Assassins Creed (2016)

Ein Film von Justin Kurzel mit Michael Fassbender und Marion Cotillard (Original: Assassin’s Creed)

Dein Avatar
Will ich sehen!
Will ich nicht sehenWill ich sehen
Film bewerten
Assassins CreedBewertung

Assassins Creed Inhalt

Verfilmung der vielfach ausgezeichneten Videospielereihe "Assassin's Creed". Durch eine revolutionäre Technologie, die seine genetischen Erinnerungen freischaltet, erlebt Callum Lynch die Abenteuer seines spanischen Vorfahren Aguilar im 15. Jahrhundert. Er findet heraus, dass er von einer mysteriösen Geheimgesellschaft, den Assassinen, abstammt, und eignet sich das Wissen und die Fähigkeiten an, um es in der heutigen Zeit mit der mächtigen Templer-Organisation aufzunehmen.


Der Trailer zum Film

Der Videoplayer(12362) wird gestartet

Filmgalerie zu "Assassins Creed"Filmgalerie zu "Assassins Creed"Filmgalerie zu "Assassins Creed"Filmgalerie zu "Assassins Creed"Filmgalerie zu "Assassins Creed"Filmgalerie zu "Assassins Creed"

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur bei "Assassins Creed" und wer spielt mit?

Uns liegen keine Informationen zur FSK-Freigabe des Films vor.

Horizont erweitern

Teuer bezahlt: Die größten US-Kinoflops aller ZeitenWer bist du an Bord der USS Enterprise?Marvels Mehrfachtäter: Stars mit verschiedenen Comic-Rollen!

Was denkst du?


Login mit Facebook



Mit meinem Login stimme ich den Anmelderegeln zu.

13 Kommentare - Moviejones distanziert sich von Userbeiträgen.
1
2
Cassjo
Moviejones-Fan
Geschlecht | 24.05.2016 | 05:15 Uhr24.05.2016 | Kontakt
Jonesi

Ich war seit jeher Fan der Assassins Creed-Reihe und habe mich durch sämtliche Epochen gekämpft. Hoffentlich wird der Film der Vorlage auch nur ansatzweise mal gerecht.

Ich versuche gerade, den Trailer aus den Augen von jemandem zu sehen, der im Kino sitzt und keines der Spiele je gespielt hat. Da müssten die Bilder recht wirr und konfus wirken, zudem mit sehr mäßiger Musikuntermalung. Aber er wirft auch jede Menge Fragen auf und es bleibt zu hoffen, dass auch Nicht-Fans der Spiele hierbei die Antworten erfahren möchten.

Die Darstellung des Animus mit der mechanischen Unterstützung gefällt mir nicht so, ist aber eben die Freiheit der filmischen Stilisierung. So spielt sich das Eintauchen in die genetische Vergangenheit eben nicht nur im Kopf ab, sondern der Körper wird glaubhaft trainiert, was dann die eventuelle Erweckung der Fähigkeiten glaubhafter erscheinen läßt.

Ich bin gespannt und schraube mir als Einstimmung glatt nochmal alle Spieletrailer rein...

Karamax
Moviejones-Fan
17.12.2015 | 21:12 Uhr17.12.2015 | Kontakt
Jonesi

Ich liebe die Spiele und werde auf jeden Fall in den Film gehen!!!!

luhp92
BOTman Begins
Geschlecht | 25.04.2013 | 18:13 Uhr25.04.2013 | Kontakt
Jonesi

@Janosch

Vor allem ist Altair noch der realistischste von den Assassinen.
Im Venedig des 15. Jahrhunderts, im Unabhängigkeitskrieg(!) und auf Piratenschiffen würde niemand mit so einer weißen Kluft rumlaufen und sich verstecken können, etc.

Bloodraven: "That face you make... look I so old to young eyes?"
Bran: "No. Of course not."
Bloodraven: "I do. Yes, I do. When 900 years old you reach, look as good you will not, hmm?"

Janosch
Sentinel
Geschlecht | 25.04.2013 | 14:26 Uhr25.04.2013 | Kontakt
Jonesi

Ich hoffe, dass es um Altair gehen wird. Ich mag auch Ezio aber Altair ist und bleibt der beste Assassine. Connor mag ich dagegen überhaupt nicht.

Nobody exists on purpose, nobody belongs anywhere, everybody’s gonna die. Come watch TV.

Jonah
Antiheld
Geschlecht | 28.05.2012 | 18:50 Uhr28.05.2012 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 28.05.2012 18:53 Uhr editiert.

Wenn es je ein Spiel gegeben hat das richtig viel Potential für einen Film hat dann Assassins Creed! Ich würde die Handlung an Assassins Creed 3 anlehnen. Ein Assassine der auf Seiten der Amerikaner gegen die Engländer zur Befreiung der Kolonien kämpft, dann aber erkennt dass das keine gute Idee war. Denn die neu entstandene Nation ist nicht besser als die ehemalige Kolonialmacht, im Gegenteil sie treibt die Vernichtung der indianischen Stämme vorran, unterstützt Sklaverei und noch vieles Schlimme mehr. Also stellt er sich auf Seiten der Indianer, wohl wissend das sie und ihre Lebensweise, so wie auch die Lebensweise der Assassinen dem Ende nahe ist. Das hat für mich sehr viel Potential und würde in den richtigen Händen ein wirklich guter Film werden. Allerdings wäre er in USA nicht sonderlich beliebt, denn so viel Kritik vertragen sie nicht!! Einen guten Film wissen die US Amerikaner nur selten zu schätzen!
ComicFan88
Kingsman
Geschlecht | 27.05.2012 | 22:28 Uhr27.05.2012 | Kontakt
Jonesi

Ich kann eigentlich Rinzler07 zustimmen, bisher sind alle größeren Projekte, wie z.B. God of War, Bioshock, und und und, im Sande verlaufen. Und Assassins Creed wird es da wohl nicht anders gehen. Man bräuchte einfach ein Studion, das sich nicht schäut auch den ein oder anderen Dollar mehr zu investieren, damit am Ende ein verfünfitges Ergebnis dabei rauskommt. Und dann müsste noch ein gescheiter Regisseur her, sowie ein überzeugendes Skript und geeignete Darsteller. Alles nicht so einfach mit diesen Videospielverfilmungen...
Ein Ring, sie zu knechten...
Rinzler07
Prae-Alien
Geschlecht | 27.05.2012 | 22:06 Uhr27.05.2012 | Kontakt
Jonesi

@cayman2300
Popularität konnte auch Resident Evil vorweisen, und trotzdem hatte der Film ein eher geringes Budget. Und wie schon gesagt, werden die meisten Produzenten sich von großen Investitionen bezügl. Spieleverfilmungen fernhalten.
cayman2300
Rocker
Geschlecht | 27.05.2012 | 19:11 Uhr27.05.2012 | Kontakt
Jonesi

@Rinzler07

Aber vergiss nicht, dass AC weitaus beliebter und bekannter ist als Prince of Persia. Die Reihe hat eine riesige Fanbase und mit AC III wird sie durch die neue Thematik noch viel, viel größer werden.

Erfolg könnte die Verfilmung haben, aber man muss es richtig machen und bei AC ist es eh nicht das Problem sich eine neue Story auszudenken, denn der Protagonist kann ja aus welcher Zeit auch immmer kommen ;)
Rinzler07
Prae-Alien
Geschlecht | 27.05.2012 | 12:26 Uhr27.05.2012 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.05.2012 13:07 Uhr editiert.

Also, ich bin im Glauben, dass aus dieser Verfilmung nichts wird. Selbst wenn Ubisoft die Rechte richtig verkauft und auch mal ein Projekt zustande kommt, was sehr unwahrscheinlich ist, bleiben immer noch zwei Probleme. Das erste wäre das Drehbuch. Ich meine, bei jeder Spieleverfilmung wurde, mir unbegreiflich, eine neue Story geschrieben (bis jetzt auf Silent Hill, aber da wurde auch sehr viel verändert), die in der Regel kaum bis gar nicht gelungen ist. Und das zweite Problem, welches sogar noch gravierender ist, ist das Budget. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in die Produktion viel Geld hineinfliessen wird, da durch das Beispiel Prince of Persia einige vor grossen Investitionen abgeschreckt sind. Mit der Produktion wollte man ja immerhin bewiesen werden, dass auch Spieleverfilmungen so richtig gut werden können, und trotz den 200 Mio. Budget hat man nur mäßig Erfolg gehabt, was für einige wohl ein Zeichen war, dass man mit Spieleverfilmungen doch nicht so gut verdienen kann. Daher werden in Zukunft wahrscheinlich investitionsmässig so schnell keine Bäume ausgerissen werden. Und bitte, wer würde sich eine Low-Budget-Produktion für Assassins Creed wünschen?
Amokknobi
Fanshee
Geschlecht | 27.05.2012 | 12:21 Uhr27.05.2012 | Kontakt
Jonesi

Dieser Beitrag wurde am 27.05.2012 12:21 Uhr editiert.

@spyromarvel:

jo das würde mich aber auch mal interessieren. ich persönlich denke, es wäre genau die richtige rolle für scott adkins! gönnen würde ich es ihm;)
ehrlich gesagt, könnte ich mir optisch aber auch jake gyllenhall (prince of persia) vorstellen

[b]I dont know, Man. I just...Why did the Pug Life choose me?[/b]


1
2