 14:24 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.444 | Reviews: 0 | Hüte: 48

Kritik zu Staffel 1:

Sie werden mich Teeren und Federn .

Endlich mit Staffel 1 durch. Ja, ich gehöre zu jenen die GoT bisher nicht gesehen hatten, da ich mir geschworen habe, etwas so epochales erst dann zu starten, wenn es ein Ende gibt. Zu oft verkommen solche Serien zu soapigen Dramen die nur noch durch Schocker, Blut und Sex überzeugen wollen, und einfach nicht mehr über schlechte Darsteller und Dialoge hinwegtäuschen können. Umso mehr war ich überrascht, was mich nun in quälöend langen 10 Stunden erwartete.

Noch nie, wirklich noch nie, habe ich mich mit einer Serie so schwer getan sie durchzuziehen, wie hier.

Und das liegt nicht daran, dass ich nur auf Action stehe. Ganz und gar nicht. Ein Haufen Dramen zieren meinen 40jährigen Weg an Filmen und Serien. Auf MJ lasse ich im Serientagebuch meine aktuelle Gefühlslage die Bewertung entscheiden. Jene, mit der ich einen Film oder eine Serie abschließe. Nach Jahren vieler Reviews und Kritiken auf anderen Seiten, wollte ich aus familiären und berufsbedingten Gründen, meine subjektive Meinung (die nicht selten für Hass unter Fans sorgte) nicht mehr im Netz veröffentlichen und mich sprichwörtlich ruhiger verhalten. Bis ich nun GoT sah.

Tatsächlich musste ich nach Staffel 1 erst einmal zwei Tage das ganze Sacken lassen. Ich dachte über die Serie nach, recherchierte viel, sah mir tausende von Kommentaren unter Reviews der Serie an, laß Kritiken und versuchte zu verstehen, warum ich so anders empfand als Millionen andere Menschen weltweit. Ja sogar alte Freunde aus dem Filmgeschäft kontaktierte ich und traf mich auf fette Burger in Berlin zum Austausch mit jenen. Ich hinterfragte, warum mich eine doch sehr Soap-Opera-artige Serie wie THE WALKING DEAD mehr zusagte, als eine Serie wie GAME OF THRONES, in welcher sich der Erschaffer deutlich mehr Mühe machte, ein Universum zu schaffen.

Und es ist wie immer, wenn Unverständnis auf knallharte Fans trifft. Was bin ich froh, dass mir nicht mitten in Dahlem der Kopf von der Schultern geschlagen wurde, als ich dann sagte "Also ich hab die erste Staffel jetzt gesehen. Und es ist mit das Schlechteste was ich je gesehen habe."

Die Augen die mir entgegen blickten, als hätte ich gerade gestanden jemandes Katze überfahren zu haben, waren beinahe beängstigend.

Doch ich kann nichts dafür, ich empfinde das nun einmal so. Jemand der sich bei Serien wie RECTIFY, JUSTIFIED, SONS OF ANARCHY, THE SHIELD, aber auch leichter Kost wie ENTOURAGE, SUPERNATURAL oder TWD wohl fühlt, hat nichts für die "größte Serie aller Zeiten" übrig. Jemand der Bücher wie Herr der Ringe liebt, auch wenn sie schwer zu lesen sind, der neben Western auch viel für das Mittelalter oder ähnlich angelegte Geschichten zu begeistern ist, bewertet die erste Staffel von GoT als durchschnittlich. Und das auch nur, weil ich der Erschaffung dieser Welt großen Respekt zolle.
Doch das wars auch schon.

Über eine Woche brauchte ich, um mich durch die 10 Folgen zu quälen. Ich tat mich wahnsinnig schwer, nicht nebenbei zu arbeiten. Das lag zum einen an den doch untalentierten Darstellern, mit bisher vier Ausnahmen. Zum anderen an den Dialogen, die alles andere als intelligent geschrieben sind. Das müssen sie auch gar nicht sein, aber tatsächlich werden diese oft als solche hervorgehoben. Genauso wie das tolle Schauspiel. Intelligente Dialoge sind für mich jene wie aus u.a. JUSTIFIED. Feinst geschliffene Dialoge, mit erstklassigen Charakter Darstellern, welche diese in einem 1AAA Schauspiel zueinander bringen.

Doch bei GoT keine Spur davon.

Nun muss ich sagen, dass ich schon immer an 80 Prozent der HBO Serien die oft als erstklassig gelobt und hochwertig produziert dargestellt werden, zu meckern habe. Liegt daran, dass mit wenigen Ausnahmen wie u.a. DEADWOOD oder OZ keine HBO Serie wirklich das wiedergab, was viele lobten. Bestes Beispiel hierfür SEX AND THE CITY. Und genau hier sehe ich das große Manko. HBO liefert seit jeher Serie ab, die durch Sprache, Sex und manchmal Gewalt punkten konnten. Doch seziert man das vor einem liegende, bleibt eben nicht mehr außer Sex und/oder Gewalt. Fast könnte man meinen, jene Fan Base geht es letzten Ende nur darum. Und wenn man vielleicht in TWD oder SUPERNATURAL viel nackte Haut zeigen würde, dann hätte man wohl ein ähnliches Ergebnis. Wer weiß.

Nun wurde mir gesagt, dass die erste Staffel tatsächlich noch nicht so gut ist, und das ganze erst mit der zweiten Staffel so wirklich richtig fantastisch geil wird.

Jetzt war ich natürlich verwundert! Aber ich bin gespannt, ob die zweite Staffel nun eine gänzlich andere Meinung aus mir kitzeln wird.

Zur ersten Staffel lassen sich lobend hervorheben:

- die Erschaffung eines komplexen Universums mit neuer Sprache

- tolle Bilder und Effekte

- viel Liebe zum Detail

- der Mut nicht nur Publikumslieblinge zu schaffen, sondern auch Charaktere die man liebt zu hassen

Zur ersten Staffel lässt sich negativ bewerten:

- die Erschaffung neuer Universen mit neuer Sprache ist heute an jeder Ecke zu finden, was es natürlich schwer macht, etwas zu erschaffen was noch nie dagewesen ist

- die leider viel zu vielen unsympathischen und talentfreien Darsteller, auch wenn sie sich Mühe geben. Mit wenigen Ausnahmen

- die Placebo Sex Szenen (nackte Haut rettet niemals über den fehlenden Sog hinweg, siehe Basic Instinct 2)

- keine Bewegung! Man mag sich selbst täuschen wollen über wichtige Gespräche, aber in dieser Staffel waren weit mehr als die Hälfte aller Gespräche nur Zeitfüller und unnötig für den weiteren Verlauf, was die Serie eben sehr zäh für mich machte

Dies ist natürlich nur meine subjekte Meinung. Und auch nur von Staffel Eins!

Der Internet Winter wird kommen, das ist mir klar.
Aber was wären wir, wenn es nicht auch jene gäbe, die sich seit 20 Jahren mit Themen wie Massensuggestion beschäftigen würden, und ganz klar Game of Thrones auch darin sehen, so wie viele Musik Titel, die einem von allen Seiten als das Beste ins Hirn geklopft werden was es je gab. Und es immer jemanden geben wird, der es eben nicht so sieht.

Abschließend will ich schreiben, auch um das Pfeil Gewitter vor meiner Haustür präventiv zu vermeiden, dass ich KEINEM der diese Serie liebt, guten Geschmack oder Kenntnis absprechen will. Im Gegenteil, ich selbst feier Filme die von der Mehrheit verhasst sind und mich jeder anstarrt und fragt "Wie kannst du so ein Scheiß gut finden?".

Ich wünschte, ich könnte mich genauso für GoT begeistern wie millionen andere.

Aber ich kann es mit aktuellen Stand nicht. Ob es daran liegt, dass man überall ausschließlich positives vernimmt und sich offensichtlich kaum einer traut, was schlechtes zu sagen? Immerhin werden Kritiker im Netz regelrecht zerfetzt. Oder daran, dass ich wie alle anderen hätte mit einsteigen sollen? Ich weiß es nicht.

Demnächst werde ich Staffel 2 starten, und sehen wie es für mich weiter geht. Entweder darf ich am Ende mit euch im Thronraum sitzen, oder ihr bekämpft mich wie die weißen Wanderer.

Hasst mich nicht, ich bin auch nur ein Seher ;)

www.reissnecker.com

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
26.04.2019 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

Richtig gut laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
Kool-Batman : : Moviejones-Fan
05.04.2019 14:33 Uhr
0
Dabei seit: 04.04.19 | Posts: 95 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Für mich bis jetzt die beste Serie die ich gesehen habe und ich habe viele Serien gesehen. Für diese Serie reichen 5 Sterne nicht aus.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
05.04.2019 11:44 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

Oreo hat das GoT-Intro mit Oreo-Keksen nachgestellt laughing

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
14.03.2019 14:48 Uhr | Editiert am 14.03.2019 - 14:51 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

Wie könnte man Cersei Lannister erfolgreich verurteilen?

Wer "The Tales of Dunk and Egg" (dt.: "Der Heckenritter von Westeros") gelesen hat, weiß, dass es im westerosischen Rechtswesen nicht nur den normalen Trial by Combat sondern auch die Variation Trial by Seven gibt, in dem nicht Einer gegen Einen sondern Sieben gegen Sieben antreten.

Während Gregor Clegane in einem Zweikampf höchstwahrscheinlich nicht zu besiegen ist, könnte das als Folge eines ausgeglicheneren Kampfes mit mehreren Streitern durchaus der Fall sein.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ferdyf : : Alienator
22.11.2017 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.322 | Reviews: 5 | Hüte: 78

Staffel 1-7 wurden nach den Klausuren durchgesuchtet! Nur zu empfehlen

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Elwood : : Moviejones-Fan
30.09.2017 19:46 Uhr | Editiert am 30.09.2017 - 19:50 Uhr
0
Dabei seit: 10.03.17 | Posts: 638 | Reviews: 5 | Hüte: 75

Nachdem ich gerade zum zweiten Mal durch 67 Episoden gerutscht bin und in ein Schwarzes Loch aus Westeroslosigkeit gesogen zu werden drohte, konnte mich folgende Nachricht dem Ereignishorizont entziehen: Der audible-Verlag halbiert die Preise für die zwanzig Das Lied von Eis und Feuer Hörbücher, die sich die Halunken zurecht gestückelt haben. Somit sind die (natürlich auch zerstückelten) zehn Romane der deutschen Buchveröffentlichung endlich zu einem vergleichbaren Preis als Hörbuch zu haben. Ich habe in der Vergangenheit oft mit der Hörbuchreihe geliebäugelt, bin aber wegen der zwanzig Teile und vor allem der zwanzig Aboguthaben, fern geblieben. Nun habe ich mir die ersten beiden Teile für jeweils ein halbes Guthaben gegönnt.

Vielleicht erging es ja dem ein oder anderen audible-Abonnenten ähnlich mit dem ehemaligen Preis der Reihe und diese Info ist für euch hilfreich. Ich hab mich zumindest gefreut.

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
21.09.2017 13:07 Uhr | Editiert am 21.09.2017 - 13:16 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

Dass ich davon bisher noch gar nichts mitbekommen habe...

Die Tenor-Musikgruppe Forte hat vor zwei Jahren ein Cover der GoT-Theme produziert und singt dabei auf Hochvalyrisch.

Hier die Lyrics:

Skorī dēmalȳti tymptir tymis, ērinis iā morghūlis.
Skorī dēmalȳti tymptir tymis, ērinis iā morghūlis.
Ñuhor līr gūrēnna.

Skoros morghot vestri?
Tubī daor.
Kessa? Daor!

Bantis zōbrie issa se ossȳngnoti lēdys.
Bantis zōbrie issa se ossȳngnoti lēdys.

Tubī daor.
Kessa? Daor!

Valar morghūlis!


Hier die Übersetzung ins Englische:

When you play the Game Of Thrones, you win or you die.
When you play the Game Of Thrones, you win or you die.
I will take what is mine.

What do we say to death?
Not today.
Yes? No!

The night is dark and full of terrors.
The night is dark and full of terrors.

Not today.
Yes? No!

All men must die!

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
16.09.2017 17:32 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.280 | Reviews: 158 | Hüte: 366

@Jennai

Erstmal herzlichen Willkommen hier im Forum! :-)

Staffel 8 wird im Sommer 2018 oder Anfang 2019 erscheinen. Das ist, soweit ich weiß, der letzte Stand der News.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Forum Neues Thema