IMAX-Ohrfeige für "Marvels Inhumans", neue Superhelden aus dem Nahen Osten

ABC entwickelt Superhelden-Comedy

IMAX-Ohrfeige für "Marvels Inhumans", neue Superhelden aus dem Nahen Osten

15 Kommentare - Di, 31.10.2017 von N. Sälzle - Da hat sich Marvel im TV - und auf der großen Leinwand - mal wieder etwas geleistet: IMAX erteilt den "Inhumans" eine Abfuhr. ABC setzt derweil auf Superhelden aus dem Nahen Osten.

IMAX-Ohrfeige für "Marvels Inhumans", neue Superhelden aus dem Nahen Osten

Wir kennen es alle: viele Superhelden sind kaukasischen Ursprungs - obwohl sich hier in den letzten Jahren viel getan hat. Mehr Abwechslung in die Superheldenlandschaft könnte die Comedy bringen, die derzeit laut Variety beim Sender ABC entsteht. Entwickelt wird die noch titellose Superhelden-Comedy von Bassem Youssef (The Late Show With Stephen Colbert) und Larry Wilmore (Insecure), die sich bei ihrer Erzählung auf eine Familie aus dem Nahen Osten konzentrieren werden.

Im Zentrum der Handlung steht eine gewöhnliche amerikanische Familie mit Wurzeln im Nahen Osten. Die Eltern führen ein Doppelleben als Superhelden - in einer Zeit, in der es illegal ist, Superheld zu sein. Gerade deshalb müssen sie ihre Superhelden-Identität geheim halten.

Nicht nur für mehr Diversität in der TV- und Superheldenwelt soll die neue Comedy sorgen. Sie soll sich auch den Themen annehmen, denen Immigranten-Familien oftmals gegenüberstehen. Ein gewagter und zugleich bitter nötiger Schritt, auch in Anbetracht der politischen Lage in den USA.

IMAX: Inhumans ein großer Fehler

In anderer Hinsicht gewagt war das Unterfangen, die Eventserie Marvels Inhumans an den Start zu bringen. Viel Lob erntete ABC für die Marvel-Produktion nicht. Schon im Vorfeld wurden kritische Stimmen laut. Nun meldet sich selbst IMAX zu Wort. Die Kinokette hatte die ersten beiden Folgen von Marvels Inhumans im Rahmen einer Kooperation in Kinos weltweit gezeigt, noch bevor die Serie im TV an den Start ging.

Nur 2,8 Millionen Dollar spielte das Kinoevent ein, wofür sich IMAX-CEO Rich Gelfond jetzt rechtfertigen muss. Gegenüber Deadline räumte er ein, dass es nicht gerade die beste Idee war, Marvels Inhumans im IMAX zu zeigen. Das Publikum sei wohl stärker daran interessiert, TV-Produktionen im IMAX zu sehen, die sich als Blockbuster behaupten können. Mit Serienpiloten, die weniger Budget aufweisen, könne das traditionelle Kinopublikum hingegen offensichtlich wenig anfangen.

Künftige wolle man sich bei IMAX deshalb eher auf eine konservative Herangehensweisen besinnen. Wenn man das eigene Kapital einbringe, dann wolle man genauer darüber nachdenken und auch überlegen, bis zu welchem Grad. Die Besucher hätten eine Produktion mit großem Budget erwartet, insbesondere, da es sich um eine Marvel-Produktion handelte.

Dass sich Marvels Inhumans zur Schlappe mausert, war ja schon abzusehen. Aber das? Das tut schon sehr weh... Gebt ihr den Inhumans dennoch eine Chance?

Quelle: Deadline

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Marvels Inhumans"Filmgalerie zu "Marvels Inhumans"Filmgalerie zu "Marvels Inhumans"Filmgalerie zu "Marvels Inhumans"Filmgalerie zu "Marvels Inhumans"Filmgalerie zu "Marvels Inhumans"

DVD & Blu-ray

Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]Transformers 5 - The Last Knight  (+ Bonus-Disc) [Blu-ray]Ich - Einfach unverbesserlich 3Ostwind - Aufbruch nach Ora

Horizont erweitern

 	Darsteller, die beim Dreh fast gestorben wären - Teil 2	Echte Klopper: Die besten Sprüche von Terence Hill & Bud SpencerJames Bond 007 - Die besten Filme der Reihe

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

15 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Nico-di-Angelo
Moviejones-Fan
01.11.2017 | 10:08 Uhr01.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Das was mich an Inhumans eigentlich am meisten stört, ist das die Story so linear und vorhersehbar ist und das Medusa manchmal ziemlich nerven kann, vorallem wenn sie einen Geldautomaten anschreit und ihm sagt das sie von ihm Geld verlangt und sie die Königin von Attilan ist, obwohl sie sich eigentlich denken könnte, dass auf der Erde so einiges anders ist.

MobyDick
Moviejones-Fan
01.11.2017 | 10:06 Uhr01.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Unwichtiges überheblches Geschreibsel zur Winter Thematik :

ferdyfs (und auch alle anderen) Engagement hier bei diesem Thema in allen Ehren, aber in einem Punkt muss ich dir leider widersprechen: Es ist ein allgemein weit verbreiteter Irrglaube, dass diese Ansichten nur Leute mit wenig Bildung betrifft. Ich kenne haufenweise selbsterklärte Menschen mit "akademischem Hintergrund", auf beiden Seiten des Grenzzauns, die sehr grenzwertige Ansichten haben. Sicher, du sagtest "größtenteils" und berufst dich auf seriöse Statistiken, aber ich gebe zu bedenken, dass das zu vereinfachend ist.

Bei Winter ist es genauso: Ich erkenne jetzt an seinem Stil keinen Mangel an Rhetorik, Bildung, oder sonstwas. Auch sind seine Stammtischfloskeln durchaus süffisant und mit einer mühelos wirkenden Eloquenz formuliert, was auch ein Zeichen von gebildetem Selbstbewusstsein ist.

Bei folgendem Pamphlet habe ich lange überlegt ob ich es raushauen soll, da es ziemlich plump und am Thema größtenteils vorbei ist, hmmm, weiss nicht, na egal, raus damit (und für die unter euch, die es nicht schnallen, ACHTUNG IRONIE- und SARKASMUSMODUS):

Also ich muss sagen, dass ich fast schon geneigt bin, mich seiner Meinung anzuschliessen - auch als jemand nichtdeutscher Herkunft - zumal er mit solchen Totschlagargumenten wie "Opferrollengejammer", "linke Spinner" und "Handlampen" absolut ins Schwarze trifft! Und einer muss ja mal Tacheles reden, damit auch wirklich jeder verdreht, sorry versteht, wie es um den Okzident bestellt ist, seit der Orient über uns allen wie ein nicht enden wollender Tsunami hereinbricht. Ach, hätten die Kreuzritter damals doch die ganzen Muselmanen und alle anderen Andersgläubigen nicht nur verkehrt, sorry bekehrt oder abgeschlachtet, so gäbe es die Problematik heute nicht mehr. Und dann hätte man doch gleich das Sklaventum dunklerer Menschen auch gleich fortbestehen lassen können. Wirklich Top, mein Junge, das hast du gut gesagt, jetzt fällt es mir wie Fische, sorry Schuppen vor die Augen. Ach nee, das ist nur der Fischgeruch, der vom Kopf des toten Fisches herrührt...

Dünyayi Kurtaran Adam
Mindsplitting
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.11.2017 | 02:23 Uhr01.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Uh, die AFD Bots haben den Weg zu Moviejones gefunden laughinglaughinglaughing

Können wir bitte den Politischen Dünnschiss aus Movieljones raus halten. Hier ist ne Film und Serien Community und kein Politforum.

Gibt schon genug Diskussionen zwischen Trekkies und Star Wars Fans wie auch zwischen DC und Marvel Fans.

ferdyf
Alienator
Geschlecht | 01.11.2017 | 00:56 Uhr01.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 01.11.2017 02:27 Uhr editiert.

Richtig, weil ein Usbeke sowas macht, sind alle Terroristen? Ich pauschalisiere ungerne, aber sowas geben größtenteils Menschen ohne Bildung von sich. Das ist sogar statistisch bewiesen! Sowie dass der durchschnittliche Trump Wähler weiß, männlich und wenig Bildung hat. (Fun Facts für Nebenbei) Das Leben ist nicht nur schwarz/weiß. Du überspringst die Kommentare, weil du die Wahrheit nicht akzeptieren kannst. Es ist viel einfacher den schwarzen Peter bzgl. der Schuldfrage einer Minderheit zuzuschieben. Das hatten wir doch schonmal oder? Ach ja, da war doch was 1933-45 oder?

Achso und wenn du in deinem Leben keinen Erfolg hast, bitte gib den Ausländern mit mehr Bildung nicht die Schuld. Dich müssen wir ja auch tolerieren. Nebenbei frag dich mal selbst, was die Weltpolizei USA auf der anderen Seite der Erde macht. Natürlich den Menschen den Frieden bringen...

Winter
Moviejones-Fan
Geschlecht | 01.11.2017 | 00:14 Uhr01.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich überspringe mal euer unwichtiges, überhebliches Geschreibsel. Die jüngsten Ereignis in Manhattan lehren uns, dass wir unsere kulturbereichernden Mitbürger unbedingt als menschenfreundlich und friedlich wahrnehmen sollten. Das ist ja offenkundig eine realitätsnahe Wahrnehmung...

MobyDick
Moviejones-Fan
31.10.2017 | 20:38 Uhr31.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 31.10.2017 20:39 Uhr editiert.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht genau, was es mit dieser Diskussion unten in Verbindung mit der oben genannten News auf sich hat, oder wollte dieser Winter, den ich übrigens bisher auch nie bewußt wahrgenommen habe, mit seiner rechtspopulistischen Kacke ein neues Forum entern?

Topic:

Allein aus X-Men-Fan Sicht wünsche ich den Inhumans einen qualvollen Untergang wink

Dünyayi Kurtaran Adam
tantedroll
Moviejones-Fan
31.10.2017 | 12:48 Uhr31.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@nevermore: genau das hab ich auch gedacht.

Beim geistigen Winter kann ich mir das alles nur durch zu viele illegale Substanzen oder durch zu wenig legale Hirnzellen erklären. Aber da ich in allem immer etwas Positives suche, denke ich dass ich durch diese (Un)Art von Mensch immer was zu lachen habe ohne Comedy Central einzuschalten.

ferdyf
Alienator
Geschlecht | 31.10.2017 | 12:42 Uhr31.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@elwood und @pursuyt

Leider ist mir Winter neu bzw ich hatte den nicht wirklich auf dem Schirm, aber ich behalte mal im Auge, was der so schreibt in Zukunft.

Zu den Inhumans: Leider ist die Serie in vielerlei Hinsicht schlecht. Ich meine, ich liebe die Marvel Netflix Serien zum Großteil, aber Inhumans war irgendwie billig. Hätte ich dann lieber bei Netflix gesehen.

pursuyt
Moviejones-Fan
Geschlecht | 31.10.2017 | 11:10 Uhr31.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Freunde, tut doch mal nicht so, als ob wir das nicht von @Winter gewohnt wären!

Und jetzt back to topic:

IMAX fällt Inhumans in den Rücken... das war jetzt doch auch irgendwie abzusehen. Das war mMn von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Kein prominenter Cast, keine zugkräftige Story. Meh. Nicht so attraktiv.

Quentin Tarantino ist so wie eine Kartoffel - nur anders.

Elwood
Moviejones-Fan
31.10.2017 | 08:25 Uhr31.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 31.10.2017 08:44 Uhr editiert.

@Winter

Mir wird übel, wenn ich so einen menschenverachtenden Dreck lese, wie deinen Kommentar. Er zeigt allerdings ziemlich gut auf, was meiner Meinung nach falsch läuft, in unserem Land. Das Schüren von irrationalen Ängsten und das Streuen von plakativen Unwahrheiten und Vorurteilen wird genutzt, um unter dem Deckmantel der Sorge um das Volkswohl, Stimmung gegen Minderheiten zu machen. Du hast Angst, als fremdenfeindlich abgestempelt zu werden? Lies dir deinen Kommentar besser noch einmal durch! Ich kann diese "Ich bin kein Nazi, aber man wird jawohl noch sagen dürfen" und "Die Gutmenschen haben die Deutungshoheit übernommen" Kacke nicht mehr hören und vor allem nicht mehr lesen. Gerade hier, in den anonymen Internetforen, scheint diese Stimmung immer lauter und vehementer skandiert zu werden. Feige und billig! Ist dir schon einmal in den Sinn gekommen, dass diese von dir so genannten linken Spinner tatsächlich einfach nur die gemäßigte und weitgehend vernünftige Mehrheit sind und du der, in seinen Ansichten, radikale Spinner?

Kulturbereicherer. . . Ich fasse es nicht!

"Sind Sie von der Polizei?" - "Nein Ma’am, wir sind Musiker!"


1
2