Anzeige
Anzeige
Anzeige

Halloween - Resurrection

Kritik Details Trailer Galerie News
Halloween Resurrection - Der perfekte DVD - Abend Horrorfilm

Halloween - Resurrection Kritik

Halloween - Resurrection Kritik
1 Kommentar - 29.01.2010 von Lauren
In dieser Userkritik verrät euch Lauren, wie gut "Halloween - Resurrection" ist.

Bewertung: 4.5 / 5

Der Film >Halloween Resurrection< handelt vom berühmten Mörder Micheal Meyers, der tot zu sein scheint... doch Micheal Meyers stirbt nie.
Der Film ist grob in drei Teile geteilt.
Zu Beginn befindet man sich in der Psychatrie, wo eine Frau scheinbar unter Medikamenten und immernoch unter einem Schock steht. Tatsächlich plant sie jedoch ihren Ausbruch aus der Klinik. Beim Ausbruch begegnet sie Micheal Meyers, den sie scheinbar erhängt, der sie jedoch dann mit einem Stoß mit dem Messer in den Bauch tötet. Daraufhin fällt sie vom Dach der Psychatrie.
Danach ist von einer TV Reality Show die Rede. Jugendliche sollen Halloween im Haus vom verstorbenen Micheal Meyers verbringen. Doch schon zu Beginn ist an der Sache etwas faul. Um die Reality Show interessanter zu machen und um mehr Einschaltquoten zu bekommen verkleidet sich ein Teammitglied als Micheal Meyers und läuft mit einem Messer durch das Haus. Das Problem: Der echte Micheal Meyers ist ebenfalls im Haus und nicht gerade von den unerwünschten Besuchern erfreut.
Mithilfe von einem Internetfreund, der am Fernsehen die Show verfolgt und mit dem Mädchen im SMS Kontakt steht, gelingt es ihr zu fliehen. Micheal Meyers wird abermals getötet.
Der letzte Teil findet dann in der Pathologie statt, wo Micheal Meyers untersucht werden soll.
Doch: Micheal Meyers stirbt nie!

Der Film überzeugt im großen und ganzen durch eine gute Story und viel Einfallsreichtum. So wurden die verschiedensten Gruppen von Jugendlichen zur TV Show eingeladen. Dies erzeugt natürlich noch einmal speziellere Szenen, wie beispielsweise das Liebesgeplänkel im Keller...
Nach einer Entdeckung von gefakten Totenschädeln wiegen sich die Jungendlichen auf der sicheren Seite...

Der Film ist im großen und ganzen spannnend. Besonders gefallen mir die Stellen, wo Micheal Meyers aus dem Schatten ins Licht tritt und sich dieses in der Messerklinge spiegelt.
Meiner Meinung nach ist der Film besonders gut für Horror DVD-Abende geeignet, wo man sich gerne auch einmal erschrecken kann.

Halloween - Resurrection Bewertung
Bewertung des Films
910
DVD & Blu-ray

Weitere spannende Kritiken

Arthur Weihnachtsmann Kritik

Arthur Weihnachtsmann Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Der naive Sohn Arthur Claus (James McAvoy) wächst in einer Familie auf, die eher sonderbar ist. Denn sein Vater Malcolm (Jim Broadbent) ist der Weihnachtsmann in einer langen Generation der Familie. Doch Malcolm ist inzwischen zu alt Jahr für Jahr um die Welt zu fliegen und Geschenke zu ve...
Kritik lesen »

Ein Junge namens Weihnacht Kritik

Ein Junge namens Weihnacht Kritik

Poster Bild
Kritik vom 05.12.2021 von ProfessorX - 0 Kommentare
Vor langer Zeit lebte der Halbwaise Nikolas (Henry Lawfull) in einem Wald in Finnland. Eines Tages zieht sein Vater Joel (Michiel Huisman) los, um das geheimnisvolle Wichtelgrund zu finden. Nikolas jedoch kann nicht lange bei seiner unsympathischen Tante Carlotta (Kristen Wiig) ausharren und so ents...
Kritik lesen »
Mehr Kritiken
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
1 Kommentar
Avatar
Milana94 : : Moviejones-Fan
08.02.2010 16:58 Uhr
0
Dabei seit: 19.01.10 | Posts: 33 | Reviews: 5 | Hüte: 0
Es ist mir egal, wie gut du den findest: Wir werden nie, ich betone NIE, diesen Film während eines DVD-Abends schauen. Der ist für einen lustigen und für einen schönen Film gedacht. Und wenn du dich auf den Kopf stellst...
Forum Neues Thema
AnzeigeN