Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

47 Meters Down - Uncaged

Kritik Details Trailer Galerie News
Gewohnte Hai-Kost

47 Meters Down - Uncaged Kritik

47 Meters Down - Uncaged Kritik
4 Kommentare - 03.10.2019 von Moviejones
Wir haben uns "47 Meters Down - Uncaged" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
47 Meters Down - Uncaged

Bewertung: 2.5 / 5

Ein Film mit Biss! Hai geht immer! Haidewitzka, was für Zähne! Man könnte viele passende Wortwitze finden, die 47 Meters Down - Uncaged beschreiben, aber wo soll das hinführen? Es ist kein großer Film geworden, weitestgehend auch kein besonders guter, trotz John Corbett, Sophie Nelisse und der Tochter von Stallone. Es ist eine absolut typische Fortsetzung im Tierhorrorgenre mit allen Stärken und Schwächen, die damit einhergehen. Wer auf bissige Haie steht und Filme wie Bait - Haie im Supermarkt oder 47 Meters Down, der wird auch hier über weite Strecken gut unterhalten und die Laufzeit von knapp 90 Minuten sorgt dafür, dass so schnell keine Langeweile aufkommt. Spaß für eine fest definierte Zielgruppe, der Rest bleibt lieber weg.

47 Meters Down - Uncaged Kritik

Eigentlich wollen die Freunde Sasha, Nicole, Alexa und Mia nur einen spannenden Tauchgang machen, als sie auf eine alte versunkene Stadt der Maya stoßen. Die Faszination der Tauchtruppe wandelt sich aber bald in blankes Entsetzen, denn genau der entdeckte Ort birgt jenseits seiner Schönheit ungeahnte Gefahren. Die versunkene Stadt ist das Jagdgebiet von Weißen Haien und die vier Freunde das Buffet, welches es anzuknabbern gilt. Während die Haijagd auf die Truppe beginnt, wird der Sauerstoffvorrat immer knapper. Ein Wettlauf mit der Zeit und ein atemloser Überlebenskampf beginnen...

Trailer zu 47 Meters Down - Uncaged

Hai geht immer und der bissige Hai gehört wohl zu den beliebtesten Jägern, wenn wir uns im Bereich der Tierhorrorfilme bewegen. Dabei braucht es für einen guten Haihorrorfilm nicht viel, was Steven Spielberg einst mit Der Weiße Hai eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Die Urangst des Menschen vorm Wasser und dem, was darin lauert, funktioniert seit eh und je und auch eine mittelprächtige Umsetzung kann Genrefans noch sehr viel Spaß bereiten.

Und diese Betrachtung schien auch für 47 Meters Down - Uncaged gegolten zu haben. Der Anspruch, den teils holprigen Vorgänger besser zu machen, gab es nicht, viel eher ging es darum, einfach eine Fortsetzung präsentieren zu können, nachdem 47 Meters Down 2017 überraschend erfolgreich lief.

Wie es sich für eine ordentliche Fortsetzung gehört, wird einfach die Prämisse des Vorgängers übernommen und alles ein wenig größer aufgezogen. Entsprechend verdoppelte sich das Budget der Produktion, einfach um ein paar Schauwerte mehr zu bieten. Am Grundgedanken hat sich nichts verändert, junge Menschen unter Wasser, Sauerstoffknappheit, Weiße Haie. Reicht. Dazu kommt ein verstärkter Anteil Klaustrophobie.

Die streckenweise ruhige Inszenierung des Vorgängers wurde weitgehend über Bord geworfen, 47 Meters Down - Uncaged ist schneller und actionlastiger geworden. Ansonsten wird überall gewohnte Genrekost geboten, ohne überhaupt mal innovativ zu sein. Die Figuren sind Platzhalter, dem Zuschauer weitgehend egal. Wichtig sind die Haie und wann diese aus dunklen Ecken geschossen kommen. Zwar gibt das Setting mit seinen Tunneln und Höhlen viel her, aber wirklich ausgenutzt wird das Potential nicht.

Entsprechend richtet sich dieser Film auch rein an die Fraktion der Haifans, die auf genau solche Filme stehen und immer wieder hängenbleiben, wenn es mal einen Film mit Haien gibt, der zumindest leicht über das Niveau von Sharknado - Genug gesagt! hinausgeht. Und davon haben wir sogar einige in der Redaktion.

47 Meters Down - Uncaged Bewertung
Bewertung des Films
510
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Maleficent - Mächte der Finsternis Kritik (Redaktion)

Gut gegen Böse?

Poster Bild
Kritik vom 16.10.2019 von Moviejones - 10 Kommentare
Fast könnten wir unsere Kritik von Maleficent - Die dunkle Fee 1:1 kopieren, denn was 2014 auffiel und andererseits auch funktionierte, wird von Disney nun sehr solide fortgeführt. Alles erneut um eine außerordentlich charismatische Angelina Jolie als "böser" Fee ...
Kritik lesen »

El Camino - Ein Breaking Bad Film Kritik (Redaktion)

Jesses abenteuerliche Flucht

Poster Bild
Kritik vom 11.10.2019 von Moviejones - 13 Kommentare
Das Breaking Bad-Universum wächst, nach dem Spin-off Better Call Saul klärt nun der Netflix-Film El Camino - Ein Breaking Bad Film, was mit Jesse Pinkman (Aaron Paul) nach dem Staffelfinale der Mutterserie geschah. Und klärt so manch weitere offene Frage durch Flashbacks. Die sorgen d...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
4 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
luhp92 : : BOTman Begins
04.10.2019 18:36 Uhr
0
Dabei seit: 16.11.11 | Posts: 11.880 | Reviews: 176 | Hüte: 391

Ich mochte "47 Meters Down", der Trailer zu "47 Meters Down: Uncaged" lief vor "Ad Astra" und sah meiner Meinung nach furchtbar aus. Als hätte man Teil 1 um zwei Stufen heruntergedummt. Beinahe hätte ich ein lautes "Och nööö" in den Kinosaal geseufzt, als der Filmtitel eingeblendet wurde und ich realisierte, dass das die Fortsetzung sein soll^^

- "Sie sind ein Erpresser und ein Bandit, Mr. Shatterhand."
- "Willkommen in Amerika!"

Avatar
MisfitsFilms : : Poppy
04.10.2019 10:20 Uhr
0
Dabei seit: 09.07.13 | Posts: 1.861 | Reviews: 0 | Hüte: 55

Haidanei, der Kritik nach genau das was ich will und erwarte. Werde zwar nicht ins Haifischbecken der Kino Betreiber gehen, also noch BISSchen warten bis er in HAI Definition auf BluRay raus schwmmt. Die erste halbe Stunde kann man sicher überspringen, der Rest ist dann hoffentlich trotzdem schön anzusehen laughing

www.reissnecker.com / www.crevest.de / www.primus-concept.com

Avatar
Moviejones : : Das Original
03.10.2019 15:23 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.929 | Reviews: 908 | Hüte: 87

@Kothoga

Dann verpasse besser nicht unser Hasselhoff-Gewinnspiel  wink

Avatar
Kothoga : : Moviejones-Fan
03.10.2019 13:28 Uhr
0
Dabei seit: 05.03.17 | Posts: 681 | Reviews: 0 | Hüte: 16

Hai geht immer, sag ich auch - freu mich auf die Sichtung!

Sharknado hab ich sogar bis Teil 3 ausgehalten, aber nur wegen Hasselhoff! wink

Forum Neues Thema