Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.
Mein Filmtagebuch...
John Wick - Kapitel 3 gesehen am  
ReWatch Reminder nicht öffentlich
Bitte logge dich ein...
x

John Wick - Kapitel 3 (2019)

Ein Film von Chad Stahelski mit Keanu Reeves und Laurence Fishburne

Kinostart: 23. Mai 2019131 Min.FSK18Action, Krimi, Thriller
Meine Wertung
Ø MJ-User (30)
Mein Filmtagebuch

John Wick - Kapitel 3 Inhalt

John Wick ist aus zwei Gründen auf der Flucht: Er wird gejagt, weil die Hohe Kammer ein 14 Mio. $-Kopfgeld auf ihn ausgesetzt und weil er gegen die zentrale Regel verstoßen hat, dass im Continental-Hotel nicht getötet werden darf. John hätte schon längst tot sein sollen, doch Winston, der Manager des Continental, hat ihm eine Stunde Gnadenfrist gegeben, bevor er als "Excommunicado" gilt: Mitgliedschaft sowie sämtliche Privilegien und Zugänge zu Unterwelt-Ressourcen entzogen und von anderen Mitgliedern abgeschnitten. Also nutzt John andere Mittel und Wege, um am Leben zu bleiben, während er sich aus New York City herauskämpft.

Cast & Crew

Wer ist der Regisseur von John Wick - Kapitel 3 und wer spielt mit?

OV-Titel
John Wick - Chapter 3 - Parabellum
Format
2D
Box Office
318,32 Mio. $
Der Film erhielt die FSK-Freigabe "Keine Jugendfreigabe".
Filmreihe ansehen
Spannende Filme
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
17 Kommentare
Avatar
StevenKoehler : : Hobbit
21.05.2020 03:48 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.18 | Posts: 1.203 | Reviews: 174 | Hüte: 4

"John Wick - Kapitel 3 - Jede Tat fordert Konsequenzen" ist ein solider Actionfilm geworden. Der ist von den bisher 3 Teilen am schwächsten. Die Story ist leider nicht ganz so gut, denn die Handlung ist doch ziemlich kurz. Dafür bekommen wir Action vom Feisten geliefert. Diese ist hochwertig und man sieht, dass diese zum großen Teil auch handgemacht ist.

Die schauspielerischen Leistungen sind wirklich sehr gut. Die musikalische Begleitung ist außergewöhnlich, wie es aber auch schon bei den Vorgängern der Fall war. Die Kamera ist extrem gut. Man sieht anhand einer Szene, dass man die Bewegung von Actionszenen und ruhige Szenen perfekt drauf hat. Was ich auch loben muss, dass man in den einzelnen Szenen, bei dem miteinander gekämpft wird, recht wenig geschnitten wurde, was für so eine Art Werk nicht so häufig vorkommt. Man sieht auch zum Teil auch das CGI, aber es hat auch Sinn gemacht. Bei den Szenen, welche auch für Stuntmänner und -frauen viel zu gefährlich gewesen sind, kam diese Technik zum Einsatz (Brückenszene). Die Lichtgestaltung hat mir außerordentlich gut gefallen.

Von den 132 Minuten sind vielleicht 40 Minuten Story, zumindest hatte ich das Gefühl. Da hätte man noch dran schrauben können. Sonst kann ich "John Wick - Kapitel 3 - Jede Tat fordert Konsequenzen" empfehlen. Es ist ein Streifen geworden, was mir persönlich großen Spaß gemacht hat, diesen anzuschauen.

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
25.02.2020 06:57 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.602 | Reviews: 27 | Hüte: 272

@ MobyDick

Mag sein, aber das ändert nichts daran, dass Robert Patrick diese Geste zum Kult gemacht hat und dass niemand vor oder nach ihm es jemals besser gemacht hat. Es wirkt so, als WÄRE er tatsächlich ein Terminator. Jeder, der die Geste heute anwendet, muss sich daher zwangsweise mit ihm messen.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
24.02.2020 21:19 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 5.561 | Reviews: 112 | Hüte: 393

Raven13

Das was dich vermeintlich aufgeregt hat, da kann ich dich beruhigen, das ist eine geflügelte Geste, für welche sicherlich Terminator 2 KEIN Copyright hat. Vor allem in Filmen der 1950er bis tief in die 2000er dürfte es den einen oder anderen sehr wirkungsvollen Fingerzeig ähnlichen Kalibers geben. Um den Kreis nach Asien zu schließen, begnüge ich mich, dir den Fight Bruce Lee vs Chuck Norris Nahe zu legen. Auch hier spielt der Finger in Kombination mit dem Bösewicht eine Rolle ;)

Dünyayi Kurtaran Adam
MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
24.02.2020 16:31 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.602 | Reviews: 27 | Hüte: 272

@ luhp92

Okay, ich muss zugeben, dass die Kämpfe in "John Wick 3" in der Tat ein wenig abwechslungsreicher waren als in "John Wick 2". Nichtsdestotrotz ufern die Kämpfe dennoch jedes mal arg aus und dauern mir gefühlt immer viel zu lange.

Eine Sache hat mich übrigens auch etwas gestört:

Der asiatische Attentäter hat in einer Szene am Ende den T-1000 nachgemacht, in dem er versucht hat, den Zeigefinger hin und her zu bewegen und grimmig zu schauen. Tut mir leid, aber wenn man schon eine Kultszene nachmachen will, dann muss man es auch können. Entweder richtig oder garnicht. Das wirkte so dermaßen bekloppt an der Stelle und der Chinese hatte auch überhaupt nicht den Blick von Robert Patrick drauf. Das ist einzigartig und kann niemand nachmachen.

Was ich wiederum lustig fand, war die Szene, wo John sagte:

"Ich brauche Waffen. Jede Menge Waffen."

Er kann es, weil er sich selbst aus Matrix zitiert. smile

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
24.02.2020 00:11 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.888 | Reviews: 142 | Hüte: 452

@Raven13

Interessant, ich empfand das bezogen auf die Action genau andersherum. Da ermüdeten mich Teil 1 & 2 mit den immergleichen Kämpfen und Choreographien, während Teil 3 genügend Abwechslung bot und dabei oft auch das Setting wechselte.

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

MJ-Pat
Avatar
Raven13 : : Desert Ranger
23.02.2020 22:32 Uhr | Editiert am 23.02.2020 - 22:45 Uhr
0
Dabei seit: 13.02.16 | Posts: 2.602 | Reviews: 27 | Hüte: 272

Ich habe mir den Film am 23. Februar 2020 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

"John Wick 3" ist in etwa gleich gut wie "John Wick 2". Er hat seine tollen Momente (nein, nicht die Kämpfe!) und auch seine schlechteren Momente. Als "schlecht" empfinde ich die extrem ausufernden und sich häufig wiederholenden Kämpfe, die praktisch immer recht gleich ablaufen und stark einstudiert und weniger zufällig wirken. Dazu will der Strom der Gegner oftmals überhaupt nicht abnehmen. Und wenn John einem Gegner sichtlich und hörbar den Arm auskugelt, kann exakt dieser Gegner 5 Sekunden später wieder kämpfen, als wäre nichts. Sowas stört den Fluss leider etwas und macht jegliche harte Attacke seitens John dann etwas zunichte.

Die Choreografien sind natürlich top und toll anzusehen, aber leider stellt sich, zumindest bei mir, recht schnell das Gefühl der Übersättigung und Ermüdung ein. Die wirklich tollen Momente des Films sind die, in denen eben NICHT gekämpft, sondern geredet wird, Momente, die der Story und dem Vorankommen dieser dienen. Die ausufernden Kämpfe sind in meinen Augen nur Beiwerk, um das schnell unruhige Publikum von heute bei der Stange zu halten. Mir wären weniger Kämpfe, dafür aber wesentlich ungeplantere und nicht wie einstudiert wirkende Kämpfe lieber gewesen.

Eine weitere Schwäche ist, dass John Wick sich viel zu oft auf den Nahkampf verlässt, obwohl er dies nicht immer nötig hätte. Und störend ist auch, dass er am Ende eine angeblich panzerbrechende Munition für seine Pistole erhält, diese dann aber überhaupt keine Wirkung erzielt. Warum nicht gleich ein Strumgewehr mit 7,62 mm Wolfram-Geschossen oder eine SPAS-15 mit Brennecke-Geschossen oder gar eine AA-12 mit einem Trommelmagazin?

Nichtsdestotrotz hatte ich meinen Spaß mit "John Wick 3" und möchte nun auch gerne wissen, wie es mit der Story weitergeht. John Wick 4 darf aber auch gerne mal noch mehr Story und Dialoge bieten, dafür aber mal weniger Kämpfe und eine vielleicht etwas kürzere Laufzeit von etwa 100 Minuten. Noch einmal muss ich mir John Wick 3 jedenfalls nicht ansehen.

7/10 Punkte - Geringer Wiederschauwert

Meine Bewertung
Bewertung
MJ-Pat
Avatar
Batman76 : : Moviejones-Fan
08.01.2020 21:02 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.11 | Posts: 953 | Reviews: 0 | Hüte: 78

Ich habe mir den Film am 08. Januar 2020 mal wieder angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Immer wieder ein Vergnügen, Mr. Wick!

Meine Bewertung
Bewertung

"With great power comes great responsibility!" Ben Parker

"To boldly go, where no one has gone before!"

"Fortschritt, nicht Perfektion!" Robert McCall

Avatar
Sleeper29 : : Moviejones-Fan
21.12.2019 08:13 Uhr
0
Dabei seit: 09.02.16 | Posts: 187 | Reviews: 1 | Hüte: 12

Ich habe mir den Film am 20. Dezember 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Mir persönlich hat Kapitel 3 nicht mehr ganz so gut gefallen, wie seine beiden Vorgänger. Der Film war mir ein ganz kleines bisschen zu abgedreht. Dafür waren die Kämpfe etwas abwechslungsreicher gestaltet und die Action auch hier einfach toll anzusehen. Das düstere Setting macht Laune, dazu gab es einige neue, spezielle und interessante Ergänzungen in der Charakterauswahl. In Punkten würde ich dem Film 7,5 von 10 geben, daher aufgerundet noch 4 Sterne. Auch Kapitel 3 macht schon Freude und die Geschichte von John Wick bietet Stoff für mehr!

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
12.12.2019 22:41 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.910 | Reviews: 0 | Hüte: 66

Ich habe mir den Film am 12. Dezember 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

John Wick weiter im zu choreographierten "God-Modus", dafür (etwas) mehr Abwechslung. Da ich Teil 2 bei erneuter Sichtung vermutlich locker nen Stern abwerten würde (und den hier ein wenig besser fand) , bekommt er noch (!) 3. Unterhaltsam isser als reine, hübsch anzuschauende (für Wick aber praktisch vollkommen konsequenzlose) Schießbude ja.

Meine Bewertung
Bewertung

Ach komm...

MJ-Pat
Avatar
FlyingKerbecs : : Captain Levi
04.10.2019 17:36 Uhr | Editiert am 04.10.2019 - 18:22 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 3.872 | Reviews: 17 | Hüte: 195

Endlich habe nun auch ich den 3. Teil gesehen.

Der Film war super unterhaltsam und auf dem Niveau der Vorgänger.

Geile Action, viel Brutalität, klasse Darsteller, ein guter Soundtrack, abwechslungsreiche Locations, colle Fights, der Film war teilweise sogar echt lustig.

Halle Berry’s leider nur Lurzauftritt war klasse und ich würde sie gern wieder sehen.

Auch Ian McShane und Laurence Fishburne waren super und ihre Rollen größer als in den/dem Vorgänger/n.

Asia Kate Dillon als Richterin war ein interessanter Charakter und ein Kopfschuss von Wick hätte mich glücklich gemacht...naja, ich muss einfach auf den nächsten Teil hoffen.^^

Wie sich die ganze Geschichte nun entwickelt hat hat mir auch gefallen und ich bin echt gespannt, wie es weiter geht.

Was ich so toll an dieser Welt finde, ist z.B. am Ende als Wick gegen die 2 Asiaten gekämpft hat. Kein stures "Ich bring ihn schnell um" sondern sie haben ihn sogar mit Respekt behandelt. Im Gegenzug hat er das auch und er hat sie sogar leben lassen. So was liebe ich.

Auch der Endfight mit Zero war echt klasse. Zero hätte Wick schnell töten können, tat es aber nicht. Er hat selbst gesagt, er wäre ein Fan von Wick. Und das hat man auch bemerkt. Er hat ihm beim Kämpfen zugeschaut und es wie Level aufgebaut und er war dann der Endgegner. Gefiel mir richtig gut.

Der Kampf mit den Kammer-"Soldaten" war auch mal was anderes. Und Winston sitzt einfach nur da und trinkt seinen Scotch (oder was auch immer.)^^ Zu geil. xD Und auch Charon hat endlich mal was zu tun bekommen und ist zum Glück auch nicht gestorben.

Am Ende als Winston auf Wick geschossen hat, war mMn alles nur Plan. Er hätte ihm auch einfach nen Kopfschuss verpassen können. Bin gespannt, ob das im 4. Teil wirklich Folgen hat.

Dass Fishburnes Charakter nicht tot ist hab ich gehofft.

Die letzte Unterhaltung mit Wick war klasse und lässt auf einen richtig geilen 4. Teil hoffen. laughing

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Operator184 : : Moviejones-Fan
12.08.2019 12:32 Uhr
0
Dabei seit: 05.09.12 | Posts: 201 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich habe mir den Film am 12. August 2019 angeschaut. (Zum Filmtagebuch)

Auch das 3. Kapitel hat mir sehr gut gefallen

Meine Bewertung
Bewertung

Und ob ich wandere im finsteren Tal, fürchte ich kein Unglück. Denn ich trage einen dicken Knüppel und bin die fieseste Mistsau, im ganzen Tal.

MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
22.06.2019 02:27 Uhr | Editiert am 22.06.2019 - 02:28 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 12.888 | Reviews: 142 | Hüte: 452

Im Vergleich mit den beiden Vorgängern eine deutliche Verbesserung, endlich werden die Actionszenen abwechslungsreicher und kreativer choreographiert, zudem profitiert Teil 3 von der Vielzahl an internationalen Settings. Highlights neben Keanu Reeves sind dabei die beiden Hunde von Helle Berry, "Bronn" Jerome Flynn als Master of Coin der Auftragsmörder (lol), Yayan Ruhian und Cecep Arif Rahman aus "The Raid 1 & 2" als schurkische Handlanger sowie Asia Kate Dillon als Richterin, die innerhalb des Hoher Kammer ordentlich aufräumt.

Ein wirklicher Freund von "John Wick" werde ich aber auch mit Teil 3 nicht, mit 132 Minuten ist der Film viel zu lang geraten, sodass die zahlreichen Actionszenen zwischendurch dann doch ermüden. Der Grundton der Actionszenen fiel mir persönlich viel zu humoristisch aus (siehe z.B. der Hauptantagonist) und die noch in Teil 1 als bodenständig und glaubhaft etablierte Auftragsmörder-Unterwelt bewegt sich wie in Teil 2 verstäkrt in abstrusen und unglaubwürdigen Gefilden. Helle Berrys Rolle enttäuscht überraschend, sie stellt im Prinzip lediglich John Wick aus Teil 1 dar, der als gesitteter Mann auf Rachefeldzug ging, weil sein Hund erschossen wurde.

Meine Bewertung
Bewertung

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
ferdyf : : Alienator
31.05.2019 16:04 Uhr
0
Dabei seit: 04.02.13 | Posts: 2.399 | Reviews: 5 | Hüte: 84

Sehr starker Film, hebt sich aber leicht von den zwei Vorgängern ab.

Etwas mehr Komedie und leider auch etwas unglaubwürdiger. Etwas weniger hätte dem Film gutgetan, aber trotzdem starke 4 Hüte

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
29.05.2019 20:27 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 734 | Reviews: 0 | Hüte: 20

Nach dem etwas schwächeren Teil 2 knallt der 3. Teil aber mal wieder richtig. Halle Berrys Hundeschule ist beeindruckend und vor allem Mark Dacascos, der zuletzt bitter abstürzte mit "Showdown in Manila", ist der bisher beste Antagonist der Reihe. Man hat die Geschichte konsequent weitergetrieben, wo ein Action-Höhepunkt den anderen jagt, auch wenn es zum Ende hin etwas monoton wurde. Ich frag mich jetzt schon, was will man in Teil 4 noch bieten? Lassen wir uns überraschen, ich freu mich auf ein Wiedersehen in 2 Jahren!

Meine Bewertung
Bewertung
Avatar
Rafterman : : Moviejones-Fan
29.05.2019 08:20 Uhr
0
Dabei seit: 18.01.17 | Posts: 555 | Reviews: 0 | Hüte: 17

zu empfehlen

Meine Bewertung
Bewertung

Ich sage immer die Wahrheit. Sogar wenn ich lüge!

Forum Neues Thema