Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
The First Purge gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

The First Purge (2018)

Ein Film von Gerard McMurray mit Y’lan Noel und Lex Scott Davis

Kinostart: 05. Juli 2018112 Min.FSK16Action, Horror, Krimi, Science Fiction
Meine Wertung
Ø MJ-User (7)
Mein Filmtagebuch

The First Purge Inhalt

Hinter jeder Tradition liegt eine Revolution. Wir werden Zeuge, wie es dazu kam, dass in den USA jährlich zwölf Stunden lang Gesetzlosigkeit herrscht. Willkommen zu der Bewegung, die als simples Experiment begann: der Purge! Um die Kriminalitätsrate für den Rest des Jahres unter ein Prozent zu senken, testen die Neuen Gründerväter Amerikas eine soziologische Theorie und lassen in einer isolierten Gemeinschaft eine Nacht lang den Aggressionen freien Lauf. Doch als die Brutalität der Unterdrücker auf die Wut der Unterdrückten trifft, sprengt der Krawall die Grenzen der Probestadt und breitet sich über die ganze Nation aus.

Zur Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Zur Galerie
Alle News zum Film
Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von The First Purge und wer spielt mit?

OV-Titel
The First Purge
Format
2D
Box Office
136,25 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Freigegeben ab sechzehn Jahren".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
3 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Muggel
19.02.2019 22:21 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 533 | Reviews: 204 | Hüte: 1

"The Purge 4 - The first Purge - Der Beginn einer amerikanischen Tradition" ist spannend geworden und er ist in der ersten Hälfte äußerst interessant, aber in der zweiten Hälfte wird er leider gewaltverherrlichend und es steht leider die Geschichte nicht mehr im Mittelpunkt. Man merkt, dass den Machern die Ideen ausgegangen sind, denn man greift Ideen aus vergangenen Teilen auf. Das man dies tut, ist nicht schlimm, aber die Ideen, die aufgegriffen worden sind, waren in den vergangenen Teilen überraschend, was hier leider nicht gelungen ist. Es gibt manche Momente, die erschreckend sind und der Schock sitzt tief, aber es gibt leider auch Szenen, die extrem vorhersehbar sind. Des Weiteren fehlt noch etwas am Schluss, was am Anfang des Filmes aufgegriffen wird und zwar die Bezahlung.

Die schauspielerischen Leistungen sind in Ordnung. Meiner Meinung nach konnte nur einer so richtig glänzen und zwar der Schauspieler, der den ersten Mord begangen hat. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen und greift nichts an Spannung vorweg, im Gegenteil, sie dient super zum Spannungsaufbau, was auch gut gelungen ist. Die Kamera fängt die Bilder interessant ein und man merkt, dass man sich Gedanken gemacht hat, wie man die Szenen inszenieren möchte.

Man kann sich "The Purge 4 - The first Purge - Der Beginn einer amerikanischen Tradition" anschauen, aber er ist leider der schwächste Teil dieser Reihe. Es leider auch ein Film, wo am wenigsten neue Ideen eingebunden worden sind.

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Halespare4 : : Moviejones-Fan
13.02.2019 07:25 Uhr
0
Dabei seit: 10.02.17 | Posts: 239 | Reviews: 0 | Hüte: 39

Mir hat der Film sehr gut gefallen. Ich finde die Purge Filme alle gut. Was mir hier besonders gut gefallen hat war wie der Drogenboss abgegangen ist. Fand das Ende richtig gut. Von mir gibt es 4 Hüte.

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : I´M BATMAN
03.02.2019 17:03 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 1.375 | Reviews: 9 | Hüte: 56

So, mein 2. Film der Purge Reihe ist The First Purge. Von den 20 Filmen, die man bei Amazon am Freitag für 99 Cent leihen konnte, war dies der einzige ansatzweise interessante. Außerdem stand er eh auf meiner Watchlist.

Ja, es ist ein Purge Film, bzw. der Film, der uns die Anfänge des Purge zeigen sollte. Meine 2 Erwartungen waren also zum einen, dass mir gezeigt wird, wieso es den Purge gibt und zum anderen wollte ich viel gepurge sehen. Punkt 1 wurde erfüllt, allerdings finde ich das Wie so lala. Punkt 2 wurde auch nur zum Teil erfüllt, es gab mir zu wenig gepurge. (Von den Einwohnern).

Mein Problem mit dem Film ist, dass ich es zum einen doof finde, dass extra Söldner angeheuert wurden, um die Menschen zu töten, um den Purge überhaupt landesweit einzuführen.

Zum anderen finde ich, dass der Film...was ist das richtige Wort? Rassistisch? ist?

Denn in diesem Film wird, zumindest aus meiner Sichtweise, mir gezeigt, dass in Staten Island (fast) nur dunkelhäutige Menschen leben. (Ist das wirklich so? Hab keine Ahnung). Ich habe glaube ich keinen einzigen Weißen dort gesehen. Und was noch schlimmer ist, im Film wird ja gesagt, dass das Menschen der Unterschicht sind. Sind also alle Schwarzen die Bösen, die Unterschicht? Soll ich das so verstehen?? Und die Weißen sind aber auch die Bösen, der Präsident, die Doktorin, die Söldner usw? Alles Weiße. Soweit ich mich erinnern kann. Also das gefällt mir gar nicht. Ich hab mal den Regisseur gegoogelt und er ist ebenfalls dunkelhäutig. Daraus ergeben sich für mich 2 Folgerungen. Zum einen: Wieso stellt er "Gleichgesinnte" so schlecht dar? Das verstehe ich nicht. Wenn der Regisseur weiß gewesen wäre, vielleicht. (Was das alles aber auch nicht besser machen würde). Aber das ist er ja nicht...Zum zweiten: Vielleicht will der Regisseur uns damit sagen, dass "Gleichgesinnte" alle in der Unterschicht leben müssen, unterdrückt von den Weißen, die hier im Film ja als die Oberbösewichte dargestellt werden?...Also so oder so gefällt mir das nicht und so etwas gehört auch nicht in diesen Film.

Um wieder zum Film zurück zukommen. Die Darsteller waren klasse, die Story...naja. Die Musik war nicht herauragend...und auch sonst war alles nur ok.

Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

Demnach ist

Meine Bewertung
Bewertung

Whatever it takes!!

Forum Neues Thema