Offiziell: "Herr der Ringe"-Serie kommt von Amazon

Fantasy-Spektakel bestätigt

Offiziell: "Herr der Ringe"-Serie kommt von Amazon

12 Kommentare - Di, 14.11.2017 von N. Sälzle - Inoffiziell war die Katze bereits mehr oder weniger aus dem Sack. Nun ist es auch offiziell: Amazon produziert eine "Herr der Ringe"-Serie, die sich mit etwas Glück als würdiger "Game of Thrones"-Ersatz platziert.

Offiziell: "Herr der Ringe"-Serie kommt von Amazon

Nun, diese Nachricht hat uns neulich eiskalt erwischt. Amazon ließ ungewollt verlauten, dass eine Der Herr der Ringe-Serie angedacht sei, die die Zuschauer ein weiteres Mal mit nach Mittelerde entführen soll. Alles ganz inoffiziell vor ein paar Tagen noch, wie Leaks eben so sind. Heute gibt es da schon mehr zu berichten und vor allem eine offizielle Meldung. Wenn das nur immer so schnell ginge!

Die Amazon Studios arbeiten also offiziell an einer Der Herr der Ringe-Serie. Der Streaminggigant hat sich an dieser die TV-Rechte gesichert. Wie es von hier aus weitergeht, das hält man aktuell noch reichlich vage. Mehrere Staffeln sollen es aber schon werden, wie Amazon bekanntgab. Mitmischen werden neben den Amazon Studios, die für die Inhouse-Produktion hauptsächlich verantwortlich sind, zudem Tolkien Estate and Trust, der Verlag HarperCollins und New Line Cinema.

Dass viele Köche nicht zwangsläufig den Brei verderben müssen, dürfen die Beteiligten dann frühestens ab 2018 unter Beweis stellen, wenngleich ein Drehbeginn oder gar ein Ausstrahlungstermin noch nicht angekündigt wurde. Ist das Format, das ersten Berichten zufolge handlungstechnisch vor Der Herr der Ringe - Die Gefährten angesiedelt sein wird, erfolgreich, muss sich Amazon aber nicht mit einer einzigen Serie begrüßen. Der Deal umfasst ebenso die Option auf eine potenzielle Spin-off-Serie.

Nun, dann kann die Reise also losgehen. In welche Richtung auch immer. Ein neuer Hit würde Amazon allerdings nicht schaden. Zwar kann sich die Streamingplattform gewiss nicht beschweren, doch die Konkurrenz schläft nicht. Sieht man einmal von Netflix ab, lauern da immer noch Streamingdienste wie CBS All Access, der anstehende Dienst von Disney und weitere network- oder serienspezifische Plattformen.

DVD & Blu-ray

Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel [4 DVDs]Die Sch?ne und das Biest (Live-Action)Bibi & Tina - Tohuwabohu totalGame of Thrones: Die komplette 7. Staffel [Blu-ray]

Horizont erweitern

 	Berühmte Ex-Kinderstars - Teil 2	Lebensmüde oder wie?! Krasse Stunts von echten Hollywood-StarsComicverfilmungen im Wandel der Zeit - Teil IV - Gegenwart und Zukunft

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

12 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.11.2017 | 14:44 Uhr15.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@luhp
Stimmt, da hast du natürlich Recht. Selbst Tolkien wurde ja für seine Darstellung der Orks teilweise kritisiert wenn ich mich richtig erinnere. Bei den Filmen gibt es ja natürlich auch Opfer, auch unter den Menschen, meiner Meinung ist dies aber nicht mit GoT vergleichbar. Die Szene als Boromir mehrere Pfeile abbekomt wäre in GoT bestimmt noch drastischer gewesen.
Auch bei dem zweiten Punkt sind wir einer Meinung. Hier kann die neue Serie natürlich vom Herr der Ringe als Marke/Franchise profitieren - es herrscht ein Bekanntheitsgrad und da wird schon vielleicht von Anfang an ein größeres Budget eingeplant. GoT war was mich betrifft eher unbekannt, die Serien waren natürlich immer noch klasse, doch der Einsatz von CGI wurde immer besser. Die Drachen haben mittlerweile Filmniveau, in Staffel 5 sah der erste Flug von Danerys noch ziemlich unfertig aus.

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 15.11.2017 | 14:21 Uhr15.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 15.11.2017 14:24 Uhr editiert.

@Duck
"Die Filme kamen auch gut ohne fliegende Körperteile aus, die Bücher hatten nie Momente wie GoT"

Da gab es schon ein paar drastische Beschreibungen im "Herrn der Ringe". Zum Beispiel der Kampf in den Minen von Moria, da schreibt Tolkien von einem Ork, dem der Schädel gespalten wird. Und auch Jackson war in seinen Filmen nicht gerade zimperlich, was Enthauptungen und herumfliegende Gliedmaßen betrifft.
Der Unterschied zu GoT: Es handelt sich dabei um Orks und nicht um Menschen. (Was Jackson mitunter Kritik eingebracht hat, weil er beide Völker in dieser Hinsicht nicht als gleichwertig darstellte.) Wenn Jackson den Tod der Menschen ebenfalls so drastisch dargestellt hätte, wären die Filme nicht um ein R-Rating herumgekommen.
Ein R-Rating benötige ich in der Neuverfilmung jedoch ebenso wenig wie du.


"Ich denke wenn wir über GoT reden, dann wohl eher über das Budget."

Hoffen wir es. Eine Tolkien-Adaption darf und sollte schon fantastischer, konservativer und katholischer gehalten werden als GoT oder zum Beispiel auch die Thor-Filme. Es muss nicht jeder Charakter in Graustufen gezeichnet werden und alles in einem politisch-intriganten Geflecht münden. Vor Allem im Silmarillion geht es zu großen Teilen ja darum, welcher Valar, Maia oder Elb jetzt der Schönste und Edelste im Ganzen Land ist, das möchte ich in einer Verfilmung nicht missen. Gleiches gilt für die christlich-angehauchte Schöpfungsgeschichte. Des Weiteren würde ich es als merkwürdig empfinden, wenn man die Charaktere in Mittelerde politisch korrekt mit allen möglichen Ethnien besetzt, das funktioniert bei den MCU-Thor-Filmen, aber meiner Meinung nach weniger bei einer Tolkien-Adaption.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

hekra
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.11.2017 | 13:53 Uhr15.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Christopher Tolkien ist angeblich nicht mehr im Tolkien Estate.

Ich habe irgendwie kein gutes Gefühl dabei...

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 15.11.2017 | 08:07 Uhr15.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@GeneralGrievous
Danke für den Hut.
Wahrscheinlich wird die R-Rated-Fraktion mich nun wieder lynchen, aber meiner Meinung nach braucht Herr der Ringe kein R-Rating! Die Filme kamen auch gut ohne fliegende Körperteile aus, die Bücher hatten nie Momente wie GoT wo ich dachte: "Holy Moly was für ne kranke Sch*****"

Ich denke wenn wir über GoT reden, dann wohl eher über das Budget. Je nachdem welche Geschichte man verfilmt, braucht man ja ziemlich viel CGI - und dies von Anfang an. Drachen, Balrogs, Valar, Maiar, verschiedene Völker - dies kommt alles im Simarillon vor.

GeneralGrievous
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.11.2017 | 21:28 Uhr14.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Nun also offiziell, soso. Erstmal volle Zustimmung an Duck (Hut!).

Abgesehen davon bin ich natürlich auch gespannt, in welcher Zeit diese Serie nun spielen soll. Hat man sich also nun doch mit den Tolkien-Erben geeinigt, oder sehe ich das falsch?

Dass New Line Cinema an Bord ist, finde ich schon mal gut! Mal gucken, ob hinter oder sogar vor der Kamera bekannte Gesichter auftauchen werden. Vorstellen könnte ich es mir schon, allerdings würde es wohl bei kurzen Cameos bleiben, was auch gut ist. Die Geschichte um den einen Ring wurde von PJ bereits erzählt und daran sollte man auch nicht mehr rumdoktorn.

Ich bin mir selbst aber nach wie vor unsicher, ob ich diese Serie überhaupt will. Neugier und gleichzeitig Befürchtungen, dass man "zu viel will".

Frage noch, da ja auch der Vergleich mit GOT aufkam: R-Rating ja/nein?

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.11.2017 | 17:44 Uhr14.11.2017 | Kontakt
Jonesi

@Duck

Du sprichst mir aus der Seele. Eine Serie unmittelbar vor Die Gefährten wäre meiner Meinung nach der falsche Weg. Aber für eine solche Summe könnte das Silmarillion schon drin sein. Und das Silmarillion würde eh nur als Serie funktionieren. Ich bleibe vorsichtig skeptisch, aber ich bin jedenfalls seeehr gespannt.

Duck-Anch-Amun
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.11.2017 | 08:33 Uhr14.11.2017 | Kontakt
Jonesi
2

Ertsmal puuh, keine Neuerzählung. Trotzdem belass ich es erstmal mit Freudensprüngen da für mich weiterhin da vieles schief gehen kann (Schauspieler, Musik, Setting, Erzählweise,...).
Der Begriff VOR Die Gefährten ist auch sehr wage - handelt es sich um eine Neuerzählung des Hobbits? Auch wenn die nicht mehr so gut ankamen (oder ankommen konnten) ist es dafür viel zu früh und auch wenn es manchmal holprig war, die Filme will ich nicht missen.

Die Geschichte zwischen Hobbit und HDR? Ach Leute kommt schon, so viel geben die Anhänge (die PJ zudem schon grozügig nutzte) auch nicht her. Ne Staffel über Gandalf wie er Tage darüber nachforscht was da in Dol Goldur sitzt? Aragon und Legolas die Gollum jagen und dies wahrscheinlich ohne die echten Schauspieler?

Nee, für mich kann es nur um die Geschichte vor dem Hobbit gehen. Das Silmarillon, die Kinder Hurins, der Fall Gondolins, Geschichten in Beleriand (ohne Galadriel, Elrond und Co.) oder der bereits angesprochene Aufstieg Saurons und seinem Verrat. Was ich mir dann erhoffe ist, dass man den Stil beibehält. Sauron sollte schon wie Sauron aus den Filmen aussehen - etwas komplett neues, anderes würde ich nicht wirklich gerne sehen.

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 14.11.2017 | 06:22 Uhr14.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich bin ja mal gespannt. Gut, dass es keine Neuerzählung wird. Ich hoffe, dass man keine Rollen neu besetzen muss, denn ich will um Gottes Willen keinen neuen Gandalf oder Aragorn.

TheOutlaw
Moviejones-Fan
14.11.2017 | 01:35 Uhr14.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2017 01:45 Uhr editiert.

Ich würde es ja begrüßen, wen die Serie noch weit vor dem Hobbit spielen würde und den Aufstieg und Fall von Sauron, sowie die Erschaffung der Ringe thematisieren würde.

Das würde auch den Filmen etwas mehr tiefe verleiten, als einfach nur diese "Sauron ist halt der Dunkle Herrscher und Böse" Geschichte.

Lehtis
Gejagter Jäger
Geschlecht | 14.11.2017 | 00:36 Uhr14.11.2017 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 14.11.2017 00:39 Uhr editiert.

Also vll doch Sillmarillion?
Ich meine "Tolkien Estate and Trust" hat doch gar keine Rechte an HDR und Hobbit. Warum sollten die da im Boot sitzen, wenn nicht deswegen?

Bin auf jeden Fall gespannt und freu mich darauf. Hoffentlich wird es was und hoffentlich passt es mit den bisherigen 6 Filmen zusammen.

-----

Schon krass was in letzter Zeit abgeht. Alle großen Marken sind nun wieder am Start. Ob nun Star Wars (Filme+Serien), Star Trek (Film+Serie), Herr der Ringe (Serie) oder Harry Potter (Film).
Vll holt sich ja jetzt noch irgendein Streaminganbieter Harry Potter ins Boot und macht eine Serie. (Wobei man hier wsl wenn schon die aktuelle Tierwesen Reihe abwarten müsste)


1
2