Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

John Wick - Kapitel 3

Kritik Details Trailer Galerie News
VerzWickte Jagd

John Wick - Kapitel 3 Kritik

John Wick - Kapitel 3 Kritik
35 Kommentare - 22.05.2019 von Moviejones
Wir haben uns "John Wick - Kapitel 3" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
John Wick - Kapitel 3

Bewertung: 4.5 / 5

Ein optisch wie atmosphärisch herausragender dritter Teil, der einmal mehr beweist, dass Filmreihen nicht zwingend qualitativ abbauen müssen. Keanu Reeves hat in Wick die zweite große Rolle seiner Karriere gefunden und macht einmal mehr eine teuflisch gute Figur. Fans der Reihe werden nicht drum rumkommen, John Wick - Kapitel 3 im Kino zu sehen und wer die ersten beiden Teile noch nicht kennt, sollte das schnell nachholen und wenigstens diesen im Kino erleben. Action vom Feinsten!

John Wick - Kapitel 3 Kritik

Die Zeit läuft und New York ist ein Tollhaus geworden, denn alle Killer sind hinter einem Mann her: John Wick (Keanu Reeves)! Nachdem der die Regeln des Continental gebrochen hat, ist auf ihn ein Kopfgeld in Höhe von mehreren Millionen Dollar ausgesetzt. Seine Überlebenschancen scheinen bei 0 zu sein, aber er wäre nicht John Wick, würde er es seinen Jägern zu einfach machen. Denn wenn sie das Kopfgeld wollen, dann sollen sie es sich auch verdienen...

Trailer zu John Wick - Kapitel 3

John Wick - Kapitel 3 knüpft da an, wo der zweite Teil aufgehört hat. Das Excommunicado läuft und wir waren gespannt, wie dieser irre Ritt ausgeht. Bereits mit den ersten beiden Filmen haben Regisseur Chad Stahelski und Keanu Reeves gezeigt, wie gut die beiden harmonieren und mit diesem Beitrag schaffen sie es sogar, die bereits sehr guten Vorgänger in vielen Szenen in den Schatten zu stellen. John Wick - Kapitel 3 zeigt, wie ernsthaftes, rabiates Actionkino auch im Jahr 2019 funktionieren kann. Dabei sticht dieser Film aber nicht mangels kaum vorhandener Konkurrenz hervor, sondern weil er selbst innerhalb des Genres wie ein glühender Leuchtturm erscheint, der sich nicht hinter den großen Filmen dieses Genres verstecken muss.

Der bereits seit 2014 absurd inszenierten Welt, bleibt man auch bei John Wick - Kapitel 3 treu. Mit der Realität haben die Figuren und Darstellung rein gar nichts zu tun und dennoch funktioniert alles Gezeigte in diesem Kosmos ganz wunderbar. Doch um Realismus geht es auch gar nicht, sondern um knallhart und gut inszenierte Action, die den Begriff auch verdient. Reeves geht förmlich auf in dieser Rolle und wo Möchtegernactionhelden wie Vin Diesel oder Dwayne Johnson immer den starken Mann raushängen lassen für pubertierende Zwölfjährige, ist dies Action der alten Schule, wo Waffen Schmerzen verursachen und Dinge bluten. Sowohl Tempo als auch Spannung werden dabei kontinuierlich gesteigert, bleiben aber auch so überdurchschnittlich hoch.

Obwohl John Wick - Kapitel 3 als direkte Fortsetzung konzipiert ist und viele Elemente aus den bisherigen Filmen bekannt sind, wirkt dieser Film dennoch nicht wie ein Werk, welches sich selbst nur wiederholt. Natürlich ist die Action noch einmal einen ganzen Zacken besser umgesetzt, der Erfolg der Reihe macht dies möglich, dennoch versucht man die Geschichte voranzutreiben, woran alte Figuren wie Winston (Ian McShane) aber auch Neuzugänge verkörpert durch Anjelica Huston und Halle Berry sorgen. Auf der anderen Seite sorgt die erneute Wiedervereinigung von Laurence Fishburne und Reeves für strahlende Gesichter, verkörpern sie gemeinsam die andere und nicht minder stylische Actionreihe Matrix. Sie beide können es noch und stellen dies hier eindrucksvoll unter Beweis.

John Wick - Kapitel 3 sollte man nicht ernstnehmen und als Vorbild taugen die Figuren auch nicht, aber das sollen sie auch gar nicht. Hier soll der Zuschauer in eine abgedrehte Welt entführt werden, in der Gewalt allgegenwärtig ist und man nur daneben sitzt und jubeln kann, ob der gezeigten Szenen. John Wick - Kapitel 3 ist unmoralisch durch und durch, und das ist gut so, denn genau deswegen macht das alles so viel Spaß.

John Wick - Kapitel 3 Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Angel Has Fallen Kritik (Redaktion)

Einmal geht noch

Poster Bild
Kritik vom 23.08.2019 von Moviejones - 13 Kommentare
Angel Has Fallen ist der typische dritte Teil einer Trilogie, die nie als solches konzipiert war. Entsprechend viel Kreativität ist auch in die gesamte Rahmenhandlung geflossen, die man so oder so ähnlich schon gefühlt in ganz vielen Actionfilmen gesehen hat. Zwar ist es immer wieder ...
Kritik lesen »

Midsommar Kritik (Redaktion)

Nie wieder Schweden

Poster Bild
Kritik vom 04.08.2019 von Moviejones - 4 Kommentare
Midsommar gehört zu den Filmen, die vom Geflüster leben, von anschwellender Mundpropaganda und am besten ohne Vorkenntnisse geschaut werden. Wer bis hierher noch keinen Trailer gesehen hat und einen psychischen Teufelsritt der Extraklasse erleben will, der ist im Kino absolut gut aufgehobe...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
35 Kommentare
Avatar
Oberlamer : : Moviejones-Fan
12.06.2019 12:26 Uhr
0
Dabei seit: 28.11.12 | Posts: 637 | Reviews: 0 | Hüte: 13

Ich war gestern im Kino und fand ihn ebenfalls sehr gut. Die Action ist toll in Szene gesetzt und der Eintritt war jeden Cent wert, alleine schon wegen der Hunde wink

Avatar
TiiN : : Goldkerlchen 2019
31.05.2019 09:30 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 4.614 | Reviews: 111 | Hüte: 185

Ich habe mir den Film gestern im Kino angeschaut und wurde wunderbar unterhalten. Die Action ist gewohnt toll und hier und da noch etwas besser als in den Vorgängern inszeniert.

Die Geschichte wurde ebenfalls stimmig fortgesetzt und diverse Schauspieler sorgen für ein tolles Sehvergnügen.

Mich störe nur etwas die Laufzeit. 130 Minuten halte ich für so einen Film einfach zu lang. Da waren mir die knapp 100 Minuten des Erstlings die perfekte Länge für diesen Stil.

Avatar
Nietsewitch : : Moviejones-Fan
23.05.2019 13:34 Uhr
0
Dabei seit: 27.10.14 | Posts: 470 | Reviews: 2 | Hüte: 12

@ Gast

Komisch ich fand den ersten Teil Ok. Der Zweite hatte mich dann aber umgehauen.

Zeit Erwachsen zu werden, und dem Irrsinn den Platz einzuräumen, den er sowieso schon hat.

Avatar
TheUnivitedGast : : Moviejones-Fan
23.05.2019 12:58 Uhr
0
Dabei seit: 27.04.12 | Posts: 491 | Reviews: 0 | Hüte: 11

Man bekommt genau das was man erwarten darf wenn man die Vorgänger kennt. Ich find ihn besser wie den 2ten Teil, der erste ist immer noch mein Favorit.

Weil im Grunde ist es immer wieder das gleiche aber das halt richtig gut...

4 und mit Fanaufschlag 4,5 gehen voll in Ordnung!

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
23.05.2019 11:51 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.525 | Reviews: 46 | Hüte: 146

Moby:

Selbst alles bestens. Sollte das anders geklungen haben: ich war müde, war nicht so gemeint. Wollte nur klarstellen, worauf ich hinauswollte, bevor da jemand anderes noch auf den (von Dir humoristisch gemeinten) Zug aufspringt.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
23.05.2019 11:50 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.868 | Reviews: 0 | Hüte: 66

@MobyDick: Sag ich doch! wink

Ach komm...

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
23.05.2019 11:42 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 55 | Hüte: 281

WiNgZzz

Nee, hast du sicherlich nicht

Ok, dann wieder zur Erklärung, der Satz soll eine Aufzählung unabhängiger Eigenschaften sein sein:

1. wenn unter gute 90er Action-Reisser Nur 48 Stunden und Robocop auftauchen

getrennt durch ein Komma, da jetzt der zweite Punkt kommt, auch wenn er inhaltlich nicht dazu passt

2. als damit qualitativ ähnliche aktuelle Pendants American Assassin und Criminal Squad herhalten müssen

getrennt durch ein abschließendes und

3. zwei Leute nebenbei noch den Film eher in der Stroh-und-Maske Ecke verorten

Meines Erachtens ist hier nichts falsch wink

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
23.05.2019 11:28 Uhr | Editiert am 23.05.2019 - 11:40 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.868 | Reviews: 0 | Hüte: 66

@MobyDick: Dann ist auch von mir alles gut soweit!!

Ich hatte was den Absatz angeht sogar zuerst geschrieben das daran was falsch sei. Dies dann allerdings wieder geändert, da ich erkannt habe, dass mich "als-damit-qualitativ-ähnliche (habe die Bindestriche mal zugefügt, weil dieser Teil ja wie ein Wort zu lesen ist) aktuelle Pendants American Assassin und Criminal Squad herhalten müssen" (ohne falsch zu sein aber) so ganz ohne Betonung einfach irritiert hat!

So. Und mit diesem Absatz habe ich es dann wohl auch nicht "besser" gemacht...

PS: Man könnte jetzt natürlich noch argumentieren, das auch keiner behauptet hat, das diese Filme aus den 90ern stammen, aber das ist natürlich auch nicht ernst gemeint.

Ach komm...

Avatar
ELanchester : : Moviejones-Fan
23.05.2019 10:29 Uhr | Editiert am 23.05.2019 - 10:34 Uhr
0
Dabei seit: 12.12.18 | Posts: 30 | Reviews: 5 | Hüte: 9

Die bisherigen Teile haben sich als brauchbare Kompromissfilme hervorgetan - auch jetzt steht schon der Termin, um sich mit Freunden dieses hirnlose Geballer reinzuziehen. Das muss nicht schlecht sein und bietet das "Ich will auch einfach mal meinen Kopf ausmachen"-Kino für die einen, fragliches Gemetzel für die, die ohne Blut schon nichts mehr fühlen und einen nicht furchtbar hässlichen Film für alle anderen. Der Trailer hat mich immerhin schon mal zum Lachen gebracht. Da von allen Stars durchaus Fotos in Tageslicht existieren, frag ich mich, wann man Miss Berry mal so alt aussehen lässt, wie sie ist. Den Herren wird erlaubt, auch mit sichtlichen 40+ sexy zu sein und der Kontrast in Farbe und Qualität der Ausleuchtung in Shots mit ihr ist schon fast lächerlich.

Ich denke, ich werde bekommen, was ich erwarte - gruppentaugliche Unterhaltung, die später gefahrlos zerrissen werden kann.

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
23.05.2019 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 55 | Hüte: 281

Hehehe, alles nicht ernst gemeint gewesen, aber sei es drum hier nun eine kurze Erläuterung, was ich meinte und Antwort an meine Antwortgeber wink

Allgemein:

Ich wollte nur amüsiert die ganzen Vergleiche in einen Topf werfen, nichts weiter, dabei aber lediglich anmerken, dass einige der genannten alten Filme eben nicht aus den 1990ern sind :-)

WiNgZzz:

Also daher alles gut, nicht ernst nehmen. Zum Satzbau: Meines Erachtens sollte der eigentlich passen, aber ich bin offen für Korrekturvorschläge wink

Silencio:

Alles bestens, s.o. :-)

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Kal-El : : Moviejones-Fan
23.05.2019 09:40 Uhr
0
Dabei seit: 13.03.17 | Posts: 728 | Reviews: 3 | Hüte: 17

Hatte Gestern wirklich Spaß! Die 4,5 Hüte fiinde ich persönlich etwas too much, aber 4 hat der Film sicher verdient. Klar ist die Story flach, der Film hat ja auch nicht die Absicht mit Hamlet-Dialogen zu glänzen. Die Action-Szenen, auch wenn diese jetzt nicht so innovativ oder neu sind, haben es in sich -> Ziel erreicht. Mehr will der Film doch gar nicht sein. Also interpretiert nicht so viel rein.

Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
22.05.2019 23:16 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 1.525 | Reviews: 46 | Hüte: 146

Raven:

Wobei die GTA-Reihe ja den Anspruch an sich selbst hat, satirisch zu sein, dementsprechend weiß ich nicht, ob die sich als Referenz da wirklich lohnt - ich hab da aber auch seit "San Andreas" keinen mehr von gespielt, kann das deshalb auch schwer bewerten. Du sprichst aber ein interessantes Problem an: welche der Zielgruppen ist jetzt intendiert? Will rockstar wirklich erwachsene Spieler ansprechen, oder gehen die ganz bewusst die Route, sich selbst satirisch zu geben, aber eigentlich die Jugendlichen abgreifen zu wollen?

Wolverine:

Sag ich auch über so ziemlich jeden Actionfilm, der Waffengewalt verherrlicht. Ist noch nicht mal eine Frage der Qualität oder des Geschmacks (ich kann auch mit denen meinen Spaß haben, solange sie gut gemacht sind und meine Intelligenz nicht zu sehr beleidigen), aber "erwachsen" ist nun mal was anderes. Manchmal darf man auch den inneren 13-jährigen rauslassen, ohne dass man das gleich verklärt zu großer Kunst stilisieren müsste...

Moby:

Ich hab den Film nicht in der "Stroh und Masken-Ecke" verortet, ich habe einen Vergleich angestellt.

"I know writers who use subtext... and they are all cowards."

Avatar
WiNgZzz : : Moviejones-Fan
22.05.2019 22:16 Uhr | Editiert am 23.05.2019 - 09:30 Uhr
0
Dabei seit: 14.01.11 | Posts: 1.868 | Reviews: 0 | Hüte: 66

@MobyDick: Bin nicht sicher ob ich deinen mMn satzbautechnisch und von der Wortwahl her etwas komplizierten ersten Absatz richtig verstehe, aber weder bei der Frage, noch meiner Antwort darauf ging es um die "Qualität" der dann genannten Filme.

Ach komm...

Avatar
MobyDick : : Moviejones-Fan
22.05.2019 21:58 Uhr
0
Dabei seit: 29.10.13 | Posts: 4.290 | Reviews: 55 | Hüte: 281

Ich sehe schon, da bin ich hier nicht richtig aufgehoben, wenn unter gute 90er Action-Reisser Nur 48 Stunden und Robocop auftauchen, als damit qualitativ ähnliche aktuelle Pendants American Assassin und Criminal Squad herhalten müssen (unter Hutvergabe) und zwei Leute nebenbei noch den Film eher in der Stroh-und-Maske Ecke verorten...

Ich erwarte nicht viel Tiefe, freue mich trotzdem tierisch und sitze Freitag grinsend im Kino

Dünyayi Kurtaran Adam
Avatar
Deathstroke : : Moviejones-Fan
22.05.2019 21:49 Uhr
0
Dabei seit: 15.05.15 | Posts: 280 | Reviews: 0 | Hüte: 5

"Alleine wegen Mark Dacascos ist es wert das Ticket zu lösen."

Hoffentlich kommt er im Film auch gut weg, und ist eine ernstzunehmende Bedrohung für Wick. Sein leitzter Leinwandauftritt war ja eine herbe Enttäuschung.

Forum Neues Thema