Moviejones.de ist ein kostenloses Angebot, welches sich durch Werbung refinanziert. Adblocker minimieren die Einnahmen monatlich um 40%. Wenn du möchtest, dass wir auch in Zukunft unsere Redakteure bezahlen können, deaktiviere bitte deinen Adblocker.

Du willst dennoch keine Werbung oder diese deutlich minimieren?

Hier mehr erfahren
Moviejones finanziert sich nur über Werbung
Möchtest du MJ helfen, deaktivere bitte deinen Adblocker. Falls du dennoch weniger Werbung sehen willst und das sogar kostenlos, erfährst du hier mehr.

Auslöschung

Kritik Details Trailer Galerie News
Vernichtung und Schönheit

Auslöschung Kritik

Auslöschung Kritik
12 Kommentare - 05.03.2018 von Moviejones
Wir haben uns "Auslöschung" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Auslöschung

Bewertung: 4 / 5

Manchmal ist es schade, in welcher undankbaren Ecke Filme versauern. Nicht, dass Netflix keine Klasse hat, aber das Publikum könnte größer sein, wenn so manchem Film auch noch ein Kinolauf spendiert werden würde. So geschehen mit Auslöschung, der in den USA nur limitiert veröffentlicht wurde und in Deutschland am 12. März bloß auf Netflix erscheint.

Auslöschung Kritik

Lena (Natalie Portman), eine erfahrene Biologin, muss miterleben, wie ihr Partner Kane (Oscar Isaac) bei einer überaus geheimen Militärexpedition verschwindet - um dann viele Monate später aufzutauchen und zu kollabieren. Die ehemalige Soldatin möchte erfahren, was Kane zugestoßen ist und schließt sich einer weiteren Mission an. Diese führt in eine obskure Area X, welche zuvor von ihrem Mann und anderen Soldaten betreten wurde. Gemeinsam mit Dr. Ventress (Jennifer Jason Leigh), der Physikerin Josie (Tessa Thompson) sowie zwei weiteren Frauen begibt sich Lena in unbekanntes Gebiet, ohne zu wissen, was ihren Vorgängern zugestoßen ist und was das Team erwartet...

Trailer zu Auslöschung

In unserem Sci-Fi-Ausblick 2018 hatten wir uns noch gefreut, dass der Film die Kinolandschaft in diesem Jahr beleben könnte und schrieben:

Ein guter Roman führt nicht automatisch auch zu einem guten Film, aber die Zutaten von Auslöschung sind einfach zu verlockend, als dass wir daran zweifeln könnten. Die Grundlage bildet die "Southern Reach"-Trilogie von Jeff VanderMeer, eine Mischung aus Horror und Sci-Fi. Adaptiert und verfilmt von Alex Garland, der bei Ex Machina gezeigt hat, dass er außer Drehbücher schreiben auch Regie führen kann. Und dann noch diese Star- und Frauenpower mit Natalie Portman, Tessa Thompson, Jennifer Jason Leigh und Gina Rodriguez als Wissenschaftlerinnen, die ein seltsam surreales, "Area X" genanntes Gebiet untersuchen, wo die Natur verrücktspielt. Ihre Expedition ist die zwölfte, die anderen elf endeten allesamt in mysteriösen Katastrophen...

Und was sollen wir sagen, Auslöschung mag nicht das große Publikum finden, bietet aber tatsächlich so gut wie alle Zutaten für einen spannenden Filmabend, der Sci-Fi, Thrill und Mystery auf wundervolle Art verknüpft. Hört der geneigte Zuschauer üblicherweise "Area X", geht der Puls etwas schneller und das Interesse ist geweckt. So ging es uns vor und so geht es uns auch nach der Sichtung.

Paramount gestand der Romanverfilmung leider nur 40 Mio. Dollar zu und das sieht man bei allen grandiosen Ideen gerade den Effekten an. Ein gewisser Heimkinotouch ist nicht zu verkennen, wohingegen das Casting in Gänze überzeugt. Ob Portman, Thompson, Leigh, Isaac oder Benedict Wong, die Darsteller spielen ihre Rollen perfekt und geben den dramatischen wie auch persönlichen Szenen Tiefe und Ausstrahlung. Der Plot ist dabei zugleich abnorm und faszinierend, ängstigt mit Horror- bzw. Schreckmomenten und fesselt mit dem Unbekannten, dem sich nicht nur die Wissenschaftlerinnen gegenübersehen. Das Ende geht noch mal einen Schritt weiter und bricht mit den Erwartungen, wobei jetzt der Moment gekommen wäre, metaphorische Vergleiche zu ziehen, an Frauen als Lebensspender zu denken, Gebärmutterkanäle und was sonst noch.

Die Farbgewalt der Mutationen und die Ideen für Flora und Fauna ziehen den Zuschauer in ihren Bann und bei all den Zutaten ist es wahrlich schade, dass Auslöschung so ein Nischendasein fristen muss. Regisseur Alex Garland ist es gelungen, erneut mit überschaubarem Budget sowie Cast und auf begrenztem Terrain zu überzeugen und wir möchten gern mehr davon sehen.

Auslöschung Bewertung
Bewertung des Films
810
Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Kritiken

Mission: Impossible - Fallout Kritik (Redaktion)

Schippe drauf & Back to the Roots

Poster Bild
Kritik vom 21.07.2018 von Moviejones - 3 Kommentare
Nachdem die letzten beiden Mission: Impossible-Teile Mission: Impossible - Phantom Protokoll und Mission: Impossible - Rogue Nation der Agenten-Filmreihe mit Tom Cruise wieder Schwung gegeben haben, gelingt Mission: Impossible - Fallout tatsächlich eine Steigerung. Inszenatorisch ein Genuss f&u...
Kritik lesen »

Mamma Mia! Here We Go Again Kritik (Redaktion)

Himmlische Fortsetzung

Poster Bild
Kritik vom 18.07.2018 von Moviejones - 3 Kommentare
Sobald die ersten Töne erklingen, ist man drin im Film und wie vor zehn Jahren versprüht auch Mamma Mia! Here We Go Again dieses wundervolle Sommerflair, untermalt mit vielen grandiosen ABBA-Songs und einer rundum gelungenen Geschichte. Die alte Garde der Darsteller und vor allem die Unbes...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
12 Kommentare
MJ-Pat
Avatar
Lehtis : : Gejagter Jäger
06.03.2018 19:54 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 837 | Reviews: 2 | Hüte: 14

Oh wow, ein Netflix Film der eine gute Bewertung hat. Jetzt bin ich richtig gespannt auf den Film laughing

Avatar
Moviejones : : Das Original
06.03.2018 18:09 Uhr
0
Dabei seit: 15.10.08 | Posts: 1.677 | Reviews: 772 | Hüte: 75

Hi TiiN,

der Film wurde über eine Agentur bereitgestellt.

Avatar
TiiN : : Pirat
06.03.2018 16:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.732 | Reviews: 89 | Hüte: 123

@Moviejones

Was mich bei diesem Film noch interessieren würde ... gab es hier in einem Kino eine Pressevorführung oder hat Netflix die Dinger per Post verschickt oder als Streaming einen Pressebereich eingerichtet?

Avatar
fbLucas59 : : Moviejones-Fan
06.03.2018 08:37 Uhr
0
Dabei seit: 02.12.17 | Posts: 76 | Reviews: 0 | Hüte: 1

Sehr schöne Kritik, auch die von den flmstarts hat richtig reingehauen. Was freue ich mich auf dieses Meisterwerk, hat doch seit "Alien" quasi kaum ein SciFi wieder dermaßen überzeugt und nur gutes von sich hören lassen. Und dann kommt das ganze auch noch auf Netflix, ach wird das ein schöner Abend.

Filmische Grüße, Lucas.

Avatar
Skwibbler : : Moviejones-Fan
06.03.2018 06:02 Uhr
0
Dabei seit: 18.05.11 | Posts: 8 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Ich freue mich auch schon sehr auf den Film! Allerdings muss ich Moviejones widersprechen, was das größere Publikum angeht (wenn dies auf Besucherzahlen bezogen ist). Ex Machina hatte in Deutschland leider nur um die 190000 Besucher. Ich denke auf Netflix werden das einige mehr werden. Es wäre allerdings trotzdem schön den Film im Kino zu schauen : )

Was die Ausstrahlung auf Netflix angeht, war ein Grund dafür, dass der Film dem Filmstudio zu Intelligent und dem durchschnittlichen Kinogängernicht zumutbar ist... Traurig...

Avatar
FoxMulder : : Moviejones-Fan
05.03.2018 22:27 Uhr
0
Dabei seit: 19.02.15 | Posts: 121 | Reviews: 0 | Hüte: 2

Oh, 12. März? Wenn ich letztens richtig gelesen habe, sollte er eigentlich heute bei Netflix verfügbar sein. Dann muss ich wohl noch eine Woche warten -.-

Avatar
MarieTrin : : Mrs. Justice
05.03.2018 21:33 Uhr
0
Dabei seit: 11.09.11 | Posts: 1.680 | Reviews: 26 | Hüte: 35

Bei solch einem Film freut es mich ungemein, mich endlich auch zu den Netflix-Nutzern zählen zu können. Trotzdem hätte ich den Film gerne im Kino gesehen. Die Trailer und die in der Kritik aufgezählten Elemente, wie letztendlich auch die gute Bewertung in der Kritik, lassen auf einen schönen Filmabend hoffen.

Que la loi soit avec toi!

Avatar
Tarkin : : Moviejones-Fan
05.03.2018 20:50 Uhr
0
Dabei seit: 10.10.17 | Posts: 563 | Reviews: 0 | Hüte: 7

Vielleicht kann netflix Garland überreden Teil 2 und 3 der Trilogie auch zu drehen.

MJ-Pat
Avatar
kajovino : : Moviejones-Fan
05.03.2018 19:39 Uhr
0
Dabei seit: 22.10.13 | Posts: 464 | Reviews: 22 | Hüte: 12

Da freut man sich doch auf den 12. März, wenn der Film endlich zur Verfügung steht.

Steht schon seit langer Zeit auf meiner Liste und wird sowas von geschaut.

Ich bin Ironman!
Avatar
TiiN : : Pirat
05.03.2018 19:20 Uhr
0
Dabei seit: 01.12.13 | Posts: 3.732 | Reviews: 89 | Hüte: 123

Freut mich zu lesen smile Die einzige Kritik scheint nun aber zu sein, dass das Budget nicht zu den Ambitionen des Films passt und das daher so ein gewisses Mismatch zum Vorschein kommt? So habe ich das nun aus der Kritik gelesen.

Avatar
YellowEyeDemon : : Moviejones-Fan
05.03.2018 19:02 Uhr
0
Dabei seit: 18.10.14 | Posts: 267 | Reviews: 0 | Hüte: 9

Na das liest sich ja gut.

Avatar
eli4s : : Moviejones-Fan
05.03.2018 18:19 Uhr
0
Dabei seit: 22.02.12 | Posts: 1.875 | Reviews: 29 | Hüte: 44

Na, immerhin kommt er dann schon im März. Auf ein Kino-Release hätte man sicher nochmal ein halbes-dreiviertel Jahr gewartet. Bin gespannt.

Forum Neues Thema