Anzeige
Anzeige
Anzeige

Evil Dead Rise

Kritik Details Trailer News
Komm zu Mami!

Evil Dead Rise Kritik

Evil Dead Rise Kritik
24 Kommentare - 21.04.2023 von Moviejones
Wir haben uns "Evil Dead Rise" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Kritik, ob sich dieser Film lohnt.
Evil Dead Rise

Bewertung: 3.5 / 5

Mit Evil Dead Rise zeigt sich das Kino mal wieder von seinen schaurig-schönen Horrorseiten. Kenner der Filme wissen, was sie erwartet, allen anderen sei gesagt, dass eine hohe Affinität zu Blut in allen möglichen Darreichungsformen von Vorteil wäre. Die Story unterhaltsam, die Besetzung tadellos, so steht einem saftigen FSK-18-Abenteuer nichts im Wege!

Evil Dead Rise Kritik

Beth (Lily Sullivan) besucht ihre ältere Schwester Ellie (Alyssa Sutherland), die als alleinerziehende Mutter dreier Kinder in Los Angeles lebt. Beide haben mit persönlichen Umständen zu kämpfen, doch diese rücken mit Schmackes in den Hintergrund, als ein Erdbeben das abbruchreife mehrstöckige Wohnhaus erschüttert und einen verborgenen Raum freilegt. Dort entdecken die Kinder ein vergilbtes altes Buch, das Buch der Toten, und ein paar Schallplatten. Als Danny (Morgan Davies) diese heimlich abspielt, ahnt er nicht, dass damit eine Beschwörungssequenz uralte Dämonen heraufbeschwört...

Trailer zu Evil Dead Rise

Wer Evil Dead bzw. Tanz der Teufel kennt, ahnt, was einen im Kino erwartet. Evil Dead Rise erhielt von der FSK keine Jugendfreigabe und dieser Entscheidung folgen wir absolut. Nur wenige Minuten vergehen und man findet sich in bestem Gore-Genre wieder. Die einleitende Sequenz macht Mut, für das, was kommt, und Regisseur Lee Cronin lässt die Zuschauer auch nicht lange warten.

Beth, Ellie und die Kinder sind gut gecastet, die Filmverhältnisse schnell geklärt und selbst der anfangs tobende Soundtrack ist ordentlich zusammengestellt. Aber das wird bald zur Nebensache, denn der Film trägt den Namen Evil Dead Rise nicht ohne Grund. Speziell Alyssa Sutherland macht als besessene Mutter einen bleibenden Eindruck und verschreckt nicht nur ihre Gören ein ums andere Mal.

Dabei kommt der Film erfreulicherweise ohne zu viele Jump Scares aus und setzt erwartungsgemäß auf guten, bekannten Splatter. Empfindliche Gemüter werden sich hoffentlich zweimal überlegen, ob sie ein Kinoticket für Evil Dead Rise lösen, denn was hier an Blut, Stichwunden und mehr aufgefahren wird, ist nicht ohne. Die überbordende Brutalität zieht hin und wieder zwar Lacher nach sich, aber das ist nur der Tatsache geschuldet, weil man damit nun mal irgendwie umgehen muss, was da auf der Leinwand präsentiert wird.

Für Kenner derartiger Filme wird Evil Dead Rise wahrscheinlich keinen echten Woweffekt bieten, zu bekannt ist das Schema, außerdem gab es bereits unzählige Slasher mit hohem Blutzoll in den vergangenen Jahrzehnten. Dennoch absolut unterhaltsam für alle, die auf solche Filme stehen, selbst wenn manche Szenen durch Entscheidungen entstehen, bei denen man sich schon etwas an den Kopf fasst. So sehr Beth ihre Nichten und Neffen beschützen mag, etwas trottelig stellt sie sich schon an nach unserem Empfinden.

Für Fans der Materie empfehlen wir Evil Dead Rise uneingeschränkt. Zwar fragen wir uns, a) welche Eltern ihren Kindern erlauben, in solchen Filmen mitzuspielen und b) welche Chance man anschließend hat, derart blutbesudelt ein Hotelzimmer für eine frische Dusche zu finden bzw. nicht direkt von der Polizei aufgegriffen und für 30 Jahre weggesperrt zu werden. Aber das sind alles beiläufige Gedankenblitzer, denn um Folgen geht es in so einem Film nicht. Da ist man froh, dem Schlimmsten entronnen zu sein, denn alles, was danach kommt, ist bloß Kindergeburtstag!

Wiederschauwert: 70 %

Evil Dead Rise Bewertung
Bewertung des Films
710

Weitere spannende Kritiken

Longlegs Kritik (Redaktion)

"Blair Witch Project" für Gen Z?

Poster Bild
Kritik vom 17.07.2024 von Moviejones - 4 Kommentare
In den USA hat Longlegs mit einem Einspielergebnis von rund 22 Mio. US-Dollar ein für einen Indie-Horrorfilm fantastisches Startwochenende hingelegt, was in erster Linie auf die geniale Marketingkampagne zurückzuführen ist. Die ersten kurzen Teaser, die in den sozialen Medien schnell ...
Kritik lesen »

To the Moon Kritik (Redaktion)

Mondwärts mit Herz

Poster Bild
Kritik vom 16.07.2024 von Moviejones - 2 Kommentare
Jeder von uns hat seine Feelgood Movies, einige schon seit Jahrzehnten. Hat man Glück, gesellt sich immer mal ein neuer dazu, der uns in tristen oder stressigen Momenten einfach abholt, ohne dass man es immer richtig in Worte fassen kann. To the Moon ist so eine kleine Perle. Kein bombastisches...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Was denkst du?
Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
24 Kommentare
1 2
Avatar
Silencio : : Moviejones-Fan
03.05.2023 12:59 Uhr
0
Dabei seit: 17.08.17 | Posts: 2.429 | Reviews: 54 | Hüte: 290

Bartleby:

Wahrscheinlich sollen das Schellackplatten sein, die mit einer höheren Geschwindigkeit abgespielt werden müssen. Deshalb drehen die Charaktere die Platten auch per Hand, weil modernere Plattenspieler die Umdrehungen von Schellack nicht mehr unterstützen.

"I am not fucking around here, I believe a well-rounded film lover oughta have something to say about Jean-Luc Godard and Jean-Claude Van Damme."

-Vern

Avatar
Bartleby1604 : : Moviejones-Fan
03.05.2023 10:23 Uhr
0
Dabei seit: 24.11.15 | Posts: 9 | Reviews: 0 | Hüte: 0

Habe den Film gestern auch endlich gesehen. Endlich mal wieder ein guter Horrorfilm, bei dem es ordentlich zur Sache geht. Ich kann mit den ganzen Conjouring, Insidous und Puppenfilmen, oder wie sie alle heißen der letzten Jahre leider nichts anfangen. Bin halt noch ein Kind der 80er Jahre und da darf es schon etwas krasser sein. Hier wird wenigstens ordenlich Kunstblut verbraucht und nicht nur auf sogenannte Jump-Scares gesetzt.

Der Film war wirklich klasse und der Sound im Kino hat gefetzt. Mit fehlt leider etwas der Humor der alten Evil Dead Filme oder der Serie mit Bruce Campbell. Dies hat die Evil Dead Reihe ausgemacht und sich von anderen Horror-Franchises etwas abgehoben.

Die Idee mit dem neuen Necronomicon bzw Buch der Toten war auch ganz interessant und ein neuer Ansatz und sie haben es richtig gut gemacht. Gerade wo Schallplatten wieder modern sind. Auf der Heimfahrt haben wir dann aber doch noch diskutiert, wie es die Aufnahme des Priesters aus dem Jahr 1923 auf die Schallplatten geschafft haben. Die Vinyl-Schallplatte wurde glaube ich 1948 erfunden und es war ja alles im Tresor eingesperrt. Hätte jemand später die Aufnahmen abgespielt und dann auf Vinyl gepresst, hätte das Böse eigentlich wieder entfesselt werden müssen. Eventuell ein Logik-Fehler entdeckt??

Ich würde mich auf ein Wiedersehen mit Ash in einem der nächsten Filme freuen.

Avatar
Lehtis : : Bowser
02.05.2023 10:52 Uhr
0
Dabei seit: 24.08.11 | Posts: 1.813 | Reviews: 6 | Hüte: 73

Mir hat es sehr gut gefallen. Definitiv der beste Evil Dead Horro-Film.

Armee der Finsternis bleibt natürlich außer Konkurrenz, aber das ist ja mehr eine Komödie.

Avatar
John-Dorian : : Moviejones-Fan
01.05.2023 19:04 Uhr
0
Dabei seit: 04.08.18 | Posts: 95 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Ich war am Wochenende nun auch im Kino und was soll ich sagen... ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Handwerklich wirklich top, aber in Sachen Brutalität kommt er nicht an seinen Vorgänger heran. Obwohl ich schon denke, dass er mit 2-3 Szenen das Potential gehabt hätte, aber es kam mir vor, als hätte man sich nicht "getraut" diese auszuschmücken und so schnell wie sie kamen, waren sie dann auch schon wieder vorüber. Aber nichtsdestotrotz hatte ich meinen Spaß und von mir aus dürfen da noch 1-2 Filme folgen smile

Avatar
Aragorn3000 : : Moviejones-Fan
29.04.2023 00:45 Uhr
0
Dabei seit: 16.07.22 | Posts: 11 | Reviews: 0 | Hüte: 0

ne, mit zuviel Lorbeeren Vorschuss rein und leider enttäuscht. Irgendwie sogar 0815. Der Vorgänger um einiges besser.

Avatar
Rotschi : : M. Myers
28.04.2023 22:23 Uhr
0
Dabei seit: 17.12.09 | Posts: 1.540 | Reviews: 6 | Hüte: 53

Gerade herausgekommen. Zwei Dosen Gin Tonic getrunken. Robert Hofmann gibt sogar 9/10 fürs Genre.

Moviejones ne 3,5/5 - da gehe ich schon eher mit. Aber auch mich hat der Film leider nicht abgeholt. Handwerklich top, Sound war auch super. Aber alles andere wirklich maximal handzahm. "Remake" aus 2013 fand ich ich auch hier um längen besser.

Für mein Empfinden maximal ne 6/10. Schade, hab wirklich mehr erwartet.

Avatar
Mxyzptlk : : Moviejones-Fan
27.04.2023 21:40 Uhr | Editiert am 27.04.2023 - 21:41 Uhr
0
Dabei seit: 29.03.16 | Posts: 268 | Reviews: 3 | Hüte: 4

Aaalsoo, hab den Film gesehen. Handwerklich top gemacht, da gibts nix auszusetzen. Aber hat mich nicht abgeholt leider. Joa, brutal schon, aber da fand ich den von Alvarez 2 Stufen krasser. Auch von der Atmosphäre war der Vorgänger um Längen besser. Hätte mir lieber eine Fortsetzung mit Mia gewünscht.

Auch die Darsteller waren mir iwie alle egal. Klar, die vom Vorgänger waren Klischee Figuren von der Stange, jedoch waren die meiner Meinung nach durch die emotionale Verbindung zu Mia und ihrem Bruder "greifbarer", wisst ihr was ich meine?

3 Hüte fürs Genre, 2,5 Hüte Gesamtbewertung

Avatar
Bibo : : Moviejones-Fan
27.04.2023 19:18 Uhr
0
Dabei seit: 30.04.19 | Posts: 371 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Für einen Evil Dead Vertreter, ist er wahrlich sehr handzahm. Da habe ich weit mehr erwartet.

"Zitierst Du da jemanden oder ist das auf dein Steißbein tätowiert?"

Avatar
Stahlking : : Moviejones-Fan
26.04.2023 14:30 Uhr
0
Dabei seit: 23.12.09 | Posts: 212 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Karten sind gekauft...Hier im Astor in Braunschweig gibts bis November immer Montags einen Kinotag.Jeder Film 6,50 Euro das muss man ausnutzen

Avatar
MB80 : : Black Lodge Su
25.04.2023 18:43 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.934 | Reviews: 44 | Hüte: 262

@Moviejones

Weil ich es gerade beim Kermode&Mayos Take Podcast mitbekommen habe... habt ihr bei eurer Pressevorführungen auch eine Käsereibe als PR Geschenk bekommen^^?

"Fanatical legions worshipping at the shrine of my father’s skull."

Avatar
HenryGondorf : : Goldkerlchen 2022
24.04.2023 12:37 Uhr
0
Dabei seit: 20.02.21 | Posts: 946 | Reviews: 5 | Hüte: 37

Freitag Abend ist gebucht, bin heiß drauf.

Warriors, come out to play-ayyy!

Avatar
Stahlking : : Moviejones-Fan
23.04.2023 18:06 Uhr
0
Dabei seit: 23.12.09 | Posts: 212 | Reviews: 0 | Hüte: 4

@Asgrimm86 danke für die Info...Meine Befürchtungen waren wie damals beim Remake von Evil Dead ,dass uns eine Cut Version zur Verfügung steht. Zum Glück es nicht so.

Avatar
Asgrimm86 : : Moviejones-Fan
23.04.2023 17:01 Uhr
0
Dabei seit: 23.03.16 | Posts: 345 | Reviews: 1 | Hüte: 23

@Stahlking

Laut Schnittberichte ist die Kinofassung FSK 18, wie du bestimmt schon weißt. Es handelt sich nach Nachfrage bei WB um die ungeschnittene Fassung.

Ich persönlich freue mich mega auf diesen FIlm. Es gibt bisher keinen schlechten Contant von Evil Dead für mich. Ist natürlich wie immer Geschmackssache.

Ich fand es sogar richtig gut, dass man im "Remake" (man kann sich bestimmt streiten was es jetzt genau ist) komplett auf Humor verzichtet hat und eine andere Richtung einschlug. Die Szene in der es am Ende fucking Blut regnet und der Dämon/die Dämonin von MIa zersägt wird könnte ich mir einrahmen und an die Wand hängen.

Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!

Avatar
Stahlking : : Moviejones-Fan
22.04.2023 19:09 Uhr
0
Dabei seit: 23.12.09 | Posts: 212 | Reviews: 0 | Hüte: 4

Wie sieht es mit der Schnittfassung aus ? Uncut, Cut?

Avatar
MB80 : : Black Lodge Su
21.04.2023 23:22 Uhr
0
Dabei seit: 01.06.18 | Posts: 2.934 | Reviews: 44 | Hüte: 262

So wirds gemacht...^^

Bild

"Fanatical legions worshipping at the shrine of my father’s skull."

1 2
Forum Neues Thema
AnzeigeY