Anzeige

Tales from the Loop

Reviews Details Trailer Galerie News
Review "Tales from the Loop" - Das elegantere "Dark"

Tales from the Loop Review

Tales from the Loop Review
3 Kommentare - 29.04.2020 von Moviejones
Wir haben uns "Tales from the Loop" für euch angeschaut und verraten euch in unserer Review, ob sich diese Serie lohnt.
Tales from the Loop

Bewertung: 4.5 / 5

Dezent wurde die neue achtteilige SciFi-Serie Tales from the Loop von Amazon Prime beworben, und das ist sie irgendwie auch: Eine dezente, tiefgründige und elegante Zeireisegeschichte, die zwar das Loop- oder auch Zeitkreis-Thema mit Dark gemein hat, es aber völlig anders als fein gestricktes Artkino-Szenario mit viel Drama und Charme in Szene setzt.

Die Serie von Nathaniel Halpern basiert auf der futuristischen Artwork von Simon Stålenhag und erzählt scheinbar kleine, aber feine Sci-Fi-Abenteuer von Menschen, die über dem titelgebenden Loop leben, einer Maschine, welche die Mysterien des Universums entschlüsseln soll. Und diese Mysterien bilden ein Netzwerk, das tiefgreifender verbunden ist als es zu Beginn den Anschein hat...

Trailer zu Tales from the Loop

Kritik Tales from the Loop

Tales from the Loop sticht wahrlich aus der Masse der SciFi-Serien heraus, man spürt, wie sehr man sich der Stimmung der zugrunde liegenden Artwork nicht nur ästhetisch-visuell, sondern auch inszenatorisch und dramaturgisch annähern wollte. Und das gelingt ziemlich famos. Themen wie Körpertausch, Robotik, Zeitreise, das klingt alles nicht neu, und ja, erinnert hin und wieder auch an Black Mirror, und doch wird all dies so einzigartig verflochten, dass man hier durchaus von einer Perle im SciFi-Ozean sprechen kann.

Das Zusammenspiel von Darstellern, visueller Inszenierung und der Storys ist wunderbar charmant und anrührend, melancholisch und liebevoll wird man immer tiefer in die dramatische Geschichte der Charaktere hineingezogen, die lauter überraschende Wendungen zu bieten hat. Ist der Grundclou einmal klar, ahnt man so manches, aber wie es umgesetzt wird, ist einfach absolut sehenswert und passt irgendwie gerade auch in die Stimmung unserer Zeit.

Flottes Actionfeuer und poppig bunte Bilder, nein, das bietet Tales from the Loop wahrlich nicht, man muss langsame Entwicklungen trotz der Abenteuerhäppchen, Drama und eben Artwork in bewegter Form mögen, um die Serie so hoch wie die werte Autorin schätzen zu können.

Dennoch gelingt es Tales from the Loop, nicht ganz so kompliziert komplex und auch weniger düster zu wirken wie manch andere Zeitreise-Serie, man kann allem gut folgen und bekommt neben der Melancholie auch eine Prise Hoffnung mit auf den Weg. Zumindest erging es uns so. Sehr viel mehr wollen wir gar nicht verraten, unbedingt reinschauen und gern später hier kommentieren, wie euch die Serie gefallen hat. Wir hoffen auf mehr davon!

Tales from the Loop Bewertung
Bewertung des Films
910
Galerie Galerie Galerie
DVD & Blu-ray
AmazonAmazonAmazon

Weitere spannende Reviews

Das Damengambit Review (Redaktion)

"Das Damengambit" - Bezauberndes Schachwunder

Poster Bild
Kritik vom 25.10.2020 von Moviejones - 1 Kommentar
Anya Taylor-Joy als aufstrebende Schach-Weltmeisterin mit Suchtproblemen in den 60er Jahren, das allein sollte schon neugierig machen auf Das Damengambit. Wer wegen des Schachthemas noch zweifelt - diese Netflix-Serie legt euch das Spiel der Könige, in dem sich nun eine Dame behauptet, auf ganz...
Review lesen »

Avatar - Der Herr der Elemente Review

Userreview von FlyingKerbecs

Poster Bild
Kritik vom 18.10.2020 von FlyingKerbecs - 1 Kommentar
Zu meiner absoluten Lieblingsserie und eine der besten Serien aller Zeiten ist eine Kritik längst überfällig und hier ist sie nun, daher viel Spaß beim Lesen. Einführung Ich weiß nicht, seit wann ich die Serie nun schon schaue, Staffel 1 ist Anfang 2005 erschiene...
Review lesen »
Mehr Reviews
Horizont erweitern

Was denkst du?
oder direkt auf MJ registrieren Ich stimme den Anmelderegeln beim Login zu!
3 Kommentare
Avatar
doctorwu1985 : : Moviejones-Fan
30.04.2020 17:32 Uhr | Editiert am 30.04.2020 - 17:55 Uhr
0
Dabei seit: 13.09.15 | Posts: 303 | Reviews: 0 | Hüte: 12

Mir ging es wir RonZo und Winter.

Nach 3 Folgen konnte ich mich noch zu 2 weitern "zwingen", aber da war nichts was mich ansprach (abgesehen von Jonathan Pryce).leider.

Als Graphic-Novel, mit den tollen Zeichnungen, wird es bestimmt funktionieren. Aber die Serie ist noch schwerer zu ertragen als die neue "TwilightZone".

Avatar
RonZo : : Last Jedi
29.04.2020 11:41 Uhr
0
Dabei seit: 07.11.14 | Posts: 983 | Reviews: 4 | Hüte: 68

Ich hab als die Serie releast wurde die ersten 3 Folgen hintereinander durchgeguckt. Audiovisuell echt schick. Den Piloten fand ich richtig stark -aber die 2 anderen Storys echt langweilig obwohl da viel Potenzial drin steckte.

Seitdem keinerlei Ambitionen gehabt die restlichen 5 Folgen zu gucken obwohl die Serie ja überall über den grünen Klee gelobt wird und Jodie Foster bei E08 Regie geführt hat.

Avatar
Winter : : Moviejones-Fan
29.04.2020 11:15 Uhr
0
Dabei seit: 26.07.10 | Posts: 884 | Reviews: 0 | Hüte: 33

STERBENLANGWEILIG!

Es passiert außer kryptischem Rumgesülze gar nichts. Das war nicht mal mit vorspulen zu ertragen.

Forum Neues Thema
Anzeige