Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mein Serientagebuch...
Hawkeye gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Hawkeye (2021 - ????)

Eine Serie von: Jonathan Igla mit Jeremy Renner und Hailee Steinfeld

USA1 StaffelDisney+Superhelden, Action, Abenteuer

Hawkeye Inhalt

Abenteuerserie über Hawkeye, in der Clint Barton an seine Nachfolgerin Kate Bishop abgibt. New York nach dem Blip: Der ehemalige Avenger Clint Barton hat eine scheinbar einfache Mission: Er möchte zu seiner Familie bis Weihnachten zurückkehren. Ist das möglich? Vielleicht mit der Hilfe von Kate Bishop, einer 22-jährigen Bogenschützin, die davon träumt, eine Superheldin zu werden. Die beiden müssen gezwungenermaßen zusammenarbeiten, als eine Gestalt aus Bartons Vergangenheit weit mehr als nur die Festtagsstimmung bedroht.

Galerie Galerie Galerie

Cast & Crew

Wer ist der Erfinder von Hawkeye und wer spielt mit?

Originaltitel
Hawkeye
Genre
Superhelden, Action, Abenteuer
Staffeln
1 (6 Episoden)
Streaming
Disney+
Land
USA
TV-Sender
Disney+
Premiere
24.11.2021
Start-DE
24.11.2021

Staffeln & Episoden

Derzeit liegen keine Staffelinformationen vor.
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
6 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.12.2021 15:15 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.166 | Reviews: 40 | Hüte: 317

@PaulLeger

Achso, na wenigstens etwas.^^

Naja auch wenn ich die Comics nicht kenne, ein paar Namen bekommt man ja schon mal hier und da mit.

Das mit dem Voice-Cameo hab ich gar nicht mitbekommen oder schon wieder vergessen. Aber wenn es der ist, der vermutet wird ( KingPin ), kann ich damit auch nix anfangen, kenne den Charakter nicht bzw. sagt mir der Name zwar was, hätte ihn aber eher DC zugeordnet. Wobei, mir fällt gerade ein, dass ich KingPin doch kenne, er war ja der Schurke bei Spider-Man: A new Universe. Ok jetzt bin ich doch etwas gespannter auf die kommenden Folgen.^^

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
01.12.2021 14:36 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.080 | Reviews: 8 | Hüte: 142

@FlyingKerbecs

Comiclesern ist sie bekannt. Und wenn man die Comics nicht liest war einem doch schon in der vorherigen Episode klar, dass man sie nicht kennt, schließlich sah man ihr Gesicht dort in Nahaufnahme?

Spannender war in der Folge eh ein Voice-Cameo. Wobei, gesehen hat man ihn auch ein bisschen.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
01.12.2021 11:46 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.166 | Reviews: 40 | Hüte: 317

Review Folge 3

Folge 3 hat mir ganz gut gefallen, es gab endlich mal mehr Hawkeye-Action und sein fehlendes Hörgerät hat für amüsante Momente gesorgt.

Zudem wurde aufgeklärt, wer die Frau am Ende der letzten Folge war. Leider niemand Bekanntes, nur irgendeine taube Frau, deren Vater er als Ronin getötet hat...

Am Ende gabs wieder nen Cliffhanger.

Auf dem Cover zur Serie sieht man ihn ja im Kostüm...also ich muss sagen, das steht im so gar nicht. shocktongue-out

Bewertung Folge 3: 4 Hüte

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
27.11.2021 10:53 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 1.080 | Reviews: 8 | Hüte: 142

Paar kurze Gedanken zu den ersten beiden Folgen:

- Starker Einstieg in die Serie, ich mag es wenn frühere Ereignisse aus anderer Perspektive gezeigt werden

- Hailee Steinfeld gelingt es eine Figur, die in den Comics eher nervig rüberkommt, sehr sympathisch darzustellen

- Die Chemie zwischen ihr und einem Clint im Grumpy Old Man-Modus passt

- Schön, dass Clints Trauer um seine beste Freundin gezeigt wird

- Die Tracksuit Mafia stiehlt jede Szene ("Kate Bishop is guy, bro")

- Ich will "Rogers The Musical" ganz sehen. Wenn man Geld für ein Guardians-Weihnachts-Special, nach dem keiner verlangt hat, rausschmeißen kann, sollte das auch drin sein.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
25.11.2021 08:34 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 9.737 | Reviews: 39 | Hüte: 607

Folge 1 und 2
Mir geht es da wie FlyingKerbecs. Hawkeye ist jetzt nicht die interessanteste Figur und so gesehen hat man schon überraschend viel über die Figur erfahren in den Filmen. Tatsächlich haben die Macher meiner Meinung nach nur verpasst die Origin auszubauen und einen echten SHIELD-Film zu machen, welchen Black Widow und Hawkeye in den Mittelpunkt gestellt hätte.
So gesehen sind meine Erwartungen eher gering, vor allem da man die mir unbekannte Kate Bishop einführen möchte, was wieder mal ganz klar für die (für mich) uninteressanten Young Avengers spricht.

Umso überraschender das Ergebnis der 2 ersten Folgen. Nach einem spektakulären, gänsehautbildenden Intro, zeigen die Folge direkt, dass Hawkeyes Abschiedsrunde (?) deutlich mehr Sinn ergibt als der Black Widow-Film. Wir befinden uns in der Post-Endgame-Ära, in welcher Hawkeye als Promi seinen Platz finden muss - er aber eigentlich nur bei seiner Familie sein möchte. Wie schon in Falcon and the Winter Soldier wird dann ein Ereignis aus der Snap/Blip-Zeit zum Katalysator für die Handlung. Jeremy Renner spielt dabei wie gewohnt souverän - bereits jetzt macht es Spaß ihn in diesem Szenario zuzuschauen. Auch die Einführung von Kate Bishop ergibt Sinn und macht Spaß. Hailee Steinfeld ist sowieso immer toll zuzuschauen, schon schnell erkennt man die passende Dynamik zwischen den beiden Bogenschießern. Dort der mürrische Hawkeye, der sich wie in einem Film vorkommt. Dort die ständig plappernde, energievolle Kate, welche ähnlich wie Spider-Man einfach (wie jeder Junge/Mädchen in einem solchen Universum) ein Fan der Avengers ist.

Die Macher sind sich bewusst, dass man hier keine klassische Superhelden-Action zeigen kann und somit haben wir es noch mehr als beim bereits erwähnten Falcon and the Winter Soldier mit einem realistischen Szenario zu tun. Wir haben es mit dem ersten MCU-Street-Level-Setting zu tun. Man nehme den Style von Marvels Daredevil, mit den dunklen Seiten New Yorks, versüße es mit dem typischen Marvel-Humor und lässt es in einem Szenario spielen, welches an Kevin - Allein in New York erinnert.
Mich hat das Szenario voll abgenommen, vor allem da es mal nicht um die Zerstörung der Erde geht oder um das Schicksal der Menschheit.

Bisher konnten alle MCU-Serien mich vollkommen abholen. Wenn Hawkeye auf dem gleichen Niveau verbleiben kann wie die ersten beiden Folgen, dann wird dies auch so bleiben. Gelungener Einstieg und mit all den Gerüchten am Horizont, könnte es sogar ein echtes Weihnachts-Highlight werden.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Kakashi
24.11.2021 12:25 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 6.166 | Reviews: 40 | Hüte: 317

Review Folge 1 und 2

Hawkeye ist jetzt kein Charakter, der mich genug interessiert, als dass ich auf eine Serie groß gespannt wäre. Seine Rolle in den Filmen hat mir ausgereicht. Natürlich schaue ich die Serie trotzdem.

Die ersten beiden Folgen waren ganz nett, wie erwartet, aber mehr auch nicht.

Zumindest den Start von Folge 1 fand ich echt gut.

Die Handlung war soweit auch ganz ok, der Cast war gut. Die neuen Chaktere sind ok. Steinfeld spielt den gleichen Charakter wie immer. Ich glaube ich habe jetzt genug mit ihr gesehen um sagen zu können, dass ich mit ihr nicht groß was anfangen kann, leider.

Die Effekte sind solide, der Soundtrack ebenso.

Keine Ahnung, wer die Frau am Ende der 2. Folge ist.

Also insgesamt halt ganz solide bisher, wie ich erwartet bzw. befürchtet hatte. Wirklich interessieren tut mich die Handlung noch nicht. Wenigstens hat die Staffel nur 6 Folgen, ein Drittel hab ich also schon hinter mir.^^

Bewertung Folge 1 und 2: 3,5 Hüte

Finding the right comment signature is super easy, barely an inconveniance.

Forum Neues Thema
AnzeigeY