Mein Filmtagebuch...
Avengers - Infinity War gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

Avengers - Infinity War (2018)

Ein Film von Joe Russo mit Robert Downey Jr. und Chris Evans

Meine Wertung
Ø MJ-User (91)
Mein Filmtagebuch

Avengers - Infinity War Inhalt

Thanos kommt, und alle Avengers so "OHHHHH!"... Da es seine Handlanger nicht gebacken kriegen, ergreift der verrückte Titan nun selbst die Initiative und steigt von seinem galaktischen Thron, um die sechs Infinity-Steine einzusacken. Hat er seinen Handschuh damit bestückt, winkt ihm grenzenlose Macht, während der Galaxie, wie wir sie kennen, der Untergang droht. Das können die mächtigsten Helden der Erde natürlich nicht zulassen, und sie müssen sich ihrem übermächtigen Feind nicht allein stellen - die Guardians of the Galaxy wollen auch mitspielen. Aber werden die gebündelten Kräfte beider Superhelden-Teams ausreichen, um Thanos und seine Armee zu stoppen?

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von Avengers - Infinity War und wer spielt mit?

OV-Titel
Avengers - Infinity War
Format
2D/3D
Box Office
2.048,36 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab zwölf Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
55 Kommentare
Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
09.05.2020 11:37 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.383 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Passend zu unserer Diskussion:
Oftmals sind Fan-Theorien ja sogar besser als die im Film aufgegriffenen Ideen. Schon die damalige Odin/Hela/Infinity Steine-Theorie ist in mein Kanon eingeführt worden. Das Gleiche warum Thanos so lange mit seinem Angriff wartete. Auch diese Idee nun finde ich gut überlegt und sie ergibt Sinn. Natürlich könnte Doctor Strange 2 weitere Erklärungen geben.

Um was geht es? Die Geschehnisse von Thor 3 bis Endgame waren von Strange so geplant. Er war der Schachspieler, welcher die Figuren dorthin bewegte, wo er wollte. Zwar war sein Ziel immer die Erde von Thanos als Bedrohung zu befreien, damit dies aber passiert mussten auch etliche andere Bedrohungen ausgeschaltet werden. U.a. konnte Strange so Thor, Hela, Collector, Hulk, Tony Stark, Vision oder Loki als weitere Berohungen für unsere Erde ausschalten, bevor dann auch Thanos besiegt wurde.
Es würd ein paar Dinge erklären, die viele schon als Plothole ansahen: Warum Strange die Portalsache nicht schon in NY machte? Warum er das Schiff nicht durch ein Portal zur Erde oder Titan brachte? Warum er nur eine Möglichkeit zum Sieg sah, obwohl alleine IW mehrere Möglichkeiten offenbarte? Warum Hulk ausgerechnet bei Strange landet im richtigen Moment als auch Maw dort landet? Warum er Thanos Hand nicht mit einem Portal abtrennte?

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
04.05.2020 14:37 Uhr | Editiert am 04.05.2020 - 14:38 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.383 | Reviews: 33 | Hüte: 522

@PaulLeger
Mich störte es ja so gesehen nie und der Auftritt im Bifröst will ich auch nicht missen. Aber als Leute Endgame aufgrund von "Kleinigkeiten" (u.a. Captain Marvels Doppel-Ex Machina) kritisierten, fiel mir auf, dass man dies auch bei Infinity War kritisieren könnte.

Denn so gesehen ist Thor mit 2 Guardians unterwegs, welche Rocket und Groot mitgeteilt haben könnten, dass sie nach Titan gefolgen sind. Wenn der Bifröst intuitiv handeln würde wie du es beschreibst, wäre Titan zudem möglich gewesen, da Thors Plan ja immer die direkte Konfrontation mit Thanos war.

Wie der Bifröst nun innerhalb von Stormbreaker funktioniert, kann ich nicht sagen. Bisher war es ja so, dass der Bifröst den "allsehenden" Heimdall hatte, der immer wusste wie und wo er Thor transportieren muss. Heimdall nutzt auch seine Kräfte um Hulk zu transportieren - zwar wird es innerhalb der Filme nicht erwähnt, aber wir können ja definitiv davon ausgehen, dass Heimdall von Strange Bescheid weiß. Sicher hat Thor seinem besten Kumpel erzählt, dass die Erde nun ebenfalls einen Magier hat.

Ich denke somit der Bifröst transportiert Thor dorthin, wo er möchte. Weshalb es die Erde ist, ist klar. Warum Wakanda? Zum Einen könnten Thor und Co. die Info bekommen haben, dass Schlachtschiffe sich in der Atmosphäre der Erde befinden. Warum soll Rockets Raumschiff diese Info nicht auffangen? Immerhin bekamen sie ja auch den Notruf der Asen durch die Galaxy mit oder wussten vom Angriff auf Xandar. Zudem wird in der After-Credit-Szene (und selbst in AoS Staffel 5) erwähnt, dass Streitmächte sich über dem afrikansichen Kontinent sammeln.
Zudem wirkt es in Thor 3 so, als könnte der Bifröst auch seine Richtung ändern bzw. man bekommt innerhalb der Reise mit was passiert. Zur Erde transportiert fallen Ihnen die Raumschiffe auf, weshalb sie sich an denen vorbei teleportieren nach Wakanda.

So oder so finde ich eben, dass man jeden Film "kaputt" reden könnte. Natürlich ist es vom Drehbuch gewollt, dass Thor in Wakanda landet um dann in Wakanda zu spät auf Thanos zu treffen. Allerdings kann man dies alles logisch erklären genau wie man erwähnen kann, dass es keinen Sinn ergibt. Wenn man aber solches Meckern auf hohem Niveau betreibt, funktioniert wohl kein Film mehr (siehe Big Bang Theory und die Notwendigkeit von Indiana Jones in Last Cruisade).

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
03.05.2020 23:35 Uhr | Editiert am 03.05.2020 - 23:37 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 428 | Reviews: 3 | Hüte: 59

@ Duck-Anch-Amun

Erstmal danke für den Hut. Verstehe aber nicht wieso er hätte nach Titan kommen sollen, Thor hatte doch überhaupt keine Ahnung, dass auf Titan ein Kampf stattfindet. Er wusste (bzw. dachte) aber, dass zwei Steine auf der Erde sind, ergo würde Thanos auf jeden Fall dort hinkommen, daher war es die logischste Wahl zur Erde zu reisen.

Dass er genau in Wakanda landet, kann man schon eher merkwürdig finden, aber das scheint ja irgendwie der Bifrost selbst steuern zu können, denn wenn ich mich recht erinnere landen die Bifrost-Reisenden ja immer genau dort wo es am praktischsten ist, z.B. der Hulk direkt im Sanctum Sanctorum. Ist länger her, dass ich die beiden ersten Thor-Filme sah, daher weiß ich nicht mehr ob dort die genaue Funktionsweise des Bifrost erklärt wurde, aber es würde mich nicht wundern, wenn seine Magie den Reisenden immer intuitiv an die richtige Stelle des Wunschplaneten bringen würde.

Avatar
Duck-Anch-Amun : : Moviejones-Fan
02.05.2020 17:31 Uhr
0
Dabei seit: 15.04.13 | Posts: 8.383 | Reviews: 33 | Hüte: 522

Da hat PaulLeger eigentlich alles erwähnt, so gesehen hast du natürlich recht TiiN: Es handelt sich bei Infinity War udn Endgame einfach um Meckern auf hohem Niveau. Auch wenn ich selbst die gesamte Thor-Szene ziemlich konstruiert finde (fängt ja schon damit an, dass er nach Wakanda kommt, anstelle von Titan, aber selbst das kann man erklären), so ergibt sie wie PaulLeger schreibt durchaus Sinn.
Mir würde jetzt z.B. ein ähnlicher Film einfallen, wo dies deutlich schlechter ausgearbeitet wurde ( hust Justice League hust ), aber ich lass das jetzt mal sein tongue-out

Im Nachhinein denke ich, dass Thanos schon in GotG 2 das Thema hätte sein müssen. Dann hätte man die Black Order auch besser einfügen können und so Themen wie Visions Verletzung oder Hulks Angst wären in IW nochmals besser erklärbar gewesen.

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
01.05.2020 17:41 Uhr
0
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 428 | Reviews: 3 | Hüte: 59

@ TiiN

Das war von mir überhaupt nicht negativ gemeint, wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass Endgame für mich mehr solcher Probleme aufweist als Infinity War und ich daher nicht überrascht wäre, wenn du nach dessen Sichtung eben noch mehr Kritikpunkte aufzählen würdest. wink

Der eine sieht das eher so, der andere so. Ich finde das legitim und gerade durch unterschiedliche Auffassungen kann erst nen Austausch zustande kommen.

Richtig. Daher freu ich mich schon auf deine Gedanken zu Endgame.

Avatar
TiiN : : Pirat
01.05.2020 16:25 Uhr | Editiert am 01.05.2020 - 16:39 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.733 | Reviews: 127 | Hüte: 297

@PaulLeger

All deine Erklärungen kann ich nachvollzueh und die liefert der Film ja auch - daran mag ich gar nicht rütteln. Aber immer wieder wenn ich den Film sehe, denke ich mir an besagten Stellen: Warum?
Die Erklärungen mögen plausibel sein, aber für mich ist bei jeder dieser Szenen ein Geschmäckle bei: Das hätte man runder verpacken können.

Aber wie schon gesagt will ich den Film gar nicht schlecht machen, er ist echt toll und gehört zu den stärksten im MCU. Meine Bewertung hat sich verglichen zur Erstsichtung gesteigert. Aber auch beim 2. und 3. gucken habe ich immer wieder ein innerliches Kopfschütteln hier und da.

Da bin ich ja schon gespannt was du bei Endgame alles zu meckern haben wirst

Das klingt so negativ und herablassend. Ich mag die Filme sehr, aber wir haben ja kein schwarz-weiß-denken sondern man kann etwas mögen und trotzdem Dinge kritisch anmerken. Der eine sieht das eher so, der andere so. Ich finde das legitim und gerade durch unterschiedliche Auffassungen kann erst nen Austausch zustande kommen. Wäre doch langweilig, wenn alle nur alles abfeiern würden. smile

Ich freue mich jedenfalls heute Abend auf Endgame. smile

Avatar
PaulLeger : : Moviejones-Fan
01.05.2020 16:01 Uhr
1
Dabei seit: 26.10.19 | Posts: 428 | Reviews: 3 | Hüte: 59

@ TiiN

Da bin ich ja schon gespannt was du bei Endgame alles zu meckern haben wirst wink

Trotzdem kurz zu deinen Punkten:

Vision wurde von Corvus Glaive gleich am Anfang hinterrücks durchstochen (in den Comics ist dessen Klinge eine der mächtigsten Waffen überhaupt) und war daher den ganzen Film über geschwächt. Wanda blieb zunächst an Visions Seite, weil sie den Mind Stone sofort zerstören sollte sobald Shuri ihn extrahiert hat, was man als beste Chance im Kampf gegen Thanos sah.

1. Ja, Quill handelt dämlich, aber es widerspricht nicht seiner vorangegangenen Figurenzeichnung. Auch in den Guardians-Filmen wurde Quill als jemand gezeigt, der nicht die hellste Kerze auf der Torte ist und eher emotional als durchdacht handelt, daher steht das durchaus in Einklang zu seiner vorherigen Charakterisierung.

2. Denke der "Kampf" gegen Thanos war deutlich kürzer als 5-10 Minuten. Thanos taucht auf, ca. 10 Helden stellen sich ihm entgegen und jeden davon fegt er binnen Sekunden zur Seite. Da muss man auch bedenken, dass die zweite Hälfte dieser Sequenz wegen des dramatischen Effekts in Zeitlupe abläuft, in Realzeit war Thanos also viel schneller fertig als in der Filmzeit.

Und dass Thor nicht sofort dabei ist, ergibt auch Sinn: Alle anderen Helden haben sich gemeinsam auf die Schlacht vorbereitet und wurden daher mit Ohrstöpseln für den Funkkontakt ausgerüstet, man sieht ja dann auch wie Cap alle per Funk zu seinem Standort ruft als Thanos auftaucht. Da Thor aber erst mitten in der Schlacht dazu gestoßen ist, hatte er natürlich keinen Funkkontakt und hat Caps Durchsage daher nicht mitbekommen (neben Thor ist daher auch Rocket der einzige namhafte Held, der beim Versuch, Thanos zu stoppen, fehlt; Groot war wohl einfach zufällig da).

Ganz davon abgesehen finde ich die Szene so großartig, dass ich ihr selbst eine gewisse Konstruiertheit (die ich wie gesagt aber nicht mal sehe) nicht ankreiden würde. Der ganze Handlungsstrang mit Thor läuft wie die typische Heldenreise ab und endet dann vermeintlich auch so wie diese, indem der Held den Schurken im letzten Moment besiegt. Das wird hier aber wunderschön auf den Kopf gestellt.

Avatar
TiiN : : Pirat
30.04.2020 23:16 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.733 | Reviews: 127 | Hüte: 297

Im Zuge des kürzlichen Posts vom Finale in Endgame habe ich mir Avengers Infinity War erneut angeschaut.

Eine große Schwäche vieler Marvel-Filme wird in diesem Film eine sehr große Stärke. Denn Thanos, von dem man bislang nur wenig sah, ist unglaublich gut geschrieben. Seine Motive sind nachvollziehbar und wenn man möchte durchaus gesellschaftskritisch und lassen sich auf unsere Situation anwenden. Aber das wird dem Zuschauer nicht vorgekaut und so bleibt es jedem frei. Zeitgleich ist Thanos wunderbar animiert und gespielt von Josh Brolin.
Aber nicht nur Thanos funktioniert, sondern es können die vielen Erwartungen welche sich bei den Leuten angesammelt haben endlich bedient werden. So bekommen viele der Avengers wunderbare Szenen und man erhält einen tollen Mix aus Dramaturgie, Leichtigkeit und Witz.

Wieso es für mich trotzdem nicht zu einer noch höheren Bewertung reicht ist die Tatsache, dass der Film seinen Rucksack von 21 Filmen nur schwer schultern kann - denn leider wirkt auch in Infinity War so manches auf mich stark konstruiert. Die mächtigen Helden werden an der kurzen Leine gehalten. Dass der Hulk keine Lust hat nachdem er auf die Fresse bekommen hat, das hat man für mich noch gut verpackt. Aber das Vision 2,5 Stunden lang durch den Film humpelt ohne etwas zu reißen nervt. Insbesondere wo er in Avenger 2 und 2,5 als eine Art Gott dargestellt wurde. Die ebenfalls übermäßig starke Wanda jammert fast komplett an seiner Seite. Immerhin wurde die Sache im Film selbstkritisch angesprochen ("Wo war sie die ganze Zeit?" (sinngemäß)). Neben diesen beiden Figuren, gibt es zwei Szenen die mir beim Gucken keine Ruhe lassen:
1. Die Truppe ist dabei Thanos den Handschuh abzunehmen und Starlord kann sich nicht zusammenreißen. Ja er ist emotional betroffen in den Moment, aber so plump muss man sowas nicht darstellen.
2. Final landet Thanos auf der Erde und kämpft zunächst 5-10 Minuten rum, erst dann kommt der mächtige Thor angeflogen und nietet ihn um.

Der Film liefert zwar für das meiste Erklärungen, aber die überzeugen mich oft nicht. Das macht Infinity War für mich nicht schlecht, er funktioniert trotzdem wunderbar und der Streifen gehört mit zum Besten was das MCU hat. Aber für mich verhindert es trotzdem eine noch höhere Wertung die hier durchaus drin gewesen wäre. Ja, das ist meckern auf hohem Niveau.

Nun freue ich mich, mir morgen Abend Endgame anzuschauen.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
TiiN : : Pirat
12.04.2020 09:47 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 5.733 | Reviews: 127 | Hüte: 297

Ich kann MisfitsFilms verstehen und tendiere inzwischen auch dazu, Infinity War auf den Thron zu setzen. Zum Einen ist er aus dem Marvel Bereich einer der Filme, die wirklich am besten gemacht sind - meiner Meinung nach. Zum andern hat er jedoch durch das offene Ende einen gewissen Vorteil und gewinnt daraus eine Dramaturgie wovon bereits Empire oder Dark Knight profitieren konnten.

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
10.04.2020 22:46 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 2.786 | Reviews: 0 | Hüte: 87

Ich habe mir den Film am 10. April 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

DER beste Marvel Universe Film! Und der erste Teil eines würdigen, krönenden Abschlusses von 10 Jahren

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
27.12.2019 18:25 Uhr | Editiert am 27.12.2019 - 18:26 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 4.259 | Reviews: 22 | Hüte: 218

Ich habe mir den Film am 27. Dezember 2019 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Nun hab ich endlich IW noch einmal gesehen, das letzte Mal war es im Kino.

Ich hab so lange gewartet, ihn erneut zu schauen, weil er mich emotional einfach fertig gemacht hat. Dies wird auch der Grund sein, wieso ich ihn nur ab und zu mal schauen werde.

Zugleich ist es aber auch ein Grund, wieso der Film so stark ist. Viele Verluste, von denen ein paar nie wieder zurückkehren werden.

Und das Ende ist vermutlich der größte Cliffhanger aller Zeiten.

Richtig begeistern konnte mich der Film nicht, da ich ja wusste, was auf mich zukommt. Lokis Tod hab ich übrigens übersprungen. drop

Damals hab ich dem Film 4,5 Hüte gegeben, und nach der Zweitsichtung kann ich diese Punktzahl wieder bestätigen.

So, nun freue ich mich auf Endgame. smile

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Optimus13 : : Sith-Lord
21.11.2019 16:57 Uhr
0
Dabei seit: 09.08.16 | Posts: 1.342 | Reviews: 2 | Hüte: 85

@Kayin und Raven13

Absolute Zustimmung. Infinity War ist genial und in jeder Hinsicht ein Fest. Wie bei dir, Raven13, hat aber auch bei mir Avengers 1 einen besonderen Stellenwert. Müsste ich mich entscheiden, welchen MCU-Film ich am besten finde? Mein Kopf sagt Infinity War, aber mein Herz sagt Avengers 1.

One does not simply walk into Mordor.

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
21.11.2019 16:24 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.817 | Reviews: 30 | Hüte: 294

@ Kayin

Dem kann ich nur beipflichten. Infinity War ist einfach ein extrem starker Film und Beitrag zum MCU. Er sitzt bei mir im Ranking auf Platz 2. Platz 1 ist bei mir immer noch belegt mit dem ersten Avengers-Teil, den ich heute noch grandios finde und der sich für mich am rundesten anfühlt, auch was die Helden und dessen Screeentimes angeht und Loki als Gegenspieler. Aber im Grunde sind beide Filme extrem genial.

MJ-Pat
Avatar
Kayin : : Hollywoodstar
21.11.2019 16:08 Uhr
0
Dabei seit: 11.10.15 | Posts: 2.769 | Reviews: 2 | Hüte: 311

Nachdem ich Endgame runter gewertet habe, muss ich fairerweise dem direkten Vorgänger einen halben Hut mehr geben. Er ist für mich der beste Beitrag des MCUs und zeigt, wie konsequent man doch eine Geschichte erzählen kann. Ich bin heute noch fasziniert, wie gut der Film und seine verschiedenen Handlungsstränge zusammen geführt wurden. Da wird so schnell kein MCU Film ran kommen

Meine Bewertung
Bewertung

"I’ll do my best."

"Your best! Losers always whine about their best. Winners go home and fuck the prom queen."

Avatar
Snips : : Moviejones-Fan
07.09.2019 09:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.11.18 | Posts: 118 | Reviews: 0 | Hüte: 3

So, ein weiteres Mal Infinity War auf dem Beamer geguckt bevor nun die UHD von Endgame dran ist.

Das mich Infinity War gut unterhalten hat und Spaß gemacht hat, sieht man ja an der 4-Sterne Wertung. Ein toller erster Teil für den Abschluß dieses großen Abschnitts des MCU.

Dinge die mich persönlich etwas gestört haben, sind halt kleinere für mich schlecht nachvollziehbare Handlungsteile/-Gründe, aber vor allem wie schnell eigentlich sehr mächtige Charaktere fast zu Statisten degradiert wurden - vor allem Vision und der Hulk. Aber das sind nur vergleichsweise kleine Dinge, die ich nicht unerwähnt lassen möchte, um Ansatzweise zu erklären, was mich von einer noch besseren Wertung abgehalten hat - in einem insgesamt sehr guten Film.

Meine Bewertung
Bewertung
Forum Neues Thema