News (38)FilmdetailsKritikTrailer (6)Bilder (50)Filmabo
Film »News (38)Trailer (6)
Zu ernst, zu zäh: Michael Fassbender kritisiert "Assassin’s Creed"

Zeit zur Flop-Analyse!

Zu ernst, zu zäh: Michael Fassbender kritisiert "Assassin’s Creed"

5 Kommentare - Di, 10.10.2017 von R. Lukas - Es kommt einem so vor, als sei "Assassin’s Creed" bereits in Vergessenheit geraten. Nicht aber bei Michael Fassbender, der einige Verbesserungsvorschläge hätte.

Zu ernst, zu zäh: Michael Fassbender kritisiert "Assassin’s Creed"

20th Century Fox und Ubisoft wünschen sich womöglich, sie könnten die Zeit zurückdrehen und Assassin’s Creed vielleicht nicht ungeschehen, aber besser machen. Dann sähe es für die großen Trilogie-Pläne, die sie vorab hatten, jetzt nicht so düster aus. Die Videospielverfilmung kostete rund 125 Mio. $ und schleppte sich an den Kinokassen weltweit zu 240 Mio. $ - wohl zu wenig für ein Sequel. Chance vertan, und Hauptdarsteller Michael Fassbender glaubt erkannt zu haben, woran es lag.

Sicherlich sei Assassin’s Creed nicht ideal gewesen, räumte er in einem Interview aus dem Frühjahr ein, das erst jetzt online die Runde macht. Fassbender denkt auch, dass es eine verpasste Gelegenheit war, will aber abwarten, was sich Ubisoft als nächstes einfallen lässt. Im Moment weiß er nicht, ob oder wie es weitergehen soll. Er selbst würde eine Fortsetzung unterhaltsamer gestalten, das sei seine Hauptanmerkung dazu. Der erste Film habe sich zu ernst genommen, daher würde Fassbender beim nächsten Mal viel schneller zur Action kommen. Dass Assassin’s Creed quasi drei Anfänge hatte, empfindet er auch als Fehler.

Und hat damit wahrscheinlich nicht ganz Unrecht: Es gab einen Prolog im Jahr 1942, als Aguilar de Nerha in die Bruderschaft der Assassinen aufgenommen wird, dann noch einen, in dem der junge Callum Lynch entdeckt, dass sein Vater seine Mutter getötet hat, und dann noch einen, in dem der erwachsene Callum Lynch auf die Vollstreckung seines Todesurteils wartet. Bis dahin ist einem schon fast die Puste ausgegangen, obwohl die eigentliche Story noch nicht mal begonnen hat.

Quelle: The Playlist

Trailerecke

Der Videoplayer(12610) wird gestartet

Bilder zum Film

Filmgalerie zu "Assassin’s Creed"Filmgalerie zu "Assassin’s Creed"Filmgalerie zu "Assassin’s Creed"Filmgalerie zu "Assassin’s Creed"Filmgalerie zu "Assassin’s Creed"Filmgalerie zu "Assassin’s Creed"

DVD & Blu-ray

Baywatch - Extended Edition [Blu-ray]King Arthur: Legend of the Sword [Blu-ray]Guardians of the Galaxy 2 [Blu-ray]Die Mumie [Blu-ray]Guardians of the Galaxy Vol. 2

Horizont erweitern

Ich komme wieder! Die berühmtesten Filmzitate aller ZeitenDie besten Trickfilme aller ZeitenVom Spiel zum Fantasyfilm: Unser großes "Warcraft"-Special!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

5 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
TamerozChelios
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.10.2017 | 10:27 Uhr11.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Der Film war pure Scheiße. Alles mögliche an Scheiße. Große, dünne, feste, flüssige. Alles falsch gemacht, was man machen konnte. Keine einzige Szene, wirklich keine einzige, kriegt Anerkennung von mir. Wie dumm kann man sein, so einen Film zu produzieren? Und dann wundern warum er nicht ankam bei den Leuten. Fängt bei dem Namen des Charakters an bis hin zum Animus. Habe zwar nur bis Teil 3 gespielt, aber war es nicht immer auf Arabisch, wenn man im Orden aufgenommen wurde? Meine das Aufnahmeritual. Im Film war es auf jeden Fall Latein oder so.

Jeremy Irons hätte man auch durch jemand Unbekannten ersetzen können. Seine Rolle fiel so mikrig und unbedeutend aus.

Ist auf jeden Fall einer der 1/5 Hüten Filmen.

Gute Vorbereitung ist 90% Sieg!

uzuchino
Moviejones-Fan
Geschlecht | 11.10.2017 | 04:52 Uhr11.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich bin mittlerweile der Meinung, das Videospiele, vor allem solch Storylastige wie Assassins Creed, wären im Serienbereich besser aufgehoben als in Filmabteilung.

libse
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.10.2017 | 23:00 Uhr10.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich muß ehrlich gestehen,es wäre gut, wenn das Thema beendet ist, der Film war einfach absolut langweilig, sorry. Und wenn ich so die letzten Spiele der Reihe sehe. wird auch da ein Ende absehbar, da das qualitativ ganz großer Murks war.

Optimus13
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.10.2017 | 21:24 Uhr10.10.2017 | Kontakt
Jonesi

@Beowe

Du hast insofern Recht, dass das Einspielergebnis höher ist als das Budget. Was man aber beachten muss: es geht nochmal eine ordentliche Summe für das Marketing drauf; außerdem bekommt das Studio nur einen Teil der Einnahmen, da die Kinos ja auch Geld verdienen müssen u d somit auch was von der Torte abbekommen. Von China gibts sogar noch weniger für das Studio.

Assassins Creed hätte mindestens 300 Millionen reinholen müssen, um eine Fortsetzung aus finanzieller Sicht auch nur zu rechtfertigen. Davon abgesehen bin ich der Meinung, dass Videospiele Videospiele bleiben sollten. Bei einer Verfilmung bleibt immer zu viel auf der Strecke. wink

Beowe
Moviejones-Fan
Geschlecht | 10.10.2017 | 19:33 Uhr10.10.2017 | Kontakt
Jonesi

Ich fand ihn gut, wurde den Spielen sehr gerecht und ist meiner ansicht nach, neben Silent Hill eine der besten Videospieleverfilmungen. Und ein Sequel wird bestimmt kommen, seine ausgaben hat der Film reingeholt und sogar etwas mehr als 100 Millionen gewinn gebracht, dazu hatte Ubisoft ja auch gesagt das ihnen der Finanzielle erfolg egal sei, es ginnge ihne da nur um die Werbung (Videospiele bringen halt mehr Kohle ein als Filme ;)).